BZ Duisburg total lokal unabhängig - Berichte zum MSV Duisburg
BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten

BZ-Sitemap

               Jetzt wechseln!

          Reisch & Kowalski

 

St. Johann, Tag 9
Durchgebissen, gewonnen und gespielt
Abschied von St. Johann 2018
Jochem Knörzer, Nico Herbertz

St. Johann/Duisburg, 19. Juli 2018 - "Die letzte Einheit, das Spiel gegen Al Sadd, wird richtig hart. Da musst du durch." So Dustin Bomheuer nach dem letzten Vormittagstraining im Sommer-Trainingslager der Zebras. Und Kevin Wolze wollte den ehemaligen Weltstar Xavi an die Kette legen.

Die Mannschaft des MSV hat sich in ihrem letzten Testspiel am Ende des Trainingslagers nicht nur durchgebissen, sie hat einen 4:1-Sieg eingefahren und, was auch die Fans wahrgenommen haben, sie hat Fußball gespielt. Dass Wolze die Fehlstellungen des Torwarts bei seinen beiden Freistoßtoren (aus)genutzt hat, waren noch die Sahnehäubchen auf der Torte.

Auch diese Standards muss man erst einmal so schön verwerten.

MSV-Trainer Ilia Gruev zum Spiel: "Es ist schön, dass wir das Spiel gewonnen haben und auch über 90 Minuten gespielt haben. Man sieht, dass wir auch in einem guten Fitnesszustand sind. Für die Jungs war es schwer, sie hatten gestern noch eine harte Einheit zu absolvieren. Das Einzige, was mich ein wenig ärgert, ist, dass wir ein Gegentor bekommen haben. Ich denke, das werden wir in den nächsten Spielen besser machen. Mit dem Einsatz, der Aggressivität und dem Willen bin ich sehr zufrieden."

MSV-Trainer Ilia Gruev über das Sommer-Trainingslager: "Es war ein sehr gutes Trainingslager. Die Bedingungen, die wir hier vorgefunden haben, waren richtig gut. Niemand hat sich verletzt und alle sind in einem guten Zustand für die Aufgaben in der neuen Saison!"

Auch die Verantwortlichen des SK St. Johann, in deren Stadion der MSV trainierte und spielte, sehen auf eine gute Zeit zurück. Im letzten Jahr hatte der FC Bologna die Platzanlage belegt, Duisburg musste, wie bekannt, auf andere Plätze in der Umgebung, auch mit 20 Kilometer Anfahrt, ausweichen und der SK St. Johann wurde von seiner eigenen Anlage ausgesperrt. In diesem Jahr war es ein freundliches Miteinander, sodass der MSV wohl gerne wiederkommt und auch gerne in St. Johann/Tirol gesehen ist.

MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert zeigt die Richtung an - aufwärts!

Servus St. Johann, wir würden 2019 gerne wiederkommen!