BZ-Home Marode Brücken Baustellen

 

BZ-Sitemap











 

'Berliner Brücke' der A59 gesperrt

A59 update: Sperrung mindestens noch bis nächste Woche
Duisburg, 19. April 2018 - Die A59 in Duisburg bleibt noch mindestens bis zum Beginn der nächsten Woche gesperrt. Das kündigte heute (19.4.) der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen an. Bis dahin müssen noch die entnommenen Materialproben der geschädigten Brücke untersucht und weitere statische Berechnungen angestellt werden.
Der "Meidericher Brückenzug" in Duisburg ist seit Anfang dieser Woche ab dem Kreuz Duisburg in Richtung Norden gesperrt, weil unter der Brücke in der Nacht von Sonntag auf Montag ein LKW und mehrere Fahrzeuge gebrannt haben.
Die aktuellen Untersuchungen der Experten gehen in zwei Richtungen: Zum einen muss geklärt werden, wie die beschädigten Stahlelemente der "externen Vorspannung" der Brücke, die derzeit demontiert werden, neu beschafft und wieder angebracht werden können.
Diese Vorspannung war 2001 installiert worden, um die mittlerweile 60 Jahre alte Brücke belastbarer zu machen. Die Herausforderung hierbei: Die beschädigten Spannglieder gibt es nicht "um die Ecke", sie müssen extra angefertigt werden. Darüber hinaus erwartet Straßen.NRW von seinem Gutachter eine Aussage über den Zustand der eigentlichen Brücke.
Hat der Beton beziehungsweise die innenliegende Stahlbewehrung so stark gelitten durch die Hitzeentwicklung, dass die Brücke ein zusätzliches statisches Problem hat? Dazu gibt es noch keine verlässlichen Aussagen. Unter anderem mit der Stadt Duisburg findet noch in dieser Woche eine Verkehrsbesprechung statt, in der die Gutachterergebnisse, die Auswirkungen und mögliche Verkehrsführungen unter Betrachtung aller denkbaren Szenarien besprochen werden. Anfang nächster Woche sollen die weitere Vorgehensweise und die notwendigen Reparaturen feststehen.

Ampeln an Ausfallstraßen wurden optimiert
Duisburg, 16. April 2018 - Die Sperrung der A59 in Fahrtrichtung Norden führt zu erheblichen Belastungen der innerstädtischen Straßen. Deshalb hat die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Duisburg als Sofortmaßnahme die Ampelprogramme auf den Hauptausfallstraßen, die als Ausweichstrecken für die gesperrt A59 genutzt werden optimiert.

Auf der Mülheimer Straße Richtung  A40, der Wintgensstraße/Meidericher Straße/Emmericher Straße bis zur A42 und der Ruhrorter Straße/Hafenstraße sind die Ampelphasen für den stadtauswärtsfahrenden Verkehr den höheren Verkehrsmengen angepasst worden. Solange die A59 in Fahrtrichtung  Norden gesperrt bleibt, laufen diese optimierten Ampelprogramme.

Die gesamten Verkehrsmengen, die sonst die A59 aufnimmt, können so auf den Stadtstraßen schneller stadtauswärts gelangen. Allerdings muss der komplette Verkehr auf den Ausweichstrecken mit Staus rechnen.  

A59 update : Sperrung in Duisburg mindestens bis Donnerstag
Noch mindestens bis Donnerstagmorgen (19.4.) bleibt die A59 in Duisburg gesperrt. Bis dahin wollen Experten weitere Materialproben vom Stahl und Beton des Brückenzuges entnehmen und untersuchen sowie weitere statische Berechnungen anstellen.
Am Donnerstag will man sagen können, wie die Brücke repariert werden kann und ob wieder Verkehr - zumindest eingeschränkt - in diesem Bereich fließen kann. In der Nacht von Sonntag auf Montag (15./16.4.) haben ein LKW und zwei PKW unter dem Meidericher Brückenzug gebrannt. Dabei ist die Brücke beschädigt worden. Daher sollen die beschädigten Elemente der so genannten Brückenvorspannung so schnell wie möglich entfernt werden. Danach könnte zumindest der Verkehr unterhalb der Brücke, im städtischen Netz, wieder fahren.
Die Autobahn ist aktuell in Richtung Dinslaken ab dem Kreuz Duisburg gesperrt. Die Brückenvorspannung war vor einigen Jahren installiert worden, um die Brücke belastbarer zu machen. Als Umleitung stehen dem Verkehr die A42 und die A3 zur Verfügung. Die Umleitung wird mit dem Roten Punkt ausgeschildert.

A59: Heute Sperrung wegen Brückenschaden schon ab Kreuz Duisburg
Heute Morgen ist die A59 ab dem Kreuz Duisburg in Richtung Norden gesperrt. Weil in der Nacht von Sonntag auf Montag Fahrzeuge unter der Brücke gebrannt hat, ist die Brücke beschädigt. Am Montagvormittag (16.4.) untersuchen Statiker von Straßen.NRW die Brücke. Die Dauer der Sperrung steht noch nicht fest.

Lkw-Brand unterhalb der Berliner Brücke

Duisburg, 16. April 2018 - Heute Nacht um 3:23 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen brennenden Lkw informiert. Unterhalb der A 59 brannte ein mit Holzpaletten beladener Lkw im Bereich der Ladefläche. Beim Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge hatte das Feuer bereits auf zwei weitere dort geparkte Pkw übergegriffen. Ein weiterer PKW wurde durch die Hitze beschädigt.
In den Fahrzeugen befanden sich keine Personen. Zur Bekämpfung wurden drei Strahlrohre vorgenommen und im weiteren Verlauf Löschschaum eingesetzt. Zwei Trupps gingen wegen der Rauchentwicklung unter Atemschutz vor.
Durch den Brand wurden Stahlseile auf einer Länge von ca. 300 m beschädigt, die unterhalb der A 59 abgespannt sind. Ein Prüfstatiker wurde angefordert. Eine Sperrung der A 59 ist im Laufe des Brandeinsatzes nicht erforderlich gewesen.
Insgesamt waren 26 Kräfte der Feuerwehr und ein Rettungswagen vor Ort.
Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz der Feuerwehr konnte um 5:30 beendet werden.