BZ-Home MSV-Frauen MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap


Sitemap Statistik
BZ-Ligenmanager

Spielberichte
1. Frauenbundesliga

Archiv
Archiv FCR







 

Im DFB-Pokal von Turbine Potsdam gestoppt

Duisburg, 18. November 2018 - „Gratulation an Potsdam, die hochverdient ins Viertelfinale einziehen. Die Moral meiner Mädels war stark heute. Dennoch haben wir spielerisch leider nicht ansatzweise das auf den Platz gebracht, was wir uns vorgenommen hatten“, bilanzierte MSV-Frauen-Trainer Thomas Gerstner.

Potsdam war schon in der dritten Minute durch einen Foulelfmeter in Führung gegangen. Dem gegenüber stand nur ein Aluminiumtreffer von Hoppius in der 34. Minute. Potsdam machte es durch Gasper drei Minuten später besser, die zum 0:2 abstauben konnte.

In der zweiten Halbzeit machte Elsig bereits in der 57. Minute den Sack zu.

MSV Duisburg – Turbine Potsdam 1:3 (0:2)
MSV Duisburg:
Kämper – Zielinski, O’Riordan, Rybacki, Radtke – Debitzki – Angerer, (61. Gottschling) Morina (55. Stoller), Dunst, Halverkamps (46. Ciesielska) – Hoppius
Tore: 0:1 Rauch (3./FE), 0:2 Gasper (37.), 0:3 Elsig (57.), 1:3 Radtke (90.)
Gelbe Karten: Angerer, Gottschling – Elsig
Gelb-Rote Karte: Elsig
Schiedsrichterin: Ines Appelmann
Zuschauer: 466