BZ-Home

 Klinik BZ- Sonderseite zum Coronavirus Klinik
 Landesregierung 0211  9119 1001 Klinik Sonderruf Duisburg  94 00 49 Klinik Aktuelle 'Corona-Regeln im Kreis Wesel



BZ-Sitemap

Corona:

01.2021 Covid-19
12.2020 Covid-19
11.2020 Covid-19
10.2020 Covid-19
09.2020 Covid-19
08.2020 Covid-19
07.2020 Covid-19
06.2020 Covid-19
05.2020 Covid-19
04.2020 II Covid-19
04.2020 I Covid-19

02.-03.2020 Covid-19

Infektionsschutzgesetz


Klinik Krankenhäuser
Klinik Apotheken
Klinik Notdienste


Krankenhaus-Atlas

Ärztliche Bereitschaft

116 117

Privatärztlich
180-1019246

Zahnärztlich
1805-986700


Feuerwehr, Rettung
112

Polizei

110


Krankentransport
19 222

Frauenhaus DU
62213

Tierärztlich
33 56 56

Vergiftungen
Bonn

0228/19240
und
0228/287-33211
und
www.gizbonn.de  

Archiv


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






Redaktion Jochem Knörzer

 

Duisburg: Steigende 7-Tage Inzidenz in der 7. Kalenderwoche auch in den Bezirken 

Duisburg, 23. Februar 2021 - Die Zahlen der Bezirke spiegeln die Entwicklung der letzten Woche wieder. Stabil bzw. rückgängig waren die Bezirke Süd und Rheinhausen. In allen anderen Bezirken sind die Zahlen mehr oder weniger nach oben gegangen.

7. Kalenderwoche (15. - 21. Februar 2021)

Stadtteil

7-Tage-Inzidenz
(Absolute Fallzahlen)

Einwohnerzahl (Stand: 31.12.2020)

1 Walsum

53,7 (27)

50.344

2 Hamborn

136,3 (103)

75.520

3 Meiderich/Beeck

105,9 (77)

72.694

4 Homberg/Ruhrort/Baerl

70,9 (29)

40.888

5 Mitte

54,0 (59)

109.235

6 Rheinhausen

25,6 (20)

78.203

7 Süd

45,2 (33)

72.970

Gesamt:

70,8 (354)

499.854



Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden.

Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Coronaverordnungen – Lockerungen in NRW trotz steigender Corona-Fallzahlen!
Laschet und Gefolge beweisen ihre Unfähigkeit

Jochem Knörzer

22. Februar 2021
NRW: Wieder steigend! 11.041 Neuinfizierte in 7 Tage, -Inzidenz bei 61,7! Aktuell 27.117 Infizierte

22. Februar 2021 - Bund: Wieder mehr Neuinfizierte! 51.941 in 7 Tagen! Weniger Tote! 2.827 in 7 Tagen!
Weltweit über 46,1 Mio. Infizierte, 2,55 Mio. Neuinfizierte und über 2,4 Millionen Corona-Tote

Wer jetzt in der Politik auf Lockerungen setzt, bestätigt die eigene Unfähigkeit!

22. Februar 2021
Kreis Wesel: 444 Infizierte, 228 Neuinfizierte in 7 Tagen, 7-Tage-Inzidenz bei 47,8

Duisburg: Wieder steigend! 334 Neuinfizierte in 7 Tagen, Inzidenz bei 71,2!

Duisburg, 22. Februar 2021 - Dieser Lockdown, wohl insbesondere der der Schulen, hat sich wohl als richtig erwiesen.
Hoffen wir, dass es trotz der geplanten Schulöffnungen auch so bleibt.
 
Aktuell -
Stand  21.2.2021, 20 Uhr - sind in Duisburg 448 (360 v. 14.2.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 334 (271 v. 14.2.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
510 (506 v. 14.2.) Personen sind verstorben.
17.786
(17.544 v. 14.2.) Personen sind wieder genesen. Das sind 95% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 71,2 (51,5).


Stadt Duisburg Bestätigte Fälle Aktuell infiziert  Impfungen  Genesen  Verstorben 
21.02.2021 18.744 448 32.899 17.786 510
      Quarantäne    
14.02.2021 18.410 360 k. A. 17.544 506
07.02.2021 18.139 441 k. A. 17.199 499
31.01.2021 17.802 524 k. A. 16.798 480
24.01.2021 17.400 632 k. A. 16.312 456
17.01.2021 16.911 806 k. A. 15.671 434
10.01.2021 16.335 922 k. A. 15.008 405
03.01.2021 15.532 707 k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.        
 

Buchung von gemeinsamen Impfterminen ab sofort auch online möglich

Düsseldorf/Duisburg, 19. Februar 2021 - Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat das Serviceangebot ihres Online-Terminbuchungssystems für die Corona-Schutzimpfungen im Rheinland ausgebaut. Seit dieser Woche sind unter https://termin.corona-impfung.nrw Buchungen für zwei anspruchsberechtigte Personen möglich.

„Wir kommen damit einem dringenden Wunsch aus der derzeit prioritär geimpften Gruppe der Über-80-Jährigen nach, zeitgleiche Impftermine zum Beispiel gemeinsam mit dem Partner oder Partnerin wahrnehmen zu können“, sagt Dr. med. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der KVNO. Auch Personen, die sich bereits im Terminbuchungsportal registriert haben, können ab sofort einen Impftermin für eine weitere anspruchsberechtigte Person online vereinbaren. Telefonisch gab es die „gemeinsame Buchung“ bereits - sie wird auch weiterhin bei einer telefonischen Termin-Buchung über das Call Center (0800 116 117 01) möglich sein.

Zu den weiteren Neuerungen der nordrheinischen Buchungssoftware gehört ab sofort auch, dass auf dem Buchungsportal registrierte Bürgerinnen und Bürger ihre persönlichen Daten (Name, Adresse, etc.) selbstständig verwalten und – wenn nötig – korrigieren können.

Rund 840.000 Impftermine im Rheinland bislang vermittelt
Seit dem Start der Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfungen in NRW am 25. Januar wurden im Rheinland bislang insgesamt rund 840.000 Termine für Erst- und Zweitimpfungen an rund 420.000 über 80-jährige Bürgerinnen und Bürger über die KV Nordrhein vermittelt. „Auf Grundlage der vom Land NRW zur Verfügung gestellten Mengen an Impfstoffen werden wir auch weiterhin entsprechende Terminkontingente - sowohl für das Call Center als auch für die Online-Buchung - zur Verfügung stellen“, kündigt Dr. med. Carsten König, stellvertretender Vorsitzender der KVNO, an. 

 

Duisburg: 7-Tage Inzidenz Bezirke für die 6. Kalenderwoche

Duisburg, 16. Februar 2021 - Die Inzidenzen sind insgesamt weiter rückläufig, kein Bezirk hat mehr eine Inzidenz über 100.

6. Kalenderwoche (8. - 14. Februar 2021)

Stadtteil

7-Tage-Inzidenz
(Absolute Fallzahlen)

Einwohnerzahl (Stand: 31.12.2020)

1 Walsum

41,7 (21)

50.344

2 Hamborn

84,7 (64)

75.520

3 Meiderich/Beeck

68,8 (50)

72.694

4 Homberg/Ruhrort/Baerl

29,3 (12)

40.888

5 Mitte

43,0 (47) 

109.235

6 Rheinhausen

34,5 (27)

78.203

7 Süd

46,6 (34)

72.970

Gesamt:

51,4 (257)

499.854



Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden.

Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


Maskenverteilung
Die Stadt versorgt mit dem heutigen Tag mehr als 20.600 bedürftige Menschen in Duisburg mit medizinischen Masken zum Schutz gegen das Coronavirus. Bedürftige Personen, zu denen zum Beispiel Bezieherinnen und Bezieher von Sozialhilfe und Wohngeld zählen, erhalten jeweils 10 Masken der Kategorie FFP2 bzw. KN95. Die mehr als 206.000 Masken stellt das Land Nordrhein-Westfalen kostenlos zur Verfügung.

 

Duisburg: Weiter sinkend! 7-Tage-Inzidenz bei 51,5! 271 Neuinfizierte in 7 Tagen

Duisburg, 15. Februar 2021 - Dieser Lockdown, wohl insbesondere der der Schulen, hat sich wohl als richtig erwiesen.
Hoffen wir, dass es trotz der geplanten Schulöffnungen auch so bleibt.
 
Aktuell -
Stand  14.2.2021, 20 Uhr - sind in Duisburg 360 (441 v. 7.2.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 271 (337 v. 7.2.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
506 (499 v. 7.2.) Personen sind verstorben.
17.544
(17.199 v. 7.2.) Personen sind wieder genesen. Das sind 95% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 51,5 (69,0).


Stadt Duisburg Bestätigte Fälle Aktuell infiziert  Quarantäne  Genesen  Verstorben 
14.02.2021 18.410 360 k. A. 17.544 506
07.02.2021 18.139 441 k. A. 17.199 499
31.01.2021 17.802 524 k. A. 16.798 480
24.01.2021 17.400 632 k. A. 16.312 456
17.01.2021 16.911 806 k. A. 15.671 434
10.01.2021 16.335 922 k. A. 15.008 405
03.01.2021 15.532 707 k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.        
 

Diese Zahlen werden auch immer an das RKI gemeldet. Durch zeitliche Verzögerungen kann es zu unterschiedlichen Veröffentlichungen kommen.
Bisher durchgeführte Tests: 150.917

 

15. Februar 2021 - NRW: Sinkend! 10.287 Neuinfizierte in 7 Tage, -Inzidenz bei 56,7! Aktuell 30.592 Infizierte

15. Februar 2021 - Bund: Weniger Neuinfizierte! 50.442 in 7 Tagen! Weniger Tote! 3.401 in 7 Tagen!
Weltweit über 45,3 Mio. Infizierte, 2,65 Mio. Neuinfizierte und fast 2,4 Millionen Tote in 192 Ländern

Die Wellenbewegung der Fallzahlen ist deutlich flacher geworden

15. Februar 2021
Kreis Wesel: Sinkend! 534 Infizierte, 218 Neuinfizierte in 7 Tagen, 7-Tage-Inzidenz bei 47,2

NRW verlängert Coronaregelungen zunächst nur um eine Woche

Länder werden den Lockdown zum Teil bis zum 7. März 2021 verlängern
Landesfürsten und -fürstinnen scharren bereits mit den Füßen und werden Lockerungen erlauben

Jochem Knörzer

Die Pandemie hat es deutlich gezeigt!
Keine Sonntagsreden für Sonderzahlungen an Pflegekräfte , Tarifverträge müssen her!

Arbeitnehmer SPD
BZ auf ein Wort v. Jochem Knörzer

Duisburg: 7-Tage Inzidenz Bezirke für die 5. Kalenderwoche

Duisburg, 9. Februar 2021 - Die Inzidenzen sind insgesamt weiter rückläufig, kein Bezirk hat mehr eine Inzidenz über 100.

5. Kalenderwoche (1. - 7. Februar 2021)

Stadtteil

7-Tage-Inzidenz
(Absolute Fallzahlen)

Einwohnerzahl (Stand: 31.12.2020)

1 Walsum

75,5 (38)

50.344

2 Hamborn

95,3 (72)

75.520

3 Meiderich/Beeck

79,8 (58)

72.694

4 Homberg/Ruhrort/Baerl

70,9 (29)

40.888

5 Mitte

54,0 (59)

109.235

6 Rheinhausen

72,9 (57)

78.203

7 Süd

35,6 (26)

72.970

Gesamt:

68,8 (344)

499.854



Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden.

Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Duisburg: Weiter sinkend! 7-Tage-Inzidenz bei 69,0! 337 Neuinfizierte in 7 Tagen

Duisburg, 8. Februar 2021

Aktuell -
Stand  7.2.2021, 20 Uhr - sind in Duisburg 441 (524 v. 31.1.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 337 (402 v. 31.1.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
499 (480 v. 31.1.) Personen sind verstorben.
17.199
(16.798 v. 31.1.) Personen sind wieder genesen. Das sind 94% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt bei 69,0 (80,8).


Stadt Duisburg Bestätigte Fälle Aktuell infiziert  Quarantäne  Genesen  Verstorben 
07.02.2021 18.139 441 k. A. 17.199 499
31.01.2021 17.802 524 k. A. 16.798 480
24.01.2021 17.400 632 k. A. 16.312 456
17.01.2021 16.911 806 k. A. 15.671 434
10.01.2021 16.335 922 k. A. 15.008 405
03.01.2021 15.532 707 k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.        
 

Diese Zahlen werden auch immer an das RKI gemeldet. Durch zeitliche Verzögerungen kann es zu unterschiedlichen Veröffentlichungen kommen.
Bisher durchgeführte Tests: 146.735

 

8. Februar 2021 - NRW: Sinkend! 13.282 Neuinfizierte in 7 Tage, -Inzidenz bei 72,3! Aktuell 37.860 Infizierte

8. Februar 2021 - Bund: Weniger Neuinfizierte! 66.574 in 7 Tagen! Weniger Tote! 4.555 in 7 Tagen!
Weltweit über 44,7 Mio. Infizierte, 3,2 Mio. Neuinfizierte und über 2,3 Millionen Tote in 192 Ländern

Die Wellenbewegung der Fallzahlen ist deutlich flacher geworden

8. Februar 2021 - Kreis Wesel: Sinkend! 653 Infizierte, 317 Neuinfizierte in 7 Tagen, 7-Tage-Inzidenz bei 68,3

Trotz Schnee beginnen die Impfungen wie geplant

Duisburg, 7. Februar 2021 - Start der Impfaktion für die Ü-80-Jährigen im TaM
Im Impfzentrum Duisburg im Theater am Marientor auf der Plessingstraße 20 in Duisburg-Mitte wird nach Vergabe der Termine durch die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) ab Montag, 8. Februar, mit der Impfung der Über-80-Jährigen begonnen. Das Impfzentrum ist jeden Tag von 14 bis 20 Uhr - nur nach vorheriger Terminvereinbarung über die KV - geöffnet, ein barrierefreier Zugang ist vorhanden.

Das Testzentrum im Theater am Marientor ist zudem von montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Hinweis der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein:
Kein Termin geht wegen des Wintereinbruchs verloren
Die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen öffnen trotz der aktuell teils extremen Witterungslage wie geplant am morgigen Montag, den 8. Februar 2021.

Alle Impfberechtigten, die einen Termin vereinbart haben, können sich dort also wie vorgesehen gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Impftermine sollten, wenn möglich, eingehalten werden.

Diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die einen Impftermin im Impfzentrum für Montag erhalten haben und sich witterungsbedingt nicht in der Lage sehen den Termin wahrzunehmen, können am darauffolgenden Tag, Dienstag, den 9. Februar, zur gleichen Uhrzeit wie zum ursprünglichen Termin das Impfzentrum aufsuchen.
Weitere Informationen unter www.kvno.de/patienten und www.mags.nrw .

 

Das „Rätsel“ der Impfquote
Warum Nordrhein-Westfalen viel besser impft als es die Quote des Robert Koch-Instituts aussagt 

Kassenärztliche Vereinigungen warnen erneut vor Betrugsversuchen bei die Impf-Terminvergabe

Duisburg: 7-Tage Inzidenz Bezirke für die 4. Kalenderwoche

Duisburg, 2. Februar 2021 - Die positive Entwicklung mit sinkenden Fallzahlen hält weitgehend an. Lediglich zwei Bezirke weisen noch Inzidenzwerte über 100 auf.

4. Kalenderwoche (25. bis 31. Januar 2021)

Stadtteil

7-Tage-Inzidenz
(Absolute Fallzahlen)

Einwohnerzahl (Stand: 31.12.2020)

1 Walsum

99,3 (50)

50.344

2 Hamborn

88,7 (67)

75.520

3 Meiderich/Beeck

85,3 (62)

72.694

4 Homberg/Ruhrort/Baerl

105,2 (43)

40.888

5 Mitte

50,4 (55)

109.235

6 Rheinhausen

112,5 (88)

78.203

7 Süd

42,5 (31)

72.970

Gesamt:

80,2 (401)

499.854



Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden.

Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Duisburg: Weiter sinkend! 7-Tage-Inzidenz bei 80,8! 402 Neuinfizierte in 7 Tagen

Duisburg, 1. Februar 2021

Aktuell -
Stand  31.1.2021, 20 Uhr - sind in Duisburg 524 (632 v. 24.1.) Personen aktuell mit dem Coronavirus infiziert, binnen sieben Tagen gab es 402 (489 v. 24.1.) Neuinfizierte.
Zur stationären Behandlung im Krankenhaus und häuslicher Quarantäne gibt es keine Angaben mehr.
480 (456 v. 24.1.) Personen sind verstorben.
16.798
(16.312 v. 24.1.) Personen sind wieder genesen. Das sind 94% der Gesamt-Infizierten.
7-Tage-Inzidenz liegt unter 100 bei 80,8 (97,7).


Stadt Duisburg Bestätigte Fälle Aktuell infiziert  Quarantäne  Genesen  Verstorben 
31.01.2021 17.802 524 k. A. 16.798 480
24.01.2021 17.400 632 k. A. 16.312 456
17.01.2021 16.911 806 k. A. 15.671 434
10.01.2021 16.335 922 k. A. 15.008 405
03.01.2021 15.532 707 k. A. 14.470 355
  Tabelle ab 22.03.        
Diese Zahlen werden auch immer an das RKI gemeldet. Durch zeitliche Verzögerungen kann es zu unterschiedlichen Veröffentlichungen kommen.
Bisher durchgeführte Tests: 142.596

Allgemeinverfügung für Duisburg verlängert
Der Krisenstab hat beschlossen, die auf das Stadtgebiet Duisburg beschränkte Allgemeinverfügung bis zum 14. Februar 2021 zu verlängern.
Damit einher geht die Maskenpflicht, die für bestimmte Bereiche (z.B. Einkaufsstraßen) festgelegt wurde.
Auch die Nutzung und das Betreten von Spiel- und Bolzplätzen in der Zeit von 17 bis 9 Uhr bleibt weiterhin untersagt.
Die weitergehende Regelung der Coronaschutzverordnung zum Tragen von medizinischen Masken im Handel, ÖPNV etc. bleibt davon unberührt.

1. Februar 2021 - NRW: Sinkend! 15.869 Neuinfizierte in 7 Tage, -Inzidenz bei 86,2! Aktuell 45.520 Infizierte

1. Februar 2021 - Bund: Weniger Neuinfizierte! 80.306 in 7 Tagen! Weniger Tote! 5.033 in 7 Tagen!
Weltweit über 43,7 Mio. Infizierte, 3,8 Mio. Neuinfizierte und über 2,2 Millionen Tote in 192 Ländern

Die Wellenbewegung der Fallzahlen ist deutlich flacher geworden

1. Februar 2021 - Kreis Wesel: Sinkend! 761 Infizierte, 434 Neuinfizierte in 7 Tagen, 7-Tage-Inzidenz bei 72,4

Duisburg: 7-Tage Inzidenz Bezirke für die 3. Kalenderwoche

Duisburg, 26. Januar 2021 - Insgesamt spiegeln die Zahlen die positive Entwicklung der letzten Woche wieder. In fast allen Bezirken, bis auf Walsum und Homberg/Ruhrort/Baerl, sind die Infektionszahlen zum Teil doch recht deutlich zurückgegangen.

3. Kalenderwoche (18. bis 24. Januar 2021)

Stadtteil

7-Tage-Inzidenz
(Absolute Fallzahlen)

Einwohnerzahl (Stand: 31.12.2020)

1 Walsum

139,0 (70)

50.344

2 Hamborn

117,8 (89)

75.520

3 Meiderich/Beeck

94,9 (69)

72.694

4 Homberg/Ruhrort/Baerl

105,2 (43)

40.888

5 Mitte

66,8 (73)

109.235

6 Rheinhausen

115,1 (90)

78.203

7 Süd

63,0 (46)

72.970

Gesamt:

97,8 (489)

499.854



Bitte beachten:
Jeder kann mithelfen, die Verbreitung zu verlangsamen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden.

Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.
Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
Notfall-Vorrat

Vorratsliste: Grundnahrungsmittel,  Wasser und Nahrung

Laut Bundesregierung gehören (gerechnet für eine Person auf die Dauer von 14 Tagen) die folgenden Nahrungsmittel in Ihren Vorratsspeicher:

Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln

·       Vollkornbrot: 1.000 g

·       Zwieback: 400 g

·       Knäckebrot: 1.000 g

·       Nudeln, roh: 500 g

·       Reis, roh: 250 g

·       Hafer-/Getreideflocken: 750 g

·       Kartoffeln, roh, geschält: 1.000 g

Gemüse, Hülsenfrüchte

·       Bohnen in Dosen: 800 g

·       Erbsen/Möhren in Dosen: 900 g

·       Rotkohl in Dosen/Gläsern: 700 g

·       Sauerkraut in Dosen: 700 g

·       Spargel in Gläsern: 400 g

·       Mais in Dosen: 400 g

·       Pilze in Dosen: 400 g

·       Saure Gurken im Glas: 400 g

·       Rote Bete: 400 g

·       Zwiebeln, frisch: 500 g

Obst

·       Kirschen im Glas: 700 g

·       Birnen in Dosen: 250 g

·       Aprikosen in Dosen: 250 g

·       Mandarinen in Dosen: 350 g

·       Ananas in Dosen: 350 g

·       Rosinen: 200 g

·       Haselnusskerne: 200 g

·       Trockenpflaumen: 250 g

·       Frischobst (Apfel, Birne, Banane, Orange): 1.000 g

Getränke

·       Wasser: 28 Liter (2 Liter pro Person und Tag)

·       Zitronensaft: 0,2 l

·       Kaffeepulver: 250 g

·       Schwarzer Tee: 125 g

Milch, Milchprodukte

·       H-Milch mit 3,5 % Fett: 3 l

·       Hartkäse: 700 g

Fisch, Fleisch, Eier

·       Thunfisch in Dosen: 150 g

·       Ölsardinen in Dosen: 100 g

·       Heringsfilet in Soße, Konserve: 100 g

·       Corned Beef in Dosen: 250 g

·       Bockwürstchen im Glas/Dose: 300 g

·       Kalbsleberwurst im Glas/Dose: 300 g

·       Dauerwurst (z.B. Salami): 360 g

·       Eier: 10 Stück / ca. 600 g

Fette, Öle

·       Butter oder Margarine: 250 g

·       Öl (Maiskeim, Sonnenblumen): 0,3 l

Und nach Belieben

Zucker, Süßstoff, Honig, Marmelade, Schokolade, Alkohol, Jodsalz, Kartoffeltrockenprodukte (z. B. Kartoffelbrei), Mehl, Instantbrühe, Kakaopulver, Hartkekse, Salzstangen etc.

Hinweis: Es handelt sich um allgemeine Empfehlungen, die gegebenenfalls an die individuellen Ernährungsbedürfnisse angepasst werden müssen. Auch der eigene Geschmack darf in die Auswahl der Lebensmittel natürlich einfließen. Sie sollten in jedem Fall auf Ausgewogenheit achten.


Notfall-Vorrat: Sonstiges auf der "Persönlichen Checkliste"

"Im Falle einer Katastrophe wie Hochwasser, Stromausfall oder Sturm besteht die Gefahr, dass Lebensmittel nur noch schwer zu bekommen sind. Sorgen Sie daher für einen ausreichenden Vorrat. Ihr Ziel muss es sein, 10 Tage ohne Einkaufen überstehen zu können. Die Lösung liegt in Ihrer Verantwortung.

Ob und wie viel Sie vorsorgen, ist eine persönliche Entscheidung", schreibt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Neben Getränken und Lebensmitteln listet das Bundesamt auf der "Persönlichen Checkliste" die folgenden Notwendigkeiten auf:

Hausapotheke

·       DIN-Verbandskasten

·       vom Arzt verordnete Medikamente

·       Schmerzmittel

·       Hautdesinfektionsmittel

·       Wunddesinfektionsmittel

·       Mittel gegen Erkältungskrankheiten

·       Fieberthermometer

·       Mittel gegen Durchfall

·       Insektenstich- und Sonnenbrandsalbe

·       Splitterpinzette

Hygieneartikel

·       Seife (Stück), Waschmittel (kg)

·       Zahnbürste, Zahnpasta (Stück)

·       Sets Einweggeschirr & Besteck (Stück)

·       Haushaltspapier (Rollen)

·       Toilettenpapier (Rollen)

·       Müllbeutel (Stück)

·       Campingtoilette, Ersatzbeutel (Stück)

·       Haushaltshandschuhe (Paar)

·       Desinfektionsmittel, Schmierseife (Stück)

Brandschutz

·       Keller und Dachboden entrümpeln

·       Feuerlöscher

·       Rauchmelder

·       Löschdecke (notfalls Wolldecke)

·       Behälter für Löschwasser

·       Wassereimer

·       Kübelspritze oder Einstellspritze

·       Garten- oder Autowaschschlauch

Energieausfall

·       Kerzen, Teelichter

·       Streichhölzer, Feuerzeug

·       Taschenlampe

·       Reservebatterien

·       Camping-, Spirituskocher mit Brennmaterial

·       Heizgelegenheit

·       Brennstoffe

Dokumentensicherung

·       Haben Sie festgelegt, welche Dokumente unbedingt erforderlich sind?

·       Sind Ihre Unterlagen zweckmäßig geordnet?

·       Sind von wichtigen Dokumenten (Ausweis, Führerschein, Geburtsurkunde etc.) Kopien vorhanden und diese gegebenenfalls beglaubigt?

·       Haben Sie eine Dokumentenmappe angelegt?

·       Sind Dokumentenmappe oder wichtige Dokumente griffbereit?

Notgepäck

·       persönliche Medikamente

·       behelfsmäßige Schutzkleidung

·       Wolldecke, Schlafsack

·       Unterwäsche, Strümpfe

·       Gummistiefel, derbes Schuhwerk

·       Essgeschirr, -besteck, Thermoskanne, Becher

·       Material zur Wundversorgung

·       Dosenöffner und Taschenmesser

·       strapazierfähige, warme Kleidung

·       Taschenlampe

·       Kopfbedeckung, Schutzhelm

·       Schutzmaske, behelfsmäßiger Atemschutz

·       Arbeitshandschuhe

Rundfunkgerät

·       Rundfunkgerät für Batteriebetrieb geeignet oder ein Kurbelradio

·       Reservebatterien in unserem Downloadbereich.


Wenn Sie Fragen zur Notfallvorsorge haben, wenden Sie sich an:

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Postfach 1867

53008 Bonn

Telefon: 0228/99550

Webseite: www.bbk.bund.de

E-Mail: info@bbk.bund.de