BZ-Home  Baustellen - Sperrungen DU tagesaktuell



BZ-Sitemap

Marode Brücken
08/2017: Vollsperrung der A40-Rheinbrücke-Neuenkamp

Stadtteile
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
 







Duisburg und nahe Umgebung

Neubau Rheinbrücke Neuenkamp/Ausbau A40

April 2018

Duisburg-Hochfeld: Vollsperrung der Musfeldstraße  
Duisburg, 20. April 2018 -Ab sofort ist die Musfeldstraße zwischen Im Bocksbart und Menzelstraße komplett für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Der Grund für die Sperrung ist eine defekte Schranke für den Schienenverkehr, die von einem LKW beschädigt wurde.
Die Schranken lassen sich nicht mehr schließen, die Unübersichtlichkeit der  Verkehrssituation macht die Sperrung aus Sicherheitsgründen erforderlich. Für Fußgänger gibt es die Möglichkeit, den Schienenbereich zu überqueren. Umleitungen sind ausgeschildert. Aktuell ist nicht absehbar, wie lange die Reparaturarbeiten andauern.

 

A59: Sperrung mindestens noch bis nächste Woche
Duisburg, 19. April 2018 - Die A59 in Duisburg bleibt noch mindestens bis zum Beginn der nächsten Woche gesperrt. Das kündigte heute (19.4.) der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen an. Bis dahin müssen noch die entnommenen Materialproben der geschädigten Brücke untersucht und weitere statische Berechnungen angestellt werden.
Der "Meidericher Brückenzug" in Duisburg ist seit Anfang dieser Woche ab dem Kreuz Duisburg in Richtung Norden gesperrt, weil unter der Brücke in der Nacht von Sonntag auf Montag ein LKW und mehrere Fahrzeuge gebrannt haben.
Die aktuellen Untersuchungen der Experten gehen in zwei Richtungen: Zum einen muss geklärt werden, wie die beschädigten Stahlelemente der "externen Vorspannung" der Brücke, die derzeit demontiert werden, neu beschafft und wieder angebracht werden können.
Diese Vorspannung war 2001 installiert worden, um die mittlerweile 60 Jahre alte Brücke belastbarer zu machen. Die Herausforderung hierbei: Die beschädigten Spannglieder gibt es nicht "um die Ecke", sie müssen extra angefertigt werden. Darüber hinaus erwartet Straßen.NRW von seinem Gutachter eine Aussage über den Zustand der eigentlichen Brücke.
Hat der Beton beziehungsweise die innenliegende Stahlbewehrung so stark gelitten durch die Hitzeentwicklung, dass die Brücke ein zusätzliches statisches Problem hat? Dazu gibt es noch keine verlässlichen Aussagen. Unter anderem mit der Stadt Duisburg findet noch in dieser Woche eine Verkehrsbesprechung statt, in der die Gutachterergebnisse, die Auswirkungen und mögliche Verkehrsführungen unter Betrachtung aller denkbaren Szenarien besprochen werden. Anfang nächster Woche sollen die weitere Vorgehensweise und die notwendigen Reparaturen feststehen.

 

A3: Sperrung zwischen Kreuz Oberhausen und Dinslaken-Süd in Richtung Arnheim
Wie bereits in der letzten Woche mit angekündigt, ist von Freitag (20.4.) ab 23 Uhr bis am Montag (23.4.) um 5 Uhr die A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen und der Anschlussstelle Dinslaken in Fahrtrichtung Arnheim gesperrt. Hierfür gibt es eine ausgewiesene Umleitung für den aus Süden kommenden Verkehr über die A42, A59 und B8 bis zur A3 Anschlussstelle Dinslaken-Süd. Für Autofahrer aus Richtung Osten wird über die A31 bis zur Anschlussstelle Kirchhellen-Nord und von dort weiter über Landesstraßen zur A3 Anschlussstelle Dinslaken-Nord umgeleitet. Der Grund für die Sperrungen ist die Erneuerung der Fahrbahndecke in diesem ca. 3 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem Kreuz Oberhausen und dem Anschluss Dinslaken-Süd. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld bezahlt rund 1,5 Millionen Euro für die neue Fahrbahn.

 

Duisburg-Meiderich: Sperrung der Kochstraße  
Duisburg, 17. April 2018 - Auf der Emscher Straße im Einmündungsbereich der Kochstraße wird ab Montag, 23. April, die Fußgängerampel demontiert. Da hier gleichzeitig auch Arbeiten an der Fahrbahn und am Gehweg durchgeführt werden, wird die Kochstraße zur Sackgasse aus Fahrtrichtung Neumühler Straße. Eine Einfahrt von der Emscherstraße in die Kochstraße ist ebenfalls nicht möglich. Auf der Emscherstraße wird der Verkehr durch eine Vorrangregelung geführt.

 

A59 update : Sperrung in Duisburg mindestens bis Donnerstag
Duisburg, 16. April 2018 - Noch mindestens bis Donnerstagmorgen (19.4.) bleibt die A59 in Duisburg gesperrt. Bis dahin wollen Experten weitere Materialproben vom Stahl und Beton des Brückenzuges entnehmen und untersuchen sowie weitere statische Berechnungen anstellen.
Am Donnerstag will man sagen können, wie die Brücke repariert werden kann und ob wieder Verkehr - zumindest eingeschränkt - in diesem Bereich fließen kann. In der Nacht von Sonntag auf Montag (15./16.4.) haben ein LKW und zwei PKW unter dem Meidericher Brückenzug gebrannt. Dabei ist die Brücke beschädigt worden. Daher sollen die beschädigten Elemente der so genannten Brückenvorspannung so schnell wie möglich entfernt werden. Danach könnte zumindest der Verkehr unterhalb der Brücke, im städtischen Netz, wieder fahren.
Die Autobahn ist aktuell in Richtung Dinslaken ab dem Kreuz Duisburg gesperrt. Die Brückenvorspannung war vor einigen Jahren installiert worden, um die Brücke belastbarer zu machen. Als Umleitung stehen dem Verkehr die A42 und die A3 zur Verfügung. Die Umleitung wird mit dem Roten Punkt ausgeschildert.

 

A59: Heute Sperrung wegen Brückenschaden schon ab Kreuz Duisburg
Duisburg, 16. April 2018 - Heute Morgen ist die A59 ab dem Kreuz Duisburg in Richtung Norden gesperrt. Weil in der Nacht von Sonntag auf Montag Fahrzeuge unter der Brücke gebrannt hat, ist die Brücke beschädigt. Am Montagvormittag (16.4.) untersuchen Statiker von Straßen.NRW die Brücke. Die Dauer der Sperrung steht noch nicht fest.

 

Duisburg-Neudorf: Klöcknerstraße wird Einbahnstraße  
Die Klöcknerstraße in Neudorf, zwischen Neudorfer Straße und Heinrich-Bertmanns-Straße, wird ab Freitag, 13. April, zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Heinrich-Bertmannsstraße. Hier beginnen die Stadtwerke mit der Neuverlegung einer Fernwärmeleitung. Ab Heinrich-Bertmannsstraße ist eine Umleitung zur Neudorfer Straße ausgeschildert. Diese erste Bauphase wird voraussichtlich bis Montag, 14. Mai, andauern.

 

A3: Sperrung am Wochenende zwischen Dinslaken-Süd und Kreuz Oberhausen in Richtung Oberhausen
Von Freitag (13.4.) ab 23 Uhr bis Montag (16.4.) um 5 Uhr sperrt die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen der Anschlussstelle Dinslaken und dem Autobahnkreuz Oberhausen. Die Umleitung wird über die B8 ab der Anschlussstelle Dinslaken-Süd bis zur A59 Anschlussstelle Dinslaken-Hiesfeld und weiter über die A59 Richtung Düsseldorf ausgeschildert.
An dem darauf folgenden Wochenende, von Freitag (20.4.) bis Montag (23.4.), ist geplant im gleichen Zeitfenster die Gegenrichtung zu sperren. In Richtung Arnheim ist dann die A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen und der Anschlussstelle Dinslaken-Süd dicht. Hierfür gibt es dann eine ausgewiesene Umleitung für den aus Süden kommenden Verkehr über die A42, A59 und B8 bis zur A3 Anschlussstelle Dinslaken-Süd. Für Autofahrer aus Richtung Osten wird über die A31 bis zur Anschlussstelle Kirchhellen-Nord und von dort weiter über Landesstraßen zur A3 Anschlussstelle Dinslaken-Nord umgeleitet.
Der Grund für die Sperrungen an den beiden Wochenenden ist die Erneuerung der Fahrbahndecke in diesem etwa 3 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem Kreuz Oberhausen und dem Anschluss Dinslaken-Süd. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld bezahlt rund 1,5 Millionen Euro für die neue Fahrbahn.

 

Duisburg-Hüttenheim: Einmündung Ungelsheimer Straße in Mannesmannstraße gesperrt    
Aufgrund eines Kanaleinbruchs wurde am 5. April die Einmündung der Ungelsheimer Straße in die Mannesmannstraße in Duisburg-Hüttenheim komplett gesperrt. Die erforderlichen Reparaturarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Mai andauern. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.


Arlberger Straße in Buchholz wird gesperrt  
Ab dem 9. April, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Arlberger Straße in Buchholz zwischen der Münchener Straße und der Sittardsberger Allee. In der ersten Bauphase wird die Arlberger Straße zwischen Münchener Straße und Kufsteiner Straße voll gesperrt. Anlieger können ihre Grundstücke erreichen. Dieser Bauabschnitt wird voraussichtlich bis Mitte Juni dauern. Dann wird der nächste Abschnitt ausgebaut. Die Gesamtsanierung wird bis Ende November dauern. Umleitungen sind ausgeschildert.

 

Am Lepelsbusch in Rumeln-Kaldenhausen wird zur Einbahnstraße  
Die Straße Am Lepelsbusch wird aus Fahrtrichtung Bahnhofstraße zwischen der Hausnummer 22 und der Bahnhofstraße ab heute wegen der Fahrbahnerneuerung zur Einbahnstraße. Die Gegenrichtung wird umgeleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 11. Mai.

 

 

Sperrung der Bahnhofstraße in Meiderich  
Die DVG führt von Freitagabend, 13. April,  20 Uhr, bis Montagfrüh, 16. April, 4 Uhr, auf der Bahnhofstraße zwischen Bronkhorststraße und Schloßstraße Arbeiten am Gleis der Straßenbahn durch. Eine Umleitung in Fahrtrichtung Meiderich ist über die Bronkhorststaße, Brückelstraße und Singstraße. ausgeschildert. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.

 

Wedauer Brücke: Fahrbahnsperrung wegen Sanierungsarbeiten
Die Wedauer Brücke (L60) in Duisburg ist ab Montag (9.4.) nur noch  einspurig befahrbar. Straßen.NRW investiert in die Sanierung der Brücke 1,4 Millionen Euro.

 

Rückreiseverkehr aus den Osterferien am Wochenende
Am kommenden Wochenende enden in Nordrhein-Westfalen sowie in vielen anderen Bundesländern die Osterferien. Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale rechnet in ihrer Prognose für den Freitag (6.4.) ab 15 Uhr bis in die Abendstunden mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Samstag (7.4.) wird ab dem Mittag mehr Verkehr erwartet, mit vielen Staus müssen die Verkehrsteilnehmer zu dieser Zeit aber dennoch nicht rechnen.
Der Höhepunkt des Reiseverkehrs wird für den Sonntagmittag (8.4.) erwartet. Baumaßnahmen auf der A3 zwischen Leverkusen-Opladen und Solingen sowie auf der A45 Lennetalbrücke und der A1 im Bereich Volmarstein (jeweils in beiden Fahrtrichtungen) sorgen für Engpässe.
Auch die Sperrung der Leverkusener A1-Rheinbrücke für Fahrzeuge über 3,5t und die Verengung auf zwei Fahrstreifen an dieser Stelle können zu Behinderungen führen. Weiterhin muss im Wesentlichen auf folgenden Strecken mit Behinderungen gerechnet werden:
* Auf der A61 und der A565 im Bereich Meckenheim kann es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.
* Auf der A43 im Raum Bochum-Recklinghausen ist mit Behinderungen und einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
* Auf der A44 ist (von Kassel kommend) mit Staus in Fahrtrichtung Dortmund zu rechnen.
* Auf der A46-Rheinbrücke Flehe stehen lediglich zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung, was zu Staus führen kann.
* Auf der A40 zwischen Essen und Duisburg ist aufgrund der Streckensperrung der Deutschen Bahn mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
* Auf der A1, der A3 und der A31 aus Richtung Norden kann es besonders am Sonntag (8.4.) zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen.
* Im Raum Dortmund kann es aufgrund des Handball-Länderspieles am Samstag (7.4., Einlass ab 13 Uhr) und des Fußballspiels BVB - VFB-Stuttgart am Sonntag (8.4., Anstoß 15.30 Uhr) zu Behinderungen kommen.
Auf der Seite www.Verkehr.NRW werden Informationen wie die aktuelle Verkehrslage sowie (auch zukünftige) Baumaßnahmen übersichtlich dargestellt. Über 200 Webcams vermitteln den Nutzern einen "Eindruck wie vor Ort". An dieser Stelle noch der Hinweis, dass im Falle eines Staus und auch schon bei Verkehr in Schrittgeschwindigkeit auf Autobahnen sowie auf mehrspurigen Bundes- oder Landesstraßen eine Rettungsgasse gebildet werden muss.
Und das geht so: "Links nach links, der Rest nach rechts, der Seitenstreifen ist nicht zu nutzen." Im Bereich von Anschluss-Stellen sollten Verkehrsteilnehmer auf den rechten Fahrspuren eine Lücke lassen, um Polizei, Rettungsfahrzeugen und auch den Fahrzeugen der Straßen.NRW-Autobahnmeistereien die Zufahrt zur Rettungsgasse zu ermöglichen.

 

A40: Nur ein Fahrstreifen vor dem Kreuz Kaiserberg
Duisburg, 03. April 2018 - Auf der A40 steht dem Verkehr vor dem Autobahnkreuz Kaiserberg im Bereich der Brücke über den Ruhrschifffahrtskanal derzeit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Betroffen ist die Fahrtrichtung Venlo. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr muss dort kurzfristig einen Fahrbahnschaden beheben. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mittwochmittag (4.4.) erledigt sein.

 

 

März 2018

Sperrung der Straße Schwanentor in der Duisburger Innenstadt  
Auf Grund von Sanierungsarbeiten an der Hubbrücke wird die Straße Schwanentor in der Nacht von Freitag, 6. April, auf Samstag, 7. April von 0.20 Uhr bis 3.50 Uhr, zwischen Ruhrorter Straße und Unterstraße voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich während dieser Zeit nicht passieren.

 

Sperrung der Koloniestraße in Duisburg Neudorf  
Duisburg, 27. März 2018 - Auf Grund einer Straßenbaumaßnahme wird die Koloniestraße ab Mittwoch, 28. März, zwischen Kommandantenstraße und Grabenstraße in Fahrtrichtung Grabenstraße zur Einbahnstraße. Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai 2018 dauern. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Autofahrer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

Duisburg-Neumühl: Teilsperrung der Albert-Einstein-Straße    
Die Albert-Einstein-Straße in Duisburg-Neumühl wird ab Montag, 26. März, in Höhe der Lehrerstraße und Einmündung Alexstraße aufgrund von Umbauarbeiten zweier Signalanlagen teilweise gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich aber auch weiterhin passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai andauern.  

 

Sperrung der Herzogstraße in Duisburg Overbruch  
Duisburg, 23. März 2018 - Wegen Straßenbauarbeiten im Kreisverkehr ist die Herzogstraße auf Höhe der Steinstraße und Oswaldstraße ab dem heutigen Freitag, ab 12 Uhr gesperrt. Zum Umfahren sind für die Verkehrssicherheit Haltverbote in der Karlstraße und Ottweilerstraße erforderlich. Die Arbeiten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden voraussichtlich bis Sonntagnachmittag dauern.  
Die Stadt Duisburg empfiehlt Ortskundigen, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

A42: Keine Verkehrseinschränkung auf der Rheinbrücke Beeckerwerth und an der Anschlussstelle Duisburg-Baerl
Aufgrund der kommenden Einschränkung für den Verkehr auf der A46-Rheinbrücke Flehe wird die für Montag (26.3.) angekündigte Maßnahme der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr auf der A42-Rheinbrücke Beeckerwerth sowie an der Anschlussstelle Duisburg-Baerl verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

 

A42: Verkehrseinschränkung auf der Rheinbrücke Beeckerwerth und an der Anschlussstelle Duisburg-Baerl
Ab Montag (26.3.) erneuert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr auf der A42-Rheinbrücke Beeckerwerth in Richtung Dortmund die Dehnungsfugen an den Brückenenden und die Asphaltdecke. Zusätzlich wird im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Duisburg-Baerl die zerstörte Anpralldämpfer-Konstruktion ersetzt. Für die Arbeiten sind circa 13 Wochen veranschlagt, sie sollen im Juni 2018 abgeschlossen sein.
Der Verkehr auf der Rheinbrücke wird auf zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung verengt und über den nördlichen Überbau geführt. Die Auffahrt Duisburg-Baerl in Richtung Dortmund wird gesperrt, die Ausfahrt bleibt offen. In 2017 waren diese Arbeiten in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort durchgeführt worden.

 

Sperrung der Niebuhrstraße in Duisburg-Meiderich  
Ab Montag, 26. März 2018, wird wegen der Sperrung der Rhein-Herne-Kanalbrücke, Essen-Steeler-Straße/Ruhrorter Straße, vom Wasser- und Schifffahrtsamt ab Koopmannstraße/Oberhauser Straße eine Sackgasse ausgeschildert. Das bedeutet, dass man von der Niebuhrstraße nicht mehr auf die Ruhrorter Straße gelangt. Die vorhandene Einbahnstraßenregelung auf der Ruhrorter Straße lässt den Verkehr nur noch bis zur Autobahn A3 zu.  
Eine großräumige Umleitung von Oberhausen nach Duisburg ist ausgeschildert.
Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmer, den Bereich weiträumig zu umfahren. Aufgrund der Vollsperrung sind auch die Abfahrten der Anschlussstelle „Oberhausen-Lirich-Duisburg-Meiderich“ von der A3 gesperrt. Umleitungen sind auch hier ausgeschildert.  
Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 4.6.2018. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.   

 

Teilsperrung der Hafenstraße in Duisburg-Ruhrort  
Ab Montag, 26. März 2018, wird eine Fahrspur der Hafenstraße zwischen der Alten Duisburger Straße und Am Nordhafen wegen Bodenarbeiten gesperrt. Die Hafenstraße ist bis über den Kreisverkehr zum Ende der Absperrung auf der Straße Am Nordhafen nur einspurig für Autos befahrbar. Die Bauarbeiten dauern bis zum 13.4.2018. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

Osterferien: Ab Freitag rollt die Reisewelle
Die Verkehrszentrale von Straßen.NRW rechnet in ihrer Prognose schon am Freitag (23. März) ab 15 Uhr mit einem ansteigenden Reise-Verkehr.
Bis in die Abendstunden muss an diesem Tag mit erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet werden und auch am Samstag (24. März) wird es nach der Prognose der Verkehrszentrale voll. An diesem Tag sollten sich Verkehrsteilnehmer ab dem Vormittag auf stärkeren Reiseverkehr einstellen.
Der Höhepunkt des Osterverkehrs wird für den Nachmittag des Gründonnerstag (29. März) erwartet. Am Ostermontag (2. April) ist ab den Mittagsstunden dann mit einem erhöhten Rückreiseverkehr zu rechnen. Weil auch die Deutsche Bahn die Osterferien nutzen will, um in ihrem Netz zu bauen, hat Straßen.NRW reagiert und wegen der anstehenden Bahn-Einschränkungen zwischen Düsseldorf und Köln die Autobahn-Sperrungen im Autobahnkreuz Köln-Nord auf den 28./29. April verschoben. Vor allem auf folgenden Strecken muss mit Behinderungen gerechnet werden:
* A1 im Bereich Volmarstein (beide Fahrtrichtungen)
* A3 zwischen Leverkusen-Opladen und Solingen
* A43 im Raum Bochum-Recklinghausen
* A44 ist vor Unna-Ost mit Staus in Fahrtrichtung Kassel zu rechnen.
* A45 im Bereich der Lennetalbrücke (beide Fahrtrichtungen)
* A61 und A565 im Bereich Meckenheim Zudem wird die A33 in der Nacht von Samstag (7. April) auf Sonntag (8. April) zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Mönkeloh und -Zentrum in beiden Richtungen von 22 bis 5 Uhr voll gesperrt.

 

A40-Rheinbrücke Neuenkamp: Nur ein Fahrstreifen
Von Donnerstag (15.3.) ab 22 Uhr bis Dienstag (20.3.) um 5 Uhr steht dem Verkehr auf der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Betroffen ist die Fahrtrichtung Essen. In diesem Zeitraum finden, wie bereits angekündigt, weitere Reparaturarbeiten an der Rheinbrücke statt. Die Teilsperrung der Fahrbahn nutzt Straßen.NRW auch, um eine Zulaufstrecke für die spätere Achslastmessstelle zu erstellen.
Bei den laufenden Arbeiten zur Sicherung der mehr als 300 Schrägstreben, die die Fahrbahn der A40-Rheinbrücke Neuenkamp tragen, sind Schäden gefunden worden, die beseitigt werden müssen. Dabei handelt es sich um so genannte Terrassenbrüche im Bereich der Schweißnähte. Dabei werden alte Bleche aus der Brücke herausgeschnitten und neue verschweißt. Wenn diese Schäden behoben sind, kann die Sicherung dieser Schrägstreben durchgeführt werden. Ein Teil der Schadstellen wurde in der ersten Januarwoche und im Februar beseitigt. Nun folgt der angekündigte letzte Teil dieser Arbeiten. 


Sperrung der Arnold-Dehnen-Straße in Duisburg Obermeiderich
 
Auf Grund des Umbaus der Ampelanlage an der Neumühler Straße/Arnold-Dehnen-Straße wird die Arnold-Dehnen-Straße in diesem Bereich ab Montag, 19. März 2018, bis Montag, 9. April 2018, vollständig gesperrt. Danach ist das Linksabbiegen in die Arnold-Dehnen-Straße aus Richtung Hamborn kommend untersagt.
Eine Umleitung über die Essen-Steeler-Straße ist ausgeschildert. Die Umbauarbeiten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden voraussichtlich bis zum 20. April 2018 dauern. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

A40-Brücke Neuenkamp: Sanierung geht weiter - Sperrungen im Sommer
Duisburg, 09. März 2018 - Die Sanierung und Instandhaltung der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg wird auch im laufenden Jahr fortgesetzt. Ziel ist es, den Verkehr bis zum geplanten Neubau auf vier Fahrspuren weiterlaufen zu lassen, inklusive des Lkw-Verkehrs bis zu 44 Tonnen Gesamtgewicht.
Die ständig laufenden Kontrollen ("Monitoring") der Brücke erlauben den Experten von Straßen.NRW jederzeit, den Zustand der Brücke einschätzen und die notwendigen Maßnahmen einleiten zu können. Schon ab dem kommenden Wochenende kommt es zu weiteren Arbeiten im Vorfeld der Brücke, allerdings wird der Verkehr dabei nur geringfügig beeinträchtigt.
In Höhe der Anschlussstelle Duisburg Häfen wird am Sonntag (11.3.) in Richtung Venlo der rechte Fahrstreifen zur Einrichtung einer Baustelle gesperrt. Damit verbleiben den Autofahrern zwei Fahrstreifen, wie auch auf der Rheinbrücke Neuenkamp selbst. Im Rahmen der Baustelle wird der "Trennstreifen" zwischen der parallelen Fahrbahn und der Autobahn verstärkt.
Die Arbeiten dauern bis Mitte April und sind Vorboten der geplanten Wiegeanlage, die nach dem Sommer aufgebaut werden soll. Weitere Schweißarbeiten Die angekündigten weiteren Schweißarbeiten wegen der immer wieder auftretenden "Terassenbrüche" im Stahlkorsett der Brücke finden vom 15. bis 20. März statt. Dann ist die Fahrtrichtung Essen nur einspurig befahrbar.
Die Teilsperrung der Fahrbahn nutzt Straßen.NRW auch, um eine Zulaufstrecke für die spätere Achslastmessstelle zu erstellen. Fahrbahnübergänge werden repariert Die maroden Fahrbahnübergänge stehen von Mitte April bis Ende Juni und in den Sommerferien auf dem Programm. Für die nötige Sanierung steht in Richtung Essen in den verkehrsarmen Zeiten von 20 bis 5 Uhr nur ein Fahrstreifen zwischen dem 23. April und dem 20. Mai zur Verfügung. Tagsüber soll der Verkehr hingegen zweistreifig fließen können.
Die Arbeiten an den Fahrbahnübergängen im Gehweg und im Standstreifen kommen zuletzt, führen aber nicht zu weiteren Einschränkungen. Im Juni folgen die Fahrbahnübergänge der Gegenrichtung (Fahrtrichtung Venlo). Dabei steht vom 4. Juni bis 1. Juli ebenfalls immer nachts dem Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.
Sperrungen im Sommer
Zu einer kompletten Sperrung der Fahrtrichtung Venlo kommt es schließlich vom 18. Juli bis 23. Juli., dann muss der Fahrbahnübergang in einem Bereich repariert werden, in dem nicht genügend Platz zur Verfügung steht, um den Verkehr in Richtung Venlo an der Baustelle vorbeizuleiten.
Die Zeit wird aber auch genutzt, um den Zustand der Seile der Brücke zu untersuchen. Dazu ist ein Großgerät (Steiger) im Einsatz, das ebenfalls viel Platz benötigt. Und auch die Rollenlager im Inneren der Brücke werden in dieser Zeit neu ausgerichtet. Im Anschluss, vom 25. Juli bis 30. Juli, ist für die gleiche Arbeit eine komplette Sperrung der Richtung Essen vorgesehen.

 

Teilsperrung der Amsterdamer Straße in Duisburg Neumühl  
Auf Grund des Umbaus der Ampelanlage ist das Einbiegen von der Amsterdamer Straße/Gartenstraße in die Gartenstraße in Fahrtrichtung Duisburger Straße ab Montag, 12. März 2018, nicht möglich. Eine Umleitung über die Sofienstraße ist ausgeschildert. Die Umbauarbeiten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden voraussichtlich bis Anfang Mai 2018 dauern. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.  
Zugleich ist auch die Ausfahrt von der Sofienstraße aus Fahrtrichtung Duisburger Straße in die Amsterdamer Straße seit Montag, 5. März, nicht möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert, auch hier sind Fußgänger und Radfahrer nicht betroffen.

 

Teilsperrung der Husemannstraße in Duisburg Alt-Homberg  
Auf Grund der Erneuerung eines Wasserhydranten ist die Zufahrt von der Lauerstraße in die Husemannstraße ab Montag, 12. März 2018, gesperrt. Eine Umleitung über die Straßen Am Alefskamp und Ottostraße ist ausgeschildert. Von der Husemannstraße aus ist nur Rechtsabbiegen in die Lauerstraße möglich.
Die Umbauarbeiten der Stadtwerke Duisburg werden voraussichtlich bis zum 2. April 2018 dauern. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

 

Duisburg-Hamborn: Sperrung der Emscherstraße  
Die Ampel an der Kreuzung Emscherstraße / Beecker Straße in Hamborn wird ab Montag, 12. März, erneuert.  Aus diesem Grund ist die Emscher Straße ab Maxstraße als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Rote Straße, Altmarkt Hamborn ausgeschildert. Die Gegenrichtung wird über  die Kolpingstraße umgeleitet. Ein Rechtsabbiegen von der Rote Straße in die Emscherstraße ist während der Bauzeit nicht möglich. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.   Der Umbau wird voraussichtlich bis Freitag, 6. April, andauern

 

63 Baustellen auf den Autobahnen in Westfalen um im Ruhrgebiet
Rekord: 45 Prozent Nachtbaustellen
 Kartenansicht auf Verkehr.NRW.
Bochum(straßen.nrw)/Duisburg, 06. März 2018 -  Mit 63 größeren Baustellen in den nächsten zwei Jahren müssen die Verkehrsteilnehmer auf den Autobahnen im westfälischen Landesteil und im Ruhrgebiet rechnen. Darüber informierte heute (6.3.) der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen in Bochum Vertreter der Verwaltungen, der Wirtschaft und anderer Verkehrsträger.
Ziel von Straßen.NRW ist es dabei, gemeinsam Lösungen zu finden, um die Autofahrer trotz der notwendigen Baustellen so gering wie möglich zu belasten. "Wir haben einen Investitionshochlauf im Moment", betonte in diesem Zusammenhang die Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek: "Im vergangenen Jahr hat Straßen.NRW 1,25 Milliarden Euro investiert, soviel wie noch nie. Und im laufenden Jahr peilen wir noch einmal 35 Millionen Euro mehr an."

Das erhöht auch die Ansprüche an das Baustellenmanagement. "Für uns heißt das, dass wir frühzeitig mit den Betroffenen ins Gespräch kommen", so Sauerwein-Braksiek zum Ziel der jährlich stattfindenden Baustellenkonferenzen. "Aber wir lassen auch nicht nach, die Baustellen so zu organisieren, dass der Verkehr so gut wie möglich weiterfließen kann.
Im Bereich der Baustellen, die ein paar Tage dauern, haben wir fast ein Drittel (100 von 352) im vergangenen Jahr an den verkehrsärmeren Wochenenden abgewickelt, die so genannten Tagesbaustellen von ein paar Stunden Dauer werden auf den stark belasteten Strecken mittlerweile zu 45 Prozent (eine erneute Steigerung von fünf Prozent) nachts abgewickelt, damit tagsüber der Verkehr wieder ungehindert fließen kann."  

 
Wesentliche Baustellen der nächsten zwei Jahre in Westfalen und im Ruhrgebiet:
- Auf der A31 startet die Deckensanierung 2018 zeitgleich mit zwei Abschnitten, vom Autobahndreieck Bottrop bis Kirchhellen-Nord sowie von Dorsten-West bis Schermbeck. Der dazwischen liegende Abschnitt wird nach Abschluss der ersten zwei Abschnitte im Jahr 2019 bearbeitet.
- Auf der A33 gehen die Sanierungsarbeiten weiter, der Schwerpunkt liegt zunächst noch im Bereich nördlich der Anschlussstelle Borchen bis südlich der Anschlussstelle Paderborn-Schloß-Neuhaus. Im direkten Anschluss wird der Bereich von der Anschlussstelle Borchen bis zum Autobahnkreuz Wünnenberg saniert.
- Auf der A40 werden an der Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg bis zum Neubau fortwährend Sanierungsarbeiten zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit durchgeführt. Dafür muss in den Sommerferien 2018 die Brücke zweimal für etwa fünf Tage je Fahrtrichtung gesperrt werden.
- Auf der A42 erfolgt für einen besseren Verkehrsfluss in Fahrtrichtung Kamp-Lintfort für den Umbau des Autobahnkreuzes Herne der Bau einer Manövrierspur. Ebenfalls auf der A42 zwischen dem Autobahnkreuz Essen-Nord und Gelsenkirchen-Zentrum laufen bereits seit dem Jahreswechsel die Arbeiten zur grundhaften Sanierung und Lärmsanierung, voraussichtlich bis zum vierten Quartal 2020.
- Und noch einmal A42: Im Bereich Duisburg verlagern sich die Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen für Bauwerke und Fahrbahnen weiter östlich in den Bereich zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg-Nord und der Anschlussstelle Duisburg-Neumühl. Sie beginnen Mitte 2018 mit der Instandsetzung des Bauwerks "Bahnhof Grünstraße". Alle Maßnahmen dauern zusammen bis zum vierten Quartal 2021.
- Der Ausbau der A43 im Bereich zwischen Recklinghausen/Herten und Bochum/Riemke geht weiter, insbesondere der Umbau des Autobahnkreuzes Herne nimmt immer mehr an Fahrt auf. Das "Highlight" wird dabei zum Herbst 2018 der Baubeginn des Tunnels im Verlauf der Süd-West-Rampe im Autobahnkreuz Herne sein.
- An der Lennetalbrücke im Verlauf der A45 ist der Abbruch der zweiten Brückenhälfte erfolgt und der Neubau angelaufen. Die Bauwerksinstandsetzungen und Neubauten gehen weiter, für das dritte Quartal 2018 ist der Baubeginn der beiden Talbrücken Kattenohl und Brunsbecke zwischen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord vorgesehen.
- An der A516 sollen im dritten Quartal 2019 umfangreiche Arbeiten zur Fahrbahn-, Brücken- und Lärmsanierung beginnen.  

 

A59: Sperrung einer Fahrspur Richtung Dinslaken auf der Berliner Brücke
Auf der Berliner Brücke in Dusburg im Verlauf der A59 zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort wird von Samstagmittag (3.3.) um 12 Uhr bis Sonntagabend (4.3.) um 19 Uhr der linke Fahrstreifen gesperrt. Betroffen ist das 300 Meter lange Teilbauwerk „Bahnhofsbrücke“ in Richtung Dinslaken.
Der Grund für diese Sperrung sind Risse in der Strahlkonstruktion des Überbaus unterhalb des Fahrstreifens. Diese Risse werden am kommenden Wochenende durch die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr geschlossen. Um die Schwingungen des Überbau während der Schweißarbeiten zu reduzieren ist die Sperrung der linken Fahrspur dringend erforderlich.
Bereits Ende Januar musste am Wochenende eine Fahrspur gesperrt werden um Schweißarbeiten an anderen Rissen durchzuführen. Es ist auch nicht auszuschließen, dass es künftig aufgrund von neu auftretenden Rissen zu solchen Verkehrseinschränkungen kommen kann.
Der Schaden ist im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen der Schweißnähte entdeckt worden. Mit diesen Kontrollen wird die weitere Instandhaltung der Brücke geplant. Die Berliner Brücke wurde 1963 eröffnet. Sie soll im Rahmen des geplanten sechsstreifigen Ausbaus der A59 in einigen Jahren neu gebaut werden.

 

Duisburg-Obermeiderich: Sperrung der Oberhauser Straße  
Auf Grund eines Wasserrohrbruchs ist die Oberhauser Straße auf Höhe der Lipperheider Straße (Brücke der Deutschen Bahn) seit vergangenem Donnerstag gesperrt. Die Oberhauser Straße ist an der Koopmannstraße und an der Obermeidericher Straße als Sackgasse gekennzeichnet. Die Reparaturarbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 23. März an. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.

 

Duisburg Alt-Homberg: Sperrung der Margarethenstraße  
Die Margarethenstraße, zwischen den Hausnummern 20 und 26, in Alt-Homberg wird am Donnerstag, 8. März, von 6 bis 16 Uhr für einen Autokraneinsatz gesperrt. Die Margarethenstraße ist bis zur Absperrung von jeder Seite für Autos befahrbar. Fußgänger und Radfahrer können den abgesperrten Bereich weiterhin passieren.  

 

A40: Baustelle Richtung Venlo beim Anschluss Duisburg-Häfen
Duisburg, 01. März 2018 - Die am vergangenen Wochenende aufgrund der frostigen Temperaturen verschobene Einrichtung der Baustelle wird jetzt in Angriff genommen. Ab Sonntag (11.3.) bis voraussichtlich Ende März richtet die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Häfen in Fahrtrichtung Venlo eine Baustelle ein. Hierbei ist der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Dem Autofahrer stehen damit bereits vor der Anschlussstelle Duisburg-Häfen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Diese zwei Fahrstreifen gehen direkt in die vorhandenen zwei Fahrstreifen auf der Rheinbrücke bei Neuenkamp in Richtung Venlo über. Alle Fahrbeziehungen innerhalb der Anschlussstelle Duisburg-Häfen bleiben aufrecht erhalten. Bei den Arbeiten wird der Trennstreifen zwischen der Parallelfahrbahn und der Hauptfahrbahn verstärkt.

 

Februar 2018

A40, Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp: Einschränkungen vom 1. bis 16. März

Duisburg, 27. Februar 2018 - Von Donnerstag, 1. März, bis Montag, 12. März, steht auf der A40 in Fahrtrichtung Venlo auf der Ausfahrt Duisburg-Häfen kein Standstreifen zur Verfügung. Von Freitag, 9. März, bis Montag, 12. März, ist in diesem Bereich außerdem die Auffahrt auf die L60 in Fahrtrichtung Ruhrort verkürzt, und es steht auf der L 60 unmittelbar vor der Auffahrt nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

 Von Montag, 12. März, bis Freitag, 16. März, steht auf der L60 in Fahrtrichtung Ruhrort bei der Auffahrt Duisburg-Häfen auf die A 40 in Fahrtrichtung Venlo kein Standstreifen zur Verfügung. 

Der Grund für die Einschränkungen sind Baugrunderkundungen. Diese erfolgen als vorbereitende Maßnahme für die Planung des Ersatzneubaus der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp und der anschließenden Streckenabschnitte. 

Die DEGES bittet alle Verkehrsteilnehmer, die Tempolimits vor und in der Baustelle zu beachten und rücksichtsvoll zu fahren, um Unfälle und damit Staus zu vermeiden.

 

Frost bremst Straßenbau aus
Gelsenkirchen/Duisburg, 27. Febraur 2018 - Zweistellige Minustemperaturen in der Nacht lassen nicht nur die Menschen bibbern, sie bremsen auch den Straßen- und Brückenbau aus. Denn um Asphalt und Beton zu verarbeiten, darf es nicht zu kalt sein. Und wenn die Temperaturen langsam wieder steigen, kann es zu gefährlichem Blitzeis kommen, warnt Straßen.NRW.
Asphalt kühlt schnell aus
Beispiel Straßenbau: Asphalt besteht aus einem Gemisch aus Bitumen und Splitt.
Für eine gute Tragfähigkeit und Langlebigkeit, muss das Gemisch bei der Verarbeitung verdichtet werden. Um dabei das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, darf der Asphalt nicht zu schnell abkühlen. Je kälter die Außentemperatur, desto schneller kühlen die Asphaltschichten aus.
Dementsprechend verkürzt sich die zur Verfügung stehende Zeit für das Verdichten des Materials. Je dicker eine Asphaltschicht, desto höher die Wärmekapazität (Speichervermögen).
Deshalb können dicke Schichten zum Beispiel für den Straßenunterbau bei niedrigeren Temperaturen - bis zu -3 Grad - noch eingebaut und verdichtet werden. Für dünne Schichten und Offenporigen Asphalt sind die Anforderungen dagegen besonders hoch, weil diese Schichten sehr schnell auskühlen können. Es muss also nicht nur die Lufttemperatur über 0 Grad liegen, auch der Boden muss entsprechende Temperaturen vorweisen.
Hier sind mindestens 5 Grad nötig. Das heißt: Selbst wenn es wieder milder wird, kann nicht sofort asphaltiert werden, weil sich der Frost im Boden länger hält. Straßen.NRW schreibt für die ausführenden Firmen die Bedingungen zum Einbau von Asphalt genau vor, um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten.
Beton braucht Wärme
Beispiel Brückenbau: Beim Brückenbau kommt häufig Beton zum Einsatz. Auch hier bremst Frost die Arbeiten aus. Beton ist ein Gemisch aus Zement, Wasser und so genanntem Zuschlag, das heißt Sand und Kies. Beton trocknet nicht nur, sondern es findet auch ein chemischer Prozess statt, bei dem das Gemisch aushärtet. Zwar wird der Beton vom Werk mit einer bestimmten Temperatur angeliefert und entwickelt beim Aushärten eine eigene Wärme, Frost stört diesen Prozess aber. Beim Betonieren unter +5° Celsius sind daher besondere Maßnahmen zu treffen, damit der (Frisch-) Beton nicht zu stark auskühlt.
Warme Kleidung für Mitarbeiter
Und die Mitarbeiter von Straßen.NRW? Die müssen auch bei Minus-Temperaturen raus, können sich aber durch entsprechende Kleidung schützen. Straßen.NRW hat die relativ dünne Warnbekleidung aufgerüstet, in dem es warme Unterbekleidung gibt. "Wir stellen zum Beispiel Stepphosen und Fleecejacken", sagt Michael Höhne, Leitender Sicherheitsingenieur bei Straßen.NRW.
"Für lange Standzeiten, zum Beispiel in den Fahrzeugen zur Baustellenabsicherung, gibt es zudem Standheizungen." Steigende Temperaturen können zu Blitzeis führen Ab Donnerstag sind wieder steigende Temperaturen und in den folgenden Tagen auch Niederschläge angekündigt. Damit kann es auf den Straßen gefährlich glatt werden. Wenn Niederschläge auf den gefrorenen Boden treffen, kann sich Blitzeis bilden. Hierdurch entsteht eine sehr homogene und glatte Eisschicht.
Der Straßen.NRW-Winterdienst ist in dieser Situation besonders gefordert. Die Mitarbeiter der Winterdienstzentrale stehen bei ihrer Arbeit im engen Kontakt mit der Autobahnpolizei und dem Deutschen Wetterdienst. Ständig werden Informationen ausgetauscht.
Zusätzlich gibt es rund 220 Straßenwetterstationen im Autobahnnetz und rund 60 im Zuge von Bundes- und Landesstraßen. Hiermit wird der Straßenzustand überwacht. Die Straßenwetterstationen erfassen punktuell auf Brücken und in kritischen Streckenabschnitten meteorologische Daten (Lufttemperatur, relative Luftfeuchte und Niederschlag) und Straßenzustands-Daten (Oberflächentemperatur, Fahrbahn trocken oder feucht und Eisbildung).

 

A40: Baustelle Richtung Venlo beim Anschluss Duisburg-Häfen
Duisburg, 21. Februar 2018 - Die am letzten Wochenende verschobene Einrichtung der Baustelle wird jetzt in Angriff genommen. Ab Sonntag (25.2.), bis voraussichtlich Ende März richtet die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld auf der A40in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Häfen in Fahrtrichtung Venlo eine Baustelle ein. Hierbei ist der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Dem Autofahrer stehen damit bereits vor der Anschlussstelle Duisburg-Häfen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Diese zwei Fahrstreifen gehen direkt in die vorhandenen zwei Fahrstreifen auf der Rheinbrücke bei Neuenkamp in Richtung Venlo über. Alle Fahrbeziehungen innerhalb der Anschlussstelle Duisburg-Häfen bleiben aufrecht erhalten. In diesen ca. vier Wochen wird der Trennstreifen zwischen der Parallelfahrbahn und der Hauptfahrbahn verstärkt.

 

"Friederike" - Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen
Gelsenkirchen/Duisburg, 16. Februar 2018 - Noch bis Ende Februar sind die Sägen und Schredder im Einsatz, dann ist die Gehölzpflegesaison bei Straßen.NRW abgeschlossen. Wie wichtig diese Arbeiten sind, hat sich nicht zuletzt bei Sturmtief Friederike im Januar gezeigt. Zwar hat Friederike auch die Straßenwärter ordentlich auf Trab gehalten. Doch vor allem auf den verkehrswichtigen Autobahnen und Bundesstraßen konnten längere Sperrungen durch umgestürzte Bäume weitgehend vermieden werden.
"Unsere vor einigen Jahren umgestellte Art der Gehölzpflege hat sich bewährt", sagt Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek und sieht den Landesbetrieb auch für künftige Stürme gewappnet. Landesweit knapp 12.000 Bäume hat Friederike an den Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen - zusammen etwa 20.000 Kilometer - umgeworfen, so die Schätzung von Straßen.NRW. Mehr als die Hälfte der Bäume stand allerdings nicht auf dem Grund des Landesbetriebes, sondern gehört zu so genannten Fremdbäumen.
Das heißt: Für die Stand- und damit Verkehrssicherheit sind in der Regel die Grundstückseigentümer zuständig. Regelmäßige Kontrolle Die eigenen Baum- und Gehölzbestände haben die Straßen.NRW-Meistereien regelmäßig im Blick. Bäume, die zur Gefahr werden können, müssen kurzfristig entfernt werden. Fällt bei den Kontrollfahrten ein Problem-Baum in einem fremden Bestand auf, informiert Straßen.NRW den Eigentümer.
Nachdem der Wintersturm Friederike die Bestände arg zerzaust hat, ist eine solche Kontrolle umso wichtiger. Denn dort, wo Bäume weggebrochen sind, bekommt der nächste Sturm eine neue Angriffsfläche. Es geht bei der Pflege also nicht nur um den einzelnen Baum, sondern der gesamte Bestand rückt in den Blick. Selektive Bestandspflege Bewährt hat sich dabei die "selektive Bestandspflege", auf die Straßen.NRW seit geraumer Zeit setzt. Dabei werden Sträucher im direkten Randbereich zur Straße alle drei bis fünf Jahre zurückgeschnitten und im hinteren Bereich einzelne, nicht mehr standsichere Bäume entfernt.
Dieser stufige Aufbau des Grünstreifens - erst Sträucher, dann Bäume - führt dazu, dass ein Sturm wie Friederike nicht mit voller Wucht auf den Baum prallt. Allerdings ist solch ein stufiger Aufbau des so genannten "Straßenbegleitgrüns" nicht überall möglich, etwa wenn die dafür notwendige Breite fehlt oder die Bestände überaltert sind. Instabile Altbestände und Gehölze, die lediglich in einem Abstand von rund fünf Metern zum Fahrbahnrand stehen, werden daher in der Regel wenige Zentimeter über dem Boden gekappt. Der Fachmann spricht vom "auf den Stock setzen". Keine längeren Sperrungen Der Begriff Gehölzpflege mag da zunächst einmal irreführend klingen.
"Auf den Stock setzen" sieht auf den ersten Blick nicht sehr gepflegt aus und wird von vielen Bürgern als Kahlschlag wahrgenommen. Doch auch diese Methode hilft der Natur dabei, sich zu verjüngen und neu aufzustellen. Wenn die Pflanzen wieder ihre Triebe ausbilden, stellt sich ein ganz anderes Bild dar. Der unaufgeräumte Eindruck wird in diesen Tagen allerdings noch verstärkt, weil an den Straßen Schnittreste auf den Abstransport warten. "Hier hat uns Friederike ein zusätzliches Problem beschert, weil die Straßenwärter und Firmen zunächst mit dem Beseitigen des Windbruchs befasst waren", erklärt Dr. Frank Eilermann, Fachmann für Gehölzpflege bei Straßen.NRW. Grundsätzlich sieht er den Landesbetrieb aber gut aufgestellt.
"An den Autobahnen gab es keine längeren Sperrungen durch den Sturm. Und auch auf den übrigen Straßen waren es meist nur kurzfristige Einsätze, um umgestürzte Bäume zu beseitigen." Hintergrund Verwertung Das meiste Holz wird verwertet und zum Beispiel in gehäckselter Form von Betreibern von Biomasseheizkraftwerken genutzt. Oder es kommt als Werkstoff in der Industrie zum Einsatz, etwa für Spanplatten. Eine Nutzung als Brennholz erfolgt nur in geringem Umfang.
Ein Teil der Stämme und Äste verbleibt aber auch vor Ort. Dort bieten sie dann - als Totholz oder zu Reisighaufen gestapelt - Pilzen, Pflanzen, Insekten und Vögeln einen neuen Lebensraum. Falsch ist die immer wieder geäußerte Vermutung, Gehölzpflege sei für den Landesbetrieb ein lukratives Geschäft und nur deshalb gebe es manchen "Kahlschlag" am Straßenrand. Gehölzpflege ist viel mehr kostenintensiv. Oberste Priorität dabei hat die Verkehrssicherheit - und das nicht nur bei extremen Sturmtiefs wie Friederike. Bestände Ein Großteil des Begleitgrüns vor allem an den Autobahnen ist "in die Jahre gekommen".
Die Bäume haben ein Alter von 30 bis 50 Jahren erreicht, ihr Standort ist aber in dieser Zeit nicht nach forstwirtschaftlichen Aspekten bearbeitet worden. In einem durchforsteten Waldbestand wären in diesem Zeitraum schon zwei oder drei Mal Bäume herausgenommen worden, um den verbleibenden bessere Entwicklungschancen zu geben. Da dies nicht geschehen ist und die Pflanzungen beim Bau der Autobahnen zudem nach heutigen Gesichtspunkten zu dicht vorgenommen wurden, haben sich viele Bäume nicht optimal entwickelt. Nimmt man hier Bäume weg, bleiben oft die übrig, die alleine nicht mehr standsicher sind. Was wächst denn da? Rechts und links von Autobahnen und Bundesstraßen stehen reichlich Bäume.
Gut 400.000 Bäume kennt der Landesbetrieb Straßen.NRW quasi persönlich. 250.000 sind bereits im digitalen Baumkataster der Behörde erfasst. Sie alle erhalten regelmäßig Besuch der Straßen.NRW-Baumkontrolleure. Weit mehr Bäume stehen allerdings anonym im so genannten Straßenbegleitgrün. Gezielt gepflanzt werden Bäume heute nur noch wenig.
Gerade einmal fünf bis zehn Prozent machen Bäume bei Neuanpflanzungen aus. Straßen.NRW setzt vermehrt auf strauch- und buschartige Pflanzen. Ein Vorteil: Beerentragende Büsche bieten nicht nur Nahrung und Lebensraum für Vögel und Kleinsäuger, die Tiere sorgen gleichzeitig für eine stetige Verjüngung des Bestandes, in dem sie die Samen verbreiten.

 

UPDATE A40: Einrichtung der Baustelle Richtung Venlo beim Anschluss Duisburg-Häfen verschiebt sich
Aufgrund der Witterung wird die Baustelle auf der A40 beim Anschluss Duisburg Häfen am Wochenende nicht eingerichtet. Bis auf weiteres ist die Einrichtung auf das folgende Wochenende verschoben. Den neuen Termin gibt die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld rechtzeitig bekannt.

 

Duisburg-Homberg: Verkehrsbehinderungen im Einmündungsbereich Rheinpreußenstraße / Ehrenstraße  
Duisburg, 15. Februar 2018 - Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg führen ab Dienstag, 20. Februar, im Bereich der Kreuzung Ehrenstraße / Rheinpreußenstraße in Homberg Suchschachtungen durch.  Von der Rheinpreußenstraße ist ein Abbiegen in die Ehrenstraße in Fahrtrichtung Schule möglich. Eine Ausfahrt auf die Rheinpreußenstraße aus Fahrtrichtung Schule ist gesperrt. Hier ist eine Umleitung über die Bergmannstraße und Adolfstraße ausgeschildert. Fußgänger und Fahrradfahrer können den Baustellenbereich passieren. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 23. März, und sind wetterabhängig.  

 

A40: Baustelle Richtung Venlo beim Anschluss Duisburg-Häfen
Duisburg, 14. Februar 2018 - Ab Samstag (17.2.), bis voraussichtlich Mitte März richtet die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld auf der A40 in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Häfen in Fahrtrichtung Venlo eine Baustelle ein. Hierbei wird der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Dem Autofahrer stehen damit bereits vor der Anschlussstelle Duisburg-Häfen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Diese zwei Fahrstreifen geht direkt in die bereits vorhandenen zwei Fahrstreifen auf der Rheinbrücke bei Neuenkamp in Richtung Venlo über. Alle Fahrbeziehungen innerhalb der Anschlussstelle Duisburg-Häfen bleiben erhalten. In diesen circa vier Wochen wird dort der Trennstreifen zwischen der Parallelfahrbahn und der Hauptfahrbahn verstärkt.

 

A40: Behinderungen im Bereich der Anschlussstelle Rheinhausen

Ab Freitag (9.2.) 20 Uhr ist im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen in Fahrtrichtung Essen mit Verkehrsstörungen zu rechnen. Bis Anfang Mai stehen dem Verkehr Richtung Essen nur zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung.
Die Verbindung von Moers (L237) nach Essen (A40) ist in der Zeit gesperrt. Eine Umleitung ist über die Anschlussstelle Moers-Zentrum mit dem Roten Punkt ausgeschildert.
Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr lässt im Bereich der Anschlussstelle das Brückenbauwerk sanieren. Zusätzlich werden die Schutzeinrichtungen und der Straßenbelag erneuert. Die Einrichtung der Baustelle findet zur Vermeidung von zusätzlichen Störungen zeitgleich mit Arbeiten an der A40 Rheinbrücke Neuenkamp statt.

 

Ungelsheim: Fahrbahnerneuerung  Am Finkenacker und Osteroder Straße beginnt  
Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Osteroder Straße und  Am Finkenacker in Ungelsheim beginnen am kommenden Mittwoch, 14. Februar, mit der Baustelleneinrichtung. Der Straßenzustand ist äußerst schlecht, die Erneuerungs-bedürftigkeit seit Jahren bekannt. Bereits am 15. Februar wird mit dem Aufbruch der alten Fahrbahn begonnen.
Die Fahrbahn muss komplett inklusive des Unterbaus erneuert werden, zum Teil sind Gehwege und Bordsteine zu erneuern. Alle Bushaltestellen werden dem aktuellen Standard angepasst und als barrierefreie Buskaps neu gebaut.   Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis zum Jahresende andauern und etwa 2,1 Millionen Euro kosten. Finanziert wird die Maßnahme aus dem kommunalen Investitionsprogramm (KIDU).    

 

Duisburg-Homberg: Sperrung der Kirchstraße, Einspurige Verkehrsführung der Moerser Straße  
Der Kanalbau auf der Kirchstraße zieht weiter in den Kreuzungsbereich Moerser Straße. Die Kirchstraße aus Richtung Asberger Straße wird ab Mittwoch, 14. Februar, zur Sackgasse. Ein Abbiegen von der Moerser Straße in die Kirchstraße in Richtung Asberger Straße ist aus beiden Fahrrichtungen nicht möglich. Der Verkehr auf der Moerser Straße wird durch eine Baustellenampel einspurig an der Baustelle vorbei geführt.    
Das Linksabbiegen von der Moerser Straße aus Fahrtrichtung Moers kommend in die Kirchstraße in Fahrtrichtung Friedhofsallee ist untersagt. Auch die Ausfahrt aus der Fahrtrichtung Friedhofsallee in die Moerser Straße bleibt unterbunden.   Umleitungen sind für alle Bereiche ausgeschildert. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt werden voraussichtlich sechs Wochen dauern. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten, da an der Ecke Kirchstraße / Moerser Straße auch der Gehweg gesperrt werden muss.  
Es wird empfohlen, den Baustellenbereich Kirchstraße/Moerser Straße weiträumig zu umfahren; es muss mit erheblichen Störungen gerechnet werden.   

 

A40-Rheinbrücke Neuenkamp: Nur ein Fahrstreifen wegen Reparaturarbeiten
Duisburg, 7. Februar 2018 - Wie bereits angekündigt wird ab morgen Abend (Donnerstag, 8.2.) um 22 Uhr bis Dienstagmorgen (13.2.) um 5 Uhr auf der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Essen zur Verfügung stehen. In diesem Zeitraum finden weitere Reparaturarbeiten an der Rheinbrücke statt. Hintergrund: Bei den laufenden Arbeiten zur Sicherung der mehr als 300 "Schrägstreben", die die Fahrbahn der A40-Rheinbrücke Neuenkamp tragen, sind Schäden gefunden worden, die beseitigt werden müssen. Dabei handelt es sich um so genannte Terrassenbrüche im Bereich der Schweißnähte. Alte Bleche aus der Brücke herausgeschnitten und neue verschweißt. Wenn diese Schäden behoben sind, kann die Sicherung dieser Schrägstreben durchgeführt werden. Ein Teil der Schadstellen wurde in der ersten Januarwoche beseitigt.
Nun folgt der angekündigte zweite Teil dieser Arbeiten. Und im Frühjahr wird es mindestens zu einer weiteren Sperrung einer Fahrspur kommen, um die restlichen bis jetzt bekannten "Terassenbrüche" zu reparieren. Diese Reparatur wird ebenfalls an einem Wochenende stattfinden. Das genaue Datum steht aber noch nicht fest.
Regelmäßige Kontrolle und Sperrungen
Da die Brücke Neuenkamp stark sanierungsbedürftig ist, wird sie regelmäßig von Experten kontrolliert. Ziel ist es, bis zum geplanten Neubau der Brücke möglichst viel Verkehr fließen lassen zu können. Sollten weitere Schäden entecket werden, kann es in den kommenden Monaten und Jahren immer mal wieder zu Sperrungen auf der Brücke kommen.

 

Ziegelhorststraße in Marxloh gesperrt  
Duisburg, 05. Februar 2018 -Wegen Erneuerung der Ampelanlage ist ab heute die Ziegelhorststraße in Marxloh im Bereich der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Straße in Fahrtrichtung Röttgersbach gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März 2018.   Eine Umleitung ist beschildert, Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.

Erneuerung von Ampelanlagen: Obermarxloher Straße gesperrt  
Im Kreuzungsbereich Obermarxloher Straße / Gerlingstraße/ Fiskusstraße in Neumühl werden ab heute die Ampelanlagen erneuert.  
In Fahrtrichtung Süden (Gartenstraße / Wiener Straße) ist die Obermarxloher Straße gesperrt. Aus Richtung Gerlingstraße kann aufgrund der Sperrung nicht rechts in die Obermarxloher Straße abgebogen werden. 
Aus Richtung Fiskusstraße kann nicht links in die Obermarxloher Straße eingebogen werden. Auch die westliche Einmündung der Obermarxloher Straße in die Fiskusstraße ist nicht möglich. Fußgänger und Radfahrer können passieren.   Für den Neumühler Karnevalumzug werden beide Baufelder geräumt. Die Maßnahmen enden voraussichtlich Ende März 2018.

 

A40: Fahrbahnreparatur vor Kreuz Kaiserberg
Wegen einer Fahrbahnreparatur muss Straßen.NRW am Mittwoch (7.2.) auf der A40, Fahrtrichtung Venlo, in Höhe der Anschlussstelle Kaiserberg eine von zwei Fahrspuren sperren. Von 9 bis 15 Uhr werden Gussasphaltarbeiten an einem Schachtdeckel erledigt. Das Baumaterial kann nur bei relativ hohen Lufttemperaturen eingebaut werden.
Die Arbeiten werden daher tagsüber ausgeführt, weil es in der Nacht zu kalt ist. Der Schachtdeckel war in der vergangenen Woche abgesackt, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag provisorisch repariert worden und muss nun nachgearbeitet werden.

 

A40-Rheinbrücke: Nur ein Fahrstreifen Richtung Essen wegen Reparaturarbeiten
Duisburg, 01. Februar 2018 - Von Donnerstag (8.2.) ab 22 Uhr bis Dienstag (13.2.) um 5 Uhr steht dem Verkehr auf der A40-Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg in Richtung Essen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In diesem Zeitraum finden, wie bereits angekündigt, weitere Reparaturarbeiten an der Rheinbrücke statt. Hintergrund: Bei den laufenden Arbeiten zur Sicherung der mehr als 300 "Schrägstreben", die die Fahrbahn der A40-Rheinbrücke Neuenkamp tragen, sind Schäden gefunden worden, die beseitigt werden müssen. Dabei handelt es sich um so genannte Terrassenbrüche im Bereich der Schweißnähte. Dabei werden alte Bleche aus der Brücke herausgeschnitten und neue verschweißt.
Wenn diese Schäden behoben sind, kann die Sicherung dieser Schrägstreben durchgeführt werden. Ein Teil der Schadstellen wurde in der ersten Januarwoche beseitigt. Nun folgt der angekündigte zweite Teil dieser Arbeiten. Und im Frühjahr wird es mindestens zu einer weiteren Sperrung einer Fahrspur kommen, um die restlichen bis jetzt bekannten "Terassenbrüche" zu reparieren.
Diese Reparatur wird ebenfalls an einem Wochenende stattfinden. Das genaue Datum steht aber noch nicht fest. Regelmäßige Kontrolle und Sperrungen Da die Brücke Neuenkamp stark sanierungsbedürftig ist, wird sie regelmäßig von Experten kontrolliert. Ziel ist es, bis zum geplanten Neubau der Brücke möglichst viel Verkehr fließen lassen zu können. Sollten weitere Schäden entecket werden, kann es in den kommenden Monaten und Jahren immer mal wieder zu Sperrungen auf der Brücke kommen.

 

Duisburg-Friemersheim: „Am Mühlenberg“ wird zur Einbahnstraße
Die Stadtwerke Duisburg beginnen ab Montag, 5. Februar, mit Leitungsverlegungen in der Straße „Am Mühlenberg“. Zwischen Hohenbudberger Straße und „Zum Logport“ (L473) wird die Straße „Am Mühlenberg“ zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung „Zum Logport“. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Montag, 26. Februar.   

 

Duisburg-Meiderich: Sperrung der Koopmannstraße  
Die Koopmannstraße im Bereich der Hausnummer 83 bis 85, Eisenbahnbrücke,  in Meiderich wird ab Dienstag, 6. Februar, 19 Uhr bis Sonntag, 10. Februar, 6 Uhr für den durchfahrenden Verkehr gesperrt werden. Die Deutsche Bahn erneuert die Lärmschutzwände. Eine Umleitung über die Obermeidericher Straße bzw. Bügelstraße, Varziner Straße, Gartroper Straße ist ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

 

Duisburg-Beeckerwerth: Ahrstraße wird einspurig  
Der dritte und letzte Bauabschnitt für den Straßenausbau auf der  Ahrstraße beginnt ab Montag, 5. Februar. Der Verkehr wird durch eine Baustellenampel auf der Ahrstraße einspurig am Baufeld vorbeigeführt. Die Walporzheimer Straße wird ab Neuenahrer Straße als Sackgasse ausgeschildert. Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert, Fußgänger und Fahrradfahrer können den Baustellenbereich passieren. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte März. 

 

Januar 2018

Sperrung der Ruhrorter Straße in Meiderich / Oberhausen  
Duisburg, 30. Januar 2018 -StraßenNRW erneuert seit dem 29. Januar,die Fahrbahndecke zwischen Ulmenstraße in Oberhausen und der Brücke über den Rhein-Herne-Kanal in Meiderich / Oberhausen. Die Ruhrorter Straße wird als Einbahnstraße in Fahrrichtung Duisburg ausgeschildert.  
Von der Niebuhrstraße kann man nur noch links Richtung Meiderich fahren. Im Kreuzungsbereich Varziner Straße  / Essen-Steeler-Straße / Berliner Straße ist  eine Umleitung über die Varziner Straße, Emmericher Straße und Obermeidericher Straße nach Oberhausen ausgeschildert.
Die A 3 ist über die Auffahrt der A 42 Fahrtrichtung Dortmund auf der Neumühler Straße zu erreichen. Dieser erste Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis Mitte April. Im Anschluss folgt der zweite Bauabschnitt mit der Sanierung der anderen Straßenseite.  

 

A59: Sperrung einer Fahrspur Richtung Dinslaken auf der Berliner Brücke
Duisburg, 26. Januar 2018 - Auf der "Berliner Brücke" im Verlauf der A59 zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort wird von heute Abend (26.1.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (29.01.) um 5 Uhr der rechte Fahrstreifen gesperrt. Betroffen ist das 300 Meter lange Teilbauwerk "Bahnhofsbrücke" in Richtung Dinslaken.

Der Grund für diese Sperrung sind Risse in der Strahlkonstruktion des Überbaus unterhalb des Standstreifens. Diese Risse werden am kommenden Wochenende durch die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr geschlossen. Um die Schwingungen des Überbau während der Schweißarbeiten zu reduzieren ist die Sperrung der rechten Fahrspur dringend erforderlich.
Der Schaden ist im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen der Schweißnähte entdeckt worden. Mit diesen Kontrollen wird die weitere Instandhaltung der Brücke geplant. Die "Berliner Brücke" wurde 1963 eröffnet. Im Rahmen des geplanten sechsstreifigen Ausbaus der A59 soll in einigen Jahren auch die "Berliner Brücke" neu gebaut werden.

 

Duisburg-Neudorf: Bismarckstraße wird zur Einbahnstraße  
Duisburg, 24. Januar 2018 -Auf der Bismarckstraße in Neudorf beginnt ab Donnerstag, 1. Februar, der Straßenausbau zwischen der Gustav-Freytag- Straße und der Pappenstraße. Die Bismarckstraße ist dann in Richtung Pappenstraße nur einspurig befahrbar und wird als Einbahnstraße ausgeschildert.  Die Gegenrichtung wird über Memelstraße und Mülheimer Straße umgeleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Juni. 

Duisburg-Obermeiderich: Straßenausbau der Obermeidericher Straße
Auf der Obermeidericher Straße in Obermeiderich, zwischen Obermeidericher Pfad und Hausnummer 114,  beginnt ab Mittwoch, 14. Februar, der Ausbau der Straße. Im ersten Bauabschnitt, der voraussichtlich bis Mitte April dauern wird, werden Geh-und Radweg in Fahrtrichtung Duisburg erneuert. Aus diesem Grund verengen sich die Fahrspuren. Im kompletten Baustellenbereich besteht dann Haltverbot.
Ab der zweiten Bauphase  wird der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt. Es steht dann im Baustellenbereich, der in etwa 100 Meter lange abschnitte eingeteilt wird, nur noch eine Fahrspur zur Verfügung.  Die Gesamtmaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende November.

 

A 40, Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp: Einschränkungen vom 23. bis 25. Januar

Duisburg, 19. Januar 2018 - Im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp und dem Ausbau der Autobahn A 40 auf acht Spuren zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen kommt es zu geplanten Verkehrseinschränkungen:  
Am Dienstag, 23. Januar, steht von 9 bis 15 Uhr auf der A 40 in Fahrtrichtung Venlo auf der Ausfahrt Duisburg-Häfen kein Standstreifen zur Verfügung. Die Auffahrt auf die L 60 in Fahrtrichtung Ruhrort ist verkürzt.  
Am Mittwoch, 24. Januar, steht von 9 bis 15 Uhr auf der Auffahrt Duisburg-Häfen aus Ruhrort kommend auf die A 40 in Fahrtrichtung Venlo kein Standstreifen zur Verfügung. Die Auffahrt ist verkürzt.  
Am Donnerstag, 25. Januar, kommt es von 9 bis 15 Uhr zu Einschränkungen der Fahrstreifenbreiten an der Anschlussstelle Duisburg-Homberg. Dies betrifft die Auffahrt auf die A 40 in Fahrtrichtung Essen und die Ausfahrt von der A 40 aus Richtung Venlo. Außerdem steht von 9 bis 15 Uhr auf der L 60 in Fahrtrichtung Ruhrort bei der Auffahrt Duisburg-Häfen auf die A 40 in Fahrtrichtung Venlo nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.  
Der Grund für die Einschränkungen sind Kampfmittelerkundungen. Diese erfolgen als vorbereitende Maßnahme für die Planung des Ersatzneubaus der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp und der anschließenden Streckenabschnitte.  
Die DEGES bittet alle Verkehrsteilnehmer, die Tempolimits vor und in der Baustelle zu beachten und rücksichtsvoll zu fahren, um Unfälle und damit Staus zu vermeiden.  
Über die DEGES
Die DEGES plant und baut als Projektmanagementgesellschaft Bundesfernstraßen für ihre Gesellschafter, den Bund und zwölf Bundesländer. Im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert die DEGES unter anderem den Ersatzneubau der A 40-Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp sowie die Heranführung der A 40 an die Brücke zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Häfen und Duisburg-Homberg.


A59: Auf der Berliner Brücke wird der Standstreifen gesperrt
Auf der "Berliner Brücke" im Verlauf der A59 zwischen dem Kreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort wird ab heute (Freitag, 19.1.) der Standstreifen gesperrt. Betroffen ist das Teilbauwerk "Bahnhofsbrücke" in Richtung Dinslaken. Die Sperrung ist 300 Meter lang. In diesem Bereich wird auch das Tempo auf 60 Stundenkilometer begrenzt.
Der Grund ist nach Angaben der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr (Bochum) ein Riss in einem Querträger unterhalb des Standstreifens. In der kommenden Woche soll untersucht werden, was der Grund dafür ist und wie der Schaden behoben werden kann.
Der Schaden ist im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen der Schweißnähte entdeckt worden. Mit diesen Kontrollen wird die weitere Instandhaltung der Brücke geplant. Die "Berliner Brücke" ist von 1963. Im Rahmen des geplanten sechsstreifigen Ausbaus der A59 soll in einigen Jahren auch die "Berliner Brücke" neu gebaut werden.

 

Duisburg-Buchholz: Teilsperrung der Grazer Straße  
Die Stadtwerke Duisburg beginnen ab Montag, 22. Januar, in der Grazer Straße zwischen Münchener Straße und Sudetenstraße mit Arbeiten an der Fernwärmeleitung. Dazu muss eine Fahrspur gesperrt werden. Die Grazer Straße wird zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Sudetenstraße, die Gegenrichtung wird umgeleitet. Ortskundigen wird empfohlen, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Mai andauern.

 

Duisburg-Homberg: Karlstraße gesperrt  
Die Stadtwerke Duisburg beginnen ab Freitag, 19. Januar, in der Karlstraße in Homberg mit Arbeiten an der Gas-und Wasserleitung. Aus diesem Grund wird die Karlstraße bis zur Baustelle aus Richtung Schulstraße und aus Richtung Friedrichstraße als Sackgasse ausgeschildert. Bis zur Baustelle wird aus beiden Richtungen die Einbahnstraßen-regelung aufgehoben, um ein- und ausfahren zu können. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 9. Februar, andauern. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.

 

Duisburg-Ruhrort: Arbeiten an der Gasleitung auf der Homberger Straße Auf der Homberger Straße in Ruhrort beginnen ab Montag, 22. Januar, ab der Rheinbrücke Arbeiten der Stadtwerke Duisburg  an der Gasleitung. Die Arbeiten finden in mehreren Bauabschnitten auf dem Gehweg statt. Es ist aber erforderlich, die rechte Fahrspur im Baustellenbereich in Fahrtrichtung Ruhrort während der Arbeiten zu sperren. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mittwoch, 28. Februar, andauern.   

 

Duisburg-Hochheide: Sperrung der Lindenstraße im Einmündungsbereich Friedhofsallee  
Die Fußgängerampel im Bereich der Friedhofsallee / Lindenstraße in Hochheide wird ab Freitag, 19. Januar, erneuert. Aus diesem Grund muss die Lindenstraße im Einmündungsbereich der Friedhofsallee für ein- und ausfahrende Fahrzeuge gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können passieren.  Auf der Friedhofsallee wird wechselseitig eine Fahrspur gesperrt und der Verkehr fließt unter Vorrangregelung an der Baustelle vorbei. Die Maßnahme dauert voraussichtlich bis Freitag, 16. Februar.

 

ollsperrung der Beecker Straße in Hamborn  
Duisaburg, 14. Januar 2018 - Der Abriss und Neubau einer Brücke erfordert ab heute die komplette Sperrung der Beecker Straße zwischen Ikea und Möhlenkampstraße. Bis Ende Januar können auch Fußgänger den Baustellenbereich nicht passieren. Die Sperrung wird voraussichtlich sechs Monate dauern.  
Eine Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr ist ausgeschildert. Ortskundigen wird empfohlen, den Baustellenbereich weiträumig zu umgehen.    

 

Duisburg-Meiderich: Gerichtsstraße wird zur Sackgasse  
Auf der Gerichtsstraße, zwischen Lakumer Straße und Steinenkamp, in Meiderich finden ab Montag, 22. Januar, Kanalsanierungsarbeiten statt. Die Gerichtsstraße wird während der Arbeiten als Sackgasse ausgeschildert und ist bis zur Baustelle befahrbar. Die Maßnahme dauert voraussichtlich bis Mittwoch, 28. Februar. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Baustellenbereich passierbar.

 

DVG-Buslinie 934 muss am Innenhafen weiterhin eine Umleitung fahren  
Seit Anfang Dezember müssen die Busse der Linie 934 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) im Bereich des Innenhafens eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanalbauarbeiten in der Schifferstraße. Die Umleitung sollte Ende Januar aufgehoben werden, bleibt nun aber aufgrund weiterer Arbeiten bis auf Weiteres bestehen. Dies hat zur Folge, dass die Haltestelle „Innenhafen“ in Fahrtrichtung Großenbaum entfallen muss. Betroffene Linie: 934. Entfallende Haltestelle: „Innenhafen“.


 

Ostring in Rumeln-Kaldenhausen als Einbahnstraße ausgeschildert  
Die Stadtwerke arbeiten seit Montag, 8. Januar, an den Stromleitungen im Ostring in Rumeln-Kaldenhausen. Deshalb wurde die Straße in Fahrtrichtung Moerser Straße als Einbahnstraße ausgewiesen. Eine Zufahrt in den Ostring von der Moerser Straße ist nicht möglich. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Februar dauern.

 

Sperrung der Kirchstraße in Homberg-Hochheide  
Die Kanalbaumaßnahme der Wirtschaftsbetriebe Duisburg auf der Kirchstraße in Hochheide wandert ab Montag, 15. Januar, weiter. Die Arbeiten werden dann zwischen Eichenstraße und Moerser Straße stattfinden. In diesem Bereich muss die Kirchstraße als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Aus Richtung Moerser Straße kann man in die Kirchstraße einfahren, Richtung Eichenstraße ist die Kirchstraße gesperrt. Eine Umleitung über die Luisenstraße, Dr.-Kolb-Straße, Franzstraße ist ausgewiesen.
Im Kreuzungsbereich Franzstraße / Dr.-Kolb-Straße wird die Vorfahrtregelung geändert. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, hier besonders vorsichtig zu fahren. Dieser Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis Ende Februar. Fußgänger und Radfahrer können mit einer kleinen Umleitung den Baustellenbereich passieren.

 

Duisburg-Homberg: In den Haesen gesperrt  
Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten auf der Straße „In den Haesen“ in Homberg wird ab Montag, 15. Januar, die Straße wieder hergestellt. Die Maßnahme wird als Wanderbaustelle durchgeführt. Bis zur jeweiligen Baustelle ist die Straße von beiden Seiten als Sackgasse befahrbar. Umleitungen sind ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende April 2018 dauern.

 

Duisburg-Meiderich: Sperrung der Albrechtstraße
Die Fahrbahn der Albrechtstraße wird ab Donnerstag, 11. Januar, nach der Fertigstellung der Gartroper Brücke, die während der Brückensperrung den Umleitungsverkehr aufgenommen hat, zwischen Gartroper Straße und Niebuhrstraße vollständig saniert.
Die Maßnahme wird als Wanderbaustelle durchgeführt. Von beiden Seiten wird die Albrechtstraße bis zur Baustelle als Sackgasse ausgeschildert.  Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende August 2018 dauern.

 

A3: Nächtlicher Engpass zwischen Breitscheid und Duisburg-Wedau
Duisburg, 08. Januar 2018 - Die Straßen.NRW-Verkehrszentrale errichtet auf der A3 im Bereich Breitscheider Kreuz und Duisburg-Wedau für eine Verkehrsbeeinflussungsanlage Fundamente im Mittelstreifen. Die dafür notwendige Baustellenverkehrsführung wird in der Nacht von Dienstag (9.1.) auf Donnerstag (10.1.) aufgebaut.
Dem Verkehr stehen dann zwischen dem Autobahnkreuz Breitscheid und der Anschlussstelle Duisburg Wedau in beiden Fahrtrichtungen ab 20 Uhr noch jeweils zwei von drei Fahrstreifen zur Verfügung. Ab 22 Uhr steht in diesem Bereich jeweils noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Maßnahme wird Mittwoch (10.1.) um 5 Uhr beendet sein. Danach stehen für ca. zwei Monate pro Richtung wieder drei Fahrstreifen auf der A3 mit reduzierten Breiten zur Verfügung.

Dezember 2017

A40: Nur ein Fahrstreifen bei Duisburg-Rheinhausen
Duisburg, 21. Dezember 2017 - Am Mittwoch (27.12.) steht dem Verkehr in der Zeit von 7 bis 18 Uhr ist auf der A40 im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen in Fahrtrichtung Venlo auf einer Länge von 700 Metern nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr repariert dort Fahrbahnschäden.

 

A40-Rheinbrücke bei Neuenkamp: Nur ein Fahrstreifen wegen Reparaturarbeiten
Duisburg, 21. Dezember 2017 - Bei den laufenden Arbeiten zur Sicherung der mehr als 300 "Schrägstreben", die die Fahrbahn der A40-Rheinbrücke Neuenkamp tragen, sind Schäden an vier Stellen gefunden worden, die beseitigt werden müssen. Dabei handelt es sich um so genannte Terrassenbrüche im Bereich der Schweißnähte. Dabei werden alte Bleche aus der Brücke herausgeschnitten und neue verschweißt.
Wenn diese Schäden behoben sind, kann die Sicherung dieser Schrägstreben weiter durchgeführt werden. Für diese Reparaturarbeiten ist eine einstreifige Verkehrsführung auf der Brücke über mehrere Tage in Fahrtrichtung Essen erforderlich.
Geplant ist, zwei der Schadstellen in der ersten Januarwoche 2018 von Mittwoch (3.1.) ab 22 Uhr bis Montag (8.1.) um 5 Uhr durchzuführen. Die zwei verbleibenden Schadstellen werden Mitte Februar 2018 in Angriff genommen, wobei der genaue Zeitraum noch festgelegt werden muss.  

 

Duisburg-Meiderich: Baustraße gesperrt  
Auf der Baustraße 13 in Meiderich werden ab Montag, 18. Dezember, Kanalarbeiten durchgeführt. Dazu wird die Einbahnstraßenregelung aus Richtung Laaker Straße aufgehoben und die Baustraße bis zur Baustelle als Sackgasse ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren. Die Durchführung der Arbeiten ist wetterabhängig und wird voraussichtlich bis Ende Januar 2018 andauern.   

 

A40: Rheinbrücke Neuenkamp mit einem Fahrstreifen in Richtung Essen zu Jahresbeginn Duisburg
Duisburg, 08. Dezember 2017 - Für weitere Reparaturarbeiten steht auf der A40-Rheinbrücke Neuenkamp zu Jahresbeginn 2018 in Richtung Essen nur ein Fahrstreifen zu Verfügung. Auf dem Programm steht der Austausch von Blechen an zwei Stellen. Der Austausch soll von Mittwoch (3.1.) ab 22 Uhr bis Montagmorgen (8.1.) um 5 Uhr dauern.
Weitere Details wird die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld noch bekannt geben.
Die Arbeiten wurden absichtlich in die verkehrsschwächere Ferienzeit gelegt.
Die Autobahnbrücke bei Duisburg-Neuenkamp ist stark geschädigt. Regelmäßige Sicherheitskontrollen von Straßen.NRW sind nötig, damit der Verkehr möglichst sicher und uneingeschränkt auf der Brücke bis zu ihrem Neubau fließen kann. 2026 soll die neue Brücke stehen. Mit dem Bau hat das Land NRW die Projektmanagementgesellschaft Deges beauftragt.

Duisburg-Hochheide: Sperrung der Kreuzung Eichenstraße / Franzstraße
Die Kreuzung Eichenstraße / Franzstraße in Hochheide wird ab Montag, 11. Dezember, voll gesperrt. In diesem Bereich wird die Fahrbahndecke nach dem Kanalbau erneuert. Die Eichenstraße bzw. Franzstraße ist von allen Seiten als Sackgasse ausgeschildert. Umleitungen sind eingerichtet. Fußgänger und Radfahrer können die Kreuzung weiterhin passieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 16. Dezember andauern.