BZ-Home

 Klinik BZ- Sonderseite zum Coronavirus Klinik
 Landesregierung 0211  9119 1001 Klinik Sonderruf Duisburg  94 00 49 Klinik Aktuelle 'Corona-Regeln im Kreis Wesel



BZ-Sitemap

Corona:
10.2021 Covid-19
09.2021 Covid-19

08.2021 Covid-19
07.2021 Covid-19
06.2021 Covid-19
05.2021 Covid-19
04.2021 Covid-19
03.2021 Covid-19
02.2021 Covid-19
01.2021 Covid-19
12.2020 Covid-19
11.2020 Covid-19
10.2020 Covid-19
09.2020 Covid-19
08.2020 Covid-19
07.2020 Covid-19
06.2020 Covid-19
05.2020 Covid-19
04.2020 II Covid-19
04.2020 I Covid-19

02.-03.2020 Covid-19

Infektionsschutzgesetz


Klinik Krankenhäuser
Klinik Apotheken
Klinik Notdienste


Krankenhaus-Atlas

Ärztliche Bereitschaft

116 117

Privatärztlich
180-1019246

Zahnärztlich
1805-986700


Feuerwehr, Rettung
112

Polizei

110


Krankentransport
19 222

Frauenhaus DU
62213

Tierärztlich
33 56 56

Vergiftungen
Bonn

0228/19240
und
0228/287-33211
und
www.gizbonn.de  

Archiv


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






Redaktion Jochem Knörzer

Klinik Aufklärungsmerkblatt und Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung
 

Absage der heutigen Impfaktionen

Duisburg, 21. Oktober 2021 - Aufgrund der aktuellen Wetterlage werden heute die Impfungen im Impfbus am Hochemmericher Markt und die Impfungen am Hauptbahnhof (die ab 12 Uhr begonnen hätten) abgesagt.

 

Duisburg: 5 Infizierte auf Intensivstation, 232 Neuinfizierten in 7 Tagen, Inzidenz bei 44,2

Duisburg, 18. Oktober 2021
Aktuell - Stand  17.10.2021, 20 Uhr
- sind in Duisburg 426 (444 v. 11.10.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 232 (297 v. 11.10.) Neuinfizierte.
136 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.
695 (692 v. 11.10.) Personen sind verstorben.
32.917
(32.670 v. 11.10.) Personen sind wieder genesen. Das sind 97% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 44,2 (56,5).

Mutationen
Insgesamt lag der Anteil der Mutationen am Infektionsgeschehen in der vergangenen Kalenderwoche bei ca. 90 %.
Bisher gab es 10.372 Fälle, davon
- 7.587 mit der Alpha-Variante (B. 1.1.7)  
- 81 mit der Beta-Variante (B.1.351)
- 2.702 (2.605) mit der Delta-Variante (B.1.617) ↑
- mit der Gamma-Variante (P.1)

Stadt Duisburg Bestätigte 
Fälle
Aktuell 
infiziert 
Inzidenz Intensiv-station Impfung 1/2  Genesen  Verstorben 
18.10.2021 34.038 426 44,2 5 207.090/178.781 32.917 695
11.10.2021 33.806 444 56,5 5 206.341/177.998 32.670 692
04.10.2021 33.509 494 49,0 4 205.612/177.169 32.324 691
27.09.2021 33.256 672 64,9 9 204.883/176.340 31.899 685
30.08.2021 31.155 620 165,0 10 195.599/161.388 29.864 671
25.07.2021 28.998 112 14,8   175.477/141.449 28.217 668
28.06.2021 28.882 69 4,2   158.606/115.687 28.147 666
31.05.2021 28.490 454 42,5   158.853 / 60.950 27.385 651
26.04.2021 25.878 1.978 239,8   101.797 / 32.668 23.309 591
28.03.2021 21.577 1.251 160,0   49.737 / 21.768 19.788 538
28.02.2021 19.177 564 87,0   24.549 / 13.107 18.093 520
          Quarantäne    
31.01.2021 17.802 524 80,8   k. A. 16.798 480
03.01.2021 15.532 707 126,7   k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.            
Bis 4.10.2021 wurden 1.342.033 Corona-Tests durchgeführt.

 

NRW: 9.125 Neuinfizierte in 7 Tagen - Inzidenz bei 48,5 - Hospitalinzidenz bei 1,65

Bund: 54.461 Neuinfizierte in 7 Tagen - 57,2 Mio Impfungen - Inzidenz auf 74,4
Weltweit  2,8 Mio. Neuinfizierte, 4,9 Millionen Corona-Tote und 6,62 Mrd. Impfdosen geimpft

Kreis Wesel: Fallzahlen stabil, 307 Infizierte, 126 Neuinfizierte in 7 Tagen, Inzidenz bei 27,2

Zusätzliche mobile Impfangebote vor Ort

Ausstellung von Impf- und Genesenendokumentationen

Duisburg: 5 Infizierte auf Intensivstation, 297 Neuinfizierten in 7 Tagen, Inzidenz bei 56,5

Duisburg, 11. Oktober 2021
Aktuell - Stand  10.10.2021, 20 Uhr
- sind in Duisburg 444 (494 v. 4.10.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 297 (253 v. 4.10.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
692 (691 v. 4.10.) Personen sind verstorben.
32.670
(32.324 v. 4.10.) Personen sind wieder genesen. Das sind 97% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 56,5 (49,0).

Mutationen
Insgesamt lag der Anteil der Mutationen am Infektionsgeschehen in der vergangenen Kalenderwoche bei ca. 90 %.
Bisher gab es 10.257 Fälle, davon
- 7.587 mit der Alpha-Variante (B. 1.1.7)  
- 81 mit der Beta-Variante (B.1.351)
- 2.605 (2.535) mit der Delta-Variante (B.1.617) ↑
- mit der Gamma-Variante (P.1)

Stadt Duisburg Bestätigte 
Fälle
Aktuell 
infiziert 
Inzidenz Intensiv-station Impfung 1/2  Genesen  Verstorben 
11.10.2021 33.806 444 56,5 5 206.341/177.998 32.670 692
04.10.2021 33.509 494 49,0 4 205.612/177.169 32.324 691
27.09.2021 33.256 672 64,9 9 204.883/176.340 31.899 685
30.08.2021 31.155 620 165,0 10 195.599/161.388 29.864 671
25.07.2021 28.998 112 14,8   175.477/141.449 28.217 668
28.06.2021 28.882 69 4,2   158.606/115.687 28.147 666
31.05.2021 28.490 454 42,5   158.853 / 60.950 27.385 651
26.04.2021 25.878 1.978 239,8   101.797 / 32.668 23.309 591
28.03.2021 21.577 1.251 160,0   49.737 / 21.768 19.788 538
28.02.2021 19.177 564 87,0   24.549 / 13.107 18.093 520
          Quarantäne    
31.01.2021 17.802 524 80,8   k. A. 16.798 480
03.01.2021 15.532 707 126,7   k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.            
Bis 4.10.2021 wurden 1.342.033 Corona-Tests durchgeführt.

 

NRW: 9.691 Neuinfizierte in 7 Tagen - Inzidenz bei 52,2 - Hospitalinzidenz bei 1,28

Bund: 57.996 Neuinfizierte in 7 Tagen - 57 Mio Impfungen - Inzidenz auf 66,5
Weltweit  2,95 Mio. Neuinfizierte, 4,85 Millionen Corona-Tote und fast 6,5 Mrd. Impfdosen geimpft

Kreis Wesel: Fallzahlen stabil, 357 Infizierte, 188 Neuinfizierte in 7 Tagen, Inzidenz bei 39,1

Corona-Pandemie
2G-Regelung für städtische Kultur- und Freizeitveranstaltungen ab dem 1. November
Angebote im Bildungsbereich bleiben bei 3G

Duisburg: Sinkend! 4 Infizierte auf Intensivstation, 253 Neuinfizierten in 7 Tagen, Inzidenz bei 49,0

Duisburg, 4. Oktober 2021
Aktuell - Stand  3.10.2021, 20 Uhr
- sind in Duisburg 494 (672 v. 27.9.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 253 (332 v. 27.9.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
691 (685 v. 27.9.) Personen sind verstorben.
32.324
(31.899 v. 27.9.) Personen sind wieder genesen. Das sind 97% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,0 (64,9).

Mutationen
Insgesamt lag der Anteil der Mutationen am Infektionsgeschehen in der vergangenen Kalenderwoche bei ca. 90 %.
Bisher gab es 10.205 Fälle, davon
- 7.587 mit der Alpha-Variante (B. 1.1.7)  
- 81 mit der Beta-Variante (B.1.351)
- 2.535 (2.249) mit der Delta-Variante (B.1.617) ↑
- mit der Gamma-Variante (P.1)

Stadt Duisburg Bestätigte 
Fälle
Aktuell 
infiziert 
Inzidenz Intensiv-station Impfung 1/2  Genesen  Verstorben 
04.10.2021 33.509 494 49,0 4   32.324 691
27.09.2021 33.256 672 64,9 9 204.883/176.340 31.899 685
30.08.2021 31.155 620 165,0 10 195.599/161.388 29.864 671
25.07.2021 28.998 112 14,8   175.477/141.449 28.217 668
28.06.2021 28.882 69 4,2   158.606/115.687 28.147 666
31.05.2021 28.490 454 42,5   158.853 / 60.950 27.385 651
26.04.2021 25.878 1.978 239,8   101.797 / 32.668 23.309 591
28.03.2021 21.577 1.251 160,0   49.737 / 21.768 19.788 538
28.02.2021 19.177 564 87,0   24.549 / 13.107 18.093 520
          Quarantäne    
31.01.2021 17.802 524 80,8   k. A. 16.798 480
03.01.2021 15.532 707 126,7   k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.            
Bis dato wurden 1.342.033 Corona-Tests durchgeführt.

 

NRW: Sinkend - 10.050 Neuinfizierte in 7 Tagen - Inzidenz bei 52,9 - Hospitalinzidenz bei 1,27

Bund: 55.988 Neuinfizierte in 7 Tagen - 56,6 Mio Impfungen - Inzidenz auf 64,7
Weltweit  3,07 Mio. Neuinfizierte, über 4,8 Millionen Corona-Tote und 6,3 Mrd. Impfdosen geimpft

Kreis Wesel: Fallzahlen stabil, 331 Infizierte, 175 Neuinfizierte in 7 Tagen, Inzidenz bei 33,5

Neue Coronaschutzverordnung ab 1. Oktober 2021
Wegfall der Maskenpflicht im Freien

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Zusätzliche mobile Impfangebote vor Ort
Duisburger Impfzentrum schließt nach 232 ununterbrochenen Betriebstagen

 

 

 

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
Notfall-Vorrat

Vorratsliste: Grundnahrungsmittel,  Wasser und Nahrung

Laut Bundesregierung gehören (gerechnet für eine Person auf die Dauer von 14 Tagen) die folgenden Nahrungsmittel in Ihren Vorratsspeicher:

Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln

·       Vollkornbrot: 1.000 g

·       Zwieback: 400 g

·       Knäckebrot: 1.000 g

·       Nudeln, roh: 500 g

·       Reis, roh: 250 g

·       Hafer-/Getreideflocken: 750 g

·       Kartoffeln, roh, geschält: 1.000 g

Gemüse, Hülsenfrüchte

·       Bohnen in Dosen: 800 g

·       Erbsen/Möhren in Dosen: 900 g

·       Rotkohl in Dosen/Gläsern: 700 g

·       Sauerkraut in Dosen: 700 g

·       Spargel in Gläsern: 400 g

·       Mais in Dosen: 400 g

·       Pilze in Dosen: 400 g

·       Saure Gurken im Glas: 400 g

·       Rote Bete: 400 g

·       Zwiebeln, frisch: 500 g

Obst

·       Kirschen im Glas: 700 g

·       Birnen in Dosen: 250 g

·       Aprikosen in Dosen: 250 g

·       Mandarinen in Dosen: 350 g

·       Ananas in Dosen: 350 g

·       Rosinen: 200 g

·       Haselnusskerne: 200 g

·       Trockenpflaumen: 250 g

·       Frischobst (Apfel, Birne, Banane, Orange): 1.000 g

Getränke

·       Wasser: 28 Liter (2 Liter pro Person und Tag)

·       Zitronensaft: 0,2 l

·       Kaffeepulver: 250 g

·       Schwarzer Tee: 125 g

Milch, Milchprodukte

·       H-Milch mit 3,5 % Fett: 3 l

·       Hartkäse: 700 g

Fisch, Fleisch, Eier

·       Thunfisch in Dosen: 150 g

·       Ölsardinen in Dosen: 100 g

·       Heringsfilet in Soße, Konserve: 100 g

·       Corned Beef in Dosen: 250 g

·       Bockwürstchen im Glas/Dose: 300 g

·       Kalbsleberwurst im Glas/Dose: 300 g

·       Dauerwurst (z.B. Salami): 360 g

·       Eier: 10 Stück / ca. 600 g

Fette, Öle

·       Butter oder Margarine: 250 g

·       Öl (Maiskeim, Sonnenblumen): 0,3 l

Und nach Belieben

Zucker, Süßstoff, Honig, Marmelade, Schokolade, Alkohol, Jodsalz, Kartoffeltrockenprodukte (z. B. Kartoffelbrei), Mehl, Instantbrühe, Kakaopulver, Hartkekse, Salzstangen etc.

Hinweis: Es handelt sich um allgemeine Empfehlungen, die gegebenenfalls an die individuellen Ernährungsbedürfnisse angepasst werden müssen. Auch der eigene Geschmack darf in die Auswahl der Lebensmittel natürlich einfließen. Sie sollten in jedem Fall auf Ausgewogenheit achten.


Notfall-Vorrat: Sonstiges auf der "Persönlichen Checkliste"

"Im Falle einer Katastrophe wie Hochwasser, Stromausfall oder Sturm besteht die Gefahr, dass Lebensmittel nur noch schwer zu bekommen sind. Sorgen Sie daher für einen ausreichenden Vorrat. Ihr Ziel muss es sein, 10 Tage ohne Einkaufen überstehen zu können. Die Lösung liegt in Ihrer Verantwortung.

Ob und wie viel Sie vorsorgen, ist eine persönliche Entscheidung", schreibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Neben Getränken und Lebensmitteln listet das Bundesamt auf der "Persönlichen Checkliste" die folgenden Notwendigkeiten auf:

Hausapotheke

·       DIN-Verbandskasten

·       vom Arzt verordnete Medikamente

·       Schmerzmittel

·       Hautdesinfektionsmittel

·       Wunddesinfektionsmittel

·       Mittel gegen Erkältungskrankheiten

·       Fieberthermometer

·       Mittel gegen Durchfall

·       Insektenstich- und Sonnenbrandsalbe

·       Splitterpinzette

Hygieneartikel

·       Seife (Stück), Waschmittel (kg)

·       Zahnbürste, Zahnpasta (Stück)

·       Sets Einweggeschirr & Besteck (Stück)

·       Haushaltspapier (Rollen)

·       Toilettenpapier (Rollen)

·       Müllbeutel (Stück)

·       Campingtoilette, Ersatzbeutel (Stück)

·       Haushaltshandschuhe (Paar)

·       Desinfektionsmittel, Schmierseife (Stück)

Brandschutz

·       Keller und Dachboden entrümpeln

·       Feuerlöscher

·       Rauchmelder

·       Löschdecke (notfalls Wolldecke)

·       Behälter für Löschwasser

·       Wassereimer

·       Kübelspritze oder Einstellspritze

·       Garten- oder Autowaschschlauch

Energieausfall

·       Kerzen, Teelichter

·       Streichhölzer, Feuerzeug

·       Taschenlampe

·       Reservebatterien

·       Camping-, Spirituskocher mit Brennmaterial

·       Heizgelegenheit

·       Brennstoffe

Dokumentensicherung

·       Haben Sie festgelegt, welche Dokumente unbedingt erforderlich sind?

·       Sind Ihre Unterlagen zweckmäßig geordnet?

·       Sind von wichtigen Dokumenten (Ausweis, Führerschein, Geburtsurkunde etc.) Kopien vorhanden und diese gegebenenfalls beglaubigt?

·       Haben Sie eine Dokumentenmappe angelegt?

·       Sind Dokumentenmappe oder wichtige Dokumente griffbereit?

Notgepäck

·       persönliche Medikamente

·       behelfsmäßige Schutzkleidung

·       Wolldecke, Schlafsack

·       Unterwäsche, Strümpfe

·       Gummistiefel, derbes Schuhwerk

·       Essgeschirr, -besteck, Thermoskanne, Becher

·       Material zur Wundversorgung

·       Dosenöffner und Taschenmesser

·       strapazierfähige, warme Kleidung

·       Taschenlampe

·       Kopfbedeckung, Schutzhelm

·       Schutzmaske, behelfsmäßiger Atemschutz

·       Arbeitshandschuhe

Rundfunkgerät

·       Rundfunkgerät für Batteriebetrieb geeignet oder ein Kurbelradio

·       Reservebatterien in unserem Downloadbereich.


Wenn Sie Fragen zur Notfallvorsorge haben, wenden Sie sich an:

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Postfach 1867

53008 Bonn

Telefon: 0228/99550

Webseite: www.bbk.bund.de

E-Mail: info@bbk.bund.de