BZ-Home Kirchen und Gemeinden in Duisburg  Sonderseite




BZ-Sitemap

Salvatorkirche

Glühendes Stahlkreuz in der Salvatorkirche

Nachtaktion des Künstlers Walter Wittek


Duisburgs
Bahnhofsmission

Archiv







Kirchen und Gemeinden

Service-Telefon der evangelischen Kirche - Infos zum 30. April 2017

 Service-Telefon
Das Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg ist am Montag, 1. Mai 2017 von Dietrich Köhler-Miggel besetzt. In der Zeit von 18 bis 20 Uhr gibt der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis Antwort auf Fragen rund um die kirchliche Arbeit unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 / 12131213.

 

Kircheneintrittsstelle an Salvator am Freitag geöffnet
Die Motive für den Kircheneintritt sind vielfältig: Die Suche nach Heimat und Gemeinschaft, Ordnung ins Leben bringen oder der Wunsch, Taufen, Hochzeiten, Bestattungen kirchlich zu gestalten. Aufnahmegespräche führt das Präsenzteam der Pfarrerinnen und Pfarrer in der Eintrittsstelle an der Salvatorkirche immer freitags von 14 bis 17 Uhr. Am Freitag, 28. April 2017 heißt Pfarrer i.R. Ekkehard Müller in der Südkapelle der Stadtkirche neben dem Rathaus Zweifler, Unsichere, Kirchennahe oder solche, die es werden möchten, herzlich willkommen.

 

„Acoustic-Night-Rock“ in der Pauluskirche
Es gibt wieder „Acoustic-Night-Rock“ in der Pauluskirche in Duisburg-Hochfeld, Wanheimerstr. 78. Am Samstag, 29. April 2017 treten dort ab 19 Uhr „Green Lemonade“ und „Morgendown“ auf. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die auftretenden Künstler wird gebeten.

 

Kirchenkneipe in Meiderich
An einem Freitag im Monat öffnet die Kirchenkneipe im evangelischen Gemeindezentrum, Auf dem Damm 8. Am 28. April 2017 können die Besucher ab 19.30 Uhr neben Bier, Wein, Säften, Cola und Wasser auch wieder herzhafte Mahlzeiten erwarten. Zu jedem Treffen kommen immer mindestens 30 Männer und Frauen, für die Klönen und Gespräche über Gott und die Welt im Vordergrund stehen. Die Einnahmen fließen in den Topf für die Renovierung der Kirche Meiderich, Auf dem Damm.

 

Offene Kirchenführung in Salvator
Die Salvatorkirche am Burgplatz gehört zu Duisburgs bekanntesten und imponierendsten Gotteshäusern. An jedem ersten Sonntag im Monat findet von 15 bis 16 Uhr eine Führung in und um die Salvatorkirche statt. Sie wird von ehrenamtlichen Kirchenführern geleitet, die über die Geschichte, den Baustil und die Fenster der Stadtkirche neben dem Rathaus informieren. Der nächste Termin ist am Sonntag, 7. Mai 2017. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

 

Juden in Deutschland
Pfarrer Korn hält Vortrag in der Notkirche

Im Februar hielt Stefan Korn einen Vortrag über den Beginn der jüdischen Leidensgeschichte in Deutschland, die Geschichte des jüdischen Lebens in Deutschland ab dem Jahr 1000 bis zur Reformation im 16. Jahrhundert. Aufgrund der Nachfrage der Anwesenden an dem Abend bietet der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg einen Folgetermin an: Am Dienstag, 2. Mai 2017 geht es um 19 Uhr in der Duisserner Notkirche, Martinstr. 37, um die frühesten Anfänge jüdischen Lebens in Deutschland und um die Zeit nach der Reformation bis zum Jahr 1930. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind erforderlich (0203 / 33049).

 

Vortragsabende zur Reformation
Die evangelische Kirchengemeinde Meiderich lädt zu zwei Vortragsabenden zum Thema Reformation in das Gemeindehaus, Auf dem Damm 6, ein. Am Mittwoch, 3. Mai spricht Pfarrer Dr. Görge Hasselhoff um 19 Uhr darüber, was Reformation war und ist. Am 10. Mai spricht er am gleichen Ort zur gleichen Zeit darüber, was die Reformatoren unter dem Abendmahl verstanden und was dieses heute bedeutet. Der Eintritt ist frei.

 

Kinderbibelmorgen in Wanheimerort
Die evangelische Gemeinde Wanheimerort lädt wieder zum Kinderbibelmorgen. Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren treffen sich am Samstag, 6. Mai 2017 im Gemeindehaus Vogelsangplatz und beginnen den Bibelmorgen um 9.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Weitere Informationen hat Pfarrer Jürgen Muthmann (Tel.: 0203 / 722383).

 

Innehalten in der Wochenmitte
Zum „Innehalten in der Wochenmitte“ lädt die evangelische Kirchengemeinde Wanheimerort alle ein, die sich danach sehnen, bei Kerzenschein, Musik und Stille vor Gott zur Ruhe und zu sich zu kommen. Treffpunkt ist am Mittwoch, 10. Mai 2017 von 19.30 bis 20 Uhr die Gnadenkirche am Melanchthonplatz. Weitere Informationen hat Pfarrerin Almuth Seeger (Tel. 0203 / 770607).

 

Stufen des Lebens
Glaubenskurs für Erwachsene

Die evangelische Gemeinde Wanheimerort lädt Erwachsene zu einem Glaubenskurs ein. Im Mittelpunkt steh die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben in Verbindung mit biblischen Geschichten. Biblisches Wissen wird nicht vorausgesetzt. Der Kurs für Erwachsene findet dienstags am 25. April, am 2., 9. und 16. Mai 2017 jeweils von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Jugendzentrum Nikolaistr. 60/62 statt. Ein weiterer Kurs findet am gleichen Ort immer mittwochs am 26. April. 3., 10. und 17. Mai 2017 jeweils von 9 bis 11 Uhr statt. Rückfragen beantwortet Pfarrerin Almuth Seeger gerne (Tel.: 0203 / 770607); sie nimmt auch die Anmeldungen zu den kostenfreien Kursen entgegen.

 

Die Gründerväter
Obermeiderich lädt zum Bibelgespräch

Nicht immer reicht es, einzelne Bibelverse als Merkspruch oder Motto zu verwenden, denkt sich Pfarrer Michael Schurmann. Manchmal sind es Lebenssituationen, die nach „mehr“ verlangen, dann gibt es vielleicht Neugier auf die Hintergründe und Zusammenhänge. Oder Menschen haben einfach mal das Bedürfnis, mit anderen zu reden, statt immer nur in den eigenen Gedanken zu kreisen. Vor diesem Hintergrund lädt die evangelische Kirchengemeinde Obermeiderich zum öffentlichen Bibelgespräch ein: Am Dienstag, 2. Mai 2017 um 19 Uhr im Gemeindezentrum an der Emilstraße 27 lautet das Thema „Die Gründerväter“. „Am Ende des Abends sollte jeder das Gefühl haben:“, so Pfarrer Schurmann, „Der genauere Blick hat mir etwas gebracht.“ Mehr Infos gibt es unter 0203/422001.

 

Kneipenquiz im Gemeindehaus
Zum „Kneipenquiz im Gemeindehaus“ laden Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Wanheim Interessierte ein. Mehrere Gruppen werden am Mittwoch, 3. Mai 2017 im Gemeindehaus, Beim Knevelshof 45, das eigene Wissen über die Kirchengemeinde und den Stadtteil auf den Prüfstand stellen können. Durch mehrere vorgegebene Antwortmöglichkeiten soll die Aufgabe dennoch nicht zu leicht werden. Das Kneipenquiz mit Wissen und Getränken beginnt um 20 Uhr. Mehr Infos unter Tel.: 0203 / 5787977.

 

Neumühler Turmcafé lädt zu Kaffee, Tee und Kuchen
Das Neumühler Turmcafé bietet immer am ersten Sonntag im Monat Gelegenheit für Gespräche bei Kaffee, Tee und Kuchen in der Gnadenkirche, Hohenzollernplatz 4. Verantwortlich zeichnen im Wechsel verschiedene Gruppen der Gemeinde, so auch am Sonntag, 7. Mai 2017 in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Das Turmcafé geht auf eine Initiative von Gemeindegliedern zurück. Der Verkaufserlös dient der Renovierung und Instandhaltung der Gnadenkirche.

 

Eine Kirchenführung der besonderen Art
Die Epitaphe in der Salvatorkirche

Das Epitaph, ein Grabdenkmal, das in der Duisburger Salvatorkirche an Gerhard Mercator erinnert ist vielen bekannt. Weniger bekannt ist, dass über 30 hölzerne Gedenktafeln und drei Grabsteine in der Kirche an im 16. und 17. Jahrhundert verstorbene Personen erinnern, die dort, nach damaligem Brauch, in der Kirche begraben wurden. Margret Stohldreier bietet für die evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg Führungen an, bei denen die Epitaphe und ihre jeweiligen Geschichten im Mittelpunkt stehen. Die erste ist am Sonntag, 30. April 2017 um 11.30 Uhr; im Gottesdienst an dem Tag in der Salvatorkirche um 10 Uhr wird Pfarrer Martin Winterberg diese besondere Form des Andenkens thematisieren und dabei die biblischen Belege des Umgangs mit Toten beleuchten. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Weitere Termine soll es im Juni, August, Oktober und Dezember geben. Weitere Informationen gibt es telefonisch (0203 / 331622).

 

Beton kreativ
Beton wird nicht nur seit den Tagen der Römer als Baumaterial genutzt, er eignet sich auch zum phantasievollen Gestalten. Es lassen sich sowohl künstlerische Plastiken wie auch Gebrauchs- und Deko-Gegenstände daraus herstellen. Die evangelische Gemeinde Hamborn lädt zu einem Workshop mit Beton und anderen neueren keramischen Materialien ein. Im Gemeindehaus Taubenstraße 14 experimentieren Interessierte am Freitag, 5. Mai 2017 ab 17 Uhr mit Beton und anderen modernen keramischen Massen, die sich relativ schnell verarbeiten lassen und nicht im Ofen gebrannt werden müssen, und stellen auch Dekoratives her. Werkzeuge zur Bearbeitung werden gestellt. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin über­ nimmt die Kosten für den eigenen Materialverbrauch. Darüber hinaus ist die Teilnahme kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 29. April bei Martina Will (0203 / 510472) gebeten.

 

Auf den Spuren Martin Luthers
Ökumenische Reise in zu den Stätten der Reformation
Auf die Spuren Martin Luthers begeben sich Christinnen und Christen vom 14. bis zum 19. August 2017. Die ökumenische Reise zu wichtigen Wirkungsstätten der Reformation - nach Schmalkalden, Eisenach, Erfurt, Eisleben, Wittenberg und Halle - organisieren die katholischen Gemeinde St. Peter und Paul und die evangelische Auferstehungsgemeinde Duisburg Süd gemeinsam. Anmeldungen sind bis zum 14. Mai 2017 möglich. Weitere Informationen haben Pfarrer Rainer Kaspers (0203 / 7297702) und Pastor Hermann-Josef Brandt (0203 781430).

 

Mit dem Schulreferat die Otto-Dix-Ausstellung besuchen
Zu einer Exkursion in die Düsseldorfer Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen lädt das evangelische Schulreferat Duisburg / Niederrhein ein. Besucherinnen und Besucher erwartet am Mittwoch, 3. Mail 2017 um 16.15 Uhr im Museum K20, Grabbeplatz 5, eine 90minütige Führung durch die aktuelle Ausstellung „Otto Dix – Der böse Blick“. Anschließend kann jeder die Werke des berühmten Malers auf sich alleine wirken lassen, denn das Museum ist an dem Tag bis 22 Uhr geöffnet. Anmeldungen und weitere Infos gibt es im Schulreferat (Tel.: 02842 / 913420).

 

 

"Egal, welchen Weg die Gemeinde geht – ich werde ihn mitgehen"
Stephan Sadowski

Das sagte Pfarrer Mathias Immer von der evangelischen Kirchengemeinde Homberg-Hochheide bei seinem Dienstantritt. Auch wenn es ein beschwerlicher sein wird, wie sich jetzt herausstellt: Aufgrund der aktuellen Finanzsituation wird die Gemeinde sich auf einen der drei Standorte Rheinkirche, Luther-Haus oder Dietrich-Bonhoeffer-Haus konzentrieren müssen - und die anderen zwei nicht mehr weiterbetreiben – aus drei Bezirken findet Gemeinde an einem Ort statt. mehr

 

Kirchen und Gemeinden in Duisburg

 

Katholische Kirche Duisburg Dekanat Duisburg-Mitte (ab 1. Oktober 2006)

PFARREI LIEBFRAUEN  (Pfarrkirche: St. Joseph)
Dellplatz 35
47051 Duisburg (Mitte)
Tel.: 0203/21900  Fax 0203/2981950
Pfarrer Bernhard Lücking
E-Mail: liebfrauen.duisburg-mitte@bistum-essen.de

Mit den Gemeinden:

  • St. Michael
    Markusstraße 27
    47055 Duisburg (Wanheimerort)
    Tel.: 0203/77895-0 und 7789510  Fax: 0203/7789566
    Pfarradministrator: Hans-Peter Latsch

    Filialkirche St. Petrus Canisius
    Sperlingsgasse 34
    47055 Duisburg (Wanheimerort)
    Tel.: 0203/770169  Fax: 0203/7391763
    E-Mail: spc-du@t-online.de

  • St. Ludger
    Ludgeriplatz 33
    47057 Duisburg (Neudorf)
    Tel.: 0203/355182 Fax: 0203/375728
    Rainer Hesse
    E-Mail: st.ludger.duisburg-neudorf@bistum-essen.de


    Filialkirche St. Elisabeth
    Duissernstraße 22
    47058 Duisburg (Duissern)
    Tel.: 0203/331698 Fax: 0203/342082
    Bruno Freyaldenhoven

  • St. Gabriel
    Gneisenaustraße 269
    47057 Duisburg (Neudorf)
    Tel.: 0203/353592 Fax: 0203/362948
    Manfred Pötschick
    E-Mail: st.gabriel.duisburg-neudorf@bistum-essen.de

  • Kroatische Gemeinde (Kirche St. Joseph)

  • Italienische Gemeinde (Kirche St. Joseph)

Weitere Kirchen
(Kirchen, für die das Bistum keine
Kirchensteuermittel mehr zur Verfügung
stellen kann und über deren weitere
Verwendung noch zu beraten ist)

St. Clemens
, Klemensstraße 38, DU-Kaßlerfeld
Heilig Kreuz, Essenberger Straße 204, DU-Neuenkamp
Liebfrauen, Landfermannstraße, DU-Mitte
St. Anna, St. Anna-Weg 5, DU-Neudorf
St. Peter, Brückenstraße 32, DU-Hochfeld
Kapelle St. Martin, Werthacker, DU-Duissern

Fläche des Stadtgebietes 

232,8 qkm

Einwohner (12/2006) 
davon Katholiken  

498 000
180.074 (35,5 %)

Pfarrgemeinden 

50 (32 zum Bistum Essen,
18 zum Bistum Münster) 

aktive Priester 

71 (davon  50 Pfarrer) 

Priester im Ruhestand 

12

Diakone 

10

Ausländerseelsorger 

4

Gemeinde-/Pastoraleferent(inn)en 

20

Jugendpfleger/in

5

Katholische Schulen in freier Trägerschaft 

2 (Bischöfliche Gymnasien) 

Katholische Grundschulen 

12

Katholische Hauptschulen 

1

Katholische Kindergärten/Kinderhorte 

73

Kinderheime in katholischer Trägerschaft 

2

Krankenhäuser in katholischer Trägerschaft 

7

Fachklinik für Suchtkranke 

1

Altenheime in katholischer Trägerschaft 

7

Katholisches Jugendamt/BDKJ-Stadtstelle

1

Katholische Jugendberufshilfe

1

Offene Türen in katholischer Trägerschaft

3

Katholische Öffentliche Büchereien 

29

Katholische Familienbildungsstätten 

3

Katholisches Bildungswerk 

1

Klöster

2

Josef-Kiefer-Str. 4, 47051 Duisburg - 0203/24881

Dellplatz 29, 47051 Duisburg - 0203/2981987

Dellplatz 35, 47051 Duisburg - 0203/21900

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg - 0203/997110

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg - 0203/2951227

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg - 0203/2951 - 0

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg - 0203/2951230

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg - 0203/2951 - 0

Juliusstr. 10, 47053 Duisburg - 0203/662329

Marientorstr. 46, 47051 Duisburg - 0203/99299 - 0


Caritasverband (mit ca. 700 hauptamtlichen Mitarbeitern)

allgemeine Sozialberatung; Betreuungen; Beratungsstelle für Eltern, Kinder u. Jugendliche;
sozialpädagogische Familienhilfe; Kur- u. Erholungshilfe; Schuldnerberatung; Beratung für
Frauen in Not- und Konfliktsituationen;
Suchthilfezentrum "Nikolausburg"; Beratungsstelle für ältere Menschen u. Angehörige; Altenhilfe u. -erholung; Begegnungsstätten;  Essen auf Rädern; Häusliche Alten- und Krankenpflege; Altenheime; Krankenhaussozialdienst; Katholische Krankenhaushilfe; Schifferkinderheim;
Reha-Einrichtung f. psychisch Behinderte; Appartementhaus für Mutter u. Kind; Sozialdienst für ausländische Einwohner; Rechtsberatung für Ausländer; Gemeindecaritas; ökumenische Bahnhofsmission