BZ-Home MSV-Frauen MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap


Sitemap Statistik
BZ-Ligenmanager

Spielberichte
1. Frauenbundesliga

Archiv
Archiv FCR







'Klicken' für den Nachwuchs!
 

Saison 2019/2020 - 2. Runde DFB-Pokal: 08.09.2019, 14 Uhr
  Arminia Bielefeld - MSV Duisburg
5:3 (0:0) i. E.
Auf den Klassenerhalt konzentrieren

 

Saison 2019/2020 - 02. Spieltag: 25.08.2019, 14 Uhr
   MSV Duisburg - VfL Wolfsburg  1:6 (1:3)

Doppelpack 'Poppi', Anschlusstreffer Makas - Meister Wolfsburg machte das halbe Dutzend voll

 

Saison 2019/2020 - 01. Spieltag: 18.08.2019, 14 Uhr
1. FC Köln - MSV Duisburg   2:1 (2:0)
Beckmann (20.), Ondrusova (26.) - Anschlusstreffer durch Zielinksi nach dem Wiederanpfiff reichte nicht

 

ZebraLadies starten am Sonntag in Köln

Duisburg, 15. August 2019 - Anspannung, Vorfreude und Nervosität in einem – die Gefühle und Gedanken vor dem Bundesliga-Start der MSV-Frauen sind unschwer zu erkennen. Das Team um Trainer Thomas Gerstner fiebert dem Start entgegen. 
„Wir sind auf der Zielgeraden und das Team ist ganz gut drauf“, verrät der Gerstner.

Zum Auftakt bekommen es die Meidericher mit dem Aufsteiger 1.FC Köln zu tun. Einem Verein, der in dieser Spielzeit deutlich mehr Investitionen getätigt hat um nicht erneut das Schicksal aus den bisherigen Auftritten in der Bundesliga zu teilen, als die Domstädter nach dem Aufstieg direkt wieder runtergingen.

„Sie sind in meinen Augen stärker als noch vor zwei Jahren und werden alles dafür tun in der Liga zu bleiben“, schätzt Gerstner die Liga beim Auftaktgegner ein.  Doch das Hauptaugenmerk liegt auf der eigenen Ausgangslage. In seiner zweiten Saison beim Meidericher Spielverein bleibt es bei einem klaren wie schwierigen Ziel: „Angesichts der Mittel, die uns zur Verfügung stehen, kann nur der Klassenerhalt unser Saisonziel sein“.

Meike Kämper, eigentlich die Nummer eins im Tor, fehlt weiterhin verletzungsbedingt. Isabel Hochstein  sollte gegen Köln wieder zur Verfügung stehen. Lucia Haršanyová ist für das Auftaktspiel gesperrt, nachdem sie beim letzten Spiel der Saison 2018/19 gegen den 1.FFC Frankfurt mit gelb-rot des Platzes verwiesen wurde.

Das Spiel, Anstoß 14 Uhr, findet im Südstadion statt.

 

Auf ein 8:0 in Budberg folgte ein 3:0 in Wörrstadt
ZebraLadies fühlen sich für die neue Saison gerüstet

Duisburg, 10. August 2019 - „Wir haben intensiv gearbeitet und sehen uns gewappnet für die Liga“, resümierte Trainer Thomas Gerstner die Vorbereitung auf die am Sonntag, 18. August 2019, mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Köln startende Saison in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Nach den intensiven, schweißtreibenden Wochen folgt deshalb für Gerstners Team jetzt nicht der Ernst, „sondern der Spaß des Lebens“, schmunzelt der Coach.

In den letzten beiden Tests gab es noch einmal jede Menge Tore. Beim TuS Wörrstadt, 1974 Deutscher Meister, mittlerweile aber in die Regionalliga abgerutscht, gelang am Samstag, 10. August 2019, ein 3:0 (1:0). Zweimal Alina Angerer und Kristina Maksuti trafen.

„Wir hatten Chancen für deutlich mehr Tore, haben diesmal aber ein wenig die Zielgenauigkeit missen lassen. Aber wichtig war, was wir gesehen haben – und woran wir jetzt auf das Köln-Spiel ansetzen können“, verdeutlicht der erfahrene Chef-Trainer. Isabell Hochstein, die am Freitag in Budberg mit Leistenbeschwerden ausgewechselt und in Wörrstadt geschont wurde, sollte für den Geißbock wieder fit sein.

In Budberg war sowohl Angerer in Halbzeit eins als auch Laura Radke in Halbzeit zwei jeweils ein lupenreiner Hattrick gelungen. Den Torreigen eröffnet hatte Antonia Halveramps, in der Schlussminute trafen die Gastgeberinnen zum Endstand ins eigene Netz.

Im DFB-Pokal zu Arminia Bielefeld
Im DFB-Pokal reisen unsere Zebras nach Freilos in Runde eins jetzt zum Zweitligisten Arminia Bielefeld, der sich zuvor mit 3:1 bei Eintracht Braunschweig durchgesetzt hatte. Das ergab die Auslosung am Samstag, 10. August 2019, durch U17-Nationaltrainerin Friederike Kromp. Gespielt wird am Wochenende 7./8. September 2019.

TuS Wörrstadt – MSV 0:3 (0:1)
MSV:
Härling (46. Mahmutovic) – Fürst, O’Riordan, Harsanyova, Zielinski (65. Broux) – Radtke (46. Arghandiwal), Debitzki (46. Radke) – Lange, Morina, Angerer (65. Ahamad) – Halverkamps (46. Maksuti)
Tore: 0:1, 0:2 Angerer (24., 63.), 0:3 Maksuti (64.)

SV Budberg – MSV 0:8 (0:4)
MSV:
Härling (46. Mahmutovic) – Fürst (61. Broux), Hochstein (26. O’Riordan), Harsanyova, Zielinski – Radtke (46. Debitzki), Morina (46. Ahamad) – Makas, Arghandiwal, Angerer (46. Lange) – Halverkamps (46. Radke)
Tore: 0:1 Halverkamps (2.), 0:2, 0:3, 0:4 Angerer (18., 22., 42.), 0:5, 0:6, 0:7 Radke (67., 81., 87.), 0:8 Eigentor (90.) 

 

Vor und nach dem 1:1 gegen Standard Lüttich gute Laune bei der Saisoneröffnung der ZebraLadies

Duisburg, 03. August 2019 - Rund 250 Fans waren am Samstag, 3. August 2019, an die Mündelheimer Straße gekommen, um zwei Wochen vor dem Liga-Start beim 1. FC Köln ihre neuen Zebras zu sehen. Die erarbeiteten sich nicht einmal 24 Stunden nach dem 0:8 gegen PSV Eindhoven (Trainer Thomas Gerstner: „Nach unserem mega-anstrengenden einwöchigen Bootcamp haben körperliche und geistige Frische gefehlt, das war klar und ist ein völlig normaler Prozess“) ein 1:1 (0:0) gegen Standard Lüttich.

Antonia Halverkamps hatte die Gastgeberinnen kurz nach dem Seitenwechsel nach Vorarbeit von Lisa Makas in Führung gebracht, Gelders glich zwölf Minuten vor dem Abpfiff aus.

„Klar ist die Mannschaft müde“, konstatierte Gerstner, „wir sind noch weit weg von dem, was wir uns vorstellen und von dem, was die Einzelnen auch können.“ Für die harte Arbeit der vergangenen Tage fand der Chefcoach aber viel Lob: „Stark, wenn man sieht, wie ehrlich hier gearbeitet wird. Ich wünsche mir, dass das honoriert wird und wir in unseren Heimspielen von vielen Fans unterstützt werden!“ Verdient hätte es unser Team allemal!

Bei der Versteigerung von Matchworn-Trikots aus der vergangenen Saison kamen 1100 Euro zu Gunsten unseres Frauen-Bundesligateams zusammen; Pia Rybackis Trikot erzielte dabei mit 250 Euro den Top-Wert.

Der bestens aufgelegte Stadionsprecher Jörg Conradi hatte vor dem Anpfiff das MSV-Team 2019/20 vorgestellt – im Fokus dabei natürlich die sieben Neuzugänge. Aber auch der Nachwuchs bekam viel Applaus von den Fans. MSV-Präsident Ingo Wald war terminlich verhindert, hatte aber am Abend zuvor den Test mit Eindhoven vor Ort verfolgt; am Samstag vertraten ihn seine Vorstandskollegen Robert Philipps und Udo Steinke.

Die FLYERALARM Frauen-Bundesliga startet für den MSV am Sontag, 18. August 2019, um 14 Uhr beim 1. FC Köln. Eine Woche später (25.08.2019, 14 Uhr) kommt gleich Titelverteidiger VfL Wolfsburg ins Homberger PCC-Stadion.

MSV Duisburg – Standard Lüttich 1:1 (0:0)
MSV:
Härling – Hilbrands, Hochstein, Fürst – Radtke, Morina (58. Maksuti), Zielinski (78. Ahamad), Lange (87. Broux), Makas (78. Radke), Angerer – Halverkamps (58. Arghandiwal)
Tore: 1:0 Halverkamps (46.), 1:1 Gelders (78.)

 

Erst 6:1-Sieg in Bocholt, dann 'Shooting-day'

Duisburg, 28. Juli 2019 - Mit einer zweistündigen Vormittagseinheit ging es für das Team zur Gruppe C ins Studio Duisburg zum Shooting der Bilder für die neuen Autogrammkarten 2019/20. Bei ausgelassener Stimmung im Studio waren nach knapp drei Stunden die Bilder aller Spielerinnen im Kasten und es folgte ein kurzer Locationwechsel zum nächsten Termin.

In der schauinsland-reisen-arena standen, nach einer kleinen Stärkung, noch das Mannschaftsfoto und Sponsorenshootings auf dem Programm. Nach einem langen, aber entspannten Tag zog Cheftrainer Gerstner Bilanz: „Jede einzelne Situation, die wir heute erlebt haben, war stimmig und rund! Wenn die Saison so beginnt und durchläuft, dann würden wir uns natürlich freuen!“ Und alle Zebra-Fans können sich pünktlich zum Saisonstart über neue Autogrammkarten und das Mannschaftsposter freuen.

Klarer Testspielerfolg bei Borussia Bocholt

Bei Borussia Bocholt haben die Zebras am Samstag, 27. Juli 2019, einen klaren 6:1-Testspielsieg eingefahren. Dabei trafen Halai Arghandiwal (5.), Laura Radke (13.), Nina Lange (26.), Lisa Makas (51.), Narjiss Ahamad (54.) und Kristina Maksuti (67.). Die Gastgeberinnen hatten nach zwölf Minuten zwischenzeitlich ausgeglichen.

MSV 1. Halbzeit: Härling – O’Riordan, Hochstein, Fürst – Halverkamps, Debitzki, Morina, Lange, Arghandiwal – Maksuti, Radke
MSV 2. Halbzeit: Härling – O’Riordan, Gottschling, Hillbrands, Broux – Angerer, Meret, Zielinski, Aamad, Makas - Maksuti

 

Saisoneröffnung gegen Standard Lüttich!
Knackiges Programm für die Zebra-Ladies bis zum Start der neuen Saison

Duisburg, 22. Juli 2019 - Bevor die MSV-Frauen am 18. August auswärts gegen den 1. FC Köln ihr erstes Ligaspiel der Saison 2019/2020 absolvieren, heißt der Fahrplan für Trainer Thomas Gerstner und sein TeamTestspiele, Boot-Camp und Saisoneröffnung.

In dieser Woche stehen die Spielerinnen nicht nur auf dem Platz, sondern auch zwischen Scheinwerfern, Blitzlichtern und Kameras. Das Fotoshooting für die neue Spielzeit steht an. Zum Saisonstart können sich alle MSV-Fans also auf druckfrische Mannschaftsposter und Autogrammkarten des Frauenbundesliga-Teams freuen.

Nach dem Testspiel bei Borussia Bocholt am Samstag, 27. Juli 2019 (14 Uhr), beginnt für die Mannschaft das diesjährige „Boot-Camp“. In einer intensiven Trainingswoche mit zwei Trainingseinheiten am Tag und insgesamt drei Testspielen nimmt Cheftrainer Thomas Gerstner seine Mannschaft vor allem spieltechnisch unter die Lupe.

„Bisher bin ich ganz zufrieden. Die Mannschaft macht körperlich einen guten Eindruck“, freut sich Gerstner. Außer Meike Kämper (weiterhin Knieprobleme) und Meikayla Moore (Achillessehnenriss) sind alle Zebras fit für die Testspiele.
Am Freitag, 2. August 2019, trifft der MSV dabei ab 18:30 Uhr auf die PSV Eindhoven, am Sonntag 4. August 2019, um 12 Uhr auf die SGS Essen II (jeweils Mündelheimer Straße).

Saisoneröffnung am 3. August 2019 gegen Lüttich
Am Samstag, 3. August 2019, laden Zebra-Ladies dann zur Saisoneröffnungsfeier mit dem Testspiel gegen den belgischen Rekordmeister Standard Lüttich ein.

Im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung stellen sich ab 13:30 Uhr an der Platzanlage der Mündelheimer Straße nicht nur Mannschaft, Trainer und Staff vor. Traditionell wird es an diesem Tag auch wieder eine Versteigerung ausgewählter „Match-Worn-Trikots“ aus der vergangenen Saison geben.

Sponsoren und Partner runden das bunte Rahmenprogramm ab, bevor dann ab 15 Uhr der Ball rollt!
Mit Standard Lüttich kommt der 14-malige belgische Meister nach Duisburg.

 

Der Spielplan für die neue Saison in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga steht!
Start-Heimspiel gegen Meister Wolfsburg

Duisburg, 05. Juli 2019 - Die Zebra-Ladies starten am 18. August 2019 gleich mit einem Derby, und zwar beim 1. FC Köln. Am 25. August 2019 kommt dann der amtierende Deutsche Meister VfL Wolfsburg zum ersten MSV-Heimspiel ins Homberger PCC-Stadion.
Die Vorrunde endete bereits am 1. Dezember 2019 mit dem Heimspiel gegen den FSV USV Jena. Noch vor Weihnachten stehen die ersten beiden Rückrunden-Spieltage an.

Beendet wird die Saison am 17. Mai 2020 in Jena. Eine Woche zuvor empfängt das Team von Cheftrainer Thomas Gerstner zum letzten Heimspiel Turbine Potsdam.