BZ-Home Bildung in Duisburg  Redaktion Harald Jeschke  

 

BZ-Sitemap

Sonderseiten

 

100 Jahre VHS
Archiv 2020
Archiv 2019
Archiv 2018
Archiv 2017








Volkshochschule, Zentrabbiliothek, Konfuzius-Institut und mehr

 

Jan

Feb

März

Apr

Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez

VHS-Frühjahrsprogramm 2022
VHS-Onlinekurs „Bridge für Turnierspieler“
Spielexperte Joachim Markwald bietet in einem VHS-Onlinekurs der Volkshochschule versierten Bridge-Spielerinnen und -Spielern praxisnahe Tipps und Tricks, um ihre Spielstärke anhand von vorbereiteten Übungsspielen zu verbessern.
Der Kurs findet über ZOOM montags jeweils von 16.30 bis 18.45 Uhr, an folgenden Terminen statt: 16., 23. und 30. Mai. Die Teilnahme kostet 74 Euro (ermäßigbar). Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, der Kursleiter versendet den Link an die angemeldeten Personen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vhsduisburg.de.


  Mai 2022

23

VHS: Politikwissenschaftler analysiert Landtagswahlergebnisse
Politikwissenschaftler Dr. Martin Florack analysiert am Montag, 23. Mai, um 20 Uhr im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26, Innenstadt, die Ergebnisse der Landtagswahl. Er erläutert dabei, warum das Ergebnis gerade so ausgefallen ist und vor allem, was das für die Regierungsbildung bedeutet.

 
Die Teilnahme kostet fünf Euro. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vhs-duisburg.de oder telefonisch bei der Volkshochschule, Josip Sosic, unter 0203 283-3725

24

25

26

27

28

VHS-Seminar: Einführung in das NLP (Neurolinguistisches Programmieren)
Die Volkshochschule gibt am Samstag und Sonntag, 28. und 29. Mai, eine Einführung in die Denk- und Arbeitsweise des „Neurolinguistischen Programmierens“ (NLP). Von 10 bis 17 Uhr können Interessierte im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26, Innenstadt, lernen, wie sie NLP für sich und ihren Alltag nutzen können. Neurolinguistisches Programmieren ist ein praktisches Modell, das sich damit beschäftigt, wie Menschen miteinander kommunizieren.

Es befasst sich mit dem Zusammenhang zwischen Wahrnehmung, Sprache, Denken und Verhalten. Mit NLP kann man gewünschte Veränderungen leicht vornehmen, Ziele erreichbar machen oder in Situationen angemessen reagieren. Die Teilnehmenden probieren in diesem Seminar unter Anleitung, wie sie mit wirkungsvollen Techniken und Methoden der Entfaltung ihrer persönlichen Potenziale helfen. Die Teilnahme an dem Seminar kostet 80 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vhsduisburg.de oder telefonisch unter 0203 283-2063

29

VHS-Workshop: Die High-key- & Low-key-Fotografie
Der VHS-Workshop „Die High-key- & Low-key-Fotografie“ mit Thomas Bocian am Sonntag, 29. Mai, von 10 bis 17 Uhr in der VHS FABRIK an der Steinschen Gasse 32 A in der Stadtmitte vermittelt die Grundlagen der Aufnahmetechniken. In der Gruppe werden verschiedene Lichtaufbauten erarbeitet. Anschließend erstellt jeder Teilnehmer unter Anleitung des Fachdozenten eigene Bilder des Models.

Diese werden direkt im Anschluss per Photoshop optimiert. Es sind die kleinen und großen Unterschiede, die jeden menschlichen Körper, jedes menschliche Gesicht einzigartig und schön machen. Aber diese Tatsache allein ist keine Garantie für ein gelungenes Porträt-Foto. Das Teilnahmeentgelt beträgt 32 Euro. Kosten für Model, Videotutorials und Equipment in Höhe von 50 Euro pro Teilnehmer sind direkt an den Dozenten zu entrichten. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen unter www.vhs-duisburg.de.

30

31


  Juni 2022

1

 

2

3

4

 

5

6

 

7

8

9

10

11

12

13

14

15

 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30



Frühjahrsprogramm der VHS Duisburg startet am 7. Februar mit mehr als 1.000 Kursen
Duisburg, 27. Januar 2022 - Das diesjährige Frühjahrssemester der Volkshochschule Duisburg beginnt am Montag, 7. Februar. Das Weiterbildungsangebot ist wie immer sehr umfangreich und vielseitig. Mit den Integrations- und Deutschkursen stehen insgesamt mehr als 1.000 Kurse, Seminare und Einzelveranstaltungen zur Auswahl; viele Angebote sind „online“ oder „alternativ online“ geplant.

Wie wichtig Weiterbildungsangebote und damit auch die Volkshochschulen sind, hat die von einem breiten Parteienbündnis initiierte und verabschiedete Novelle des nordrhein-westfälischen Weiterbildungsgesetzes gezeigt, die am 1. Januar in Kraft getreten ist. „Dieser parteiübergreifende Konsens ist ein ganz starkes Signal für die Weiterbildung“, sagt VHS-Direktor Volker Heckner und sieht in der Novelle eine zukunftssichere Stärkung der Volkshochschulen durch eine zeitgemäße Förderung.

So wurde zum Beispiel die Bildung für nachhaltige Entwicklung neu in das Pflichtangebot aufgenommen, das Nachholen von Schulabschlüssen finanziell gestärkt und im mittelfristigen Haushaltsplan eine 2%ige Dynamisierung berücksichtigt. Über eine Entwicklungspauschale können neue Bildungsformate sowie sozialräumliche Angebote und Bildungsberatung gefördert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Mittel für die regionale Bildungsentwicklung und die Vernetzung der Bildungsakteure beantragt jährlich werden.

„Und da sind wir in Duisburg mit unserem Weiterbildungsnetzwerk und der vorbildlichen Zusammenarbeit mit dem Büro Bildungsregion richtig gut aufgestellt“, so Heckne (Foto)r.

Das Programmbuch kann ab dem 28. Januar in den Geschäftsstellen der VHS sowie an rund 150 weiteren Auslagestellen kostenlos mitgenommen werden. Auf der Homepage der VHS www.vhs-duisburg.de ist das neue Programm ebenfalls abrufbar.

Die VHS erweitert für Beratungen und Anmeldungen vom 31. Januar bis 11. Februar ihre Öffnungszeiten und ist jeweils bis 18 Uhr erreichbar. Die Anmeldungen sind möglichst online über die Homepage vorzunehmen und die Zahlung bargeldlos über ein SEPA-Lastschriftverfahren zu tätigen. Bei den Präsenzveranstaltungen gelten natürlich die aktuellen Regeln der Coronaschutzverordnung. Überblick über die VHS-Themen im Frühjahr Berufliche Bildung Und nach der personellen Erneuerung im vergangenen Jahr kann die Duisburger VHS beim Programm für das am 7. Februar startende Frühjahrssemester aus dem Vollen schöpfen, beispielsweis im Programmbereich „Beruf und Wirtschaft“.

87 Angebote hält der Bereich im Frühjahr vor, vom Vortrag über "Onboarding - was ist das?" bis zum 16- monatigen Fortbildungslehrgang zum Berufspädagogen respektive - pädagogin. Nicht nur wegen der Pandemie bildet das Thema Stressreduktion einen Schwerpunkt und es gibt dazu in den Osterferien einen Bildungsurlaub. Diverse Angebote zur Selbstoptimierung wie Selbstcoaching, oder Selbstmotivation sollen helfen, beruflich besser zu performen. Auch dazu gibt es ein Wochenangebot mit dem Titel „Souveräner auftreten in beruflichen Situationen“.


Neu im Themenfeld Marketing ist das Angebot „Instagram für Soloselbständige und kleine Betriebe.“ Umfangreiche Qualifizierungsangebote im Bereich „Mediation“, „Kindertagepflege“ oder „Geprüfte Berufspädagogen IHK“ sind weiterhin im Programm. Im IT-Bereich wird die erfolgreich „Wissensbissen“-Reihe weiter ausgebaut. Hier wird IT-Wissen in kleinen Happen „leicht verdaulich“ serviert. Die Themen orientieren sich an den Bedarfen der Menschen. Und weil die Digitalisierung alle Lebensbereiche erobert, wurden wieder viele Einsteigerangebote insbesondere für das reifere Publikum ins Programm genommen. Seminare zu den Standardbüroanwendungen gehören selbstverständlich auch im Frühjahr zum Angebot.

Zweiter Bildungsweg
Im zweiten Bildungsweg startet ein eineinhalbjähriger Lehrgang zum mittleren Schulabschluss, in dem noch wenige Plätze frei sind. Darüber hinaus laufen zwei Kurse zum Hauptschulabschluss nach Klasse 9, einer nach Klasse 10 und drei weitere Lehrgänge zum mittleren Schulabschluss. Es besteht die Möglichkeit zu einem Quereinstieg, wenn entsprechende Vorkenntnisse vorliegen. Dies kann in einer Beratung geklärt werden. Für die Angebote des zweiten Bildungsweges gilt aktuell die 3G-Regel, wobei eine Testung innerhalb der Klasse erfolgen kann.

Gesundheitliche Bildung
Stressbewältigung wurde bereits im Bereich „Beruf und Wirtschaft“ aufgegriffen und darf erst recht nicht im Bereich „Gesundheit und Sport“ fehlen. Neu im Angebot ist „Meditatives Yoga“ mit einem Fokus auf Wahrnehmung und Entspannung. Neu ist auch ein Tagesseminar zur richtigen Atmung. Sehr viele Seminare und Kurse zielen auf den Abbau von Verspannungen und auf die Kräftigung der Muskulatur.

„Rückenfit“ heißt ein Angebot mittwochsvormittags im Stadtfenster.
„Schwitzbox“ nennt sich ein Angebot in Neudorf, bei dem nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird. Beim „Jonglieren“ werden spielerisch Geschicklichkeit und Konzentration trainiert.

Bei „Krav Maga“ oder „WenDo“ geht es um Selbstverteidigung. Blutige Laufanfänger sollen in einem Beginnerkurs in die Lage versetzt werden, 20 bis 30 Minuten lange Läufe zu absolvieren. Fremdsprachen Wenn man schon den Körper fordert, sollte man den Geist nicht vernachlässigen. Eine neue Sprache lernen, bringt beispielsweise die grauen Zellen schnell auf Trab.

Im Frühjahrssemester werden insgesamt 148 Fremdsprachenkurse auf den Niveaustufen A1 bis C2 angeboten. Darunter sind sowohl Präsenzkurse als auch Online-Kurse und vereinzelt Hybridformate. Viele Kurse, können bei Bedarf auch auf online umgestellt werden.
Im Fachbereich Englisch wird es am 6. Mai wieder einen vergnüglichen Liederabend im VHS-Saal mit Joel Handley geben, der von Sea Shanties bis zu den Rolling Stones für jeden Geschmack etwas im Programm hat. Außerdem baut der Fachbereich sein Angebot an Business Englisch Kursen mit Veranstaltungen unter anderem zu Themen wie professionelle Präsentationen oder Socialising und Small Talk aus.

Die Kurse finden nacheinander statt und können zusammen oder getrennt gebucht werden. Hingewiesen sei auch auf die intensiven Wochenkurse in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch, die als sogenannte Bildungsurlaube in NRW anerkannt sind. Beim Bildungsurlaub geht es um eine Arbeitsfreistellung von bis zu fünf Tagen zum Zwecke der Weiterbildung, die die meisten Arbeitnehmer nutzen können.

Kulturelle Bildung
Auch der Fachbereich Kulturelle und Interkulturelle Bildung wartet mit mehr als 100 Angeboten auf. Einen Schwerpunkt dort bildet die Romantik, der gleich mehrere Vorträge und Konzerte gewidmet sind. Geplant ist auch eine Fahrt zum gerade neu eröffneten Romantikmuseum in Frankfurt. Darüber hinaus steuert der Fachbereich auch in diesem Jahr mehrere Veranstaltungen zu den 43. Duisburger Akzente bei.
Das Festival verzichtet erstmalig auf eine thematische Ausrichtung; das alle Veranstaltungen verbindende Element ist ein Ausrufezeichen. Und mit einem Ausrufezeichen hat die VHS den Auftritt des BASTA-Theaters mit dem Stück „Der Papalagi“, die Autorenlesung des niederländisch-deutschen Krimiautorenduos „Hoeps & Toes“ sowie die Lesung von Hélène Ortolan aus „Tina“ versehen. Für alle, die sich künstlerisch-kreativ austoben möchten, gibt es im Bereich Fotografie neue Dozenten mit neuen Angeboten.

Auch im Frühjahr 2022 wird die Reihe „Spannende Frauen“ fortgesetzt. Präsentiert werden feministische Vorkämpferinnen wie Clara Zetkin, Modeschöpferinnen wie Rose Bertin oder Vivian Westwood, Leinwandheldinnen wie Grace Kelly oder Meryl Streep, die Künstlerin Ottilie W. Roederstein und viele weitere mehr. Politik und Gesellschaft Die Gesellschaftswissenschaften werden in der VHS Duisburg von mehreren Fachbereichen abgedeckt.

In der Politischen Bildung werden viele aktuelle Themen beleuchtet. Im Fokus stehen die Wahlen in Frankreich und in Nordrhein-Westfalen. Es wird ein kritischer Blick nach China und seine geostrategischen Absichten geworfen. In Zeiten einer steigenden Inflation macht es Sinn, sich mit Geld intensiver auseinander zu setzen. In drei hochkarätig besetzten Vorträgen soll der Nationenbegriff von allen Seiten abgeklopft werden.

„Die öffentliche Meinung“ und ihre Entstehung hatte der amerikanische Autor Walter Lippmann in seinem gleichnamigen Buch vor 100 Jahren analysiert. In einem Vortrag wird hinterfragt, ob seine Analyse auch heute noch Bestand hat. Bei der Entstehung einer öffentlichen Meinung spielen die klassischen Medien eine wichtige Rolle. Doch die sozialen Medien setzen diese immer mehr unter Druck. Auch zu diesem Thema gibt es einen Vortrag, genauso wie zur aktuellen Coronapolitik.

Die öffentliche Meinung wird aber nicht nur von den journalistischen Berichten beeinflusst, sondern auch von fiktionalen Geschichten, die uns in Literatur, im Theater oder im Kino begegnen. Hierzu gibt es im Fach Philosophie einen Schwerpunkt, der sich mit den in der Science Fiction vermittelten Welt- und Menschenbildern auseinandersetzt und nach deren Einfluss auf die Wirklichkeit fragt. Vereinsvorstände werden auf den aktuellen Stand beim Vereins- und Steuerrecht gebracht.

Die Ehrenamtsfortbildung wurde ausgebaut mit Themenschwerpunkten bei der Digitalisierung oder beim Projektmanagement. Es gibt Angebote zur Vermittlung von interkulturellen und interreligiösen Kompetenzen. Schulungen für Sprachbegleiter von Neuzugewanderten und Antirassismus- und Antidiskriminierungsseminare richten sich auch an Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Nachhaltigkeit ist der Schlüsselbegriff unserer Zeit.

Deswegen hat die VHS Duisburg schon vor Jahren diesem Thema einen eigenen Fachbereich gewidmet. Dieser bietet Vorträge und Workshops zum Klimawandel, zur Ressourceneinsparung, nachhaltiger Mobilität, nachhaltiger Produktion und Wirtschaft am Beispiel der Kaffeeherstellung, zu bedrohten Naturparadiesen, europäischen Lösungen für Klima- und Umweltherausforderungen oder Klimaanpassungsstrategien wie Dachbegrünungen. Es wird eine Exkursion zum Tagebau Garzweiler 2 angeboten.

Und weiterhin bleibt die VHS der Ort, an dem sich Engagierte austauschen, beispielsweise im Netzwerk Luftqualität oder beim Stammtisch Energiewende. Sebastian Hiedels Bildunterschrift: VHS-Direktor Volker Heckner freut sich über die Lieferung der gedruckten Programmbücher