BZ Duisburg total lokal unabhängig - 2.Bundesliga 2018/2019 - Live-Spielberichte MSV Duisburg
BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten



 BZ-Sitemap

Sitemap MSV

Spielberichte - Live
Tabelle 2. Bundesliga

               Jetzt wechseln!


          Reisch & Kowalski

 

Saison 2018/2019 - 02. Spieltag, 11.08.2018, 13:00 Uhr
  MSV Duisburg - VfL Bochum 0:2 (0:0)
Geschenkter Freistoß bringt Bochum in Führung, Sam sieht Rot,
Live von Jochem Knörzer, Nico Herbertz + Manfred Schneider (Foto), Statistik Harald Jeschke

Duisburg, 11. August 2018 - 22 Grad und Sonnenschein! Bestes Fußballwetter beim ersten Derby in Duisburg.

1. Halbzeit
Der MSV, traditionell n den blau-weiß gestreiften Trikots, spielt von links nach rechts, Bochum, ganz in Grün, hat Anstoß. Schiedsrichter Christian Dingert hat die Partie angepfiffen.
06. - ein schöner Angriff über Schnellhardt, der nach Doppelpass von links flach an den ersten Pfosten passt, Iljutcenko wird massiv gestört und kommt ins Straucheln. Das Spiel läuft weiter.
13. - Riemann lenkt einen Schuss von Tashchy, in den noch ein Bochumer grätscht, zur Ecke. Die mit einem Freistoß für Bochum endet.
16. -Souza behauptet den Ball im rechten Feld in Höhe des Strafraums, Schnellhardt schaltet sich ein, spielt Stoppelkamp in den Lauf, der eine Ecke herausholt. Diese wird auf Wolze zurückgespielt, der aus 18 Metern abzieht, Riemann steht im bedrohten, im linken Eck und hält sicher.
17. - ein Abpraller landet bei Fröde, der sofort aus 13 Metern abzieht, Riemann steht wieder richtig und hält.
Es ist ein interessantes Spiel, mit guten Spielanlagen auf beiden Seiten.
25. - Flanke von Iljutcenko, der den Ball im Strafraum gleich gegen drei Bochumer behauptet, Tashchys Kopfball geht rechts am Tor vorbei.
29. - Tashchy fällt, ballführend, im rechten Strafraumeck, erst danach kommt der attackierende Bochumer auch an den Ball. Da hätte man ... aber die Pfeife bleibt stumm.
Im direkten Gegenzug ist Kruse frei vor Davari, wird aber rausgedrängt, die Duisburger Nummer eins klärt zur Ecke.

30. - Ball nicht getroffen, aber Tashchy abgeräumt. Auch hier bleibt die Pfeife stumm.
38. - ein schneller Konter über Stoppelkamp, der aus halblinker Position abzieht, das Leder geht über den Kasten der Bochumer.
39. - Wolze setzt einen Schuss diagonal knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
Es ist ein faires Spiel, mit packenden Zweikämpfen und vertretbarer Härte. Schiri Dingert pokert mit den beiden Gelben Karten, gegen Nauber und Tashchy, schon sehr hoch.

Halbzeit

Günter Preuß mit Gattin
Ein Spiel auf Augenhöhe, mit Torchancen, leider ohne eine wirklich zwingende. Warum Schiedsrichter Dingert in diesem intensiv, aber eigentlich fair geführten Spiel zwei Duisburger mit der Gelben Karte bedachte, in vergleichbarer Situation bei den Bochumern stecken ließ, wird leider sein Geheimnis bleiben.

2. Halbzeit
Beide Teams stehen wieder auf dem Rasen, Schiedsrichter Dingert hat die Partie wieder angepfiffen.
48. - Flanke von Wiegel von rechts, Tashchy sinkt in den Kopfball, Riemann springt ins rechte Eck und hält.
Ein verheißungsvoller Auftakt der zweiten 45 Minuten.
53. - einfach lächerlich. Der Linienrichter will ein Foul am Duisburger Strafraum gesehen haben, Schiri Dingert gibt dieser glatten Fehlentscheidung nach und schenkt Bochum einen Freistoß.

55. - 0:1. Und diese Fehlentscheidung hat Folgen. Der Ball rutscht unter der hochspringenden Mauer durch und landet im rechten Toreck.

Davari kommt zwar noch in die Ecke, der Ball hat die Torlinie aber bereits knapp überschritten.
Die Zebras lassen nicht die Köpfe hängen, sondern versuchen Druck auszuüben und ein Tor zu erzielen.
64. - 0:2. Der eingewechselte Ganvoula köpft den Ball unhaltbar für Davari ins Tor. Nauber war nicht nah genug an seinem Mann und sprang unter dem Ball durch.
67. - Wolze geht zu Boden. Schiedsrichter Dingert zeigt ihm Gelb, weil er Stirn an Stirn mit Sam stand. Der Bochumer sieht, nach seinem dann folgenden Kopfstoß, glatt Rot.
Duisburg in Überzahl. Jetzt ist es aber wirklich Zeit für mindestens einen offensiven Wechsel.
Wenn nicht jetzt, wann dann, Herr Gruev?
Spät, erst in der 73. Minute kommt Verhoek auf den Platz, dafür muss Stürmerkollege Iljutcenko runter.
79. - Duisburg gibt nicht auf, Nauber zieht aus halbrechter Position ab, der Ball zischt über den Querbalken.
Die letzten zehn Minuten laufen. Die Zebras rennen an, bekommen das Leder aber kaum auf das Tor.
Vier Minuten Nachspielzeit sind angzeigt.
Auch der Schuss von Stoppelkamp geht knapp neben den rechten Pfosten.

Schlusspfiff
Die Bochumer müssen sich für den Sieg bei Schiedsrichter Dingert bedanken, denn ohne seine Mithilfe wäre die Bochumer Führung nicht gefallen!

 

Davari - Wiegel, Nauber, Neumann, Wolze - Fröde, Schnellhardt - Souza, Stoppelkamp -  Tashchy, Iljutcenko

Riemann - Celozzi, Hoogland, Leitsch, Danilo - Losilla, Tesche - Kruse, Pantovic, Sam - Hinterseer

Tor  Minute   Schütze   Assist   Eingewechselt 
0:1 55. Sam Schiri Dingert MSV 37. Nauber    
0:2 64. Ganvoula   73. Verhoek für Iljutcenko 43. Tashchy    
      78. Sukuta-Pasu für Tashchy 67. Wolze
        80. Gyau für Souza      
               
        VfL     67. Sam
        46. Ganvoula für Pantovic      
        68. Gyamerah für Hinterseer      
90. Perthel für Kruse  
               

SR: Christian Dingert
Assistenten: Christ, Gerach
4. SR: Bokop
Zuschauer: 20.541

 
Davari
Wiegel     Nauber     Neumann     Wolze
Schnellhardt              Fröde
 Souza                   Stoppelkamp     
 Tashchy          Iljutcenko
Aosman     Schmid
Kurz                                           Geipl
Herzel           Lienhardt
Hein                Nachreiner  Rech    Trettenbach    
Labouè