BZ-Home   Frauen-Nationalteam
 
EM 2017 (17. Juli - 06. August)


BZ-Sitemap

Alle LS ab 1982
Bilanz Vergleiche
EM-Spiele
EM-Qualifikation
EM 2013

Nationalspielerinnen
Jahresbilanzen
2017
2016
2015 

EM-Spiele 
WM 2015
WM-Spiele 2015
Jahresbilanzen
Vergleiche ab 2013

Archiv:
J
an - Juni 2015
Länderspiele 1982 - 2015
Archiv 2014
Frauen 2014
WM-und
Quali-Spiele
 

Vergleiche ab 2013
Frauen 2013 
EM 2013
alle Vergleiche ab 2013
LS ab 2013
Vergleiche   
Spiel-Ergebnisse 1982 - 2013
Spiele ab 1982
DFB-Frauen-WM
alle WM-Spiele  Ewige WM-Tabelle 
Olympische Spiele

 






Alle EM-Spiele Deutschlands 
 
 EM 2017  Kader Deutschland
Niederlande lösen Deutschland ab
K.o.-Runde

Finale in Enschede

Spiel

Ergebnis

So.06.08. - 17:00

Sieger HF 2
Niederlande
Sieger HF 1 Dänemark

4:2 (2:2)

 
Halbfinale Spiel Ergebnis

HF1 Do.03.08. - 18:00  Breda

Sieger VF 2 Dänemark Sieger VF 3 Östereich

3:0 (0:0) n.E.

HF2 Do.03.08. - 20:45 Enschede Niederlande 2. VF 4 England 3:0 (1:0)
 

Viertelfinale

Spiel

Ergebnis

VF1 Sa.29.07. - 18:00 Doetinchem 1.Gr. A Niederlande 2. Gr.B Schweden 2:0 (1:0)

VF2 Sa.29.07. - 20:45 Rotterdam

1.Gr.B Deutschland 2. Gr.A Dänemark

1:2 (1:0)

VF3 So.30.07. - 18:00 Tilburg

1.Gr.C Österreich 2. Gr.D Spanien

5:3 (0:0) n.E.

VF4 So.30.07. - 20:45 Deventer

1.Gr.D England 2.Gr.C Frankreich

1:0 (0:0)


LS 445 / 47. EM-Spiel - Viertelfinale: Deutschland - Dänemark  1:2 (1:0)
Spiel der deutschen Frauen erinnert an den 'Rumpel-Fußball' Anfang der Jahre 2000

Rotterdam/Duisburg, 29. Juli 2017 - Isabel Kerschowski rückt heute für Carolin Simon auf der rechten Seite in die Viererkette und Linda Dallman wird für Mandy Islacker stürmen.
Wenn, ja WENN das Spiel denn überhaupt noch angepfiffen wird! Nach wolkenbruchartigen Regenfällen ist die Entscheidung, ob die Partie am heutigen Abend angepfiffen wird, auf 21:45 Uhr terminiert worden. Die Bilder in Rotterdam erinnern stark an das Jahr 1974, als das WM-Spiel der Herren gegen Polen als 'Wasserschlacht von Frankfurt' in die Fußball-Geschichte einging.
Auch heute sind viele Helfer damit beschäftigt, das auf dem Rasen stehende Regenwasser mit Gummi-Wasserschiebern jeglicher Art vom Spielfeld zu schieben.
Der 'tiefergelegte' Fußbereich der Spielerbänke steht unter Wasser und wird mit Eimerkette, in der sich auch Bundestrainerin Steffi Jones eingereiht hat, trocken gelegt.
Um 21:54 Uhr wird das Spiel offiziell von der UEFA abgesagt.
Am morgigen Sonntag, 12 Uhr, startet der nächste Versuch, das Spiel anzupfeifen.
Neuer Versuch
Rotterdam/Duisburg, 30. Juli 2017 - Erst Sonnenschein und 20 Grad in Rotterdam, fünf Minuten vor dem Anpfiff wieder Regen, doch pünktlich zum Anpfiff hört die Berieselung aus den Wolken auf.

1. Halbzeit
Deutschland, in den weißen Trikots, hat Anstoß, Dänemark, ganz in Rot, spielt von rechts nach links.
3. - 1:0. TOR für Deutschland! Die Hereinnahme von Kerschowski hat sich schon nach zwei Minuten bezahlt gemacht. Sie zieht aus halblinker Position kurz vor der Strafraumlinie ab, Petersen im dänischen Tor rutscht das Leder über die Hand und landet im Tor.
6. - Harder verzieht den Schuss ganz knapp diagonal am rechten Pfosten vorbei.
Die Anfangsviertelstunde ist vorbei, Dänemark ist im Spiel und die deutsche Mannschaft strahlt nicht die Ruhe aus, für die die frühe Führung doch hätte sorgen sollen.
Eine halbe Stunde ist gespielt, Deutschland hat die Däninnen durch Fehlpässe, noch in der eigenen Hälfte, gefährlich ins Spiel geholt. Passend dazu hat wieder der Regen eingesetzt.

Halbzeit
Die frühe Führung hat den deutschen Spielerinnen nicht die Sicherheit gegeben, wie man wohl erwartet hat. Da ist noch viel Luft nach oben. Dänemark ist alles andere als chancenlos.

2. Halbzeit
Beide Teams stehen wieder auf dem Rasen. Schiedsrichterin Kucsár hat das Spiel wieder angepfiffen.
49. - 1:1. Nadim erzielt per Kopfball den wirklich verdienten Ausgleich für Dänemark. Auch, wenn sie sich bei Blässe deutlich mit dem linken Arm aufgestützt hatte.
Eine Stunde ist gespielt, Dänemark ist dem zweiten Tor jetzt näher als Deutschland.
Die Schlussviertelstunde ist bereits angebrochen.
80. - eine Schuss von Magull aus 17 Metern wird abgefälscht und verfehlt nur ganz knapp das Tor.
83. - 1:2. Nielsen läuft frei in die Flanke und köpft den Ball per Aufsetzer ins Tor.
Dänemark hat das Spiel gedreht.
Vier Minuten Nachspielzeit laufen.

Schlusspfiff

Tore:
1:0 (03.) Kerschowski
1:1 (49.) Nadim
1:2 (83.) Nielsen

SR: Katalin Kulcsár
Gelb:
Zuschauer: 10.000

Deutschland
: Schult – Blässe, Goeßling, Peter, Kerschowski – Demann (62. Islacker) – Doorsoun (46. Magull), Däbritz – Marozsan (C) - Mittag, Dallmann (88. Petermann)

Dänemark
: Petersen - Hansen, Larsen, Sørensen,  Nielsen, Jensen - Veje, Troelsgaard, Kildemoes - Harder, Nadim

Pos. Spieler   EM-Spiele 2017/2018
Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
T Benkarth                    
V Blässe 3 252 3   73          
V Bremer                    
Mf Däbritz 4 337 4   68   1      
Mf Dallmann 2 174 2   176          
V Demann 4 331 4   62          
Mf Doorsoun 2 135 2   46          
V Elsig                    
Mf Goeßling 2 180 2              
V Hendrich 1 45   46            
V Henning 2 135 2   46 1   1    
S Huth 1 38 1   39          
S Islacker 4 204 2 101 125   1      
S Kayikci 2 71   111            
Mf Kemme 1 16   75            
V Kerschowski 2 180 2     1        
Mf Magull 4 161 1 202       1    
V Maier 2 108 1 73       1    
Mf Marozsán 4 360 4     1 2      
S Mittag 4 318 4   140   1 1    
V Peter 4 360 4     2        
S Petermann 2 15   167            
Mf Popp                    
T Schlüter                    
T Schmitz                    
S Schüller                    
T Schult 4 360 4              
V Simon 2 180 2              
T Weiß                    
              5 5 4    
    Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖


Pos. Spieler   LS Tore Saison 2017/2018
ges. ges. Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
T Benkarth 5                      
V Blässe 21   4 316 4   138          
V Bremer 15 3                    
Mf Däbritz 46 8 5 427 5   68   1      
Mf Dallmann 7 2 3 264 3   176 1 1      
V Demann 14   5 376 5   108          
Mf Doorsoun 10   2 135 2   46          
V Elsig 1                      
Mf Goeßling 95 10 2 180 2              
V Hendrich 16 1 1 45   46            
V Henning 42 2 3 180 2 46 46 1   1    
S Huth 28   2 83 2   85   1      
S Islacker 19 5 4 204 2 101 125   1      
S Kayikci 6 1 3 161 1 111   1        
Mf Kemme 40 2 1 16   75            
V Kerschowski 21 4 3 225 2 46   1        
Mf Magull 15 2 5 251 2 202       1    
V Maier 56 8 3 134 1 138   1   1    
Mf Marozsán 78 31 5 450 5     1 2      
S Mittag 158 50 5 363 4 46 140   2 1    
V Peter 111 7 5 450 5     2        
S Petermann 14 4 2 15   167            
Mf Popp 80 35                    
T Schlüter                        
T Schmitz                        
S Schüller                        
T Schult 46   5 450 5              
V Simon 5   3 225 3   46          
T Weiß 4                      
                           
                           
                           
                           
                           
                           
                  8 8 4    
    LS Tore Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖

 

Gruppenspiele 2017

Gruppe A Spiel Ergebnis
So.16.07. - 18:00 Utrecht Niederlande A2 Norwegen 1:0 (0:0)
So.16.07. - 20:45  Doetinchem A3 Dänemark A4 Belgien 1:0 (1:0)
Do.20.07. - 18:00 Rotterdam Niederlande A3 Dänemark 1:0 (1:0)
Do.20.07. - 20:45  Breda A2 Norwegen A4 Belgien 0:2 (0:0)
Mo.24.07. - 20:45 Tilburg A4 Belgien Niederlande 1:2 (0:1)
Mo.24.07. -20:45 Deventer A2 Norwegen A3 Dänemark 0:1 (0:1)

Gruppe A

Sp.

S

U

N

T

GT

+/-

Pte

1

Niederlande

3 3 0 0 4 1 3 9

2

Dänemark

3 2 0 1 2 1 1 6

3

Belgien

3 1 0 2 3 3 0 3

4

Norwegen

3 0 0 3 0 4 -4 0

Gruppe B

Spiel

Ergebnis

Mo.17.07. - 20:45 Breda

B1 Deutschland

B2 Schweden

0:0

Mo.17.07. - 18:00 Rotterdam

B3 Italien

B4 Russland

1:2 (0:2)

Fr.21.07. - 18:00 Deventer

B2 Schweden

B4 Russland

2:0 (1:0)

Fr.21.07. - 20:45  Tilburg

B1 Deutschland

B3 Italien

2:1 (1:1)

Di.25.07. - 20:45  Utrecht

B4 Russland

B1 Deutschland

0:2 (0:1)

Di.25.07. -20:45 Doetinchem

B2 Schweden

B3 Italien

2:3 (1:2)

Gruppe B

Sp.

S

U

N

T

GT

+/-

Pte

1.

Deutschland

3 2 1 0 4 1 3 7

2

Schweden 3 1 1 1 4 3 1 4

3

Russland 3 1 0 2 2 5 -1 3

4

Italien

3 1 0 2 5 6 -1 3

Gruppe C

Spiel

Ergebnis

Di.18.07. - 18:00 Tilburg

C1 Frankreich

C2 Island

1:0 (0:0)

Di.18.07. - 20:45  Deventer

C3 Österreich

C4 Schweiz

1:0 (1:0)

Sa.22.07. - 18:00 Utrecht

C1 Frankreich

C3 Österreich

1:1 (0:1)  MSV-Stürmerin Lisa Makas f. Österreich

Sa.22.07. - 20:45 Deventer

C2 Island

C4 Schweiz

1:2 (1:1)

Mi.26.07. -20:45  Rotterdam

C2 Island

C3 Österreich

0:3 (0:2)

Mi. 25.07. -20:45  Breda

C4 Schweiz

C1 Frankreich

1:1 (1:0)

Gruppe C

Sp.

S

U

N

T

GT

+/-

Pte

1

Österreich 3 2 1 0 5 1 +4 7

1

Frankreich

3 1 2 0 3 2 +1 5

3

Schweiz 3 1 1 1 3 3 0 4

4

Island 3 0 0 3 1 6 -5 0

Gruppe D

Spiel

Ergebnis

Mi.19.07.- 20:45 Utrecht

D1 England

D2 Schottland

6:0 (3:0)

Mi.19.07. - 18:00 Doetinchem

D3 Spanien

D4 Portugal

2:0 (2:0)

So.23.07. - 18:00 Rotterdam

D2 Schottland

D4 Portugal

1:2 (0:1)

So.23.07. - 20:45 Breda

D1 England

D3 Spanien

2:0 (1:0)

Do.27.07. - 20:45  Tilburg

D4 Portugal

D1 England

1:2 (1:1)

Do.27.07. - 20:45  Deventer

D2 Schottland

D3 Spanien

1:0 (1:0)

Gruppe D

Sp.

S

U

N

T

GT

+/-

Pte

1

England

3 3 0 0 10 1 9 9

4

Spanien 3 1 0 2 2 3 -1 3

2

Portugal 3 1 0 2 3 5 -2 3

3

Schottland 3 1 0 2 2 8 -6 3
 

LS 444 / 47. EM-Spiel: Russland - Deutschland 0:2 (0:1)
Zwei Elfmetertore und Niederlage der Schwedinnen brachten Gruppensieg
Schweden - Italien 2:3 (1:2)

Dienstag, 25. Juli 2017: Bundestrainerin Steffi Jones hatte umgebaut. Gleich vier Mal. Gegenüber dem 2:1-Sieg über Italien beordete Jones  Anna Blässe, Lena Goeßling, Carolin Simon und Sara Doorsoun in die Startfelf.

1. Halbzeit
10. Minute: Tor für Deutschland! Das 1:0 fiel durch einenn Foulelfmeter. Islacker wurde von Makarenko gefoult und Peter traf. Die russische Keeperin ahnte zwar die Ecke, kam aber nicht an das Objekt.

40.Minute: Däbritz zeigte Nerven. Nach einem feinen Pass von Goeßling brachte sie die Kugel nicht ins Tor . Es war nach dem Elfer die bislang größte Chance.
45. Minute: Abseitstreffer von Mittag

2. Halbzeit
Steffi Jones wechselte  Hasret Kayikci für Islacker ein.
55. Minute: Tor für Deutschland! Und wieder muss ein Elfmeter herhalten.

Däbritz wird im Sechzehner von  Chernomyrdina gefoult. Diesmal trat aber Kapitänin Marozsan an. Während Babett Peter es mit der linken Ecke hat, ist es bei Marozsan das rechte untere Eck. 2:0 hieß es nach dem verwandelten Elfer.

59. Minute: Däbritz traf die Latte.

Was kann die Sbornaja noch entgegensetzen?
68. Minute: Magull kommt für Däbritz, in der 75. Kemme für Mittag.
81. Minute: Kayikci brachte das Spielgerät hoch auf Marozsan. Russlands Torhüterin konnte auch in dieser Szene erneut glänzen und einen Einschlag verhindern.
83. Minute: Nur zwei Minuten später versuchen es Simon und Kemme - vergeblich. Nach dem Schuss von Simon konnte Kemme den Abpraller nicht verwerten.
Und in diesem Moment ging Italien im Parallelspiel gegen Schweden erneut in Führung. Das 2:3 der Schwedinnen wäre der Gruppensieg für das Jones-Team, oder anders geschrieben: Deutschland gegen Dänemark und nicht gegen den Ausrichter Niederlande...
88. Minute: Dorson versuchte es noch einmal, verzog aber.
Schlusspfiff.

Tore: 1:0 (10.) Peter (Foulelfmeter, Islacker)
2:0 (55.) Marozsan (Foulelfmeter, Däbritz)

Deutschland:

Schult – Blässe, Goeßling, Peter, Simon – Demann – Doorsoun, Däbritz (68. Magull)– Marozsan (C) - Mittag (5. Kemme), Islacker (46. Kayikci)

SR: Monika Mularzcyk (Polen)
Gelb: Koshnoka (43.)

Zuschauer in Galgenwaard (Utrecht) 6.000


Russland:

Scherbak - Ziyastinova, Makarenko (28. Morozova) , Kozhnikova, Solodkaya - Morozova - Sochneva, Smirnova (4$6. Fedorova), Cholovyag, Chernomyrdina (63. Karpova) - Danilova



443. LS / 46. EM-Spiel: Deutschland - Italien 2:1 (1:1)
Hart erkämpfter erster EM-Sieg

Freitag, 21. Juli 2017:  Anja Mittag könnte gegen Italien ihr 59. Länderspiel in Serie bestreiten, teilt der DFB mit. Beim 9:0 gegen Russland in Cottbus im Rahmen der WM-Qualifikation am 21. September 2013 verpasste die Dauerbrennerin zuletzt ein Länderspiel des DFB. Nur Steffi Jones (60) und Kerstin Stegemann, die mit 61 Partien in Serie zwischen Juli 2001 und März 2005 den Rekord hält, absolvierten mehr Länderspiele in Folge für die Nationalmannschaft.
Anja Mittag würde bei einem Torerfolg auf Platz fünf der ewigen Torschützenliste des DFB mit Bettina Wiegmann (51 Tore) gleichziehen. Dzsenifer Marozsan lässt mit einem Treffer Patricia Brocker (geb. Grigoli, beide 30 Tore) hinter sich und würde dann alleine Rang 15 der ewigen Torschützenliste des DFB belegen.

 

1. Halbzeit
Chancen auf beiden Seiten gab es in der ersten Viertelstunde. Das Jones-Team versuchte mit starkem Pressing erstens die Balleroberung und zweitens umgehend Druck auf den Gegner auszuüben.

Trotzdem hatte Italien nach Missverständnis die Chance durch Gabbiadini Mauro (13.) nach abgefälschtem Schuss von Bonansea. 

13. Min. - Tor für Deutschland zum 1:0! Nach Freistoß von Kapitänin Maroszan patzte Italiens Torhüterin und Henning konnte per Kopf einnicken. Es war erst ihr zweites Länderspieltor.
29. Min. - 1:1! Ein Konter lief über die linke Seite mit über Bonansea. Ihre Flanke in die Mitte konnte Mauro an  Schult vorbei einschieben. 

42. Min. - Peter köpfte knapp über das Tor.

 

2. Halbzeit

46. Min. - Hendrich kam für die  mit gelber Karte belastete Torschützin Hennnig. Deutschland machte weiter Druck udn Italiens Frauen wehrten sich mit Härte.
47. Min. - Pfostentreffer Islacker nach Vorarbeit Maier.

65. Min. - Mittag wird von ihren Bewacherinen im Sechzehner gefoult. Elfmeter!
67. Min. - Tor für Deutschland zum 2:1! Babette Peter verwandelte den Strafstoß.

81. Min. - Urplötzlich brannte es, aber Torhüterin Schult war im kurzen Eck und lenkte den Ball um den Pfosten.

Mit viel Kampf ging es bis zum Ende, an dem der erste EM-Sieg des DFB-Teams stand.

Tore: 1:0 (19.) Henning (Maroszan)
1:1 (29.) Mauro (Bonansea)
2:1 (67.) Peter (Foulelfmeter)
 


SR: Kateryna Monsul (Ukraine)
Gelb: Henning (39.), Maier (80.), Mittag (85.) - Carissimi (53.), Bartoli (64., ) Stracchi (65.),
Gelb-Rot: Bartoli (69.)
Zuschauer im  Koning Willem II Stadion:


Deutschland: Schult – Maier, Henning (46. Hendrich), Peter, Kerschowski – Demann – Dallmann (88. Magull), Däbritz – Marozsan (C) - Mittag, Islacker (79. Petermann).

Italien:

Giuliani -  Guagni ,  Linari,  Salvai,  Bartoli -  Carissimi,  Stracchi,  Cernoia (73. Cimini),  Bonansea -  Mauro (45.+2 Girelli),  Gabbiadini (84. Sabatino)  


LS 442 - EM45: Deutschland - Schweden 0:0

Montag, 17. Juli 2017: Im Auftaktspiel der EM 2017 erreichen einige Spielkerinen Höchstwerte im Dress des Nationalteams. So bringt es Anja Mittag auf satte 155 Einsätze für den DFB, Babett Peter auf 108 und  Kapitänin Dzsenifer Marozsán auf 75 Länderspiele im heutigen für viele vorweggenommenen Finale.

1. Halbzeit

Nach einem munteren Beginn war auf einmal die Luft raus. Nach eienr halben Stunde gab es viel Leerlauf, die Pässe kamen nicht mehr an udn die Laufbereitschaft war irgendwie reduziert worden, was für beide Teams galt.

Nicht so angenehm waren die muskulären Probleme von Svenja Huth, die schon früh (39.) durch Mandy Islacker ersetzt werden musste.

 

2. Halbzeit

Die beste Chance für das Team von Steffi Jones gab es in der 65. Minute. Islacker verfehlte nach Hereingabe von Simon von der linken Seite aus kurzer Distanz nur knapp das 1:0 für Deutschland. Ihr Versuch strich nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!

Die Chance für Schweden gab es in der 71. Minute. Die eingewechselte Blackstenius scheiterte nach einem Stellungsfehler von Henning an Schult, die per Fußabwehr klärten konnte.

Am Ende stand das torlose Unentschieden. Eines der großen Partien zwischen den Uralt-Rivalen war das sicher nicht, das Ergebnis kommt aber beiden Team nicht ungelegen. Schweden stand sehr kompakt - auch dem großen Respekt gegen die "Dämonen" geschuldet. Für Schweden bleibt die Erkenntnis, dass es auch gegen ein ziemlich junges deutsches Team ohne Sylvia Neid nicht zum Sieg reichte.

Tore: -
SR.: Katalin Kulcsár (Ungarn)

Zuschauer Rat Verlegh Stadion: 9500
Gelb: Lina Magull (76.)
Deutschland:

Schult - Blässe (73.Maier), Henning, Peter, Simon - Däbritz - Dallmann, Magull - Marozsan - Huth (39. Islacker), Mittag (65. Kayikci)

Schweden: Lindahl - Samuelsson, Fischer, Sembrant, Andersson (87. Ericsson) - Asllani, Dahlkvist, Seger, Schough (55. Elin Rubensson) - Rolfö (56.  Stina Blackstenius), Schelin

Pos. Spieler   EM-Spiele 2017/2018
Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖
T Benkarth                    
V Blässe 1 72 1   73          
V Bremer                    
Mf Däbritz 1 90 1              
Mf Dallmann                    
V Demann 1 90 1              
Mf Doorsoun                    
V Elsig                    
Mf Goeßling                    
V Hendrich                    
V Henning 1 90 1              
S Huth 1 38 1   39          
S Islacker 1 52   39            
S Kayikci 1 26   65            
Mf Kemme                    
V Kerschowski                    
Mf Magull 1 90 1         1    
V Maier 1 18   73            
Mf Marozsán 1 90 1              
S Mittag 1 64 1   65          
V Peter 1 90 1              
S Petermann                    
Mf Popp                    
T Schlüter                    
T Schmitz                    
S Schüller                    
T Schult 1 90 1              
V Simon 1 90 1              
T Weiß                    
                       
                       
                       
                       
                       
                       
                  1    
    Sp Min Start EW AW T Ass ‖‖ ‖‖


Kader Deutschland
Vorläufiger Kader vom 02. Juni 2017:

    Kader   Stand Juni 2017    
Pos Nr. Spielerin Geboren Verein LS Tore
T 12 Laura Benkarth 14.10.1992 SC Freiburg 5 0
T 1 Almuth Schult 09.02.1991 VfL Wolfsburg 41 0
T 21 Lisa Weiß 29.10.1987 SGS Essen 4 0
V 14 Anna Blässe 27.02.1987 VfL Wolfsburg 17 0
V 6 Kristin Demann 07.04.1993 1899 Hoffenheim 9 0
V 3 Kathrin Hendrich 06.04.1992 1. FFC Frankfurt 15 1
V 2 Josephine Henning 08.09.1989 Olympique Lyon 39 1
V 17 Isabel Kerschowski 22.01.1988 VfL Wolfsburg 18 3
V 4 Leonie Maier 29.09.1992 Bayern München 53 7
V 5 Babett Peter 12.05.1988 VfL Wolfsburg 106 5
V 7 Carolin Simon 24.11.1992 SC Freiburg 2 0
Mf 13 Sara Däbritz 15.02.1995 Bayern München 41 8
Mf 16 Linda Dallmann 02.09.1994 SGS Essen 4 1
Mf 15 Sara Doorsoun 17.11.1991 SGS Essen 7 0
Mf 8 Lena Goeßling 08.03.1986 VfL Wolfsburg 93 10
Mf 22 Tabea Kemme 14.12.1991 1. FFC Turbine Potsdam 38 2
Mf 20 Lina Magull 15.08.1994 SC Freiburg 10 2
Mf 10 Dzsenifer Marozsán 18.04.1992 Olympique Lyon 73 30
S 19 Svenja Huth 25.01.1991 1. FFC Turbine Potsdam 26 0
S 9 Mandy Islacker 08.08.1988 1. FFC Frankfurt 15 5
S 23 Hasret Kayikci 06.11.1991 SC Freiburg 3 0
S 11 Anja Mittag 16.05.1985 FC Rosengard 153 50
S 18 Lena Petermann 05.02.1994 SC Freiburg 12 4


EM-Auslosung der EM-Vorrundengruppen: Nadine Keßler loste Schweden (Auftaktspiel), Italien und Russland in die deutsche B-Gruppe

08. November 2016 in in Rotterdam:

Die 16 teilnehmenden Nationen 2017

Niederlande (Gastgeber)
Frankreich (qualifiziert am 11.04.2016)
Deutschland (Titelverteidiger, 12.04.2016)
Schweiz (Debüt, 02.06.2016)
England (07.06.2016)
Norwegen (07.06.2016)
Spanien (07.06.2016)
Schweden (15.09.2016)
Belgien (Debüt, 16.09.2016)
Island (16.09.2016)
Schottland (Debüt, 16.09.2016)
Österreich (Debüt, 20.09.2016)
Dänemark (20.09.2016)
Italien (20.09.2016)
Russland (20.09.2016)
Portugal (Debüt, schlug  in den Play-offs am 25.10.2016 Rumänien)


Die Auslosung der Vorrundengruppen erfolgt am 8. November im Luxor Theater in Rotterdam. Dann werden die teilnehmenden Mannschaften in vier Gruppen eingeteilt. Das EM-Eröffnungsspiel findet am 16. Juli 2017 in Utrecht statt. Das Finale wird am 6. August 2017 in Enschede ausgetrage
n.

 

Nadine Keßler loste Schweden (Auftaktspiel), Italien und Russland in die deutsche B-Gruppe.

In der Gruppe A treffen Gastgeber Niederlande, Belgien, Dänemark und Norwegen aufeinander.

In der Gruppe C kämpfen Frankreich, Österreich, Island und die Schweiz um ein Weiterkommen,

und in der Gruppe D wurden den Engländerinnen Portugal, Spanien und Schottland zugelost.