BZ-Home MSV-Frauen MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap


Sitemap Statistik
BZ-Ligenmanager

Spielberichte
1. Frauenbundesliga

Archiv
Archiv FCR







 

MSV-Frauen starten in die Rückrunde
SGS Essen - MSV Duisburg
A40-Derby
nebenan

Jochem Knörzer

Duisburg, 18. Februar 2017 - Am morgigen Sonntag, 19.02.2017, um 14 Uhr starten auch die ZebraLadies in Essen gegen die SGS in die Rückrunde. Während die Herren gerne in die 2. Bundesliga aufsteigen wollen, werden die MSV-Frauen alles daran setzen, in der 1. Frauen-Bundesliga zu bleiben.

Nach der sechswöchigen Vorbereitung, in der mit Lisa Klostermann, Marina Himmighofen und Simona Koren, gleich drei Neuzugänge zum Team gestoßen sind, startet nun endlich die Rückrunde der Allianz Frauen-Bundesliga. Die Vorbereitung beurteilt Inka Grings als „sehr positiv und intensiv“.

Im Hinspiel heiß es nach 90 Minuten im Stadion am Rheindeich 0:3 aus Sicht der Zebras.
MSV-Trainerin Inka Grings: "Wir haben dieses Spiel schon in der Hinrunde besprochen. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir klar bestimmend. Wir sind aber durch das 0:3 gewarnt, wie schnell es gehen kann, wenn man einen Moment lang nicht nah genug dran ist".

Leider fehlen neben Sofia Nati fauch die Langzeitverletzten Linda Bresonik und Meike Kämper. Danica Wu ist nach ihrem erneuten Anriss des Innenbandes noch nicht wieder im Training. Steffi Weichelt ist zwar wieder im Mannschaftstraining, für den Kader am Spieltag allerdings noch fraglich.

"Ich freue mich immer auf Derbys. Es ist ein tolles Stadion, ein großes Stadion." Bereits vor zwei Jahren, in Inka Grings erster Saison an der Seitenlinie, traf sie in ihrer ersten Begegnung auf die Schönebeckerinnen. Damals endeten beide Partien nicht positiv: „Es wird also Zeit, dass wir diese Ergebnisse revidieren.“

Die Tore des Essener Stadions an der Hafenstraße öffnen um 12:30 Uhr. Am Sonntag sind in Essen Temperaturen bis zehn Grad Celcius angesagt. Außerdem soll es trocken bleiben.

 

MSV-Frauenteam ist heiß auf die Rückrunde
Manfred Schneider

Duisburg, 10. Januar 2017 - Zum Spielbeginn nach der Winterpause hatte  MSV-Cheftrainerin Inka Grings hatte zur heutigen Pressekonferenz in die SchauinsLandReisen-Arena eingeladen. Diverse Medien, einschließlich Studio 47 waren vertreten. Chefcoach Ilia Gruev und sein Co-Trainer Yontcho Arsov erschienen als Überraschungsgäste.

MSV-Trainerin Inka Grings (links) mit Überraschungsgast Ilia Gruev, Trainer des Tabellenführers der 3. Bundesliga

Die Moderation der Veranstaltung hatte Stadionsprecher Jörg Conradi übernommen.
Nach dem gestrigen Trainingsauftakt an der Mündelheimer Straße freute sich Grings, dass die alle Spielerinnen, die gesund sein sollen, auch gesund sind.

„Während Danica Wu wohl in einer Woche  mit dem Training beginnen kann, wird Stephanie Weichelt erst Anfang Februar ins Training einsteigen können“, sagte Inka Grings. Sie selbst habe sich in der Pause gut erholt und diese gut genutzt.

Am 22. Januar 2017 nimmt das Team am SAP-Cup, mit renommierten Mannschaften, teil und am 25. Januar spielt die Mannschaft um 19:30 Uhr gegen Köln.

„Die Spiele in der Halle machen enorm viel Spaß, den die Mädel  vom Kopf her haben sollen. Wir nehmen jede Einheit ernst und jedes Testspiel sowie die Spiele in der Halle sind für uns wichtig,“ betonte Grings.

Die Mannschaft sei heiß und hat die Rückschläge gut verkraftet. Auf die Frage, ob die Frauen in der Rückrunde wieder neun Punkte holen wollen, sagte Inka Grings: "Unserer Ziel ist es  in der Rückrunde mehr als neun Punkte zu holen! Und warum sollen wir nicht mal gegen große Gegner punkten."
Moderator Jörg Conradi ergänzte: „Ich freue mich auf tolle Spiele und viele Zuschauer am Rheindeich!“