BZ-Home Duisburger Amateure  


 
BZ-Sitemap
 

Archiv







 
 

Testspiele der Löwen-Reserve

SF Hamborn 07 II - TuS Buschhausen 1900 3:0 (2:0)
Trotz drei Toren kein gutes Spiel der Löwen-Reserve

Duisburg, 03. August 2020 - Nach dem 2:2 am Freitagabend beim A-Ligisten TuS Mündelheim kam die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am Sonntagnachmittag zum einem 3:0 Erfolg gegen den TuS Buschhausen 1900. Lag es an der engen Taktung der Spiele oder an den Nachwirkungen des hochsommerlichen Wetters - die Löwen taten sich gegen die eine Klasse tiefer spielenden Gäste aus Oberhausen sehr schwer.

„Das war kein gutes Spiel von unserer Seite“, merkte Löwen-Coach Pierre Schmitz nach der Partie denn auch selbstkritisch an. „Das Gute ist, dass wir die Tore schön herausgespielt und zu Null gespielt haben. Aber es waren immer noch zu viele Missverständnisse im Spiel.“

Diese brachten Buschhausen immer wieder zurück ins Spiel und hätten den Löwen insbesondere im zweiten Durchgang noch das ein oder andere Gegentor bescheren können. „Wir hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn wir ein, zwei Treffer kassiert hätten“, so Pierre Schmitz. „Aber immer konnte noch ein Abwehrspieler oder Keeper Calvin Wilm im letzten Moment die Situation bereinigen.“

Dursun Can brachte die Löwen nach rund einer halben Stunde mit 1:0 in Führung (28.); Neuzugang Noel Wennrich legte kurze Zeit später zum 2:0 nach (32.) und sorgte kurz vor dem Abpfiff für den 3:0 Endstand (88.). Der 18 jährige Mittelfeldspieler kam von der A-Jugend des VfB Speldorf in den Holtkamp und gehörte am Sonntagnachmittag zu den wenigen positiv herausragenden Spielern auf Seiten der Gastgeber. „Ein schneller, guter Spieler. Der macht Hoffnung auf mehr“, lobt Löwen-Coach Pierre Schmitz das Nachwuchstalent.

Daneben machte mit Leon Chalupka ein weiterer Neuzugang eine starke Partie und wusste seinen Trainer erneut zu begeistern. „Leons Zweikampfquote lag heute bei nahezu 100 Prozent“, lobte 07-Coach. Pierre Schmitz. „Von ihm werden wir noch einiges erwarten können.“

Sorgen bereitet dem Hamborner Übungsleiter indes der Ausfall von Kwame Golomb. Der 21 jährige Stürmer, ebenfalls wie Leon Chalupka vom SuS Dinslaken 09 gekommen, musste bereits nach 10 Minuten mit Verdacht auf Bänderriss vom Platz und wird erst einmal auf unbestimmte Zeit ausfallen. Der Neu-Löwe hatte stark begonnen und bot bereits gegen Mündelheim eine starke Leistung. Daher zählt er für Pierre Schmitz zu den wichtigen Offensivkräften des neuen, jungen Kaders: „Kwame ist ein kräftiger, Spieler mit starker Präsenz, den man vorne auch braucht.“

Wir hoffen, dass die abschließende Diagnose nicht zu schlimm ausfällt und wünschen Kwame Golomb gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Am kommenden Sonntag setzt die Löwen-Reserve ihre Testspielreihe fort. Dann ist der B-Ligist TuS Haffen-Mehr zu Gast im Holtkamp. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

SF Hamborn 07 II: Wilm, Chalupka, Kaplan (46. Aktas), Can, Schulze, Wennrich, Jansen (46. Krawczyk), Bilgin, Itmec (46. Cukur), Golomb
TuS Buschhausen 1900: Jahnke (46. Lange), Fergon, Yilmaz, Boudewins (46. Uyanik), Brosowski, Rustici, Soltes, Balsam (46. Spiegel), Felcmann, Huysmann, Sellin
Schiedsrichter: Murat Güclü (Viktoria Beeck)
Tore: 1:0 Can (28.), 2:0 Wennrich (32.), 3:0 Wennrich (88.)
Gelbe Karten: Boudewins (30.), Uyanik (48.), Soltes (55.), Huysmann (78.)
Zuschauer: 30


TuS Mündelheim - SF Hamborn 07 II 2:2 (1:1)
Ersatzgeschwächte Löwen-Reserve erkämpft sich bei starken Gastgebern ein verdientes Remis

Duisburg, 01. August 2020 - Die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 kam am Freitagabend im Testspiel bei der TuS Mündelheim zu einem 2:2 Unentschieden. Mazlum Itmec brachte die Löwen früh mit 0:1 in Führung (6.). Die Mündelheimer drehten durch Pascal Schneider (34.) und Michael Schmack (47., Strafstoß) zwischenzeitlich die Partie. Neuzugang Oumar Barry glich in der 59. Minute für die Löwen zum 2:2 Endstand aus.

Löwen-Coach Pierre Schmitz musste wegen des muslimischen Opferfestes auf einige Akteure verzichten und konnte nur mit einer recht übersichtlichen Truppe im Duisburger Süden antreten. Bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen boten die Hamborner bei stark aufspielenden Gastgebern dennoch eine ansprechende Leistung.

Die starke Anfangsphase wurde denn auch durch das frühe Tor von Mazlum Itmec belohnt (6.). In der Folge gaben die Löwen dann das Spiel phasenweise aus der Hand. Die Folge war der Mündelheimer Ausgleich durch Pascal Schneider etwa eine halbe Stunde später (34.). Der Druck der TuS hielt nach dem Seitenwechsel unvermittelt an. Als dann noch Michael Schmack per Elfmeter die Führung für die Gastgeber markieren konnte, schien das Spiel vollends zu kippen (47.).

Die Hamborner bewiesen jedoch Moral und kämpften sich in die Partie zurück. Zu mehr als dem Ausgleich durch Oumar Barry in der 59. Minute sollte es aber nicht mehr reichen.

Löwen-Coach Pierre Schmitz war dennoch zufrieden: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht gegen einen sehr starken A-Ligisten. Die Tore haben wir schön herausgespielt. Nach der Führung haben wir uns zwar zeitweise das Heft aus der Hand nehmen lassen, sind aber nach dem Rückstand toll wiedergekommen.“

Ein besonderes Lob vom Trainer gab es für Neuzugang Leon Chalupka, der aus der A-Jugend des SuS Dinslaken 09 kam: „Leon hat ein super Spiel gemacht. Das war eine ganz starke Leistung. Der Junge ist ein richtig guter Verteidiger. Da waren insbesondere im Spiel Mann gegen Mann schon sehr gute Ansätze zu erkennen. Von ihm erhoffe mir in der Zukunft noch einiges.“

Unter dem Strich ein gelungener Test, auch wenn es am Ende „nur“ Remis ausging. Der Coach sieht das Team aber auf dem richtigen Weg: „Es war nicht alles perfekt, aber wir sind nach dem Rückstand wiedergekommen und haben noch einmal richtig Druck gemacht. Unter dem Strich kann man sehr zufrieden sein.“

Bereits am morgigen Sonntag geht es für die Löwen-Reserve weiter in der Vorbereitung. Dann gastiert der B-Ligist TuS Buschhausen 1900 im Holtkamp (Anstoß 15.00 Uhr).

TuS Mündelheim
: Worm, Ponczek (45. Totzke), Wisner, Schmack, Schneider, Schmitz (45. Juschka), Jaskulski, Deck, Halverkamps, Artz (45. Fröhlich), Schröder.
SF Hamborn 07 II: Meyer, Krawczyk, Chalupka, Sariyar, Incesu, Schulze (60. Bilgin), Barry, Kara (45.), Itmec.
Schiedsrichter: Emircan Kandemir
Tore: 0:1 Itmec (6.), 1:1 Schneider (34.), 2:1 Schmack (47., Strafstoß), 2:2 Barry (59.)
Gelbe Karte: Wisner (72.)
Zuschauer: 70


SC Glück-Auf Sterkrade - SF Hamborn 07 II 1:1 (1:0)

Duisburg, 24.07.2020 - Pechvogel Ahmet Kanmaz fällt erneut verletzt aus
Im zweiten Test kam die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 am Mittwochabend beim SC Glück-Auf Sterkrade zu einem 1:1 Unentschieden.
In einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Spielhälften brachte Alexander Kühnen die zunächst dominierenden Gastgeber kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung (42.); Dursun Can glich für die im zweiten Durchgang deutlich besser agierende Löwen-Reserve kurz nach Wiederanpfiff zum 1:1 aus (48.).  

Glück-Auf zeigte sich - wie von Löwen-Coach Pierre Schmitz im Vorfeld erwartet - als stärkerer Sparringspartner als zuletzt die Zweitvertretung von Fortuna Bottrop und zeigte der jungen Hamborner Mannschaft erste Grenzen und weiteren Handlungsbedarf auf. Nach zunächst gutem Start in die Partie ließ sich die junge Anfangsformation der Löwen von den Gastgebern zunehmend einschnüren und blieb nach vorne farblos. Kurz vor der Pause gab es dann den nicht unverdienten 0:1 Rückstand durch den Treffer von Alexander Kühnen (42.).

„Die erste Hälfte war einfach zum Vergessen“, zog 07-Coach Pierre Schmitz denn auch ein harsches Zwischenfazit.   Allgemeine Manöverkritik und intensive Einzelgespräche des Übungsleiters mit seinen Schützlingen in der Halbzeit brachten nach dem Wiederanpfiff die erhoffte Trendwende im Hamborner Spiel. „Das war zwar immer noch nicht gut, aber deutlich besser als in der ersten Halbzeit“, befand Pierre Schmitz.  

Sein Team erarbeitete sich nun auch Chancen und kam durch ein Freistoßtor von Dursun Can zum Ausgleich (48.). Zu mehr sollte es für beide Teams dann nicht mehr reichen.  

„Man sollte die Partie nicht überbewerten. Unter dem Strich bin ich ganz zufrieden“, resümierte Pierre Schmitz. „Ich habe den Jungs jedoch klar gemacht, dass man so eine erste Halbzeit nicht spielen kann und darf.“
Es bleibt also noch einiges zu tun für die Löwen.
Besonderes Lob gab es vom Coach für die beiden Innenverteidiger Davut Avsar und Halil Kaplan: „Das waren zwei der wenigen Spieler, die in der ersten Halbzeit versucht haben, Fußball zu spielen und unser Spiel nach vorne hin zu öffnen.“ Daneben hoben sich aus Sicht des Trainers noch Bilazin Cukur und Serkan Bilgin hervor.  

Pechvogel des Tages war Ahmet Kanmaz, der sich bereits kurz nach Spielbeginn verletzte. Der Mittelfeldspieler der Löwen hatte nach seiner langen Verletzungspause aufgrund einer gebrochenen Schulter am letzten Sonntag bereits wieder eine ansprechende Leistung geboten und auch am Mittwochabend stark begonnen. Dann fiel er unglücklich auf seine gerade erst kurierte Schulter und musste später im Krankenhaus untersucht werden.
„Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist, denn Ahmet ist ein richtig guter Spieler, was er bereits bei beiden kurzen Einsätzen jetzt unter Beweis stellen konnte“, sorgt sich Pierre Schmitz. Wir schließen uns dem Wunsch des Trainers an und wünschen Ahmet Kanmaz gute Besserung!  

Am kommenden Sonntag geht es für die Löwen-Reserve weiter im Testspielprogramm. Dann gastiert das Team von Pierre Schmitz bei der gleichklassigen TuS Mündelheim im Duisburger Süden (Anstoß 15.30 Uhr).

SF Hamborn 07 II - Fortuna Bottrop II 5:0 (1:0)

Duisburg, 20. Juli 2020 - Schwungvoller Einstieg der Hamborner Reserve in die Vorbereitung
Gut aufgelegt präsentierte sich die neu formierte Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 zum Auftakt ihrer Testspielreihe am gestrigen Sonntag. Im heimischen Holtkamp kam die Löwen-Reserve zu einem 5:0 Erfolg gegen die Zweitvertretung von Fortuna Bottrop und zeigte sich nach der wochenlangen Zwangspause trotz hochsommerlicher Temperaturen bereits in vielversprechender Form.

Nachwuchstalent Serkan Bilgin (40. und 90. +1) und Kaan Aktas (55. und 88.) trafen jeweils im Doppelpack für „07 II“, Dursun Can war zum zwischenzeitlichen 3:0 (57.) erfolgreich. Die Gäste aus Bottrop trafen zwar auch einmal ins Schwarze, dennoch war ihnen der Ehrentreffer nicht vergönnt: Schiedsrichter Ayhan Ünal verwehrte ihm die Anerkennung.

Löwen-Coach Pierre Schmitz, der mit diesem Erfolg einen gelungen Einstand als neuer Trainer der Hamborner Reserve feiern konnte, war mit dem ersten Aufgalopp seiner Truppe zufrieden: „Bei diesen Temperaturen und nach der langen Pause war das natürlich ungewohnt für die Jungs. Aber insgesamt kann man mit dem ersten Spiel zufrieden sein.“

Erste Erkenntnisse konnte der Übungsleiter bereits aus dem Auftaktspiel gegen Bottrop gewinnen. „Gewisse Sachen wurden aufgezeigt, wo uns noch einiges fehlt. Im läuferischen Bereich müssen wir natürlich noch einiges tun“, so der Übungsleiter. „Und auch bei der Kommunikation und am gegenseitigen Spielverständnis haperte es ein wenig, was aber nicht verwunderlich ist bei den vielen neuen Spielern. Jetzt gilt es, das schnellstmöglich abzustellen, damit jeder weiß, was er zu tun hat und wo sein Vorder- oder Hintermann steht.“

Bereits am kommenden Mittwoch geht es für die Löwen weiter in der Vorbereitung. Dann gastiert die Mannschaft von Pierre Schmitz bei Glück-Auf Sterkrade (Anstoß 19.30 Uhr).

Obwohl die Gastgeber wie Fortuna Bottrop in der Kreisliga A spielt, sieht Pierre Schmitz die Aufgabe für sein Team durchaus schwieriger: „Das wird ein anderes Spiel. Sterkrade ist ein stärkerer Gegner, denke ich. Dennoch wollen wir weiter daran arbeiten und uns verbessern, so dass wir wieder ein gutes Ergebnis erzielen, denn das hält die Stimmung hoch bei den Jungs.“

Gleichwohl sind für den Coach die Ergebnisse in der Vorbereitung nicht das Entscheidende: „Das Wichtigste ist, dass wir die Sachen, die wir ausprobieren wollen, auch umsetzen können beziehungsweise die Jungs dahin bekommen, sie umzusetzen. Alles Weitere wird sich dann ergeben.“

Löwen-Reserve startet am Wochenende mit dem Testspielprogramm
Trainingsbetrieb läuft bereits seit Anfang letzter Woche
Duisburg, 07. Juli 2020 - Seit Montag letzter Woche befindet sich die Zweite Mannschaft der Sportfreunde Hamborn 07 unter Beachtung der Corona-Sicherheitsvorschriften wieder im Training und bereitet sich auf die kommenden Spielzeit in der Kreisliga A vor. Am kommenden Wochenende startet nun das Testspielprogramm, bei dem es die Löwen-Reserve mit Sparringspartnern aus der Kreisliga A und B zu tun bekommt.

Zur Eröffnung gastiert die Zweite Mannschaft von Fortuna Bottrop am kommenden Sonntag im Holtkamp (Anstoß ist um 15.00 Uhr), der letzte Test ist für Ende August bei der Reserve des FC Kray angesetzt (30.08., Anstoß 13.00 Uhr).

Nach Wochen der Abstinenz von Ball und Publikum würden sich Löwen-Coach Pierre Schmitz und seine Jungs natürlich über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung von der Seitenlinie durch die Fans freuen. Hierbei bitten wir, die geltenden Sicherheitsvorschriften im Rahmen der Corona-Pandemie zu beachten. Auch wenn die zulässige Zuschauerzahl für Kultur- und Sportveranstaltungen auf 300 erhöht wurde, bitten wir, den Mindestabstand einzuhalten; wenn dieser nicht möglich ist, zum Schutz der anderen einen Mund- und Nasenschutz zu tragen und die Freiwilligen, die sich um die Umsetzung bzw. Einhaltung der Vorschriften kümmern, tatkräftig zu unterstützen. Das gilt u.a. bei der Pflicht zur Dokumentation der Kontaktpersonen durch Eintrag in entsprechende Listen. Vielen Dank hierfür!

Unseren Löwen wünschen wir eine gute Vorbereitung mit vielen Erkenntnissen und möglichst wenigen Verletzungen.
Der Testspielplan der Löwen-Reserve in der Gesamtübersicht (kurzfristige Änderungen vorbehalten):
SO 19.07.20, 15.00 Uhr, Fortuna Bottrop II (Kreisliga A) - heim -
MI 22.07.20, 19.30 Uhr, GA Sterkrade (Kreisliga A) - auswärts -
SO 26.07.20, 15.15 Uhr, TuS Mündelheim (Kreisliga A) - auswärts -
SO 02.08.20, 15.00 Uhr, TuS Buschhausen 1900 (Kreisliga B) - heim -
SO 09.08.20, 15.00 Uhr, TuS Haffen-Mehr (Kreisliga B) - heim -
SO 16.08.20, 15.00 Uhr, FC Neukirchen-Vluyn (Kreisliga B) - auswärts -
SO 30.08.20, 13.00 Uhr, FC Kray II (Kreisliga A) - auswärts -.