BZ-Home Sport in Duisburg aktuell Sonderseiten - Fotostrecken und mehr 



BZ-Sitemap

Sport-Sitemap

Sport im Verein




 






 

Neuer Termin für die Show der Spitzenklasse in der Mercatorhalle Duisburg
Doppelpack 50+: Stadtsportbund feiert Sportschau und Jubiläum am 29. April 2022

Manfred Schneider

Duisburg, 3. Dezember 2021 - Der neue Termin für die 42. Duisburger Sportschau steht fest. Am Freitag, 29. April 2022, veranstaltet der Stadtsportbund Duisburg seine Show der Spitzenklasse in der Mercatorhalle Duisburg. Die Gala ist zugleich Geburtstagsparty. Der SSB feiert sein 50-jähriges Bestehen nach.
„Wir schnüren jetzt einen Doppelpack 50+“, sagt Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds.

Der Dachverband der knapp 400 Duisburger Vereine gründete sich im April 1971.
Aufgrund der Pandemie hatte der Vorstand beschlossen, das Jubiläum zu vertagen. Die ursprünglich für den 3. Dezember geplante Sportschau musste aufgrund der vierten Corona-Welle ebenfalls verschoben werden.
Die Idee, beide Veranstaltungen zu verbinden, sieht Vorstandsmitglied Joachim Goßow als klaren Gewinn an. „Wir werden
weniger Reden hören. Dafür bereiten wir dem Sport und den Sportlerinnen und Sportlern eine große Bühne. Besser kann man einen Geburtstag nicht feiern.“

Die bereits verkauften Karten für die 42. Duisburger Sportschau behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit. Der SSB bietet ebenfalls die Möglichkeit, das Geld für die Tickets zu erstatten. Ab Montag, 6. Dezember, können sich Karteninhaber telefonisch unter 0203 3000 811 oder per Mail an loch@ssb-duisburg.de melden.
Nach Absprache erfolgt dann der Rücktausch in der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes. Alternativ überweist der
SSB nach Rücksendung der Karten mit Angabe der Bankverbindung das Eintrittsgeld.


Die Sportschau 2021 wird auf das Frühjahr 2022 verschoben!
Duisburg, 25. November 2021 - Der Stadtsportbund Duisburg reagiert auf die aktuelle Corona-Lage und verschiebt die 42. Duisburger Sportschau auf das Frühjahr 2022. 
Die für den 3. Dezember geplante 42. Duisburger Sportschau in der Mercator-Halle wird voraussichtlich auf einen Termin Ende April 2022 verschoben. Der veranstaltende Stadtsportbund reagiert damit auf die aktuellen Entwicklungen während der Corona-Pandemie. Die Entscheidung für eine Terminverschiebung fiel am Donnerstagnachmittag.

„Angesichts der steigenden Inzidenzahlen und der allgemeinen Besorgnis wäre es nicht möglich, entspannt und in bester Stimmung den Sport in Duisburg zu feiern. Deshalb haben wir uns entschlossen, das kommende Frühjahr abzuwarten. Ich denke, dass wir dann alle diese großartige Show ohne Bedenken und Anspannung genießen können“, sagte SSB-Geschäftsführer Uwe Busch.

Im Vorverkauf hatten die Veranstalter bereits über 1.000 Tickets verkauft. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den Nachfolge-Termin. Wer seine Karten zurückgeben möchte, bekommt dazu die Möglichkeit. Der SSB arbeitet derzeit an einer
einfachen Regelung für die Rückgabe der Tickets gegen Geld.

Anmerkung der Redaktion: Schade, aber die richtige Entscheidung!




Die Sportschau 2021 findet statt!
Kartenverkauf für die 'Sportschau Duisburg 2021' ist gestartet
In der Mercatorhalle am 3.12.2021, 19 Uhr
Duisburg,
11. Oktober 2021 – Die Karten für die Sportschau am 3. Dezember in der Mercatorhalle sind ab sofort verfügbar!

Karten zum Preis von 22 € im Parkett und für 18 € im Rang sind an den folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
Stadtsportbund Duisburg, Bertaallee 8b, 47055 Duisburg, 0203 - 3000811
Konzertkasse Lange, Königstraße 2, 47051 Duisburg, 0203 – 26464
Tourist Information, Königstraße 86, 47051 Duisburg, 0203 - 285440


Bitte beachten Sie, dass bei der Sportschau die 2G-Regel gilt; für Kinder und Jugendliche gilt der Schülerausweis bzw. der Schultest als Nachweis.

Schriftliche Kartenreservierungen bitte per Fax oder E- Mail an die Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Duisburg, Birgit Loch, Bertaallee 8b, 47055 Duisburg  Fax: 0203 - 300888 / E-Mail: loch@ssb-duisburg.de


Die Sportschau 2021 findet statt!
In der Mercatorhalle am 3.12.2021, 19 Uhr

Duisburg,
06. Oktober 2021 – Bitte vormerken! 2021 findet wieder die beliebte Sportschau des Stadtsportbundes (SSB) statt. "Es ist eine große Freude", so der stellvertretende SSB-Vorsitzende Hans-Joachim Gossow, "dass wir diese Veranstaltung überhaupt durchführen können."

Der stellvertretende Vorsitzende des SSB Hans-Joachim Gossow und der stellvertretende Geschäftsführer Christoph Gehrt-Butry präsentieren das Plakat zu Duisburger Sportschau

Bekannter Weise ist im letzten Jahr auch die Sportschau der Covid-19-Pandemie zum Opfer gefallen. Die bunte Sportgala ist bekannt dafür, dass hier immer noch Schul- und Vereinssport gezeigt wird, jedoch aber in erster Linie ein spektakuläres Showprogramm mit Spitzensportlern aus der ganzen Weilt präsentiert.

2G-Regel gilt
Diesen Anspruch hat der Stadtsportbund Duisburg e.V. auch für die neue Show am 03. Dezember 2021 um 19 Uhr die erstmalig in der Mercatorhalle stattfindet. Zu dieser Veranstaltung haben nur Geimpfte und Genesene (2G-Regel) Zutritt, mit der Ausnahme, dass auch getestete Schüler mit Schülerausweis und getestete Kinder unter 12 Jahren zugelassen sind. 

Dass der Stadtsportbund Duisburg auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Spitzenprogramm bietet, verdankt er u.a. der treuen Unterstützung der zahlreichen Sponsoren und Förderer, wie der Sparkasse Duisburg, der König-Brauerei, den Wirtschaftsbetrieben, Sinalco/Rheinfels, der GEBAG, Haniel, Duisburg Kontor, Schauinsland-Reisen, der Volksbank Rhein-Ruhr, Krohne Messtechnik und DuisburgSport.

Auch in diesem Jahr wurde das Programm sorgfältig ausgewählt, mit einer Vielzahl an atemberaubenden Showacts.

Das Programm im Einzelnen:
UNI-2-TRE – Eine Show von Uni-2-Tre ist wie die Gruppe selbst – bunt, witzig und immer für eine Überraschung gut! Die Schweizer Akrobatik- & Tanzgruppe aus Bern besteht aus rund 20 Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Ecken der Sportwelt. Bei Uni-2-Tre weiß man im Vorhinein nie, was kommt. Eintauchen in eine Reise gefüllt mit Tanz, Akrobatik und Showspektakel.


NOAH CHORNY – mit einer akrobatischen Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen: Ein tollpatschig und angetrunken anmutender „Laternenanzünder“ erklimmt eine Laterne, die noch wackeliger auf den Beinen zu stehen scheint als er selbst. Es beginnt ein schwindelerregender Kampf mit der Schwerkraft in sechs Metern Höhe, in der absolute Körperbeherrschung und Komik Hand in Hand gehen.

DCC BREAKDANCE – Tracht trifft Turnschuh, Tradition trifft Moderne, alpenländische Musik auf auf fetzige Beats – das sind die Zutaten der weltweit gefeierten Show der DCC. Die mehrfachen Breakdance-Weltmeister wurden 2018 beim Zirkus-Festival in Monte Carlo ausgezeichnet.

NIELS WEBERLING – Herr Niels begeistert sein Publikum mit einer Mixtur aus Pantomime, Clown und Gummimensch und ist der Publikumsliebling vieler Shows. Auf allen bedeutenden Varietébühnen, Theater- und Comedy Festivals präsentiert Herr Niels sein unglaubliches Spiel mit imaginären Kräften.

SOFIA SPERRATI – ist eine Zirkusartistin aus Argentinien, mit Ursprüngen aus der rhytmischen Sportgymnastik. Sie begann im Alter von 3 Jahren mit dem Training und wurde im Alter von 10 Jahren Teil der argentinischen Nationalmannschaft. Bei ihrem „Handstand mit Bällen“ zeigt sie eine unglaubliche Perfomance, bei der man sich fragt, wie  ein menschlicher Körper das leisten kann.

WHEEL SENSATION – Laura Stullich und Boy Looijen sind als Artisten bekannt unter den Namen Wheel Sensation. Die beiden Rhönradweltmeister beherschen auch das verwandte Sportgerät Cyr Wheel/Mono Rad. Das Duo präsentiert eine dynamische Show, die große  Popularität im Zirkus und Varieté genießt.

TRIPOTES LA COMPAGNIE  -  ist eine junge spanisch-schweizerische Gruppe. Julio Calero Ferre, Daniel Torralbo Pérez und Gianna Sutterlett zeigen eine spektakuläre Teeterboardshow mit dem Titel „Encore une fois“. Vom Tischtennisball bis zum Salto bietet  das Trio eine unterhaltsame und effiziente Zirkusshow.

THE CATWALL AKKROBATS – Auf Wänden zu gehen zu gehen scheint auch für die Catwall-Akrobaten unmöglich?  Sie tun es mühelos und vollführen noch dazu eine halsbrecherische Akrobatik. Die transparente Wand hat Öffnungen, die die Akrobaten von einer Seite zur anderen überqueren und dabei die Schwerelosigkeit außer Kraft setzen.
Hugo Noel mit seinen Artisten aus Kanada ist bereits in vielen internationalen TV-Shows aufgetreten und hat zahlreiche Preise gewonnen. U.a. war er auch Teil des Ensembles beim Cirque du Soleil.


FLIEGENDE HOMBERGER -  die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten „Fliegenden Homberger“ aus Duisburg, werden auch in diesem Jahr mit einer spektakulären Demonstration der Akrobatik auf dem Boden und in der Luft begeistern.

GGS van-Gogh-Straße – Mit dem Motto „Bewegung, Spiel und Sport“ zeigen die Grundschulkinder ihr Können. Unter der Leitung von  Christoph Gehrt-Butry präsentieren sie Gymnastikstäbe in einer rasanten Show von einer ganz neuen Seite. Für ihre große Show  in der Mercatorhalle trainieren die SchülerInnen einmal wöchentlich, intensiv zwei Stunden mit viel Freude.


BÜLENT  AKSEN –  Das Multitalent wird als Moderator in altbewährter Form wieder sehr unterhaltsam und kurzweilig durch den Abend führen. Hierbei wird er auch  die Duisburger Athletinnen und Athleten für besonders herausragende Leistungen im Sport ehren und die Siegerinnen und Sieger der Wahl zum „DUISBURGER SPORTLER DES JAHRES“ bekannt geben.

Leider kann  WDR Moderatorin Asli Sevindim, in diesem Jahr, aus terminlichen Gründen nicht gemeinsam mit Bülent Aksen auf der Bühne stehen.






Eintrittskarten für die Veranstaltung gibt es in 2 Kategorien: Parkett 22 € / Rang 18 €

Kauf und Bestellung von Eintrittskarten ist an folgenden Vorverkaufsstellen möglich:
Stadtsportbung Duisburg, Bertallee 8b       0203 / 3000811
Konzertkasse Lange, Königstraße 2          0203 / 26464
Tourist Information, Königstraße 86         0202 / 285440

Schriftliche Kartenreservierungen sind bitte per Fax oder eMail an die Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Duisburg, Birgit Loch, Bertaallee 8b 47055 Duisburg zu senden. Tel.: 0203 3000811; Fax: 0203 300888; Mail: loch-ssb-duisburg.de 

001 -
002 - Sportschau-Plakat

Die Fotos der Artisten sind vom Veranstalter