DVG-aktuell Bahn - VRR
BZ-Sitemap DVG - Umleitungen • Baustellen Straßenbahnen
 

DVG-Umleitungen - Verlegungen - Sonderfahrten 2022

Rodungsarbeiten: Busse der Linie 939 müssen in Duisburg-Duissern eine Umleitung fahren
Von Montag, 5. Dezember, bis voraussichtlich Montag, 12. Dezember, müssen die Busse der Linie 939 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Duissern eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Rodungsarbeiten im Bereich Werthacker.  

Die Haltestelle „Werthacker“ wird auf Höhe der Hausnummer 28 verlegt. Die Haltestelle „Schwiesenkamp“ entfällt. Die Haltestelle „Ludwig-Krohne-Straße“ entfällt in Fahrtrichtung Oberhausen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Ruhrau“ zu nutzen. In Fahrtrichtung Duisburg HBF wird die Ersatzhaltestelle „Ludwig-Krohne-Straße“ in die Meidericher Straße in Höhe der Hausnummer 39 verlegt.

Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Meiderich eine Umleitung  
Von Montag, 28. November, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 23. Dezember, fahren Busse der Linie 910 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Meiderich. Grund hierfür ist eine Einbahnstraßenregelung aufgrund von Straßenbauarbeiten auf der Emmericher Straße.  

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Centrum Westende“ eine örtliche Umleitung über die Westender Straße, Bahnhofstraße, Bronkhorststraße und Varziner Straße zur Ersatzhaltestelle „Drakerfeld“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Ratingsee“ wird auf der Westender Straße vorverlegt.
Die Haltestelle „Drakerfeld“ wird auf die Vaziner Straße vor dem Aldi Parkplatz verlegt.  
Die Haltestelle „Drakerfeld“ der Linie 909 wird hinter die Einmündung Gelderblomstraße vorverlegt.



Kanalschachtsanierung: Busse fahren in Duisburg-Baerl eine Umleitung  
Von Dienstag, 22. November, circa 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 23. November, fahren Busse der Linie 923 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Baerl. Grund hierfür sind Kanalschachtsanierungen im Einmündungsbereich Grafschafter Straße/Bahnstraße.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Heinrich-Kerlen-Straße“ eine örtliche Umleitung über die Grafschafter Straße zur Ersatzhaltestelle „Baerl Kreisbahnhof“ fahren. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Heinrich-Kerlen-Straße“ wird auf die Grafschafter Straße Höhe der Hausnummer 132/133 verlegt. Die Haltestelle „Baerl Kreisbahnhof“ wird auf die Grafschafter Straße Höhe der Hausnummer 97/98 verlegt.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.  


Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Röttgersbach eine Umleitung  

Von Montag, 28. November, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 2. Dezember, fahren Busse der Linie 910 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Röttgersbach. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Straße Am Bischofkamp.  

Die Busse der Linie 910 fahren ab der Haltestelle „Thüringer Straße“ eine örtliche Umleitung über die Schlachthofstraße und Kaiser-Friedrich-Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Altenheim“ wird auf die Kaiser-Friedrich-Straße zur Haltestelle „Altenheim“ der Linie 935 verlegt. Die Haltestelle „Am Bischofskamp“ entfällt. Die DVG bittet de Fahrgäste die Haltestelle „Altenheim“ der Linie 935 oder die Haltestelle „Thüringer Straße“ zu nutzen.


 

Sperrung des Oberbürgermeister-Karl-Lehr-Brückenzuges in Ruhrort betrifft Buslinien 
An den kommenden drei Wochenenden fahren die Busse der Linien NE1, NE5 und im Bedarfsfall der SEV901 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Ruhrort. Grund hierfür ist die Sperrung des Oberbürgermeister-Karl-Lehr-Brückenzuges wegen Einschwemmung der Brückenbögen.  

Termine: Freitag, 18. November, 0 Uhr, bis Sonntag, 20. November, 23.59 Uhr, Freitag, 25. November, 12 Uhr, bis Montag, 28. November 12 Uhr, sowie Samstag, 3. Dezember, 0 Uhr, bis Montag, 5. Dezember, 23.59 Uhr 
Die Busse fahren ab der Ersatzhaltestelle „Friedrichsplatz“ eine örtliche Umleitung über die Eisenbahnstraße, Am Nordhafen, Unter den Ulmen, Auf dem Damm zur Haltestelle „Auf dem Damm“, Gerrickstraße, Sympherstraße, Kanalbrücke, Emmericher Straße, Ruhrdeich, Ruhrorter Straße. Ab da gilt der normale Linienweg.
Die Haltestelle „Friedrichsplatz“ wird in auf die Eisenbahnstraße in Höhe der Hofeinfahrt vor der Hausnummer 1 verlegt. Die Haltestellen „Karlstraße“, „Tausendfensterhaus“ und „Vinckeweg“ entfallen.

In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Die Haltestelle „Friedrichsplatz“ wird auf die Eisenbahnstraße gegenüber der Hausnummer 3 verlegt. Die Haltestellen „Karlstraße“, „Tausendfensterhaus“ und „Vinckeweg“ entfallen.  

Fahrgäste der Linie 929 finden die Informationen zur Umleitung auf der Webseite der NIAG.   Betroffene Linien: NE1, NE5 und im Bedarfsfall SEV901  
Entfallende Haltestellen: „Karlstraße“, „Tausendfensterhaus“ und Vinckeweg“  
Verlegte Haltestellen: „Friedrichsplatz“.

 

Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Walsum eine Umleitung  
Von Dienstag, 15. November, ab circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 2. Dezember, Betriebsende, fahren Busse der Linien 905 und 906 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Walsum. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Straße Am Driesenbusch.  

- Linie 905: In Fahrtrichtung Marxloh Pollmann fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Walsum Rathaus“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße, Bahnhofstraße und Oswaldstraße. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestelle „Waldstraße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Walsum Rathaus“ zu nutzen. Die Haltestellen „Am Driesenbusch“ wird auf die Bahnhofstraße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Bahnhofstraße/Oswaldstraße verlegt. Die Haltestelle „Walsum Rathaus“ wird auf die Dr. Hans-Böckler-Straße zur Haltestelle „Walsum Rathaus“ der Linie SB40 verlegt.  

- Linie 906: In Fahrtrichtung Marxloh Pollmann fahren die Busse ab der Haltestelle „Oswaldstraße“ eine örtliche Umleitung über die Bahnhofstraße, Friedich-Ebert-Straße und Dr. Hans-Böckler-Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Waldstraße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Walsum Rathaus“ zu nutzen. Die Haltestellen „Am Driesenbusch“ wird auf die Bahnhofstraße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Bahnhofstraße/Oswaldstraße verlegt.


Kranarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Röttgersbach eine Umleitung  
Am Dienstag, 15. November, in der Zeit von 4 bis 13 Uhr, fahren Busse der Linie 935 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Röttgersbach. Grund hierfür ist die Sperrung der Kaiser-Friedrich-Straße zwischen der Holtener Straße und der Rohrstraße aufgrund von Kranarbeiten.  

In Fahrtrichtung Oberhausen-Sterkrade fahren die Busse ab der Haltestelle „Adamstraße“ eine örtliche Umleitung über die Holtener Straße, Obermarxloher Straße und Obere Sterkrader Straße zur Ersatzhaltestelle „Rohrstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Rohrstraße“ wird auf die Obere Sterkrader Straße vor die Einmündung Rohrstraße verlegt. Die Haltestelle „Neuhausweg“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen Adamstraße und „Frauenwiese“ der Linie 909 zu nutzen.  

Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Innenhafen eine Umleitung  

Von Montag, 14. November, ab circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 20. November, Betriebsende, fahren Busse der Linien 934 und NE5 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Innenhafen. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Schifferstraße.  

- Linie 934: In Fahrtrichtung Am Unkelstein fahren die Busse ab der Haltestelle „Stapeltor“ eine örtliche Umleitung über die Straße Stapeltor, Oberstraße, Poststraße, Schwanenstraße, Schwanentorbrücke, Schifferstraße und Max-Peters-Straße. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestellen „Holzhafen“ und „Hansegracht“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Stapeltor“ und „Innenhafen“ zu nutzen. Die Haltestelle „Innenhafen“ wird auf die Schifferstraße vor der Einmündung Max-Peters-Straße verlegt. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Die Haltestelle „Innenhafen“ wird auf die Max-Peters-Straße hinter die Einmündung Schifferstraße verlegt.

- Linie NE5: In Fahrtrichtung Homberg fahren die Busse ab der Haltestelle „Kuhtor“ eine örtliche Umleitung über die Poststraße, Oberstraße, Stapeltor, Kuhlenwall, Gutenbergstraße, Poststraße, Schwanenstraße, Schwanentorbrücke und Ruhrorter Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Holzhafen“ und „Hansegracht“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Stapeltor“ und „Innenhafen“ zu nutzen. Die Haltestelle „Stapeltor“ wird auf die Straße Stapeltor vor die Einmündung Kuhlenwall verlegt.

In Fahrtrichtung Duisburg Hbf. fahren die Busse ab der Haltestelle „Landesarchiv“ eine örtliche Umleitung über die Schwanentorbrücke, Schwanenstraße, Poststraße, Oberstraße, Stapeltor, Kuhlenwall, Gutenbergstraße und Poststraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Holzhafen“ und „Hansegracht“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Stapeltor“ und „Innenhafen“ zu nutzen. Die Haltestelle „Stapeltor“ wird auf die Straße Stapeltor vor die Einmündung Kuhlenwall verlegt.



Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Homberg eine Umleitung
 
Von Samstag, 12. November, bis voraussichtlich Montag, 5. Dezember, fahren Busse der Linie 923 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Homberg. Grund hierfür sind mehrere Bauabschnitte bei Straßenbauarbeiten auf der Lauerstraße. Dadurch fahren die Busse immer wieder geänderte örtliche Umleitungen. 

Die Haltestelle „Wilhelmstraße“ wird in Fahrtrichtung Baerl hinter die Kreuzung Wilhelmstraße/Lauerstraße verlegt. Die Haltestelle „Wilhelmstraße“ in Fahrtrichtung Friemersheim wird vor die Kreuzung Wilhelmstraße/ Lauerstraße verlegt. Die Haltestelle Lauerstraße entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Südstraße“ und die Ersatzhaltestelle „Wilhelmstraße“ zu nutzen.


Kanal- und Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Neudorf eine Umleitung  

Von Montag, 7. November, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Mitte Januar 2023, fahren Busse der Linien 933, 939, NE4 und NE9 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Neudorf. Grund hierfür sind Kanal- und Straßenbauarbeiten auf der Kreuzung Kammerstraße/Sternbuschweg.  

- Linie 933: In Fahrtrichtung Uni Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Bismarckstraße“ eine örtliche Umleitung über die Grabenstraße, Koloniestraße, Sternbuschweg, Kortumstraße, Gneisenaustraße und Kammerstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Kammerstraße“ werden auf die Kammerstraße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Gneisenaustraße verlegt.  

In Fahrtrichtung Rheindeich fahren die Busse ab der Haltestelle „Lenaustraße“ eine örtliche Umleitung über die Gneisenaustraße, Gabrielstraße, Sternbuschweg, Koloniestraße, Grabenstraße und Kammerstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Kammerstraße“ werden auf die Kammerstraße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Gneisenaustraße verlegt.  

- Linien 939 und NE9: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Bismarckstraße“ eine örtliche Umleitung über die Grabenstraße, Koloniestraße und Sternbuschweg. Ab da gilt der normale Linienweg.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.  

- Linie NE4: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Bismarckstraße“ eine örtliche Umleitung über die Grabenstraße, Koloniestraße und Sternbuschweg. Die Haltestelle „Kammerstraße“ entfällt. Die Haltestelle „Koloniestraße“ wird auf die Koloniestraße zu den Haltestellen „Koloniestraße“ der Linien 928 und 934 verlegt.

Kanalbauarbeiten: Einschränkungen bei der Linie 934 in Duisburg-Duissern  
Von Montag, 7. November, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 11. November, beginnt auf der Kardinal-Galen-Straße in Duisburg-Duissern der nächste Bauabschnitt der umfangreichen Kanalbauarbeiten. Dadurch wird die Kardinal-Galen-Straße zur Einbahnstraße. Die Linie 934 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) muss deshalb eine Umleitung fahren.  

In Fahrtrichtung Großenbaum fahren die Busse ab der Haltestelle „Hansegracht“ eine örtliche Umleitung über Stapeltor, Poststraße, Oberstraße, Köhnenstraße, Landfermannstraße, Saarstraße und Verknüpfungshalle. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Stapeltor“ wir auf die Straße Stapeltor in Höhe der Hausnummer 15 verlegt. Die Haltestellen „Schillerplatz“ und „Falkstraße“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Schäferturm“, „Stadttheater“ und „Stapeltor“ zu nutzen. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.




Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Neumühl eine Umleitung  

Von Samstag, 8. Oktober, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 9. Oktober, Betriebsende, fahren Busse der Linie 935 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Neumühl. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Theodor-Heuss-Straße.  

Die Busse der Linie 935 fahren in Fahrtrichtung Anne-Frank-Realschule ab der Haltestelle „Boschstraße“ eine örtliche Umleitung über die Straße Am Inzerfeld, Konrad-Adenauer-Ring, Wiener Straße, Buschhauser Straße, Haldenstraße und Lindnerstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Oberhauser Allee“ werden auf den Konrad-Adenauer-Ring in Höhe der Hausnummer 6 verlegt. Die Haltestellen „Hölscher Straße“ werden auf den Konrad-Adenauer-Ring in Höhe der Hausnummer 13 verlegt.

Die Haltestellen „Stempelstraße“ werden auf den Konrad-Adenauer-Ring vor beziehungsweise hinter die Einmündung Daimlerstraße verlegt. Die Haltestellen „Biesenwiese“ werden auf die Haldenstraße in Höhe der Einmündung Lidnerstraße verlegt. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.


Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Meiderich eine Umleitung  
Von Montag, 10. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 14. Oktober 2022, fahren Busse der Linie 909 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG), eine Umleitung in Duisburg-Meiderich. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Varziner Straße zwischen der Einmündung Bügelstraße und dem Verteilerkreis Emmericher Straße.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Obermeiderich ab der Haltestelle „Friedhof Bügelstraße“ eine örtliche Umleitung fahren über die Gelderblomstraße und Emmericher Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Rütgerswerke“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Friedhof Bügelstraße“ zu nutzen. Die Haltestelle „Drakerfeld“ wird auf die Emmericher Straße in Höhe der Hausnummer 104 verlegt.



Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Hamborn eine Umleitung  
Von Dienstag, 4. Oktober, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 16. Oktober, Betriebsende, fahren Busse der Linie SEV901 der DVG und die Linie 995 der StoAG eine Umleitung in Duisburg-Hamborn. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Markgrafenstraße zwischen der Kreuzung Stockholmer Straße und Lohstraße.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Obermarxloh beziehungsweise Oberhausen ab der Haltestelle „Hermannstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kaiser-Friedrich-Straße, Schwabenstraße, Im Holtkamp und Markgrafenstraße fahren. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Lohstraße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Hermannstraße“ und „Morianstift“ zu nutzen. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Untermeiderich eine Umleitung  
Von Montag, 3. Oktober, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 16. Oktober, Betriebsende, fahren Busse der Linie 917 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung in Duisburg-Untermeiderich. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Gartsträucher Straße zwischen Herwarthstraße und Nombericher Platz.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Obermeidericher Straße ab der Haltestelle „Spichernstraße“ eine örtliche Umleitung über die Gartsträucherstraße, Herwarthstraße und Honigstraße zur Haltestelle „Honigstraße“ fahren. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Nombericher Platz“ werden auf die Gartsträucher Straße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Herwarthstraße verlegt. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.

Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Rheinhausen eine Umleitung  
Von Freitag, 30. September, bis voraussichtlich Montag, 3. Oktober, Betriebsende, fahren Busse der Linien 923 und 924 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) sowie die Linien 927 und NE27 der SWK eine Umleitung in Duisburg-Rheinhausen. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich Rheingoldstraße/Bachstraße/Zum Logport.  

- Linie 923:
In Fahrtrichtung Dubliner Straße fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Rheingoldstraße“ eine örtliche Umleitung über die Behringstraße, Lindenallee, Friedrich-Ebert-Straße (Gaterwegbrücke), Bismarckstraße, Walther-Rathenau-Straße und Kaiserstraße. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestellen „Rheingold“ werden vor- beziehungsweise hinter der Einmündung Behringstraße verlegt.   In Fahrtrichtung Baerl fahren die Busse ab der Haltestelle „Reichsstraße“ eine örtliche Umleitung über die Reichsstraße, Bismarckstraße, Walther-Rathenau-Straße, Kruppstraße, Kronprinzenstraße, Hugo-Bansen-Straße, Bismarckstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Lindenallee, Behringstraße und Rheingoldstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Rheingold“ werden vor- beziehungsweise hinter der Einmündung Behringstraße verlegt.  

- Linie 924:
Die Busse fahren in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls ab der Haltestelle „Uhlandstraße“ eine örtliche Umleitung über die Lindenallee, Behringstraße und Rheingoldstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Gaterweg“, „Rheinhausen Bf./Kaiserstraße“ und „Rheinhausen Bf.“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste auf die Linien 923, 927 und NE27 auszuweichen. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.  

- Linien 927 und NE27:
In Fahrtrichtung Krefeld fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Rheingoldstraße“ eine örtliche Umleitung über die Behringstraße, Lindenallee, Friedrich-Ebert-Straße (Gaterwegbrücke), Bismarckstraße, Walther-Rathenau-Straße und Kaiserstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Rheinhausen Bf.“ wird zur Haltestelle „Rheinhausen Bf./Kaiserstraße“ verlegt.  

In Fahrtrichtung Rheinhausen Markt fahren die Busse ab der Haltestelle „Rheinhausen Bf./Kaiserstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kruppstraße, Kronprinzenstraße, Hugo-Bansen-Straße, Bismarckstraße, Friedrich-Ebert-Straße (Gaterwegbrücke), Lindenallee, Behringstraße und Rheingoldstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Rheinhausen Bf.“ wird zur Haltestelle „Rheinhausen Bf./Kaiserstraße“ verlegt.  

Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Rheinhausen eine Umleitung  

Von Donnerstag, 29. September, bis voraussichtlich Ende November 2022, fahren Busse der Linien 920, 921, 922, 923, 924, 925 und NE2 der Duisburger Verkehrsgesell-schaft AG (DVG), die Linien 912 und 914 der NIAG sowie die Linien 927 und NE27 der SWK eine Umleitung in Duisburg-Rheinhausen. Grund hierfür sind Straßenbau-arbeiten auf der Atroper Straße zwischen der Kreuzung Krefelder Straße/Duisburger Straße und der Hans-Böckler-Straße.  

Linien 920, 921 und NE2:
In Fahrtrichtung Kaldenhausen und Moers fahren die Busse ab der Haltestelle „Hochfeld Brückenkopf“ eine örtliche Umleitung über die Moerser Straße, Margarethenstraße, Werthause Straße, Duisburger Straße und Krefelder Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Werthauser Straße“ wird auf die Werthauser Straße hinter die Kreuzung Werthauser Straße verlegt. Die Haltestelle „Atroper Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Ersatzhaltestelle „Rheinhausen Markt“ zu nutzen. Die Haltestelle „Rheinhausen Markt“ wird auf die Duisburger Straße vor die Kreuzung Hochemmericher Straße/Krefelder Straße/Atroper Straße verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

Linien 923 und 924:
In Fahrtrichtung Baerl beziehungsweise Winkelhausen fahren die Busse ab der Haltestelle „Rheinhausen Halle“ eine örtliche Umleitung über die Schwarzenberger Straße, Margarethenstraße, Werthauser Straße, Duisburger Straße und Krefelder Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Atroper Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Ersatzhaltestelle „Rheinhausen Markt“ zu nutzen. Die Haltestelle „Rheinhausen Markt“ wird auf die Duisburger Straße vor die Kreuzung Hochemmericher Straße/Krefelder Straße/Atroper Straße verlegt.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

Linien 914, 925, 927 und NE27:
Die Busse mit Endstelle Rheinhausen Markt fahren ab Ausstiegshaltestelle „Rheinhaussen Markt“ eine örtliche Umleitung zur Ersatzhaltestelle „Rheinhausen Markt“ über die Krefelder Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Atroper Straße“ wird zur gegenüberliegenden Haltestelle „Atroper Straße“ verlegt. Die Haltestelle „Rheinhausen Markt“ wird auf die Duisburger Straße vor die Kreuzung Hochemmericher Straße/Krefelder Straße/Atroper Straße verlegt.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

Linien 912 und 922:
Die Busse mit Endstelle Rheinhausen Markt fahren ab Ausstiegshaltestelle „Rheinhaussen Markt“ eine örtliche Umleitung zur Ersatzhaltestelle „Rheinhausen Markt“ über die Krefelder Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Atroper Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Ersatzhaltestelle „Rheinhausen Markt“ zu nutzen. Die Haltestelle „Rheinhausen Markt“ wird auf die Duisburger Straße vor die Kreuzung Hochemmericher Straße/Krefelder Straße/Atroper Straße verlegt.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.



Linie 903: Busse statt Bahnen  
Von Freitag, 23. September, ab 20 Uhr, bis Sonntag, 25. September, Betriebsende, fahren auf der Linie 903 Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) von der Haltestelle „Marienhospital“ bis zur Haltestelle „Hüttenheim Schleife“ Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Weichenarbeiten auf der Wanheimer Straße.  
Auf dem Linienabschnitt „Marienhospital“ bis „Hüttenheim Schleife“ werden in beiden Fahrtrichtungen Busse eingesetzt. Die Bahnen mit Fahrtziel „Rheintörchenstraße“ enden an der Haltestelle „Marienhospital“.

Konzert in Duisburg-Meiderich: Busse der Linie NE5 fahren eine Umleitung  
Am Samstag, 24. September, findet im Stadtpark Meiderich in der Zeit von 19.30 Uhr bis 0 Uhr die „Nacht der Jugendkultur“ statt. Dazu fahren um 23.47 Uhr und 0.47 Uhr zwei Busse der Linie NE5 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung über Duisburg-Meiderich.  

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Ruhrort Verteilerkreis“ eine örtliche Umleitung über Am Nordhafen und Bürgermeister-Pütz-Straße zur Haltestelle „Meiderich Stadtpark“, weiter über die A59 zur Haltestelle „Duisburg Hauptbahnhof“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die DVG bittet die Fahrgäste, die in Ruhrort oder Kasslerfeld aussteigen möchten, auf die Linie NE1 auszuweichen.  

Entfallende Haltestellen: „Tausendfensterhaus“, „Vinckeweg“, „Albertstraße“, „Kaßlerfelder Straße“, Landesarchiv NRW“, „Innenhafen“, „Holzhafen“, „Hansegracht“, „Stapeltor“, „Kuhtor“, „Friedrich-Wilhelm-Platz“, „Lehmbruck-Museum“ und „Duisburg Hauptbahnhof Westeingang“


Busse fahren in Duisburg-Meiderich eine Umleitung  
Von Montag, 19. September, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Freitag, 11. November, müssen die Busse der Linien NE3 und bei Bedarf SEV903 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Meiderich eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Sperrung der Bahnhofstraße zwischen der Kreuzung Emmericher Straße und Emilstraße.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Meiderich Bf. ab der Haltestelle „Voßstraße“ eine örtliche Umleitung über die Neumühler Straße, Emmericher Straße, Bronkhorststraße und Bahnhofstraße fahren. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Emilstraße“ wird auf die Bahnhofstraße hinter die Einmündung Bronkhorststraße verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Busse fahren in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung  
Von Donnerstag, 15. September, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Montag, 19. September, müssen die Busse der Linien 924 und 924 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten im Kreuzungsbereich Bismarckstraße/Friedrich-Ebert-Straße/Gaterweg.  

Linie 924: Die Busse fahren in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls eine örtliche Umleitung ab der Haltestelle „Uhlandstraße“ über die Gaterwegbrücke, Bismarckstraße, Kruppstraße, Kronprinzenstraße, Hugo-Bansen-Straße, und Bismarckstraße zur Ersatzhaltestelle „Gaterweg“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Gaterweg“ werden vor beziehungsweise hinter die Einmündung Hugo-Bansen-Straße verlegt. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.  

Linie 925: Die Busse fahren in Fahrtrichtung Rumeln eine örtliche Umleitung ab der Haltestelle „Duisburg Homberger Straße“ über die Bismarckstraße, Kruppstraße, Kronprinzenstraße, Hugo-Bansen-Straße, und Bismarckstraße zur Ersatzhaltestelle „Gaterweg“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Gaterweg“ werden vor beziehungsweise hinter die Einmündung Hugo-Bansen-Straße verlegt.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.

Lichterlauf: Busse der DVG müssen eine Umleitung fahren  
Wenn am Samstag, 17. September, die Läuferinnen und Läufer beim Lichterlauf auf die Strecke gehen, sind von der Streckenführung auch die Busse der Linien 930 und 931 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) betroffen.  

An diesem Tag wird in der Zeit von 17 Uhr bis circa 22 Uhr die Kruppstraße zwischen den Einmündungen Kalkweg und Masurenallee in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr gesperrt. Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linien 930 und 931 der DVG eine Umleitung fahren müssen. Die Haltestellen „Bertaallee“ und „Regattabahn“ müssen für diesen Zeitraum entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Sportpark“ und „MSV Arena“ zu nutzen.

DVG: Linie 901 - Busse statt Bahnen
Linie 901: Busse statt Bahnen   Von Montag, 19. September, Betriebsbeginn, bis Freitag, 7. Oktober, Betriebsende, fahren auf der Linie 901 Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Beeck Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Arbeiten an der Koksgasleitung von ThyssenKrupp auf der Friedrich-Ebert-Straße. Auf dem Linienabschnitt „Scholtenhofstraße“ bis „Obermarxloh Schleife“ werden in beiden Fahrtrichtungen Busse eingesetzt.


Schützenumzug: Busse fahren in Mündelheim eine Umleitung  
Von Freitag, 16. September, bis Sonntag, 18. September, kommt es auf der Linie 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Mündelheim aufgrund des Schützenumzuges zeitweise zu Behinderungen.  
In dieser Zeit fahren die Busse zwischen den Haltestellen „Am Hasselberg“ und „Zum Grind“ eine Umleitung über die Barberstraße. Die Haltestelle „Am Hasselberg“ wird auf die Barberstraße verlegt. Die Haltestelle „Sermer Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Ersatzhaltestelle „Am Hasselberg“ und die Haltestelle „Zum Grind“ zu nutzen.


Busse fahren in Duisburg-Rumeln eine Umleitung  
Von Montag, 12. September, ab 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 23. September, müssen die Busse der Linien 924 und 920E der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Rumeln eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf dem Karrenweg. Dafür ist der Karrenweg zwischen den Einmündungen Am Lepelsbusch und Wiesenstraße gesperrt.  

Die Busse der Linien 924 und 920E in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls fahren ab der Haltestelle „Rumelner Straße“ eine örtliche Umleitung über die Bromberger Straße, Breslauer Straße, Stettiner Straße und Karrenweg zur Ersatzhaltestelle „Karrenweg“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Am Volkesberg“ wir in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls vor die Einmündung Waldenburger Straße verlegt.

In Fahrtrichtung Winkelhausen wird die Haltestelle „Am Volkesberg“ vor die Einmündung Weierstraße verlegt. Die Haltestelle Karrenweg wird in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls auf den Karrenweg Höhe der Hausnummer 39 verlegt. In Fahrtrichtung Winkelhausen wir die Haltestelle „Karrenweg“ vor die Einmündung Karrenweg verlegt. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.  



Busse fahren in Duisburg-Neudorf eine Umleitung  
Am Freitag, 9. September, in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr, müssen die Busse der Linien 920, 928 und 934 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die einseitige Sperrung der Koloniestraße aufgrund eines Autokrans.  
- Linien 920 und 928: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Wildstraße“ eine örtliche Umleitung über die Koloniestraße, Sternbuschweg, Karl-Lehr-Straße, Grabenstraßen und Koloniestraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  
- Linie 934: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Alter Friedhof“ eine örtliche Umleitung über die Karl-Lehr-Straße, Grabenstraße, Koloniestraße und Neudorfer Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Hochemmericher Kirmes: Sperrungen beeinträchtigen Buslinien  
Aufgrund der Hochemmericher Kirmes kommt es auf der Krefelder Straße und auf der Atroper Straße in Duisburg-Rheinhausen von Mittwoch, 7. September, Betriebsbeginn, bis Dienstag, 13. September, im Laufe des Tages, zu Straßensperrungen. Dies hat zur Folge, dass mehrere Buslinien der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) von ihrem Linienweg abweichen müssen. Haltestellen werden verlegt oder entfallen.  

Die Haltestelle „Rheinhausen Markt“ entfällt für die Linien 912 (NIAG), 914 (NIAG), 920, 921, 922, 923, 924, 925, NE2, NE27(SWK) und 927 (SWK). Die Haltestellen „Atroper Straße“ und „Rheinhauser Markt“ in Richtung Duisburg werden in die Schwarzenberger Straße vor die Hausnummer 5 und in Fahrtrichtung Moers und Rumeln vor die Hausnummer 6 verlegt. Für umsteigende Fahrgäste halten die Busse ebenfalls an der Ersatzhaltestelle.

Die Haltestellen „Schwarzenberger Straße“ und „Friedrich-Alfred-Straße“ der Linien 914 und 925 entfallen. Zudem entfällt die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ für die Linien 912,920, 921, 922, 923, 924, 927, NE2 und NE27 in Fahrtrichtung Rheinhausen Markt.  


Busse fahren in Duisburg-Bruckhausen eine Umleitung  
Von Montag, 5. September, circa 6 Uhr, bis voraus-sichtlich Freitag, 9. September, Betriebsende, müssen die Busse der Linie 908 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Bruckhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Sperrung der Dieselstraße für Straßenbauarbeiten.  

Die Busse fahren ab der Haltestelle „Thyssen Verwaltung“ eine örtliche Umleitung über die Kaiser-Wilhelm-Straße, machen eine Wende an der Kreuzung Matenastraße zur Ersatzhaltestelle „Matenastraße“. Weiter geht es über die Franz-Lenze-Straße und Dieselstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Matenastraße“ wird auf die Kaiser-Wilhelm-Straße hinter die Kreuzung Eilperhofstraße verlegt.

Die Haltestellen „Reinerstraße“, „Wernerstraße“ und „Dienstleistungspark“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Matenastraße“ und „Halbeisen“ zu nutzen. Die Haltestelle „Halbeisen“ wird auf die Franz-Lenze-Straße gegenüber der Haltestelle „Halbeisen“ der Gegenrichtung verlegt.

Innenhafenlauf: Busse fahren eine Umleitung  
Am Samstag, 3. September, zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr, müssen die Busse der Linie 934 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Stadtmitte eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist der Novitas Innenhafenlauf.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Großenbaum eine örtliche Umleitung ab der Ersatzhaltestelle „Innenhafen“ über die Schifferstraße, Schwanentor, Schwanenstraße, Poststraße und Oberstraße zur Haltestelle „Stapeltor“ fahren. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestelle „Innenhafen“ wird in die Max-Peters-Straße verlegt. Die Haltestellen „Holzhafen“ und „Hansegracht“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Stapeltor“ und die Ersatzhaltestelle „Innenhafen“ zu nutzen.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.



„Haniel Klassik“ am Stadttheater: Busse fahren eine Umleitung  
Von Dienstag, 30. August, 7.30 Uhr, bis Montag, 5. September, gegen 19 Uhr, wird die Landfermannstraße in der Innenstadt in Höhe des Stadttheaters in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Grund hierfür ist die Open-Air-Veranstaltung „Haniel Klassik“, die am Freitag, 2. September, auf dem Opernplatz vor dem Stadttheater stattfindet. Die Busse der Linien 928 und 933 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) müssen für den Zeitraum der Sperrung von ihrem normalen Linienweg abweichen und einer Umleitung folgen.  

- Linie 928: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Kuhtor“ eine örtliche Umleitung über die Poststraße, Oberstraße, Stapeltor, Kardinal-Galen-Straße, Oranienstraße, Saarstraße und Verknüpfungshalle. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltstellen „Schäferturm“ und „Stadttheater“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Schwanentor“ und „Duisburg Hbf.“ zu nutzen.  

- Linie 933: In Fahrtrichtung Uni Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Schwanentor“ eine örtliche Umleitung über die Steinsche Gasse, Friedrich-Wilhelm-Platz, Friedrich-Wilhelm-Straße, Mercatorstraße und Verknüpfungshalle zur Haltestelle „Duisburg Hbf.“

Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltstellen „Schäferturm“ und „Stadttheater“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Schwanentor“ und „Duisburg Hbf.“ zu nutzen. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.



Ironman: Busse der DVG und NIAG müssen Umleitungen fahren 

Am Sonntag, 28. August, zwischen 6 Uhr und 15.30 Uhr findet im Duisburger Stadtgebiet die Sportveranstaltung „Ironman 70.3 Duisburg“ statt. Dafür werden im Verlauf der Radstrecke zahlreiche Straßen in der Zeit der Veranstaltung gesperrt, die Kruppstraße ist darüber hinaus bis18 Uhr gesperrt. Aufgrund der Radstrecke, die sich über weite Teile des Stadtgebietes erstreckt, müssen die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die NIAG zahlreiche Linien weiträumig umleiten, um Querungen der Radstrecke der Ironman-Teilnehmer zu vermeiden.

 

Betroffen sind die Busverbindungen in den Stadtteilen Neudorf, Stadtmitte, Hochfeld, Rheinhausen, Winkelhausen, Homberg, Hochheide und Baerl.

 

Linie 911 (NIAG):

Die Linie 911 endet bereits an der Haltestelle „Hochheide Markt“. Dadurch entfallen die Haltestellen „Ottostraße“, „Südstraße“, „Duisburger Straße“, „Bismarckplatz“, „Paßstraße“, „Moltkeplatz“, „Goetheplatz“, „Friedrichsplatz“ und „Ruhrort Verteilerkreis“.

 

Linie 912 (NIAG):

In Fahrtrichtung Rheinhausen endet die Linie 912 bereits an der Haltestelle „Luisenstraße“. In Fahrtrichtung Moers beginnt die Linie 912 an der Haltestelle „Hubertushof“.

Deshalb entfallen die Haltestellen „Friedrichsallee“, „Hubertushof“ (nur in Fahrtrichtung Rheinhausen), „Lauerstraße“, „Südstraße“, „Duisburger Straße“, „Zechenstraße“, „Eisenbahnstraße“, „Chemiewerk Essenberg“, „Essenberg Kaiserstraße“, „Essenberg Brücke“, „Businesspark“, „Asterlagen“, „Diergart 1“,

„Einkaufszentraum“, „Stünning“, „Günterstraße“, „Friedrich-Ebert-Straße“, „Friedrich-Alfred-Straße“ und „Rheinhausen Markt“.

 

Linie 913 (NIAG):

Die Linie 913 fährt eine örtliche Umleitung. Dadurch fallen die Haltestellen „Kastellstraße“ und „Heinrich-Kerlen-Straße“ aus.

 

Linie 914 (NIAG):

Die Linie 914 fährt eine örtliche Umleitung. Deshalb entfallen die Haltestellen „Paschacker“ (nur in Fahrtrichtung Moers), „Mevissen“ und „Johanniter-Krankenhaus“.

 

Linie 916:

In Fahrtrichtung Homberg-Hochheide endet die Linie 916 bereits an der Ersatzhaltestelle „Bismarckplatz“. Dadurch entfallen die Haltestellen „Duisburger Str.“, „Südstraße“, „Ottostraße“ und „Hochheide Markt“.

 

Linie 917:

In Fahrtrichtung Homberg-Hochheide endet die Linie 917 bereits an der Ersatzhaltestelle „Bismarckplatz“. Dadurch entfallen die Haltestellen „Duisburger Str.“, „Südstraße“, „Ottostraße“ und „Hochheide Markt“.

 

Linie 920:

Der Linienabschnitt zwischen „Sportpark“ und „Hbf Osteingang“ kann nicht befahren werden, so dass die Haltestellen „Neue Fruchtstraße“, Alte Schanze“, „Koloniestraße“, „Wildstraße“ und „Sportpark“ entfallen müssen. Zwischen den Haltestellen „Lehmbruck Museum“ und „Karl-Jarres-Straße“ wird die Linie über die A59 umgeleitet, so dass auch die Haltestelle „Kremerstraße“ entfallen muss. Zudem wird die Linie zwischen den Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“ und „Kreuzacker“ erneut umgeleitet, so dass die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“, „Günterstraße“, „Stünning“, „Bergheimer Straße“, „Johanniter Krankenhaus“ ebenfalls entfallen.

 

Linie 921:

Zwischen den Haltestellen „Lehmbruck-Museum“ und „Karl-Jarres-Straße“ wird die Linie 921 über die A59 umgeleitet, so dass die Haltestelle „Kremerstraße“ entfallen muss.

 

Linie 922:

In Fahrtrichtung Rheinhausen Markt endet die Linie 922 bereits an der Haltestelle „Einkaufszentrum“. In Fahrtrichtung Beeckerwerth beginnt die Linie 922 an der Haltestelle „Einkaufszentrum“. Die Haltestellen „Stünning“, „Günterstraße“, „Friedrich-Ebert-Straße“, „Friedrich-Alfred-Straße“ und „Rheinhausen Markt“ entfallen.

 

Linie 923:

Der Linienabschnitt zwischen Rheinhausen und Baerl entällt. Das hat den Ausfall der Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“, „Günterstraße“, „Stünning“, „Einkaufszentrum“, „Diergart 1“, „Asterlagen“, „Businesspark“, „Essenberg Brücke“, „Kaiserstraße“, „Chemiewerk“, Eisenbahnstraße“, „Zechenstraße“, „Bismarckplatz“, „Duisburger Str.“, „Südstr.“, „Lauerstr.“, „Wilhelmstr.“, „Verbandstr.“, „Margaretenstr.“, „Stadtbad Homberg“, „Zollstr.“, „Schroer“, „Haus Gerdt“, „Schacht 8“, „Rheinbrücke“, „Heinr. Kerlen Str.“, „Baerl Kreisbahnhof“, „Restaurant Liesen“, „Flingerstr., „Baerl Schule“ und „Baerl Kirche“ zur Folge.

 

Linie 924:

Der Linienabschnitt zwischen Rheinhausen „Flutweg“ und Winkelhausen entfällt. Die Haltestellen „Johanniter Krankenhaus“, „Mevissen“, „Hochstraße“, „Am Dreieck“, „Asterlagen“, „Ev. Kirche“, „Röttgenweg“, „Fasanenweg“ und „Bruchstraße“ müssen entfallen.

 

Linie 926:

Zwischen Duisburg-Homberg und dem Stadtzentrum muss die Linie über die A59 umgeleitet werden. In Fahrtrichtung Hbf-Osteingang muss deshalb die Haltestelle „Marientor“ entfallen. In Fahrtrichtung Birkenstraße endet die Linie 926 bereits an der Haltestelle „Bismarckplatz“. Die Haltestellen „Zechenstraße“, „Duisburger Str.“, „Südstr.“, „Ottostr.“, „Hochheide Markt“, „Prinzenstr.“, „Hubertusplatz“, „Sparkasse“, „In den Haesen“, „Birkenstr.“ und „Im grünen Winkel“ müssen daher entfallen.

 

Linie 928:

In Fahrtrichtung Bissingheim wird die Linie 928 über die A59 umgeleitet, so dass in diesem Linienabschnitt die Haltestelle „Marientor“ entfallen muss. Zwischen den Haltestellen „Hbf-Osteingang“ und „Ausbesserungswerk“ wird die Linie erneut umgeleitet, so dass die Haltestellen „Neue Fruchtstraße“, „Alte Schanze“, „Koloniestraße“, „Wildstraße“, „Sportpark“ und „Barbarasee“ entfallen müssen.

 

Linie 929 (NIAG):

Die Linie 929 fährt auf dem Linienabschnitt „Hochheide Markt“ bis „Schwanentor“ eine Umleitung über die A40. Aus diesem Grund entfallen die Haltestellen „Ottostraße“, „Südstraße“, „Duisburger Straße“, „Bismarckplatz“, „Paßstraße“, „Moltkeplatz“, „Goetheplatz“ und „Friedrichsplatz“.

 

Linie 930:

Der Linienabschnitt zwischen „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und „Heerstraße“ kann nicht befahren werden. Die Haltestellen „Marientor“, „Charlottenstraße“, „Siemens“, „Matthes & Weber“, „Kupferhütte“, „Hochfeldstraße“ und „Pauluskirche“ müssen entfallen. Im weiteren Linienverlauf kann der Abschnitt zwischen den Haltestellen „Kammerstraße“ und „MSV-Arena“ nicht befahren werden, so dass die Haltestellen „Berta Allee“, „Regattabahn“, „Sportpark“, „Wildstraße“ und „Koloniestraße“ entfallen müssen. (Sperrung Kruppstraße bis 18 Uhr)

 

Linie 931:

Der Linienabschnitt zwischen den Haltestellen „Heerstraße“ und „Friedrich-Wilhelm-Platz“ kann nicht befahren werden. Die Haltestellen „Pauluskirche“, „Hochfeldstraße“, „Kupferhütte“, „Matthes & Weber“, „Siemens“, „Charlottenstraße“ und „Marientor“ müssen entfallen. Im weiteren Linienverlauf kann der Abschnitt zwischen den Haltestellen „MSV-Arena“ und „Kammerstraße“ nicht befahren werden, so dass die Haltestellen „Koloniestraße“, Wildstraße“, „Sportpark“, „Regattabahn“ und „Berta Allee“ entfallen müssen. (Sperrung Kruppstraße bis 18 Uhr)

 

Linie 934:

Zwischen den Haltestellen „Hbf-Osteingang“ und „Kalkweg“ wird die Linie 934 über die A59 umgeleitet, die Haltestellen „Alter Friedhof“, „Koloniestraße“, „Neudorfer Markt“, „Neue Fruchtstraße“ müssen daher entfallen.

 

Linie NE2:

Zwischen den Haltestellen „Lehmbruck-Museum“ und „Karl-Jarres-Straße“ fährt die Linie NE2 eine Umleitung über die A59. Dadurch entfällt die Haltestelle „Kremerstraße“.

 

Linie NE4:

Auf dem Linienabschnitt zwischen den Haltestellen „DU-Hbf Osteingang“ und „Grunewald“ fährt die Linie NE4 eine Umleitung über die A59. Daher entfallen die Haltestellen „Blumenstraße“, „Bismarckstraße“, „Kammerstraße“, „Koloniestraße“ und „Alter Friedhof“.

 

Linie NE5:

Die Linie NE5 endet bereits an der Ersatzhaltestelle „Bismarckplatz“. Es entfallen die Haltestellen „Duisburger Straße“, „Südstraße“, „Ottostraße“ und „Hochheide Markt“.

 

Linie NE6:

Der Linienabschnitt zwischen den Haltestellen „Friedrich-Wilhelm-Platz“ und „Pauluskirche“ fährt die Linie NE6 eine Umleitung über die A59. Deshalb entfallen die Haltestell „Marientor“, „Platanenhof“, „Brückenplatz“ und „Siechenhausstraße“




Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung  
Bis voraussichtlich Ende Oktober 2022 müssen die Busse der Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927, NE2 und NE27 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) sowie der NIAG in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Krefelder Straße/Atroper Straße. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten. Hierfür wird die Krefelder Straße ab der Friedrich-Alfred-Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße während der gesamten Bauzeit zur Einbahnstraße.  

Ab Samstag, 20. August, können wieder größere Fahrzeuge den Baustellenbereich in eine Richtung befahren. Deshalb ändern sich die Umleitungen der Busse wie folgt:  
- Linien 912, 920, 922, 923 und NE2:
 In Fahrtrichtung Rheinhausen Markt fahren die Busse ab der Haltestelle „Günterstraße“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße, Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Friedrich-Ebert-Straße“ wird auf die Schwarzenberger Straße zu der Haltestelle „Rheinhausenhalle“ der Linien 923 und 924 verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  
- Linien 924, 927 und NE27:
In Fahrtrichtung Krölls beziehungsweise Rheinhausen Markt fahren die Busse ab der Haltestelle „Willy-Brandt-Ring“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße, Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Friedrich-Ebert-Straße“ wird auf die Schwarzenberger Straße zu der Haltestelle „Rheinhausenhalle“ der Linien 923 und 924 verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

- Linie 921: In Fahrtrichtung Duisburg fahren die Busse ab der Haltestelle „Rheinhausen Rathaus“ eine örtliche Umleitung über die Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Ruhrorter Hafenfest: Zusätzliche Fahrten mit Bahnen und Bussen  
Für das Ruhrorter Hafenfest verstärkt die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) von Freitag, 19. August, bis Sonntag, 21. August, ihr Verkehrsangebot. Die DVG setzt zusätzliche Busse und Bahnen ein, um den Besucherinnen und Besuchern die An- und Abreise zu erleichtern.  

Zusätzliche Fahrten am Freitag, 19. August
- Auf der Linie 901 fahren die Bahnen auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Zoo/Uni“ und „Laar-Scholtenhofstraße“ bis zum Feuerwerk um 23.00 Uhr alle 15 Minuten. Nach dem Feuerwerk gibt es zusätzliche Fahrten in Richtung Stadtmitte und Marxloh.  

- Auf der Linie 916 fahren die Busse abends bis 22.30 Uhr im 30 Minuten-Takt. In Fahrtrichtung Meiderich gibt es zusätzliche Fahrten ab der Haltestelle „Binnenschifffahrtsmuseum“ zwischen 23.40 und 00.30 Uhr und in Fahrtrichtung Homberg gibt es zusätzliche Fahrten ab der Haltestelle „Friedrichsplatz“ zwischen 00.25 und 00.45 Uhr.  
- Die Busse der Linie 917 fahren abends bis 23.00 Uhr im 30 Minuten-Takt. In Fahrtrichtung Meiderich gibt es zusätzliche Fahrten ab der Haltestelle „Friedrichsplatz“ zwischen 23.45 und 00.10 Uhr.  
- Die Busse der Linie 922 fahren abends bis 22.40 Uhr im 30 Minuten-Takt. In Fahrtrichtung Rheinhausen gibt es zusätzliche Fahrten ab „Friedrichsplatz“ um 23.50 Uhr. Richtung Beeckerwerth gibt es eine zusätzliche Fahrt ab „Ruhrort Bf“ um 23.50 Uhr.
  
Zusätzliche Fahrten am Samstag, 20. August
- Die Linie 901 fährt auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Zoo/Uni“ und „Hermannstraße“ bis 22.30 Uhr im 15 Minuten-Takt.  
- Zusätzliche Fahrten am Sonntag, 21. August Die Linie 901 fährt auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Zoo/Uni“ und „Hermannstraße“ bis 22.00 Uhr im 15 Minuten-Takt.




Straßenbauarbeiten: Busse fahren in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung

Von Donnerstag, 11. August, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Ende Oktober 2022, müssen die Busse der Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927, NE2 und NE27 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) sowie der NIAG in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Krefelder Straße/Atroper Straße. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten. Hierfür wird die Krefelder Straße ab der Friedrich-Alfred-Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße während der gesamten Bauzeit zur Einbahnstraße.

 

Im Ersten Bauabschnitt vom 11.08.2022 bis voraussichtlich 19.08.2022 ist die Krefelder Straße für große Fahrzeuge, auch Busse, gesperrt.

 

Linien 912, 920, 922, 923 und NE2:

In Fahrtrichtung Rheinhausen Markt fahren die Busse ab der Haltestelle „Günterstraße“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße, Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“ werden auf die Schwarzenberger Straße zu den Haltestellen „Rheinhausenhalle“ der Linien 923 und 924 verlegt. Die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ in Fahrtrichtung Moers, Rumeln, Krefeld wird auf die Friedrich-Alfred-Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ der Linie 925 verlegt. 

In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.

 

Linien 924, 927 und NE27:

In Fahrtrichtung Krölls beziehungsweise Rheinhausen Markt fahren die Busse ab der Haltestelle „Willy-Brandt-Ring“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Ebert-Straße, Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“ werden auf die Schwarzenberger Straße zu den Haltestellen „Rheinhausenhalle“ der Linien 923 und 924 verlegt. Die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ in Fahrtrichtung Moers, Rumeln, Krefeld wird auf die Friedrich-Alfred-Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ der Linie 925 verlegt. 

In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.

 

Linie 921:

In Fahrtrichtung Duisburg fahren die Busse ab der Haltestelle „Rheinhausen Rathaus“ eine örtliche Umleitung über die Schwarzenberger Straße, Friedrich-Alfred-Straße und Krefelder Straße zur Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. 

In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.



Busse fahren in Duisburg-Marxloh eine Umleitung  
Von Freitag, 15. Juli, circa 7 Uhr, bis Sonntag, 17. Juli, müssen die Busse der Linien 905, 906, 907, 909, 910, 935 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und die Buslinie 995 der Stoag in Duisburg-Marxloh eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind umfangreiche Straßenbaumaßnahmen im Bereich des August-Bebel-Platzes.  

Haltestelle „Marxloh Pollmann“
Dies hat zur Folge, dass die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ für die Linien 905, 906 und 995 auf die Roonstraße vor die Kreuzung der Karl-Marx-Straße verlegt wird. Die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ wird für die Linien 907, 909, 935 in Fahrtrichtung Hermannstraße auf die Dahlmannstraße in Höhe der Schulbushaltestelle verlegt. Die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ wird für die Linien 907, 910 und 935 in Fahrtrichtung Hamborn auf die Weseler Straße zur Straßenbahnhaltestelle „Pollmann“ der Linie 903 verlegt.


Busse fahren in Duisburg-Overbruch eine Umleitung  
Von Montag, 27. Juni, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 8. Juli, müssen die Busse der Linien 905 und 906 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Overbruch eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der Overbruchstraße zwischen den Einmündungen Siebenbürgener Straße und Saarbrücker Straße.

- Linie 905: Ab der Ersatzhaltestelle „Herzogstraße“ fahren die Busse eine örtliche Umleitung über die Steinstraße, Barbarastraße, und Overbruchstraße zur Ersatzhaltestelle „Overbruchstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Herzogstraße“ wird auf die Oswaldstraße Höhe der Hausnummer 102 – 104 verlegt. Die Haltestelle „Am Gisbertsheim“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Overbruchstraße“ zu nutzen. Die Haltestelle „Overbruchstraße“ wird hinter die Einmündung Barbarastraße verelgt.  

- Linie 906: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Wichernheim“ eine örtliche Umleitung über die Overbruchstraße, Barbarastraße, Steinstraße und Oswaldstraße zur Ersatzhaltestelle „Herzogstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Overbruchstraße“ wird vor die Hausnummer 37 – 35 verlegt. Die Haltestelle „Am Gisbertsheim“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Overbruch“ zu nutzen. Die Haltestelle „Herzogstraße“ wird auf die Oswaldstraße Höhe der Hausnummer 107 – 109 verlegt.

Rhein-Ruhr-Marathon: Beeinträchtigungen bei Bussen und Bahnen  
Am Sonntag, 12. Juni, startet die 39. Auflage des Rhein-Ruhr-Marathons. Tausende Sportlerinnen und Sportler gehen dann auf die durch eine grüne Linie markierte Strecke. Läuferinnen und Läufer, die sich immer an dieser Ideallinie orientieren, haben im Ziel nicht nur zwölf Stadtteile Duisburgs durchlaufen, sondern auch stolze 42,195 Kilometer zurückgelegt.  

Shuttlebusse der DVG ermöglichen es den Zuschauern der Laufveranstaltung, die Läufer auf ihrem Weg mehrfach anzufeuern. Von 8 bis 13 Uhr pendeln alle 15 Minuten Busse zwischen Start- und Zielpunkt am Stadion im Sportpark Duisburg und verschiedenen Streckenpunkten:  
- Laufkilometer 7: Haltestelle „Albertstraße“ Laufkilometer 21: Haltestelle „Essenberg Brücke“ (Homberg)
- Laufkilometer 30: Haltestelle „Kulturstraße“
- Laufkilometer 34: Haltestelle „Münchener Straße“ (Buchholz)  
Abfahrts- und Ankunftshaltestelle der Shuttlebusse im Sportpark Duisburg ist der Parkplatz P2 am Stadion. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Marathons können die Shuttlebusse kostenlos nutzen.   Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Zuschauerinnen und Zuschauer erreichen den Start- und Zielpunkt des Marathons am besten mit der Stadtbahnlinie U79, Ausstieg an den Haltestellen „Grunewald“ und „Kulturstraße“.  

Umleitungen für den normalen Linienverkehr
Damit die Läuferinnen und Läufer durch den Straßenverkehr nicht behindert werden, kommt es am Veranstaltungstag zwischen 7 und 15 Uhr zu Straßensperrungen und Umleitungen für die Autofahrer, die sich auch auf den Fahrplan der DVG auswirken.  

Betroffen sind die Stadt- und Straßenbahnlinien U79, 901 und 903 sowie die Buslinien 910, 911, 912, 914, 916, 917, 920, 921, 922, 923, 924, 925, 926, 927, 928, 929, 930, 931, 933, 934, 939, 940, 941, 942 sowie die Nachtexpresslinien 1 bis 6. Die DVG informiert an den betroffenen Haltestellen über Umleitungen und verlegte Haltepunkte. Die Linien 930 und 931 entfallen in dem Zeitraum der Veranstaltung.


Busse der Linie 910 müssen in Duisburg-Meiderich eine Umleitung fahren  
Von Montag, 13. Juni, ab circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 1. Juli, müssen die Busse der Linie 910 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Obermeiderich eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanalsanierungsarbeiten mit Teilsperrung der Honigstraße zwischen der Einmündungen Emstermannshof und der Kreuzung Hamborner Straße/Honigstraße/Garsträucherstraße.  
Die Busse der Linie 910 fahren ab der Ersatzhaltestelle „Emstermannshof“ eine örtliche Umleitung über die Herwarthstraße, Garsträucherstraße und Honigstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Emstermannshof“ wird vor die Einmündung Herwarthstraße zurückverlegt.

Stadtbahntunnel gesperrt: Beeinträchtigung auf den Linien 901, 903 und U79  
Von Freitag, 13. Mai, circa 20 Uhr, bis Sonntag, 15. Mai, Betriebsende, werden auf der Wanheimer Straße Höhe Glaserstraße Weichenarbeiten durchgeführt. Zudem finden von Samstag, 14. Mai, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 15. Mai, Betriebsende, Weichenarbeiten im Stadtbahntunnel statt. Dies hat zur Folge, dass die Linien 901, 903 und U79 auf diesen Streckenabschnitten mit Bussen (SEV) befahren werden.  

Linie 901: Auf dem Streckenabschnitt „Zoo/Uni“ bis „Landesarchiv“ fahren Samstag und Sonntag in beiden Richtungen Busse statt Bahnen.  

Linie 903: Auf dem Streckenabschnitt von „Marienhospital“ bis „Mannesmann Tor 2“ fahren am Freitag in beiden Richtungen Busse statt Bahnen. Die Bahnen mit Fahrtziel „Rheintörchenstraße“ enden an der Haltestelle „Marienhospital“. Samstag und Sonntag fahren auf dem Streckenabschnitt „Meiderich Bf.“ bis „Mannesmann Tor 2“ Busse statt Bahnen.  

Linie U79: Die Linie U79 endet Samstag und Sonntag an der Haltestelle „Platanenhof“. Die DVG bittet die Fahrgäste den SEV der Linie 903 zu nutzen.


Sperrung der A59: Busse der Linien SB40 und NE3 fahren eine Umleitung  
Von Freitag, 6. Mai, ab circa 19 Uhr, bis Montag, 9. Mai, circa 5 Uhr, fahren die Busse der Linien SB40 und NE3 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) eine Umleitung. Grund hierfür ist die Sperrung der A59 zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und der Anschlussstelle Duisburg-Meiderich in Fahrtrichtung Dinslaken.  

Linie SB40: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Duisburg Hbf.“ eine örtliche Umleitung über die Saarstraße, Oranienstraße, Aackerfährstraße, Wintgensstraße, Meidericher Straße, Aackerfährbrücke, Emmericher Straße, Kanalbrücke, Sympher Straße, Gerrickstraße und Bürgermeister-Pütz-Straße. Dort dann an der Anschlussstelle Meiderich auf die A59 in Fahrtrichtung Dinslaken. Ab da gilt der normale Linienweg.  
Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  


Linie NE3: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Duisburg Hbf.“ eine örtliche Umleitung über die Saarstraße, Oranienstraße, Aackerfährstraße, Wintgensstraße, Meidericher Straße, Aackerfährbrücke, Emmericher Straße, Kanalbrücke, Sympher Straße, Gerrickstraße und Bahnhofstraße zur Haltestelle „Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.




Kanalbauarbeiten: Einschränkungen bei den Linien 934 und SB40 in Duisburg-Duissern  
Von Montag, 9. Mai, bis voraussichtlich Montag, 16. Mai, kommt es auf der Kardinal-Galen-Straße in Duisburg-Duissern zu weiteren Einschränkungen bei den Buslinien 934 und SB40. Grund ist der zweite Bauabschnitt der umfangreichen Kanalbauarbeiten.  

Linie 934: In Fahrtrichtung Großenbaum fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Schillerplatz“ eine örtliche Umleitung über die Mainstraße, Landfermannstraße, Saarstraße und Verknüpfungshalle. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Schillerplatz“ wird auf die Kardinal-Galen-Straße in Höhe der Hausnummer 60 zurückverlegt. Die Haltestelle „Falkstraße“ entfällt in beiden Richtungen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Ersatzhaltestelle „Schillerplatz“ zu nutzen.
In Gegenrichtung wird die Haltestelle „Schillerplatz“ auf die Kardinal-Galen-Straße in Höhe der Hausnummer 41 verlegt.  
 
Linie SB40: In Fahrtrichtung Duisburg Hbf. Osteingang fahren die Busse auf der A59 bis zur Abfahrt Duisburg Hbf./Stadtmitte. Ab der Abfahrt fahren die Busse rechts auf die Mercatorstraße, Königstraße und Verknüpfungshalle. Ab da gilt der normale Linienweg.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Linie 903: Busse statt Bahnen  

Von Freitag, 6. Mai, circa 20 Uhr, bis Sonntag, 8. Mai, Betriebsende, fahren auf der Linie 903 Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) von der Haltestelle „Marienhospital“ bis zur Haltestelle „Mannesmann Tor 2“ Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Weichenarbeiten auf der Wanheimer Straße.  
Auf dem Linienabschnitt „Marienhospital“ bis „Mannesmann Tor 2“ werden in beiden Fahrtrichtungen Busse eingesetzt. Die Bahnen mit Fahrtziel „Rheintörchenstraße“ enden an der Haltestelle „Marienhospital“.  


Busse der Linie 908 müssen in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren  

Von Freitag, 29. April, circa 7 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 6. Mai, müssen die Busse der Linie 908 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Brückensanierungsarbeiten an der DB-Brücke Fiskusstraße. Dafür wird die Fiskusstraße zwischen den Einmündungen Almastraße und Erhardstraße gesperrt.  

In Fahrtrichtung Sterkrade fahren die Busse ab der Haltestelle „Salzmannstraße“ eine örtliche Umleitung über die Fiskusstraße zur Ersatzhaltestelle „Fiskusfriedhof“. Weiter über die Almastraße, Max-Planck-Straße und Otto-Hahn-Straße zur Ersatzhaltestelle „Buschhauser Straße“. Weiter über Otto-Hahn-Straße zur Haltestelle „Wolframstraße“ der Linie 995. Weiter über die Thüringer Straße. Ab der Haltestelle „Skagerrakstraße“ gilt der normale Linienweg.

Die Haltestelle „Fiskusfriedhof“ wird vor die Einmündung Almastraße in Höhe Hausnummer 120 auf der Fiskusstraße zurückverlegt. Die Haltestellen „Bennostraße“ und „Wolframstraße“ werden zur „Wolframstraße“ der Linie 995 verlegt.  

In Fahrtrichtung Buschhauser Straße fahren die Busse ab der Haltestelle „Salzmannstraße“ eine örtliche Umleitung über die Fiskusstraße zur Ersatzhaltestelle „Fiskusfriedhof“. Weiter über Almastraße, Max-Planck-Straße und Otto-Hahn-Straße zur Ersatzhaltestelle „Buschhauser Straße“. Weiter über die Buschhauser Straße zur Endhaltestelle. Die Haltestelle „Fiskusfriedhof“ wird vor die Einmündung Almastraße in Höhe Hausnummer 120 auf der Fiskusstraße zurückverlegt.  

In Fahrtrichtung Matenastraße fahren die Busse ab der Haltestelle „Skagerrakstraße“ eine örtliche Umleitung über die Thüringer Straße und Otto-Hahn-Straße zur Haltestelle „Wolframstraße“ der Linie 995. Weiter über Buschhauser Straße zur Haltestelle „Buschhauser Straße“ der Linie 995. Weiter über Almastraße und Fiskusstraße zur Ersatzhaltestelle „Fiskusfriedhof“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Fiskusfriedhof“ wird hinter die Einmündung Borussiastraße gegenüber Fiskusstraße Hausnummer 120 vorverlegt. Die Haltestellen „Bennostraße“ und „Wolframstraße“ werden zur „Wolframstraße“ der Linie 995 verlegt.  

In Fahrtrichtung Matenastraße ab der Endhaltestelle Buschhauser Straße fahren die Busse eine örtliche Umleitung über die Otto-Hahn-Straße, Buschhauser Straße, Almastraße und Fiskusstraße zur Ersatzhaltestelle „Fiskusfriedhof“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Fiskusfriedhof“ wird hinter die Einmündung Borussiastraße gegenüber Fiskusstraße Hausnummer 120 vorverlegt.  


Busse der Linien 907 und 922 müssen in Duisburg-Beeckerwerth eine Umleitung fahren
  Von Mittwoch, 20. April, circa 7 Uhr, bis voraussichtlich Dienstag, 3. Mai, Betriebsende, müssen die Busse der Linien 907 und 922 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Beeckerwerth eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der Godesberger Straße.  

- Linie 907: In Fahrtrichtung Godesberger Straße fahren die Busse ab der Haltestelle „Löwenburgstraße“ eine örtliche Umleitung über die Löwenburgstraße und Grafenwerther Straße zur Ersatzpausenhaltestelle „Godesberger Straße“ vor dem Bunker. Die Haltestelle „Godesberger Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Bunker“ in Fahrtrichtung Oberhausen zu nutzen. Die Haltestelle „Schwalbenplatz“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Schwalbenplatz“ der Linie 922 zu nutzen. Die Haltestelle „Bunker entfällt“.  

-  Linie 922: In Fahrtrichtung Godesberger Straße fahren die Busse ab der Haltestelle „Schwalbenplatz“ eine örtliche Umleitung über die Haus-Knipp-Straße, Löwenburgstraße, Grafenwerther Straße und Siebengebiergsstraße zur Ersatzpausenhaltestelle „Godesberger Straße“ auf der Siebengebiergsstraße. Die Haltestelle „Godesberger Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Bunker“ in Fahrtrichtung Rheinhausen zu nutzen. Die Haltestelle „Bunker“ entfällt.  


Busse der Linien 941 und 942 müssen in Duisburg-Huckingen eine Umleitung fahren  
Von Montag, 11. April, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Freitag, 22. April, Betriebsende, müssen die Busse der Linien 941 und 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Huckingen eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanalschachtarbeiten auf der Straße Am Ziegelkamp, wodurch diese zur Einbahnstraße wird.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linien 941 und 942 in Fahrtrichtung Wolfssee beziehungsweise Bissingheim ab der Haltestelle „Steinernes Kreuz“ eine örtliche Umleitung über die Angerhauser Straße, Biegerfelder Weg und Spickerstraße fahren. Ab da gilt der normale Linienweg.
Die Haltestelle „Am Ziegelkamp“ wird auf den Biegerfelder Weg in Höhe der Hausnummer 36 verlegt. Die Haltestelle „Schulzentrum Süd“ wird auf den Biegerfelder Weg hinter die Einmündung Otto-Hellwig-Straße verlegt.  Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Busse der Linie 942 müssen in Duisburg-Serm eine Umleitung fahren  
Von Montag, 11. April, circa 7 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 24. April, Betriebsende, müssen die Busse der Linie 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Serm eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Vollsperrung der Sermer Straße.   Dies hat zur Folge, dass die Busse in Fahrtrichtung Bissingheim fahren ab der Haltestelle „Am Hasselberg“ eine örtliche Umleitung über Barberstraße, Uerdinger Straße, B288, Breitenkamp, Am Klapptor, Dorfstraße, In der Donk und Am Lindentor zur Haltestelle „Kapellchen“. Ab da gilt der normale Linienweg.  

In Fahrtrichtung Ehingen fahren die Busse ab der Haltestelle „Breitenkamp“ eine örtlich Umleitung über Am Klapptor, Dorfstraße, In der Donk, Am Lindentor, Am Klapptor, Breitenkamp, B288, Uerdinger Straße, Sermer Straße, Barberstraße und Uerdinger Straße zur Haltestelle „Zum Grind“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Am Klapptor“, „Serm Kirche“, „Kapellchen“, „Am Hasselberg“ und „Sermer Straße“ werden seitenverkehrt angefahren.  
Hinweis: Auf der Dorfstraße wird während der Baumaßnahme ein Halteverbot eingerichtet, damit die Busse dort entlangfahren können. Widerrechtlich geparkte Fahrzeuge werden abgeschleppt.


Busse der Linien 909 und NE3 müssen in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren  

Von Donnerstag, 7. April, Betriebsbeginn, bis Freitag, 8. April, Betriebsende, müssen die Busse der Linien 909 und NE3 (und bei Bedarf SEV 903) der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Gleisbauarbeiten auf der Neumühler Straße zwischen der Kreuzung Essen-Steeler-Straße und der Einmündung Emscherstraße.  

Linie 909: In Fahrtrichtung Meiderich Bf. fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Landschaftspark Nord“ eine örtliche Umleitung über die Johannes-Mechmann-Straße und Arnold-Dehnen-Straße zur Ersatzhaltestelle „Johannes-Mechmann-Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Einstiegshaltestelle „Landschaftspark Nord“ wird zur Pausenhaltestelle „Landschaftspark Nord“ vor der Kreuzung Essen-Steeler-Straße verlegt. Die Haltestelle „Johannes-Mechmann-Straße“ wird auf die Arnold-Dehnen-Straße hinter die Einmündung Johannes-Mechmann-Straße verlegt.  


NE3 (und bei Bedarf SEV 903): Die Busse fahren ab der Haltestelle „Theodor-Heuss-Straße“ eine örtliche Umleitung über die Essen-Steeler-Starße, Johannes-Mechmann-Straße, Arnold-Dehnen-Straße, Essen-Steeler-Straße, Varziner Straße, Verteilerkreis Emmericher Straße, Bronkhorststraße und Bahnhofstraße zur Ersatzhaltestelle „Emilstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestellen „Landschaftspark Nord Bussteig 4“ wird auf die Essen-Steeler-Straße zur Haltestelle „Landschaftspark Nord Bussteig 5“ verlegt. Die Haltestelle „Voßstraße“ wird zur Haltestelle „Johannes-Mechmann-Straße“ auf der Arnold-Dehnen-Straße verlegt. Die Haltestelle „Emilstraße“ wird auf die Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 46 verlegt.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Busse der Linien 909, 910 und NE1 müssen in Röttgersbach eine Umleitung fahren  

Von Montag, 11. April, bis voraussichtlich Dienstag, 3. Mai, müssen die Busse der Linien 909, 910 und NE1 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Röttgersbach eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Brückensanierungsarbeiten auf der Holtener Straße zwischen den Einmündungen Kopernikusstraße und Neuhausweg.  

Linien 909 und NE1: Die Busse fahren ab der Haltstelle „Adamstraße“ eine örtliche Umleitung durch den Verteilerkreis und zurück über die Kaiser-Friedrich-Straße, Schlachthofstraße, Kopernikusstraße und Holtener Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Frauenwiese“ wird auf die Kopernikusstraße vor die Einmündung Holtener Straße verlegt.  

Linie 910: Die Busse fahren ab der Haltestelle „Halfmannstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kopernikusstraße, Schlachthofstraße, Kaiser-Friedrich-Straße, durch den Verteilerkreis und zurück die Kaiser-Friedrich-Straße zur Haltestelle „Adamstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Frauenwiese“ wird auf die Kopernikusstraße vor die Einmündung Holtener Straße verlegt.


Busse der Linien 933 und 939 müssen in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren  
Am Samstag, 9. April, zwischen 7 und 14 Uhr, müssen die Busse der Linien 933 und 939 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Reinigungsarbeiten am Neudorfer Tor.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linien 933 und 939 in Fahrtrichtung Rheindeich eine Umleitung über die Bismarckstraße, Neudorfer Straße, Neue Frucht Straße und wieder Neudorfer Straße gefahren werden muss. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Dabei entfällt in beiden Fahrtrichtungen die Haltestelle „Blumenstraße“.  

Busse der DVG müssen in Duisburg-Marxloh eine Umleitung fahren  
Von Freitag, 22. April, circa 7 Uhr, bis Sonntag, 24. April, Betriebsende, müssen die Busse der Linie 905, 906, 907, 909, 910 und 935 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Marxloh eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind umfangreiche Straßenbauarbeiten am August-Bebel-Platz zwischen den Einmündungen Dahlmann-straße und der Kreuzung Roonstraße.  

Linien 905 und 906: Die Busse enden an der Haltestelle „Hermannstraße“ und starten nach der Standzeit an der Ersatzhaltestelle „Marxloh Pollmann“. Die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ wird auf die Roonstraße vor der Kreuzung Karl-Marx-Straße verlegt.  

Linien 907, 909 und 935: In Fahrtrichtung Hermannstraße fahren die Busse ab der Haltestelle „Rhein Ruhr Halle“ eine örtliche Umleitung über die Duisburger Straße, Weseler Straße, Dahlmannstraße, zur Ersatzhaltestelle „Marxloh Pollmann“, weiter über die Roonstraße und Kaiser-Friedrich-Straße zur Haltestelle „Hermannstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ wird auf die Dahlmannstraße in Höhe der Schulbushaltestelle verlegt.  

Linien 907, 910 und 935: In Fahrtrichtung Hamborn fahren die Busse ab der Haltestelle „Hermannstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kaiser-Friedrich-Straße und Weseler Straße zur Straßenbahnhaltestelle „Marxloh Pollmann“ der Linie 903, weiter über Weseler Straße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Marxloh Pollmann“ wird zur Straßenbahnhaltestelle der Linie 903 auf der Weseler Straße verlegt.


Busse der DVG müssen in Duisburg-Homberg eine Umleitung fahren  

Von Freitag, 8. April, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 10. April, Betriebsende, müssen die Busse der Linie 912, 922, 923 und 926 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Homberg eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Vollsperrung der Duisburger Straße zwischen den Einmündungen Bruchstraße und Eisenbahnstraße.  

Linie 912 und 923: In Fahrtrichtung Moers beziehungsweise Baerl fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ eine örtliche Umleitung über die Bruchstraße, Asberger Straße, Rheinpreußen Straße und Lauerstraße zur Ersatzhaltestelle „Südstraße“. Ab da gelten die normalen Linienwege. Die Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ in wird ca. 40 Meter zurückverlegt. Die Haltestellen „Südstraße“ werden auf die Lauerstraße vor beziehungsweise hinter die Kreuzung Moerser Straße/Lauerstraße verlegt.
Die Haltestellen „Chemiewerk Essenberg“, „Eisenbahnstraße“, „Zechenstraße“ „Bismarckplatz“ und „Duisburger Straße“ entfallen. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Die Haltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ wird ca. 150 Meter vorverlegt unter die Autobahnbrücke der A40.  
Linie 922: In Fahrtrichtung Godesberger Straße fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ eine örtliche Umleitung über die Bruchstraße, Asberger Straße, Rheinpreußenstraße und Moerser Straße zur Haltestelle „Bismarckplatz“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ in wird ca. 40 Meter zurückverlegt. Die Haltestellen „Chemiewerk Essenberg“, „Eisenbahnstraße“, „Zechenstraße“ „Bismarckplatz“ und „Duisburger Straße“ entfallen.  
In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Die Haltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ wird ca. 150 Meter vorverlegt unter die Autobahnbrücke der A40.  


 Linie 926: In Fahrtrichtung Birkenstraße fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ eine örtliche Umleitung über die Bruchstraße, Asberger Straße, Rheinpreußenstraße und Moerser Straße zur Haltestelle „Ottostraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Ersatzhaltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ in wird ca. 40 Meter zurückverlegt. Die Haltestellen „Chemiewerk Essenberg“, „Eisenbahnstraße“, „Zechenstraße“ „Bismarckplatz“, „Duisburger Straße“ sowie „Südstraße“ entfallen.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Die Haltestelle „Essenberg-Kaiser-Straße“ wird ca. 150 Meter vorverlegt unter die Autobahnbrücke der A40.  
Die DVG bittet die Fahrgäste aus dem Bereich Alt-Homberg auf die Linie 911, 916, 917 und 929 auszuweichen. Als zentrale Umstiegshaltestelle ist die Haltestelle „Ottostraße“ zu nutzen.




Winterlaufserie: Buslinien machen Platz für die Teilnehmenden  
Der zweite Lauf der diesjährigen Winterlaufserie am Samstag, 2. April, wirkt sich auf den Fahrplan der Buslinien 928, 930, 931 und 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) aus. Die Kruppstraße wird zwischen Kalkweg und Masurenallee gesperrt, die Masurenallee zwischen Kruppstraße und Wedauer Straße. Daher müssen die Busse von ihren normalen Linienwegen abweichen. Haltestellen werden verlegt oder entfallen ganz.  
- Linien 928 und 942:
Die Haltepunkte „Ausbesserungswerk“ und „Barbarasee“ der Linie 928 sowie „Elbinger Straße“ und „Ausbesserungswerk“ der Linie 942 müssen von 13.30 bis 17.00 Uhr entfallen. Die Haltestelle „Kiesendahl“ wird für beide Fahrtrichtungen in den Kalkweg zu der Haltestelle „Kiesendahl“ der Linie 934 verlegt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Kiesendahl“ und „Wedau Bahnhof“ zu nutzen.  
- Linien 930 und 931:
Die Haltestellen „Wildstraße“, „Sportpark“, „Bertaallee“, und „Regattabahn“ können in der Zeit von 13.30 bis 16 Uhr nicht angefahren werden. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Koloniestraße“ und „MSV Arena“ sowie die Linie 928 zu nutzen.


Busse der DVG müssen in Duisburg-Meiderich eine Umleitung fahren  
Ab Montag, 4. April, circa 6 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 8. August, müssen die Busse der Linie 917 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Meiderich eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanal- und Straßenbauarbeiten auf der Oberhauser Straße zwischen Obermeidericher Straße und Koopmannstraße.  

In Fahrtrichtung Oberhauser Straße fahren die Busse ab der Haltestelle „Wildmundstraße“ eine örtliche Umleitung über die Styrumer Straße zur Haltestelle „Dümpten Bf.“, weiter über Styrumer Straße, Neuer Weg, Flügelstraße und Obermeidericher Straße zur Haltestelle „Oberhauser Straße“ der Linie 939. Die Haltestelle „Dümpten Bf.“ wird auf die Styrumer Straße zwischen die Hausnummern 84 und 86 verlegt. Die Haltestelle „Biggestraße“ wird zur Haltestelle „Wupperstraße“ der Stoag-Linien auf der Flügelstraße verlegt.

Busse der DVG müssen in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren  
Von Samstag, 2. April, circa 6 Uhr, bis Sonntag, 3. April, circa 15 Uhr, müssen die Busse der Linien 926 und 933 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist der dritte Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten auf der Lotharstraße. Hierfür werden die Kreuzungen Lotharstaße/ Kammerstraße und Lotharstraße/Forsthausweg/Holtei-straße gesperrt.  

- Linie 926: In Fahrtrichtung Uni Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Schweizer Straße“ eine örtliche Umleitung über die Mülheimer Straße und Carl-Benz-Straße zum Uni Parkplatz.  
In Fahrtrichtung Birkenstraße fahren die Busse ab der Haltestelle „Uni Nord“ eine Umfahrung über den Uni Parkplatz, Carl-Benz-Straße und Mülheimer Straße zur Ersatzhaltestelle „Uni Nord/Lotharstraße“, weiter über Mülheimer Straße zur Haltestelle „Schweizer Straße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Uni Nord/Lotharstraße“ werden auf die Mülheimer Straße jeweils vor die Einmündung Lotharstraße verlegt.  


- Linie 933: In Fahrtrichtung Uni Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Kammerstraße“ eine örtliche Umleitung über die Gneisenaustraße, Geibelstraße und Lotharstraße zur Haltestelle „Uni Nord“ der Linie 926. Die Haltestelle „Lenaustraße“, „Nettelbeckstraße“, „Bügerstraße“ und „Universität“ werden auf die Gneisenaustraße vor den jeweiligen Einmündungen der Straßen verlegt. Die Haltestelle „Uni Nord“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Uni Nord“ der Linie 926 zu nutzen.  
In Fahrtrichtung Rheindeich fahren die Busse ab der Haltestelle „Uni Nord“ der Linie 926 eine örtliche Umleitung über Lotharstraße, Mülheimer Straße, Sternbuschweg und Kammerstraße. Ab da gilt der normale Linienweg.
Die Haltestellen „Lenaustraße“, „Nettelbeckstraße“, „Bügerstraße“ und „Universität“ entfallen. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Schweizerstraße“, „Holteistraße“, „Heinestraße“ und „Kammerstraße“ der Linien 931 und 939 zu nutzen.


Busse der Linie 941 müssen in Duisburg-Mündelheim eine Umleitung fahren  
Von Mittwoch, 30. März, bis voraussichtlich Samstag, 2. April, müssen die Busse der Linie 941 der DVG in Duisburg-Mündelheim eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Mündelheimer Straße zwischen den Kreuzungen Kaiserwerther Straße und Am neuen Angerbach.  

Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie 941 in Fahrtrichtung Wolfssee ab der Haltestelle „Mannesmann Tor 2“ eine örtliche Umleitung über die Mündelheimer Straße, Ehinger Straße zur Ersatzhaltestelle „Rembrandtstraße“, Petersstraße, Kaiserswerther Straße und Mündelheimer Straße fahren. Ab da gilt der normale Linienweg.

Die Haltestelle „Rembrandtstraße“ wir auf die Ehinger Straße vor die Einmündung Medefurthstraße verlegt. Die Haltestelle „Am Großen Graben“ wird auf die Mündelheimer Straße gegenüber der Hausnummer 92 – 92a verlegt.   Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Linie 901: Busse statt Bahnen  
Von Freitag, 25. März, ab circa 20 Uhr, bis Sonntag, 27. März, Betriebsende, fahren auf der Linie 901 Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Ruhrort Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten auf der Hafenkanalbrücke.   Auf dem Linienabschnitt „Landesarchiv NRW“ bis „Tausendfensterhaus.“ werden in beiden Fahrtrichtungen Busse eingesetzt.

Winterlaufserie: Buslinien machen Platz für die Teilnehmenden  
Der zweite Lauf der diesjährigen Winterlaufserie am Samstag, 12. März, wirkt sich auf den Fahrplan der Buslinien 928, 930, 931 und 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) aus. Die Kruppstraße wird zwischen Kalkweg und Masurenallee gesperrt, die Masurenallee zwischen Kruppstraße und Wedauer Straße. Daher müssen die Busse von ihren normalen Linienwegen abweichen. Haltestellen werden verlegt oder entfallen ganz.  

Linien 928 und 942
Die Haltepunkte „Ausbesserungswerk“ und „Barbarasee“ der Linie 928 sowie „Elbinger Straße“ und „Ausbesserungswerk“ der Linie 942 müssen von 14.30 bis 17.00 Uhr entfallen. Die Haltestelle „Kiesendahl“ wird für beide Fahrtrichtungen in den Kalkweg zu der Haltestelle „Kiesendahl“ der Linie 934 verlegt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Kiesendahl“ und „Wedau Bahnhof“ zu nutzen.  
Linien 930 und 931
Die Haltestellen „Wildstraße“, „Sportpark“, „Bertaallee“, und „Regattabahn“ können in der Zeit von 13.30 bis 16 Uhr nicht angefahren werden. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Koloniestraße“ und „MSV Arena“ sowie die Linie 928 zu nutzen.  



Busse der Linie 908 müssen in Duisburg-Hamborn eine Umleitung fahren  
Von Montag, 7. März, bis voraussichtlich Freitag, 18. März, müssen die Busse der Linie 908 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Hamborn eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Körnerstraße, die für die Zeit der Baumaßnahme zur Einbahnstraße wird.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie 908 in Fahrtrichtung Matenastraße ab der Haltestelle „Kampstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kampstraße und Kantstraße fahren. Die Haltestelle „Lessingstraße“ wird auf die Kampstraße vor die Einmündung Lessingstraße verlegt. Die Haltestelle „Kantstraße“ wird auf die Kantstraße vor die Kreuzung Körnerstraße verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Kanalbauarbeiten: Einschränkungen bei der Linie 934 in Duisburg-Duissern  

Von Dienstag, 1. März, bis voraussichtlich Freitag, 28. Oktober, kommt es auf der Kardinal-Galen-Straße in Duisburg-Duissern zu Einschränkungen bei der Linie 934. Grund sind umfangreiche Kanalbauarbeiten in mehreren Bauabschnitten. Im 1. Bauabschnitt zwischen der Oranienstraße und der Werrastraße entfällt die Haltestelle „Falkstraße“. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Schillerplatz“ zu nutzen.


Busse der Linie 942 müssen in Duisburg-Mündelheim eine Umleitung fahren  
Von Montag, 28. Februar, bis voraussichtlich Freitag, 25. März, müssen die Busse der Linie 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Mündelheim eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Verlegung von Hausanschlussleitungen auf der Sermer Straße.  


Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie 942 ab der Haltestelle „Zum Grind“ eine örtliche Umleitung über die Barberstraße und Sermer Straße zur Ersatzhaltestelle „Am Hasselberg“ fahren. Die Haltestelle „Sermer Straße“ entfällt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestelle „Am Grind“ und die Ersatzhaltestelle „Am Hasselberg“ zu nutzen.  
In Fahrtrichtung Bissingheim wird die Haltestelle „Am Hasselberg“ auf die Sermer Straße Höhe der Hausnummer 36 verlegt. In Fahrtrichtung Mündelheim wird die Haltestelle „Am Hasselberg“ auf die Barberstraße vor die Einmündung Am Palmbleck verlegt.   In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren.


Busse der Linien 933 und 939 müssen in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren  
Am Samstag, 26. Februar, zwischen 7 und 14 Uhr, müssen die Busse der Linien 933 und 939 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Reinigungsarbeiten am Neudorfer Tor.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linien 933 und 939 in Fahrtrichtung Rheindeich eine Umleitung über die Bismarckstraße, Neudorfer Straße, Neue Frucht Straße und wieder Neudorfer Straße gefahren werden muss. In Gegenrichtung wird die Umleitung sinngemäß gefahren. Dabei entfällt in beiden Fahrtrichtungen die Haltestelle „Blumenstraße“.


Linie 903: Busse statt Bahnen  
Von Samstag, 19. Februar, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 20. Februar, Betriebsende, fahren auf der Linie 903 Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Dinslaken Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Baumfällarbeiten im Bereich Trabrennbahn.  
Auf dem Linienabschnitt „Watereck“ bis „Dinslaken Bf.“ werden in beiden Fahrtrichtungen Busse eingesetzt.  


Winterlaufserie: Buslinien machen Platz für die Läuferinnen und Läufer  
Der erste Lauf der diesjährigen Winterlaufserie am Samstag, 12. Februar, wirkt sich auf den Fahrplan der Buslinien 928, 930, 931 und 942 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) aus. Die Kruppstraße wird zwischen Kalkweg und Masurenallee gesperrt, die Masurenallee zwischen Kruppstraße und Wedauer Straße. Daher müssen die Busse von ihren normalen Linienwegen abweichen. Haltestellen werden verlegt oder entfallen ganz.  

- Linien 928 und 942: Die Haltepunkte „Ausbesserungswerk“ und „Barbarasee“ der Linie 928 sowie „Elbinger Straße“ und „Ausbesserungswerk“ der Linie 942 müssen von 13.30 bis 16.30 Uhr entfallen. Die Haltestelle „Kiesendahl“ wird für beide Fahrtrichtungen in den Kalkweg zu der Haltestelle „Kiesendahl“ der Linie 934 verlegt. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Kiesendahl“ und „Wedau Bahnhof“ zu nutzen.  

- Linien 930 und 931 Die Haltestellen „Wildstraße“, „Sportpark“, „Bertaallee“, und „Regattabahn“ können in der Zeit von 13.30 bis 16 Uhr nicht angefahren werden. Die DVG bittet die Fahrgäste die Haltestellen „Koloniestraße“ und „MSV Arena“ sowie die Linie 928 zu nutzen.  

Busse der DVG müssen in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren  

Von Montag, 7. Februar, bis voraussichtlich Freitag, 25. Februar, müssen die Busse der Linie 933 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neudorf eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist der nächste Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten auf der Lotharstraße.  

In Fahrtrichtung Uni Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Kammerstraße“ eine örtliche Umleitung über die Gneisenaustraße, Holteistraße und Forsthausweg. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Lenaustraße“, „Nettelbeckstraße“ und „Bürgerstraße“ werden auf die Gneisenaustraße hinter die jeweilige Einmündung verlegt. Die Haltestelle „Universität“ wird auf die Holteistraße vor die Kreuzung Lotharstraße verlegt.  

In Fahrtrichtung Rheindeich fahren die Busse ab der Haltestelle „Uni Nord“ eine örtliche Umleitung über Forsthausweg, Lotharstraße, Geibelstraße, Gneisenaustraße und Kammerstraße. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestellen „Lenaustraße“, „Nettelbeckstraße“, „Bürgerstraße“ und „Universität“ werden auf die Gneisenaustraße hinter die jeweilige Einmündung verlegt.



Sperrung A40 in Richtung Essen: Busse fahren eine Umleitung  
Ab Samstag, 29. Januar, 7 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 31. Januar, circa 5 Uhr, müssen die Busse der Linien 926 und 928 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und SB10 und SB30 der NIAG ab der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür ist die Sperrung der Autobahn A40 in Fahrtrichtung Essen.  
Linie 926: In Fahrtrichtung Uni-Nord fahren die Busse ab der Haltestelle „Essenberg Kaiserstraße“ eine innerstädtische Umleitung über die Duisburger Straße, Essenberger Straße, Asterlager Straße, Moerser Straße, Brücke der Solidarität, Rudolf-Schock-Straße, Sedanstraße, Werthauser Straße, Charlottenstraße, Vulkanstraße, Marientorstraße und Steinsche Gasse zur Haltestelle „Marientor“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.  

Linie 928: In Fahrtrichtung Bissingheim fahren die Busse ab der Haltestelle „Essenberg Brücke“ eine innerstädtische Umleitung über die Duisburger Straße, Feldstraße, Moerser Straße, Paßstraße, Augustastraße. Ruhrorter Straße, Rheindeichstraße, Homberger Rheinbrücke, Homberger Straße, Eisenbahnstraße, Ruhrorter Verteilerkreis, Hafenstraße, Ruhrorter Straße, Karl-Lehr-Brückenzug, Verteilerkreis Kasslerfeld, Am Brink, Autobahnzubringer, Ausfahrt Stadtmitte und Plessingstraße zur Haltestelle „Marientor“. Ab da gilt der normale Linienweg.  
Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen. Alle Haltestellen auf den Umleitungsstrecken werden angefahren. Für die Linien SB10 und SB30 gibt die NIAG eine Umleitung bekannt.


Busse der DVG müssen in Duisburg-Hamborn eine Umleitung fahren  
Von Montag, 24. Januar, bis voraussichtlich Freitag, 28. Januar, müssen die Busse der Linie 908 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Hamborn eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten auf der Kreuzung Hauffstraße und Lessingstraße.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie 908 in Fahrtrichtung Buschhauser Straße beziehungsweise Sterkrade ab der Haltestelle „Kantstraße“ eine örtliche Umleitung über die Kurt-Spindler-Straße und Kampstraße zur Haltestelle Kampstraße fahren. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Lessingstraße“ wird auf die Körnerstraße vor die Kreuzung Kurt-Spindler-Straße verleget. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.


Busse der DVG müssen in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren  
Von Montag, 24. Januar, bis voraussichtlich Freitag, 1. April, müssen die Busse der Linie NE3 (und im Bedarfsfall der SEV der Linie 903) der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Neumühl eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanalsanierungs­arbeiten auf der Neumühler Straße/Wasgaustraße.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie NE3 ab der Haltestelle „Landschaftspark Nord“ eine örtliche Umleitung über die Arnold-Dehnen-Straße, Essen-Steeler-Straße, Varziner Straße, Verteilerkreis Emmericher Straße, Bronkhorststraße und Bahnhofstraße zur Ersatzhaltestelle „Emilstraße“ fahren.
Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Voßstraße“ wird zur Haltestelle „Johannes-Mechmann-Straße“ auf die Arnold-Dehnen-Straße verlegt. Die Haltestelle „Emilstraße“ wird auf die Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 46 verlegt. Die Gegenrichtung ist von der Maßnahme nicht betroffen.

Busse der DVG müssen in Duisburg-Hochfeld eine Umleitung fahren  
Am Samstag, 22. Januar, und Samstag, 29. Januar, jeweils von 6 Uhr bis Betriebsende, müssen die Busse der Linie 931 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Hochfeld eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind Kanalsanierungsarbeiten im Kreuzungsbereich Karl-Jarres-Straße/Heerstraße.  
Dies hat zur Folge, dass die Busse der Linie 931 ab der Haltestelle „Johanniter Straße“ eine örtliche Umleitung über die Heerstraße und Königgrätzer Straße zur verlegten Haltestelle „Bethesda Krankenhaus“ fahren. Weiter geht es über die Königgrätzer Straße, Johanniter Straße und Karl-Jarres-Straße zur Haltestelle „Heerstraße“. Ab da gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Bethesda Krankenhaus“ wird auf die Königgrätzer Straße in Höhe der Hausnummer 4 verlegt.


Busse der DVG müssen in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren  
Von Montag,10. Januar, ab 6.30 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 25. März, müssen die Busse der Linien 912, 914, 920, 921, 922, 923, 924, 925, 927, NE2 und NE27 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) in Duisburg-Rheinhausen eine Umleitung fahren. Grund hierfür sind die Verlegungen von Versorgungsleitungen auf der Krefelder Straße. Nach Beendigung dieses Bauabschnittes finden weitere Umleitungsmaßnahmen statt.  

Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927, NE2 und NE27: Die Busse der Linien 912, 920, 921, 922, 923, 924, 927 NE2 und NE27 fahren ab der Haltestelle „Friedrich-Ebert Straße“ eine örtliche Umleitung über die Friedrich-Alfred-Straße zur verlegten Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“, über die Hans-Böckler Straße, weiter zur Atroper Straße zur Haltestelle „Rheinhausen Markt“ zu kommen. Dann gilt der normale Linienweg.
Die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße“ wird vor die Einmündung der Hans-Böckler Straße verlegt. In Gegenrichtung fahren die Busse den normalen Linienweg.  

Linie 914 und 925: Die Busse der Linie 914 und 925 fahren ab der Haltestelle „Schwarzenberger Straße“ eine örtliche Umleitung über die Hans-Böckler-Straße zur Haltestelle „Rheinhausen Markt“. Dann gilt der normale Linienweg. Die Haltestelle „Friedrich-Alfred-Straße" wird für die Linien 914 und 925 Richtung Rheinhausen Markt vor die Einmündung der Hans-Böckler-Straße verlegt. In Gegenrichtung fahren die Busse den normalen Linienweg.    

Linie 901: Busse statt Bahnen  
Seit Montag, 3. Januar, bis voraussichtlich Freitag, 7. Januar, müssen zwischen den Haltestellen „Zoo/Uni“ und „Mülheim Hauptbahnhof“ der Linie 901 der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) Busse statt Bahnen fahren. Grund dafür ist ein Wasserrohrbruch im Gleisbereich auf der Duisburger Straße im Bereich der Haltestelle „Hansastraße“. Dort wurden die Gleise unterspült, so dass dort keine Bahnen fahren können.