BZ-Home

Sport in Duisburg aktuell

Sonderseiten  



BZ-Sitemap

Sport-Sitemap
Statistiken
Sport im Verein
Kanu-WM 2013 

Archiv

Vor  30 Jahren:  Universiade Duisburg 1989 vom 22. bis 30. August 1989



Dem SSB angeschlossene Sportvereine in Duisburg und deren Angebote

 

Solospendenlauf vom 10. bis 13. April zugunsten Immersatt e.V.

 Oberbürgermeister Sören Link unterstützt den Run For Help: “Eine tolle Idee” DUISBURG,6. April 2020 - Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link unterstützt die Initiative „Run For Help“ am Osterwochenende. "Das ist eine tolle Idee, wie jeder für sich und dennoch gemeinsam etwas Gutes tun kann. Diese Kreativität in der Krise hat Vorbildcharakter", sagte Sören Link zu der Aktion zugunsten des Immersatt e.V..
Der Lionsclub Duisburg-Rhenania, proDUISBURG e.V. und der Stadtsportbund Duisburg haben die Läuferinnen und Läufer zu dem Spendenlauf „Jeder für sich – gemeinsam unterwegs“ aufgerufen. Von Karfreitag, 10. April, bis Ostermontag, 13. April, sollen die Läuferinnen und Läufer einen Spendenbetrag von mindestens einem Euro pro gelaufenem Trainingskilometer auf das Konto des Lionsclub Rhenania überweisen.
Der Gesamtbetrag geht dann ohne Abzüge an Immersatt e.V. Walker und Osterspaziergänger sind ebenfalls eingeladen, für sich und dabei gemeinsam unterwegs zu sein. Die Initiatoren bewerben die Aktion seit der vergangenen Woche über ihre jeweiligen Plattformen und haben viele positive Rückmeldungen nicht nur aus dem Rathaus erhalten. Der Aufruf auf Facebook zum Beispiel wurde inzwischen über 60 Mal geteilt.

Uwe Busch, Geschäftsführer des SSB, sagt dazu: „Ich bin mir sehr sicher, dass wir viele Menschen in der Stadt erreicht haben und ihnen Lust auf einen ganz privaten Osterlauf für die gute Sache gemacht haben.“ Rotes Band als Erkennungszeichen Als Erkennungszeichen bitten die Initiatoren, Läuferinnen und Läufer sich ein rotes Band, das um den Arm getragen werden kann, umzubinden. Dann sehen die Passanten, wer alles mitmacht. Der Stadtsportbund ermöglicht über seine Facebook-Seite Fotos vom Lauf hochzuladen.
Uwe Busch, ergänzt: „Wir sollen alle zu Hause bleiben. Alleine seinen Sport auszuüben ist aber nicht nur erlaubt, sondern tut Körper und Seele gut. Über diese Initiative wollen wir den Läuferinnen und Läufern zudem ein Gemeinschaftsgefühl ermöglichen.“

Hilfe für Kinder während der Krisen-Tage
Der Verein Immersatt e.V. betreut mit Angestellten und vielen ehrenamtlichen Händen bedürftige Kinder und Jugendliche in Duisburg. Dazu gehört auch die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln. „Unsere Befürchtung ist nun, dass wir nicht so viel Ware von den Händlern bekommen wie vor der Krise. Die Tafelläden leiden auch darunter“, schreibt der Verein auf seiner Webseite. Der „Jeder-für-sich-Spendenlauf“ soll diese Furcht ein wenig mindern.
Jörg Bunert, der Initiator des „Run For Help“, sagt dazu: „Die Corona-Krise trifft gerade die Kinder in sozial schwachen Familien hart. Wir wollen einen kleinen Beitrag leisten, sie zu unterstützen und auf die Probleme, vor denen sie stehen, hinzuweisen.“
Hier die Bankdaten für die laufenden Spendeneinnahmen: Lions Hilfswerk Duisburg-Rhenania e. V. IBAN DE56 3505 0000 0200 2065 63 Stichwort: Run for Help

Kids-sind-fit@home: Kostenloser virtueller Stuhlkreis für Kita-Kinder

Duisburg, 6. April 2020 - Die Kooperation der Novitas BKK mit dem Stadtsportbund Duisburg und dem Sportbildungswerk NRW trägt weitere Früchte. In Zeiten der geschlossenen Kitas und Spielplätze sind es gerade die Kinder, die ihre gewohnten Bewegungsmöglichkeiten schmerzlich vermissen. Daher hat der Stadtsportbund Duisburg unter dem Namen kids-sind-fit@home nun auch Online-Video-Kurse für Kinder im Kindergartenalter ausgetüftelt.

Die Novitas BKK unterstützt ihn bei der Umsetzung. Jeden Dienstag und Donnerstag um 10.00 Uhr stellen kindererfahrene Trainer in 15-20 Minuten Spiel- und Sportideen mit Alltagsgegenständen und Dingen aus dem Kinderzimmer vor, erzählen Bewegungsgeschichten und singen Bewegungslieder.

Eine Art virtueller Stuhlkreis in der Zeit geschlossener Kitas
Die Eltern sind herzlichen eingeladen mitzumachen! Die von der Kooperation seit dem 25. März 2020 für Erwachsene angebotenen Online-Kurse Beweg.dich@home kommen währenddessen gut an. Sie werden von Montag bis Freitag im Livestream um 15.00 Uhr ausgestrahlt und dauern 45 Minuten. Sie richten sich an alle bewegungsfreudigen Menschen, Anfänger und Fortgeschrittene, Jung und Alt.

Auch hier werden die Übungen durch professionelle Übungsleiter des Stadtsportbunds Duisburg zusammengestellt und ausgeführt und dienen der Gesundheitsförderung. Alle Online-Sport-Angebote sind kostenlos, es muss auch kein Abonnement o. ä. abgeschlossen werden. Sowohl die Livestreams als auch das Archiv der bereits gezeigten Videos von Beweg.dich@home und Kids-sind-fit@home können auf den Seiten der Novitas BKK aufgerufen werden: www.novitas-bkk.de/beweg-dich-at-home

 

Run For Help: Jeder für sich – gemeinsam unterwegs




Duisburg, 03. April 2020 - Unter dem Motto „Jeder für sich – gemeinsam unterwegs“ steht der „Run For Help“, zu dem der Lionsclub Duisburg-Rhenania, proDUISBURG e.V. und der Stadtsportbund Duisburg aufrufen. Von Karfreitag, 10. April, bis Ostermontag, 13. April, sollen Aktive und alle Unterstützer ihr Training zugunsten von Immersatt e.V. absolvieren. Für jeden während der übers Osterwochenende gelaufenen Kilometer sollen die Sololäuferinnen und Sololäufer, aber auch Walker und Spaziergänger, einen Spendenbetrag von mindestens 1 € pro Kilometer auf das Konto des Lionsclub Rhenania überweisen.

Der Gesamtbetrag geht dann ohne Abzüge an Immersatt e.V. Der Verein Immersatt e.V. betreut mit Angestellten und vielen ehrenamtlichen Händen bedürftige Kinder und Jugendliche in Duisburg. Dazu gehört auch die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln. „Unsere Befürchtung ist nun, dass wir nicht so viel Ware von den Händlern bekommen wie vor der Krise. Die Tafelläden leiden auch darunter“, schreibt der Verein auf seiner Webseite.

Der „Jeder-für-sich-Spendenlauf“ soll diese Furcht ein wenig mindern. Tempo spielt keine Rolle – mitmachen durchaus Jörg Bunert, der Initiator des „Run For Help“, sagt dazu: „Die Corona-Krise trifft gerade die Kinder in sozial schwachen Familien hart. Wir wollen einen kleinen Beitrag leisten, sie zu unterstützen und auf die Probleme, vor denen sie stehen, hinzuweisen.“ Gemeinsam mit proDUISBURG e.V und dem Stadtsportbund habe man deshalb den Aufruf für die Privatläufe über die Ostertage gestartet.

Oberbürgermeister Sören Link unterstützt ausdrücklich die Idee und macht auch mit. Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds Duisburg, sieht weitere positive Effekte: „Wir sollen alle zu Hause bleiben. Alleine seinen Sport auszuüben ist aber nicht nur erlaubt, sondern tut Körper und Seele gut. Über diese Initiative wollen wir den Läuferinnen und Läufern zudem ein Gemeinschaftsgefühl ermöglichen. Jeder ist für sich und zugleich gemeinsam für die gute Sache unterwegs, unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit“. Dabei kommt es nicht aufs Tempo an. Walker und Spaziergänger dürfen ebenfalls mitmachen und mitspenden. Duisburg läuft echt solidarisch.


Hermann Kewitz, der Vorsitzende von proDUISBURG e.V ergänzt: „Wir können den Bürgerinnen und Bürgern das Gefühl geben, durch ihr Laufen oder Walken nicht nur etwas für sich, sondern zugleich etwas für andere zu tun. Schließlich wollen wir zu dem Gedanken ‚Duisburg ist echt solidarisch‘ beitragen. Diese Laufaktion kann da ein Zeichen setzen.“
Michael Euteneuer von den Lions macht dabei deutlich: „Wir fordern nicht zum gemeinschaftlichen Lauf auf. Was wir möchten: Die Sportlerinnen und Sportler sollen ihr ohnehin geplantes Training dem guten Zweck widmen. Als Erkennungszeichen schlagen wir vor, sich ein rotes Band, das um den Arm getragen werden kann, umzubinden. Dann sehen die Passanten, wer alles mitmacht.“ Der Stadtsportbund ermöglicht über seine Facebook-Seite Fotos vom Lauf hochzuladen.

Uwe Busch: „Wir wollen zeigen, dass man alleine laufen und sich zugleich zusammengehörig fühlen kann. Über diese Initiative wollen wir den Läuferinnen und Läufern eine Art virtuelles Miteinander ermöglichen.“

Hier die Bankdaten für die laufenden Spendeneinnahmen: Lions Hilfswerk Duisburg-Rhenania e. V. IBAN DE56 3505 0000 0200 2065 63 Stichwort: Run for Help Weitere Informationen, darunter auch die Spielregeln der Aktion findet man auch der Homepage und der Facebookseite des Stadtsportbund Duisburg e.V. (www.ssb-duisburg.de).

Beweg.dich@home - Online-Workouts für das Heim-Training

Duisburg, 27. März 2020 - Von Montag bis Freitag, jeweils 15.00 Uhr, auf sportdeutschland.tv Das Online-Fitness-Programm der Novitas BKK in Kooperation mit dem Stadtsportbund Duisburg und dem SportBildungswerk geht in die zweite Woche. Von Montag bis Freitag, jeweils ab 15 Uhr, bringen die 45-minütigen Workouts in Form und zugleich Abwechslung in den Alltag.

Der Livestream „Beweg.dich@home“ ist auf sportdeutschland.tv zu sehen. Sendung verpasst? Kein Problem: Die Trainings lassen sich im Archiv des Kanals auch jederzeit erneut anschauen. Das Angebot richtet sich an alle, die sich trotz eingeschränkter Ausgehmöglichkeiten gern bewegen und dabei etwas Struktur in den neu zu gestaltenden Alltag bringen wollen.

Professionelle Übungsleiterinnen bringen und halten in Form. Die Trainings richten sich an unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen. So findet jeder sein Programm für sein Fitnessstudio@home. Die Online-Trainingseinheiten starteten am Mittwoch, 25. März, und haben inzwischen eine eigene kleine Fangemeinde gefunden.
Christoph GehrtButry, Stellvertretender Geschäftsführer des Stadtsportbunds Duisburg, sagt dazu: „Wir haben positive Rückmeldungen bekommen und hoffen jetzt, dass sich Beweg.dich@home weiter herumspricht. Es gibt ja viele Menschen, die jetzt nicht in ihr Fitnesscenter können und gerade jetzt nach einem für sie passenden Übungsprogramm suchen.“

Hier die Programmübersicht für die kommende Woche:




Beweg.dich@home – Bewegung gegen Lagerkoller

Livestream startet ab 25.03.2020, 15.00 Uhr

Duisburg, 24. März 2020 - Die Kontaktverbote aufgrund der Corona-Krise haben den Alltag verändert. Treffen mit Freunden oder in den Vereinen, um gemeinsam Sport zu treiben, sind nicht mehr möglich. Viele sind dazu gezwungen, den ganzen Tag in ihren vier Wänden zu verbringen. Das birgt Gefahren: körperliche Einbußen, aber auch mentale Beeinträchtigungen bis hin zur Depression und Spannungen innerhalb von Familien bis hin zur häuslichen Gewalt könnten die Folge sein.

Dem wirken die Novitas BKK in Kooperation mit dem Stadtsportbund Duisburg und dem SportBildungswerk mit einem Online-Bewegungsangebot entgegen: Ab Mittwoch, 25.03.2020, 15.00 Uhr startet der tägliche, jeweils 45-minütige Livestream „Beweg.dich@home“ auf sportdeutschland.tv.

Das Angebot richtet sich an alle, die sich trotz eingeschränkter Ausgehmöglichkeiten gern bewegen und dabei etwas Struktur in den neu zu gestaltenden Alltag bringen wollen. Während des Live-Streams können alle Interessierten unter Anleitung von professionellen Übungsleitern Übungen aus verschiedenen Bereichen durchführen. Los geht es am Mittwoch mit der Folge faszienyoga@home. Übungsleiterin Conny Zarth vermittelt dann in einem 45-minütigen Training, wie geeignete Yoga-Übungen gegen den Stress der unruhigen Tage helfen.
Am Donnerstag ebenfalls um 15:00 Uhr stellt Jennifer Rosch dann unter tabata@home das hochintensive Tabata-Training vor. Am Freitag, schließlich ebenfalls um 15:00, präsentiert wiederum Conny Zarth dann ein Fitnessprogramm für die Generation 60+ unter dem Motto 60+Fit@home. Der Stadtsportbund hat die Trainings so ausgewählt, dass unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden. Die Internetplattform www.sportdeutschland.tv macht es leicht, die Trainingseinheiten den Zielgruppen zugänglich zu machen.

Allen Beteiligten ist es wichtig: „Es ist ein Training aus Duisburg für Duisburg.“ Das Programm wird stetig weiterentwickelt und ist unter www.ssb-duisburg.de zu finden. Hier eine Vorschau auf die nächsten Tage: Sendeplan KW 13 23.03 – 27.03 beweg.dich@home faszienyoga@home Mittwoch, 25. März 15.00 Uhr - 15.45 Uhr Übungsleiterin Conny Zarth Zielgruppe Frauen 40+ Materialien Gymnastikmatte oder weiche Decke Inhalt Dieser aktive Stressabbau ist besonders geeignet bei alltags- und berufsbedingten Fehlbelastungen. Die Teilnehmer/innen lernen neue "Energie zu mobilisieren" und "gelassen zu entspannen".

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. tabata@home Donnerstag, 26. März 15.00 Uhr - 15.45 Uhr Übungsleiterin Jenny Rosch Zielgruppe Mix ab 16 Materialien keine Inhalt Das Tabata Training ist ein hochintensives Intervalltraining, dessen Grundlage die Kombination von Kraft- und Cardiotraining bildet. 60+FIT@home Freitag, 27. März 15.00 Uhr - 15.45 Uhr Übungsleiterin Conny Zarth Zielgruppe Mix 60+ Materialien Gymnastikmatte oder weiche Decke Inhalt Eine gezielte Ganzkörperkräftigung mit Koordinationsübungen, Dehnung und Entspannung runden die Stunde ab.

Geschäftsstelle des SSB Duisburg ab Donnerstag für den Publikumsverkehr geschlossen

Angelschein-Ausgabe über den Postweg weiterhin möglich 
DUISBURG, 18. März 2020 - Ab Donnertag, 19.3.2020, bleibt die Geschäftsstelle des Stadtsportbunds Duisburg im Sportpark Duisburg für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Schließung aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus gilt bis auf weiteres und auf unbestimmte Zeit. Dies hat der SSB-Vorstand am Mittwochmittag beschlossen.
Damit schließt sich der SSB der allgemeinen Verordnung der Stadt Duisburg an. Die Geschäftsstelle ist gleichwohl vorläufig – wenn auch in reduzierter Personalstärke – weiter während der Bürozeiten besetzt. Kontakt mit dem SSB-Team kann per Telefon oder Email aufgenommen werden. Jedoch kann es auch hier in den nächsten Tagen zu weiteren Veränderungen kommen. Der Kauf von Jahres-Angelscheinen ist weiter wie in der Vergangenheit per Post möglich. Zusätzlich können ab heute

Anmeldestart zum Duisburg TARGOBANK RUN verschoben

Duisburg, 18. März 2020 - 12.000 Menschen beim TARGOBANK RUN: 6.000 Läuferinnen und Läufer melden sich jedes Jahr zu dem Duisburger Firmenlauf an, hinzu kommen rund 6.000 Gäste. Ursprünglich sollte die offizielle Anmeldung für alle interessierten Läuferinnen und Läufer am 20. März starten. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die TARGOBANK den Anmeldestart jedoch vorerst verschieben und die aktuellen Entwicklungen abwarten.

Die Eindämmung der Verbreitung des Virus und die Gesundheit der Bevölkerung hat auch für die TARGOBANK und alle Mit-Organisatoren des TARGOBANK RUN Duisburg höchste Priorität“, erklärt Hendrik Norbisrath aus dem TARGOBANK Management. Sobald es die Situation zulässt, werden wir die Anmeldungen über die Website www.unser-unternehmen-laeuft.de ermöglichen. Eine weitere Presseinformation wird dazu folgen. 

Geplant ist der TARGOBANK RUN wie folgt: Der Hauptlauf beginnt am Donnerstag, 20. August, um 19 Uhr. Die Strecke über 5,5 Kilometer führt durch die Innenstadt, inklusive Innenhafen und Königstraße. Mindestens drei Läuferinnen und Läufer aus einem Unternehmen bilden ein Team. Ab Jahrgang 2004 ist ein Start möglich. Die Anmeldegebühr beträgt pro Person 18 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. 
Auch in diesem Jahr wird die TARGOBANK wieder 40.000 Euro für karitative Einrichtungen in Duisburg spenden. Im Jahr 2019 gingen jeweils 10.000 Euro an den Kinderschutzbund Duisburg, die Tafel Duisburg, das Malteser Hospiz St. Raphael und an den Zoo Duisburg.

Seit dem Start im Jahr 2005 sind so schon insgesamt 531.000 Euro an Spenden zusammen gekommen. Knapp 300 Unternehmen aus Duisburg und Umgebung waren in den vergangenen Jahren mit ihren Teams dabei. Veranstalter des Firmenlaufs ist die TARGO Dienstleistungs GmbH Duisburg. Ausrichter ist der Stadtsportbund Duisburg in Zusammenarbeit mit der Bunert Events GmbH.
 

Absage der „Duisburg-City-Bike-Tour“ am 21. März  

Duisburg, 18. März 2020 - Die „Duisburg-City-Bike-Tour” durch den Bezirk Meiderich, die für den kommenden Samstag, 21. März, um 13 Uhr geplant war, findet aufgrund der derzeitigen Situation bezüglich des Corona-Virus nicht statt.  
Die Tour ist ein neues Gemeinschaftsprojekt der Stadt Duisburg und des ADFC und ermöglicht Neubürgerinnen und Neubürgern sowie allen anderen Duisburgern ihre Stadt mit dem Rad zu erkunden.
Die „Duisburg-City-Bike-Tour“ durch den Bezirk Meiderich wird nachgeholt. Weitere Touren sind bereits in Planung. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an u.schramke@stadt-duisburg.de.    

SSB Duisburg informiert über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

Duisburger Radwanderung am 26. April fällt aus
DUISBURG, 17. März 2020 - Die Geschäftsstelle des Stadtsportbund Duisburg bleibt auch in den kommenden Tagen geöffnet. Dies teilte der SSB Duisburg mit Blick auf sein Maßnahmenpaket gegen die Ausbreitung des Corona-Virus mit. Allerdings werden Besucher gebeten, an der Tür zu klingeln. Es wird den Besuchern dann von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter geöffnet. Auf diese Weise soll ein unkontrollierter Kontakt vermieden werden.
Diese Entscheidung gilt, solange keine Corona-Infektion bei einem Beschäftigen des SSB festgestellt wurde. Weiterhin gelten die Verhaltensregeln des Robert-Koch-Institutes. Der Stadtsportbund bittet darum, Besuche in der Geschäftsstelle auf dringliche Anliegen zu beschränken. Im Zuge der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus haben Vorstand und Geschäftsführung weitere Entscheidungen getroffen:
- Das Personal arbeitet ab Mittwoch im Schichtbetrieb, um so die Anwesenheitszeit jedes einzelnen zu reduzieren. Die Ansprechpartner der jeweiligen Fachbereiche sind weiter erreichbar. Es erfolgt eine Rufumleitung der Festnetznummer auf das Handy. Mit Blick auf die Maßnahmen, die der SSB Duisburg in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit auf den jeweiligen Vereinsanlagen übernimmt, werden diese Tätigkeiten stark eingeschränkt oder sogar eingestellt.
- Im Bereich des Offenen Ganztages wird die Betreuung nach Maßgabe der Stadt für die bestimmten Berufsgruppen aufrecht gehalten.
- Das Teilinternat am Steinbart Gymnasium ist geschlossen.
- Im Bereich der Qualifizierung werden alle Lehrgänge bis Ende der Osterferien abgesagt bzw. verschoben. Das gilt auch für die aktuelle ÜL-C-Ausbildung.
- Das SportBildungswerk stellt seine Kurse bis Ende April ein.
- Für die vom SSB Duisburg organisierten Veranstaltungen stehen folgende Entscheidungen fest:
Die Duisburger Radwanderung am 26. April findet nicht statt. Der SSB prüft, die beliebte Tour de Duisburg im Herbst nachzuholen. Bei den für die kommenden Wochen geplanten Stadtmeisterschaften sind die Fachschaftsleiter angehalten, die Titelkämpfe in den Herbst zu verlegen.
Bei allen weiteren für die erste Jahreshälfte geplanten Veranstaltungen will der Stadtsportbund die Entwicklung bis Ostern abwarten. Der Stadtsportbund versorgt die Duisburger Sportvereine mit aktuellen Informationen und Verhaltenshinweisen über seine Homepage sowie den Newsletter. Die Vereinsverantwortlichen können telefonisch unter 0203 3000-811 oder unter info@ssbduisburg.de Fragen stellen oder Rat bei Problemen suchen.


Stadtsportbund Duisburg stellt sein neues Leistungssport-Programm vor

 Umfassende Unterstützung für die kommenden „Goldmädels“ und „Goldjungs“
Duisburg, 09. März 2020 - Der Stadtsportbund Duisburg startet sein neues Leistungssport-Programm. „Unser Ziel ist es, möglichst bald wieder eine olympische Medaille in die Stadt zu holen“, sagte Karl-Heinz Dinter, Vorstandsmitglied des SSB im Rahmen eines Pressegesprächs am Montag. Der Vorstand hatte sich die Umsetzung des Programms nach seiner Wahl im Jahr 2019 zur Aufgabe gemacht. Eine der heißesten Kandidatinnen, bereits in diesem Jahr einen Erfolg zu erzielen, ist Katharina Bauernschmidt.
Die Para-Kanutin, die in Tokio ins Rennen gehen wird, profitiert über ihren Stammverein WSV Niederrhein vom Leistungssportprogramm des SSB. Eine der Säulen des Förderprogramms ist die Unterstützung von Vereinen, die im Leistungssport in Duisburg führend sind und somit potentiellen OlympiaTeilnehmer*innen in ihren Reihen besitzen.

„Die ersten Vereinbarungen mit Duisburger Klubs sind inzwischen unterschrieben. Wir haben loslegt“, erläuterte SSB-Geschäftsführer Uwe Busch. Der SSB unterstützt bis 2024 Kern- und Perspektivsportarten, die nach einer Analyse der Vereinsstruktur ausgemacht worden sind. Es sind die Wasserballer des ASCD und des DSV 98, die Damen-Hockeyabteilung des Club Raffelberg, die Kanuten des WSV Niederrhein und von Bertasee Duisburg und die Judokas des PSV Duisburg.

Im Bereich der Perspektivsportarten erhalten die Wölfe Nordrhein Fördermittel. Der Stadtsportbund konnte zur Finanzierung des Programms bislang insgesamt 236.000 Euro einwerben. Aus der Wirtschaft haben die Sparkasse Duisburg, Duisport, die Gebag, das Duisburger LogistikUnternehmen Köppen, die Mercedes-Benz Niederlassung Duisburg, die Wirtschaftsbetriebe Duisburg, und die Volksbank Rhein-Ruhr finanzielle Zusagen bis 2024 gegeben.

Der Stadtsportbund unterstützt bewusst die Vereine und nicht die einzelnen Sportler, erklärte Uwe Busch. „Wir wollen den Klubs mit großen Talenten die Möglichkeit geben, mehr für ihre Athlet*innen zu tun. Mit dem Geld können zum Beispiel zusätzliche Trainings finanziert werden oder eine bessere Betreuung im Bereich der Physiotherapie“, so Busch.
Der SSB mache da keine Vorgaben. Allerdings seien in der Vereinbarung ebenfalls konkrete Leistungsnachweise enthalten. Der Club Raffelberg habe zum Beispiel die Vorgabe, mit der Damenmannschaft bis 2024 in die FeldhockeyBundesliga aufzusteigen. Karl-Heinz Dinter: „Wir wollen sehen, dass unser Geld Zinsen trägt.“ Netzwerk „Duale Ausbildung“ als wichtiger Baustein Die Vereinsförderung ist dabei eines von vier Modulen des Programms. „Ein weiterer Baustein dieser Konzeption ist die Unterstützung von Sportler*innen mit Potential bei der Gestaltung einer Berufs- oder Karrierelaufbahn“, sagte KarlHeinz Dinter.

Über das Netzwerk „Duale Ausbildung“ sollen sie eine berufliche Perspektive entwickeln können und dabei ausreichend Zeit für Training und Wettkampf finden.“ Geldsuche beim Pakt für den Sport Weitere Elemente des Konzepts sind Teil des neuen Pakts für den Sport. Der SSB verhandelt darüber derzeit mit der Stadt Duisburg. Teil der Vereinbarung soll der „sportmotorische Test Klasse 2“ sein. Karl-Heinz Dinter: „Über den Test können wir besondere Begabungen für einen bestimmten Sport bei den Grundschulkindern erkennen. Zugleich erleichtern wir den Kontakt zu einem Verein in der Stadt. Denn Talente brauchen auch Förderung.“

Wenn Olympia 2032 tatsächlich in die Region kommt, dann sollte man bereits jetzt nach möglichen Lokalmatadoren Ausschau halten, so der Stellvertretende SSBVorsitzende. Schließlich legt das Programm auch Wert darauf, dass Duisburg ebenfalls über eine olympiareife Sportinfrastruktur verfüge. Bei den Gesprächen über den Pakt für den Sport geht es dabei ebenfalls darum, für den Bundesleistungsstützpunkt Wasserball das Schwimmstadion um ein weiteres überdachtes Becken zu ergänzen. Die stetige Modernisierung der Regattabahn will man ebenfalls festschreiben lassen.
„Wenn wir als Sportstadt wieder eine Olympiasiegerin oder einen Olympiasieger aus unseren Reihen feiern wollen, dann reicht Taktik nicht aus. Wir haben eine umfassende Strategie erarbeitet“, machte der stellvertretende SSB-Vorsitzende Karl-Heinz Dinter deutlich. Uwe Busch ergänzte: „Wir wollen die Voraussetzung schaffen, dass die Talente aus unserer Stadt nicht abwandern müssen, wenn sie ganz große Ziele erreichen wollen. Das Konzept und seine nun beginnende Umsetzung tragen dazu bei, diesen Anspruch zu erfüllen.“

Entscheidend ist dabei, dass der SSB auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern setzen könne. Dazu gehören die Vereine, die Unterstützung aus der Wirtschaft und persönliches Engagement, wie es zum Beispiel Gabriela Grillo im Arbeitskreis „Duale Ausbildung“ bewiesen habe.

Eckpunkte des Leistungssport-Programms:
1. Finanzielle Förderung von Vereinen mit Talenten im Bereich der OlympiaSportarten bis 2024
a. ASC Duisburg (Wasserball)
b. Club Raffelberg (Hockey-Frauen)
c. PSV Duisburg (Judo)
d. Bertasee Duisburg (Kanu)
e. WSV Niederrhein (Kanu)
f. DSV 98 (Wasserball)
g. Wölfe Nordrhein (Handball)

2. Förderung von Talenten bei der Berufs- und Karriereplanung über das Netzwerk „Duale Ausbildung“ Partner unter der Leitung von Gabriela Grillo:
- Stadt Duisburg
- die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer zu Duisburg
- der Unternehmerverband Duisburg
- die Agentur für Arbeit
- Universität Duisburg

3. Talentfindung über „sportmotorischen Test Klasse 2“ als Teil des Pakts für den Sport 2020.

4. Ausbau einer leistungssportfördernden Sport-Infrastruktur als Teil des Pakts für den Sport

Special Olymics

Erfolge der Senioren-Sportler im Jahr 2019  

Duisburg, 4. März 2020 - Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Bürgermeister Erkan Kocalar gemeinsam mit Sportdezernent Dr. Ralf Krumpholz am gestrigen Dienstag, 3. März, im Duisburger Rathaus insgesamt 24 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der Seniorenklassen für ihre sportlichen Leistungen im Vorjahr. Die Auszeichnungen wurden im Mercatorzimmer des Rathauses überreicht.
 
 In jedem Jahr werden erfolgreiche Sportler für ihre sportlichen Leistungen im Vorjahr, getrennt nach Altersklassen, geehrt. Die Auszeichnung wird auf Grundlage der „Richtlinien über Auszeichnungen für Leistungen und Verdienste auf dem Gebiet des Sports“ vergeben. Diese schreibt vor, dass die Sportler entweder die Deutsche Meisterschaft oder einen der ersten drei Plätze bei einer Europa- oder Weltmeisterschaft oder bei den World Games oder den Olympischen Spielen errungen haben. Darüber hinaus müssen die Sportler Mitglieder in Duisburger Sportvereinen sein, die über den Stadtsportbund Duisburg organisiert sind, oder in Duisburg wohnen.  


Sportlerehrung im Rathaus

Erfolge der Senioren-Sportler im Jahr 2019       

 

Bogensport 

Europameisterschaft

2. Platz – Bowhunter, 3 D 

Deutsche Meisterschaft

1. Platz – Halle, Freestyle Limited Compund

1. Platz – Bowhunter, Freestyle Limited Compund

Arno Kruschka 

 

Drachenboot 

Deutsche Meisterschaft Kurzstrecke

1. Platz – Premium-Women, Standardboot, 200 m Wanheimer Kanugilde

1. Platz – Premium-Women, Standardboot, 1.000 m

1. Platz – Premium-Mix, 1.000 m

 

Europameisterschaft Kurzstrecke

1. Platz – Masters - Mix , Standardboot, 500 m Wanheimer Kanugilde

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat, 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat 500 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat 2.000 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 2.000 m

Korinna Bottke 

 

Deutsche Meisterschaft Langstrecke

1. Platz – Premium - Mix, Standardboot, Leistungsklasse 12 km

    Wanheimer Kanugilde

 

Deutsche Meisterschaft Kurzstrecke

1. Platz – Premium – Mix, Standardboot, 1.000 m Wanheimer Kanugilde

1. Platz – Masters - Mix, Smallboat, 500 m

1. Platz – Masters – Mix, Smallboat 1.000 m

1. Platz – Masters - Open, Smallboat, 500 m

1. Platz – Masters – Open, Smallboat 1.000 m

 

Europameisterschaft Kurzstrecke

1. Platz – Masters - Mix , Standardboot, 500 m Wanheimer Kanugilde

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat, 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat 500 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboot 2.000 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 2.000 m

3. Platz – Premium – Mix, Smallboat 200 m

3. Platz – Premium – Mix, Smallboat 500 m

Martin Bottke

 

Deutsche Meisterschaft Kurzstrecke     

1. Platz – Open Standardboot 200 m Wanheimer Kanugilde

1. Platz – Mix Standardboot-Open 200 m

1. Platz – Mix Standardboot 500 m

1. Platz – Mix Standardboot 1.000 m

 

Europameisterschaft

1. Platz – Mix Standardboot 200 m

1. Platz – Mix Standardboot 500 m

1. Platz – Open Standardboot 200 m

2. Platz – Open Standardboot 500 m

2. Platz – Open Standardboot 2.000 m

Holger Holl

 

Europameisterschaft

1. Platz – Senior B, Mix Standardboot 200 m Wanheimer Kanugilde

1. Platz – Senior B, Open Standardboot 200 m

2. Platz – Senior B, Open Standardboot 500 m

2. Platz – Senior B, Open Standardboot 2.000 m

Guido Konrad

 

Europameisterschaft Kurz- und Langstrecke

1. Platz – Masters - Mix , Standardboot, 500 m Wanheimer Kanugilde

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat, 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat 500 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboot 2.000 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 2.000 m

Vera Schadow

 

Deutsche Meisterschaft Langstrecke

1. Platz – Premium - Mix, Standardboot, Leistungsklasse 12km

    Wanheimer Kanugilde

 

Europameisterschaft Kurzstrecke

2. Platz – Masters Men open, Smallboat, 200 m Wanheimer Kanugilde

2. Platz – Masters Men open, Smallboat 500 m

 

Europameisterschaft Kurz- und Langstrecke

1. Platz – Masters - Mix , Standardboot, 500 m Wanheimer Kanugilde

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat, 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboat 500 m

2. Platz – Masters - Mix, Smallboot 2.000 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 200 m

2. Platz – Masters - Mix, Standardboot 2.000 m

Oliver Schadow

 

Deutsche Meisterschaft Kurzstrecke

1. Platz – Masters, Standardboot 200 m  Wanheimer Kanugilde

Michael Twardy

zusätzlich:

2. Platz – Masters, Standardboot 500 m 20er Boot

2. Platz – Masters, Standardboot 1.000 m 20er Boot

3. Platz – Masters, Standardboot Langstrecke

3. Platz – Masters, Standardboot 1.000 m Mix 20er Boot

  

Fechten 

Deutsche Meisterschaft

1. Platz – Florett                         

Udo Jacoby               Eintracht Duisburg

Alexander Malachow  Eintracht Duisburg

Peter Marduchajew    Eintracht Duisburg

Frank Steinfort          Eintracht Duisburg

 

Judo 

Veteranen-Weltmeisterschaft

3. Platz – M 3, 40 – 44 Jahre, - 60 kg  PSV Duisburg 

Veteranen-Europameisterschaft

1. Platz – M 3, 40 – 44 Jahre, - 60 kg PSV Duisburg

Hubert Swiech

 

 

Kanu-Rennsport 

Europameisterschaft

2. Platz – K 2 Marathon 13 km Bertasee Duisburg

3. Platz – K 2 200 m

Deutsche Meisterschaft

1. Platz – K 2 200 m

Andreas Bengs

Karl Brauer

 

Europameisterschaft

3. Platz – K 4 200 m  Bertasee Duisburg

Andreas Bengs

Udo Brand

Karl Brauer

Franz Frank

 

Europameisterschaft

3. Platz – K 1 1.000 m  Bertasee Duisburg

Karl Brauer

 

Deutsche Meisterschaft

1. Platz – K 1  500 m  Bertasee Duisburg

1. Platz – K 1 1.000 m                                                                                 

 

Europameisterschaft

1. Platz – K 1 1.000 m Bertasee Duisburg

Franz Frank 

 

Rudern 

Weltmeisterschaft

1. Platz – Womens D 4 + Duisburger Ruderverein

1. Platz – Womens D 8 +

1. Platz –C 4 –

1. Platz – B 8 +

2. Platz – Womens C 8 +

2. Platz- C Mixed 8 +

3. Platz – A 8 +

3. Platz – Womens C 4 +

Sylvia Gläser

 

2. Platz- D 8 +       Duisburger Ruderverein

2. Platz – E 4 -

2. Platz – E 8 +

Ulrich Groffy 

 

 

Wasserball 

Weltmeisterschaft der Masters

1. Platz – Mannschaft 65 +

Norbert Bande                                                                                       ASCD

Hans-Joachim Brückner

Dr. Heiner Halfmann

Karl-Heinz Scholten

Norbert Schüppler 



DuisburgSport bietet Aushilfestellen in den Bädern

Duisburg, 2. März 2020 - Für die kommende Freibadesaison von April bis September stellt DuisburgSport Fachangestellte für Bäderbetriebe, Rettungsschwimmer/innen sowie Servicekräfte für die Bereiche Kasse und Reinigung ein.  
Im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung im Schichtdienst sorgen Fachangestellte für Bäderbetriebe im Freibad Homberg für einen reibungslosen Ablauf des Badebetriebes. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Schwimmmeistergehilfe/in bzw. Fachangestellten für Bäderbetriebe.
 
Außerdem gehören Einsatzbereitschaft – auch an Feiertagen und Wochenenden -, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie ein kundenorientiertes freundliches Auftreten und gute deutsche Sprachkenntnisse zu den Eigenschaften, die Bewerberinnen und Bewerber mitbringen sollten.  
Wer über 18 Jahre alt ist und ein gültiges Rettungsschwimmerabzeichen der DLRG in Silber besitzt, sollte sich unbedingt für einen „Sommerjob“ als Rettungsschwimmer*in bei DuisburgSport bewerben.

Neben der Aufsicht am Beckenrand im Freibad Homberg und Allwetterbad Walsum haben die Rettungsschwimmer/innen die Möglichkeit, auch die Badebetriebsleiter in den Hallenbädern zu unterstützen. Dabei bekommen sie einen interessanten Einblick in das Berufsleben eines Schwimmmeisters, der nicht nur am Beckenrand steht, sondern einer verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit nachgeht.  

Hier sollten Bewerber ebenfalls Einsatzbereitschaft – auch an Feiertagen und Wochenenden -, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie ein kundenorientiertes freundliches Auftreten und gute deutsche Sprachkenntnisse mitbringen.  
Für die Kasse als ersten Anlaufpunkt der Badegäste sucht DuisburgSport kundenorientierte, freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über gute deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Erfahrungen im Kassenwesen sind wünschenswert.  

Die Tätigkeit als Servicekraft im Bereich Reinigung wird zu flexiblen Arbeitszeiten und an wechselnden Einsatzorten ausgeübt. Von Vorteil sind Kenntnisse im Umgang mit chemischen Reinigungsmitteln sowie Hochdruckgeräten und Reinigungsmaschinen.  
Für Rückfragen steht Markus Dreher von DuisburgSport telefonisch unter (0203) 283-58172 zur Verfügung.   Weitere Informationen gibt es unter der Hotline für Bäder und Sportstätten unter (0203) 283-4444 und im Internet unter www.duisburgsport.de.

Kombibad Homberg

Offene Duisburger Stadtmeisterschaften beim DSC Kaiserberg mit mehr als 200 Teilnehmern

Duisburg, 28. Februar 2020 - Am vergangenen Wochenende wurden in Duisburg zum dritten Mal die offene Stadtmeisterschaft im Badminton ausgetragen, die der DSC Kaiserberg im Auftrag des Stadtsportbundes Duisburg ausgerichtet hat. Dabei starteten am Samstag und Sonntag über 200 Teilnehmer*innen in den Disziplinen Damen- und Herreneinzel, sowie in den Doppeln.

In knapp 20 Stunden Spielzeit wurden insgesamt 15 Stadtmeister, bei der von der Sparkasse Duisburg unterstützten Veranstaltung ermittelt. Besonders erfreulich war der Sieg der Duisburger Jugendlichen Arne Dörr und Naga Rahul Karthik Kesavamatham vom ausrichtenden Verein DSC Kaiserberg im Herrendoppel der Altersklasse U19. Naga Rahul Karthik Kesavamatham konnte sich zudem auch den Titel im Herreneinzel U19 sichern. Hinzu kamen aus Sicht des Ausrichters die Vizemeisterschaften von Anna Pettau im Dameneinzel und von Tim Schulte-Wissermann im Herrendoppel.
Dritte Plätze in ihren Leistungsklassen belegten zudem Nils Faltermeier (Herreneinzel A), Nils Faltermeier und Paul Osinski (Herrendoppel-A), Dirk Bijok und Mark Bongartz (Herrendoppel-B), sowie Nadine Nies mit Anna Pettau (Damendoppel-A). Insgesamt waren die Stadtmeisterschaften ein voller Erfolg, so dass eine Neuauflage am Karnevalswochenende im kommenden Jahr geplant ist.

V.l..: Lennard Bönig/ Yannik Müller (beide TSV Viktoria Mülheim), Arne Dörr/ Naga Rahul Karthik Kesavamatham (beide DSC Kaiserberg), Nils Dominik Hache/ Lenz Elias Burkhardt (TSV Viktoria Mülheim/ 1. BV Mülheim)
Ergebnisse HE A     
Position Name Verein
1 Robin Lazarus BC Matchpoint Berlin
2 Maurice Malkowski Tbd. Osterfeld
3 Nils Faltermeier DSC Kaiserberg
     
Ergebnisse HE B    
Position Name Verein
1 Johannes Pohl GW Holten
2 Karsten Müller TSC Eintr.Dortmund
3 Dominik Pehle VfB GW Mülheim
     
Ergebnisse HE C    
Position Name Verein
1 Andre Stelten BC 89 Bottrop
2 Frank Heinzel SC Hörstel
3 Jan Hache TSV Vikt. Mülheim
     
Ergebnisse DE A/B    
Position Name Verein
1 Yasemin Hafizogullari Kölner FC BG
2 Anna Pettau DSC Kaiserberg
3 Iliana Mertzou DJK Adl.Oberhausen
     
Ergebnisse DE C    
Position Name Verein
1 Rebecca Goike OSC Rheinhausen
2 Lena Ortwein Homberger TV
3 Selina Zensen BSC Herzogenrath
     
Ergebnisse Mixed A/B    
Position Name Verein
1 Leon Schulpin DJK VfL 19 Willich
  Sharon Reimann DJK VfL 19 Willich
2 Daniel Druyen DJK VfL 19 Willich
  Katrin Schweiß DJK VfL 19 Willich
3 Robert Le Tbd. Osterfeld
  Anne Lauber SG Ddorf-Unterrath
     
Ergebnisse Mixed C    
Position Name Verein
1 Sven Hubert TG Polch
  Carola Geisen TG Polch
2 Niklas Kuhn OSC Rheinhausen
  Sonja Goike OSC Rheinhausen
3 Kaiji Fan 1. Essener BC
  Yuzhu Song 1. Essener BC
     
Ergebnisse HD A    
Position Name Verein
1 Maurice Malkowski Tbd. Osterfeld
  Till Meierkamp Tbd. Osterfeld
2 Hong Kai Len VfB GW Mülheim
  Tim Schulte-Wissermann DSC Kaiserberg
3 Nils Faltermeier DSC Kaiserberg
  Paul Osinski DSC Kaiserberg
     
Ergebnisse HD B    
Position Name Verein
1 Rainer Arndt SG Neukirch.-Vluyn
  Martin Falk SG Neukirch.-Vluyn
2 Peter Hoymann TuS Xanten
  Simon Lamers TuS Xanten
3 Dirk Bijok DSC Kaiserberg
  Mark Bongartz DSC Kaiserberg
     
Ergebnisse HD C    
Position Name Verein
1 Niklas Kuhn OSC Rheinhausen
  Benjamin Schymik OSC Rheinhausen
2 Tobias Hullerum BC 89 Bottrop
  Andre Stelten BC 89 Bottrop
3 Chunyi Lin Duisburger BC 73
  Georg Selka SV GEA Happel
     
Ergebnisse DD A    
Position Name Verein
1 Joanna Breuer DJK VfL 19 Willich
  Sharon Reimann DJK VfL 19 Willich
2 Sonja Häusler OSC Düsseldorf
  Katrin Schweiß DJK VfL 19 Willich
3 Nadine Nies DSC Kaiserberg
  Anna Pettau DSC Kaiserberg
     
Ergebnisse DD B    
Position Name Verein
1 Nadja Jungchen Gladbecker FC
  Darleen Sturm BC 89 Bottrop
2 Jule Alberts TSV Heimaterde MH
  Rebecca Goike OSC Rheinhausen
3 Luisa Ducrée TSV Heimaterde MH
  Alina Recio Jimenez BC 89 Bottrop
     
Ergebnisse DD C    
Position Name Verein
1 Stefanie Brunne Tbd. Osterfeld
  Jessica De Byl Tbd. Osterfeld
2 Luisa Ducrée TSV Heimaterde MH
  Darleen Sturm BC 89 Bottrop
3 Corrie Schäfers SV Straelen
  Jessica Wolff SV Straelen
     
Ergebnisse HE U19    
Position Name Verein
1 Naga Rahul Karthik Kesavamatham DSC Kaiserberg
2 Tobias Grüneklee TuSpo 98 Huckingen
3 Julian Grüneklee TuSpo 98 Huckingen
     
Ergebnisse HD U19    
Position Name Verein
1 Arne Dörr DSC Kaiserberg
  Naga Rahul Karthik Kesavamatham DSC Kaiserberg
2 Lennard Bönig TSV Vikt. Mülheim
  Yannik Müller TSV Vikt. Mülheim
3 Lenz Elias Burkhardt 1.BV Mülheim
  Nils Dominik Hache TSV Vikt. Mülheim

Offene Duisburger Stadtmeisterschaften beim DSC Kaiserberg

Duisburg, 21. Februar 2020 - Am kommenden Wochenende richtet die Badminton-Abteilung des DSC Kaiserberg zum 3. Mal in Folge die Offenen Duisburger BadmintonStadtmeisterschaften des Stadtsportbundes Duisburg. Ab 10 Uhr kämpfen über 170 Teilnehmer, was einem neuen Melderekord entspricht, aus ganz NRW in der Sporthalle des Berufskollegs Neudorf, Carstanjenstr.10 um die Titel eines Stadtmeisters im Einzel, Doppel und Mixed.

Mit am Start und mit guten Chancen auf vordere Platzierungen sind auch zahlreiche Spieler des ausrichtenden DSC Kaiserberg, der fast mit seiner kompletten Verbandsligamannschaft an den Start geht. Gute Chancen hat dabei insbesondere Malte Pettau im Herreneinzel des A-Feldes.
Aber auch im B-Feld (bis Bezirksliga) und CFeld (bis Kreisliga), wo mit Abstand die meisten Teilnehmer gemeldet haben gehen die insgesamt knapp 20 Teilnehmer*innen des Ausrichters mit guten Chancen an den Start.
Gefördert werden die Stadtmeisterschaften auch in diesem Jahr durch die Sparkasse Duisburg, die generell Premiumpartner durch die Sportstiftung aller Duisburger Stadtmeisterschaft ist.

Samstag,22.02.2020 - ab 10 Uhr Mixed, ab 12 Uhr Einzel
Sonntag, 23.02.2020 - ab 10 Uhr Herrendoppel, ab 12 Uhr Damendoppel

 

Rainer Bischoff trat beim Stadtsportbund zurück

Duisburg, 19. Februar 2020 - Das war ein echter Paukenschlag in der Duisburger Sportlandschaft.
Rainer Bischoff er den Stadtsportbund verlassen. Der amtierende Vorstand übermittelte, dass die Gründe für Bischoffs Entscheidung eine unterschiedliche Auffassung von der Schnelligkeit  der Entwicklung bei der Neuorganisation zu sehen ist. 

Rainer Bischoff wurde am 14. April 2016 als Nachfolger von "Mister SSB Franz Hering" im Huckinger Steinhof Vorsitzender des Stadtsportbundes Duisburg, der mächtigen Stimme im Duisburger Sportgeschehen. Er übernahm für den kurz vor Weihnachten 2015 verstorbene Otto Schulte, der als designierter Nachfolger Hering ausgemacht war.

Die echten Gründe sind derzeit nicht klar definiert, lehnen sich aber an die Übermittlung des Vorstandes an. ES ging wohl um die Richtung, dass im Vorstand Bischoffs Grundgedanke zur hauptamtlichen Tätigkeit beim Stadtsportbund, der fast neun Millionen Euro an Aktivtätenumsatz jährlich zu verarbeiten hat. Der Landtagsabgeordnete der SPD und früherer Gewerkschaftsboss wollte hier mehr Professionalität und Entlastung der Ehrenamtlichen, also eine massive Umstrukturierung und wen möglich rasch umsetzen. Jetzt müssen die voll handlungsfähigen, im April 2019 gewählten Stellvertreter Bischoffs, die Personalie 'Vorsitzender' angehen.

Die gilt für Schulsportexperten Hans-Joachim Goßow, Susanne Hering (Tochter von Franz Hering) und Karl-Heinz Dinter im Verbund mit SSB-Geschäftsführer Uwe Busch. Hier ist genug Know how im Spiel, um alle Sach- Finanz- und Personalpunkte zügig anzugehen. Wenn möglich schnell, da der SSB mit der Stadt den "Pakt für den Sport" neu verhandeln muss.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff führte den SSB seit April 2016

 

Duisburger Sportvereine in pink gegen Rassismus!

Duisburg, 6. Februar 2020 - „Stellung beziehen“! Mit dieser Aufforderung wendet sich der Stadtsportbund in den internationalen Wochen gegen Rassismus an Duisburger Sportvereine. Vom 16. bis zum 29. März wünscht sich der Bund, dass zahlreiche Sportler ihre weltoffene Meinung in pinken T-Shirts zeigen. Beim Aufwärmen vor Wettkämpfen und Ligaspielen, im Training oder Vorstandssitzungen soll die Farbe Pink diejenigen mundtod machen, die meinen, Menschen mit anderer Hautfarbe beleidigen zu müssen.

Die Farbe pink steht dabei für eine Welt ohne Rassismus und soll Aufmerksamkeit erzeugen. Die Aktion richtet sich nicht nur gegen Vorfälle wie sie sich immer wieder in den Stadien ereignen, sondern auch gegen intolerante Stimmungsmache auf der Straße oder auf Schulhöfen.

Unter dem Hashtag #IWgR oder #InternationaleWochengegenRassismus werden die Fotos der Aktion in sozialen Medien veröffentlicht. Vereine erhalten auf Anfrage pinkfarbene TShirts beim Stadtsportbund Duisburg unter der Emailadresse franke@ssb-duisburg.de oder der Telefonnummer 0203 3000824.


Sporthelfer-Ausbildung in den Sommerferien auf Borkum

Duisburg, 5. Februar 2020 - Vom 27. Juni bis zum 4. Juli haben sportbegeisterte Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren die Möglichkeit auf der schönen Insel Borkum ihr Hobby zu vertiefen. Unter fachlicher Anleitung lernen sie neue Ideen und Trends in Spiel- und Sportangebote einzubauen.
Die Ausbildung berechtigt sie anschließend zur eigenständigen Planung und Anleitung von Stundenanteilen für Kinder oder Gleichaltrige. In dem Preis von 225 € (Mitglieder in einem Sportverein) bzw. 350 € (Sonstige) sind die An- und Abreise, die Unterkunft in der Jugendherberge mit Vollverpflegung, die Sporthelfer-Ausbildung I oder II (SH I bzw. SH II) und das Freizeitprogramm enthalten. Jugendliche, die bereits in der Schule den SH I oder über ihren Verein den ehemaligen Gruppenhelfer I gemacht haben, können im SH II ihr Wissen vertiefen.

Natürlich kommt neben dem sportlichen Input auch die Freizeit nicht zu kurz. Ob bei Ausflügen zum Strand oder beim Grillen am Lagerfeuer – hier ist für jeden etwas dabei! Weitere Informationen, z.B. auch zu den Ausbildungen in den Oster- und Herbstferien, gibt es beim Stadtsportbund Duisburg (Kontakt: koenigs@ssb-duisburg.de oder 0203 / 3000-818).  

 

Fussball-Oster-Camp in Duisburg-Vierlinden

Duisburg, 3. Februar 2020 - In der zweiten Woche der Osterferien -14.04. - 17.04.2020 - reist das Trainerteam der Fussballschule Grenzland, bestehend aus professionellen Coaches aus den Nachwuchsleistungszentren deutscher und niederländischer Profi-Clubs, ausgewählten Ex-Profis, aktuellen Profifußballern sowie DFB- Stützpunkttrainern zum Oster-Camp von DJK Vierlinden an.   
Zum ersten Mal werden auf der Anlage von DJK Vierlinden täglich von 10:00 – 15:30 Uhr insgesamt 8 Trainingseinheiten an 4 Tagen durchgeführt. Die 6 bis 13-jährigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen trainieren in 12er bis 14er Gruppen jeweils 4 Stunden pro Tag und erhalten in den Pausen isotonische Getränke, frisches Obst und ein sportlergerechtes Mittagessen. Außerdem bekommen alle Kids eine eigene Trinkflasche sowie ein tolles Camp-Trikot.

Auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist gesorgt. So messen alle Kinder ihre Schussgeschwindigkeit und können ihr Fachwissen beim Fußballquiz unter Beweis stellen. Neu ist seit diesem Jahr ein Ernährungsworkshop, gemeinsam mit unserem Partner, der REWE Gruppe, welcher den Kids die Grundsätze sportlergerechter Ernährung vermittelt.

Zum Abschluss des Camps erhalten alle Teilnehmer, nach einem großen Abschlussturnier, eine von allen Trainern unterschriebene Teilnahmeurkunde. Neben dem professionellen Anspruch der Trainingsinhalte und des Rahmenprogramms liegt der Fokus im Feriencamp der Fussballschule Grenzland selbstverständlich auch auf einem spaßbringenden Event für die Kids. Anmelden können sich Fussballerinnen und Fussballer aller Leistungsniveaus.
Im Camp werden die Kinder in alters- und leistungsgerechte Gruppen eingeteilt und so bestmöglich gefördert. 
Die Teilnahmekosten für das Oster-Camp in Duisburg-Vierlinden betragen 109,00€.  Anmeldungen sind unter: 
www.fussballschule-grenzland.de m


 

Sportgutscheine gehen in die Verlängerung! Einlösung bis zum Beginn der Osterferien möglich!

Duisburg, 30. Januar 2020 - Die Sportgutscheine für die Duisburger „I-Dötzchen“ können noch bis zum 3. April 2020 eingelöst werden. Viele der teilnehmenden Sportvereine schließen sich der Verlängerung an und nehmen noch Kinder in ihren Gruppen auf. Wenn sich Eltern und Kind also noch nicht einig wurden oder bisher einfach die Zeit fehlte, ergibt sich nun eine neue Chance die kostenfreie Jahresmitgliedschaft auszuprobieren. Bereits 22 Sportvereine konnten sich über den neuen Zuwachs an jungen Sportlern freuen.

Die Angebote reichen von Turnen, Handball und Schwimmen über Reiten, Golf und Karate. Alle Duisburger Erstklässler, die noch nicht Mitglied in einem Sportverein sind, können von dem Projekt profitieren. Falls der Gutschein über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel in den Tiefen des Schulranzens versunken ist, leistet der Stadtsportbund Duisburg gerne Abhilfe (Kontakt: Isabelle Königs, 0203 / 3000 818).        

Ansprechpartnerin: Isabelle Königs 0203 / 3000 818 koenigs@ssb-duisburg.de


Finals Rhein-Ruhr 2020 werden in fünf Städten der Rhein-Ruhr-Region ausgetragen

Die Finals Rhein-Ruhr 2020, die im vergangenen Jahr in Berlin Premiere feierten, werden am 6. und 7. Juni in fünf Städten der Metropolregion Rhein-Ruhr ausgetragen. Die Multisport-Meisterschaften mit 17 Deutschen Meisterschaften in 20 Sportarten werden in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen, Aachen und Neuss ausgetragen. Die Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik, die ebenfalls Teil der Finals Rhein-Ruhr 2020 sind, finden zum gleichen Zeitpunkt in Braunschweig statt.
Im Landschaftspark Duisburg-Nord werden Wettbewerbe in Bogensport, Para-Bogensport, Trial, Sportklettern und Parkour ausgetragen.
Turnen und Rhythmische Sportgymnastik stehen in der Oberhausener König-Pilsener-Arena auf dem Programm. Die Fernsehsender ARD und ZDF präsentieren die Wettkämpfe mit mehr als 20 Stunden Live-Übertragung. Das Land NRW unterstützt die Finals Rhein-Ruhr 2020 mit rund vier Millionen Euro. idr

Duisburger SeniorInnen sollen in Bewegung gebracht werden

Duisburg,  27. Januar 2020 - Der Erhalt von Alltagsmobilität und Bewegungssicherheit spielt eine immer bedeutendere Rolle in der älter werdenden Gesellschaft. Einen Ansatzpunkt, um SeniorInnen in Bewegung zu bringen, bietet der Fachbereich „Bewegt GESUND bleiben“ und „Bewegt ÄLTER werden“ des Stadtsportbundes Duisburg.

Als Einstieg in die Thematik veranstaltet der SSB am Donnerstag, den 06. Februar, einen Themenabend im Seminarraum der Geschäftsstelle an der Bertaallee 8b. Von 18 Uhr bis 21 Uhr werden den Teilnehmern konkrete Methoden vorgestellt, mit denen sich Bewegungsangebote für Ältere durch Zusammenarbeit von Vereinen und Senioreneinrichtungen umsetzen lassen.

Das Angebot umfasst den kostenlosen Workshop „Bewegungsangebote im Setting Altenpflege“ und außerdem weiterführende Informationen zu konkreten Finanzierungsmodellen für den Bereich „Sport der Älteren.“ Der Workshop richtet sich neben Vereinen und Senioreneinrichtungen auch an alle interessierten DuisburgerInnen. Formlose Anmeldungen können an maertens@ssb-duisburg.de gerichtet werden.

 

IKK Classic Indoor Drachenboot Challenge 2020    

Duisburg, 15. Januar 2020 - DuisburgSport und die Wanheimer Kanu Gilde laden am Samstag, 18. Januar, ab 9 Uhr zur vierten Winter-Edition der beliebten Drachenbootrennen in das Schwimmstadion an der Margaretenstraße 11 im Sportpark Duisburg im Neudorfer Süden ein.  
Wetterunabhängig und bei freiem Eintritt finden die Rennen in einem 50-Meter-Becken statt. Dabei werden die Hecks zweier parallel liegender Boote über einen Umlenker am Beckenrand miteinander verbunden.
Sie tragen dann in gleicher Richtung eine Art „Tauziehen“ aus. Gewonnen hat das Team, welches nach etwa einer Minute vorne liegt oder es schafft, das gegnerische Boot einen Meter hinter sich zu lassen.  
Zahlreiche Mannschaften treten ab 10 Uhr wieder zum Kräftemessen an. Jedes Rennen dauert bis zum erlösenden Abpfiff maximal 45 kräftezehrende, intensive Sekunden. Begonnen wird mit den Vorläufen und geht dann über die Achtelfinals in die K.O.-Runden und letztlich ins Finale. Ein Team besteht aus zehn Personen an den Paddeln, sowie einem Trommler, der die Schlagzahl vorgibt. 


Eine Millionen Euro für den Duisburger Sport

Duisburg, 10. Januar 2020 - Der Vorsitzende des Betriebsausschusses DuisburgSport und SPD-Ratsherr Herbert Mettler freut sich, dass der städtische Eigenbetrieb DuisburgSport die Sportvereine auch im Jahr 2020 bei Investitionen wieder umfangreich unterstützt.  

„Duisburg ist und bleibt eine Sportstadt. Wir sind stolz auf unsere vielen verschiedenen Sportvereine. Diese stehen für den Zusammenhalt und das Engagement innerhalb unserer Zivilgesellschaft“, lobt Ratsherr Herbert Mettler die Duisburger Sportvereine. „Ohne Investitionen in die Sportstätten unserer Vereine ist der Fortbestand unserer Sportvereinskultur in Duisburg auf Dauer jedoch nicht möglich. Daher ist es wichtig, dass kontinuierlich Investitionen getätigt werden, um auch in Zukunft die Vielzahl der verschiedenen Sportarten in Duisburg zu erhalten. Deshalb unterstützt DuisburgSport auch in diesem Jahr mit insgesamt 700.000 Euro die Duisburger Sportvereine.“

 

Neuer Kunstrasen, neue Kabinen, neuer Hallenboden oder Reparaturen am Vereinshaus: Die eingereichten Anträge der Duisburger Sportvereine sind auch in diesem Jahr vielfältig. Aus allen sieben Stadtbezirken wurden zahlreiche Anträge eingereicht.

 

„In diesem Jahr gibt es erstmalig auch zusätzlich 300.000 Euro für die Sanierung von Kunstrasenplätzen. Viele Vereine haben bereits bei dem Umbau zu einem Kunstrasenplatz eine große finanzielle Eigenleistung erbracht. Wir lassen auch hier die Vereine mit den anstehenden Folgekosten nicht alleine“, ergänzt der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Werner von Häfen abschließend.

 

RVR fördert Sportveranstaltungen mit insgesamt 94.000 Euro

Esen/Duisburg, 6. Januar 2020 - Der Regionalverband Ruhr (RVR) fördert im kommenden Jahr 13 herausragende Sportveranstaltungen in sechs Städten der Metropole Ruhr mit insgesamt 94.000 Euro. Das hat der RVR-Ausschuss für Kultur und Sport in seiner letzten Sitzung 2019 entschieden. Veranstaltungsorte sind Bochum (zwei Events), Dortmund (ein Event), Duisburg (vier Events), Essen (drei Events) und Mülheim (drei Events). Allein sechs Sportveranstaltungen können mit einen Zuschuss von je 10.000 Euro rechnen, darunter die neuen Viactiv RaceArts am 31. Januar 2020 in der Bochumer Jahrhunderthalle.

Der Leichtathletik-Wettkampf mit Urban Sports präsentiert Sport auf hohem internationalen Niveau. Wie in den Vorjahren unterstützt der RVR auch die Yonex German Open im Badminton. Das Turnier wird vom 3. bis zum 8. März in Mülheim ausgetragen, 10.000 Euro wurden bewilligt.

In Duisburg profitieren u.a. die Internationale Kanu-Regatta und die Para-Kanu WM (20. bis 24. Mai) von der Förderung. Hier wurden 10.000 Euro zugesagt. Ebenfalls 10.000 Euro fließen in die Austragung des 37. Rhein-Ruhr-Marathons am 7. Juni in Duisburg. Der Grand Prix der Bundesrepublik Deutschland im Ringen (20/21. Juni) in Dortmund wird auch mit 10.000 Euro gefördert.
Die 101. Internationale Hügelregatta im Rudern am Essener Baldeneysee (15.bis 17. Mai) erhält 6.000 Euro aus den Fördertöpfen des RVR. Über weitere Förderungen entscheidet der RVR-Ausschuss für Kultur und Sport voraussichtlich im Februar 2020.

- Rhein-Ruhr-Bad: Anfängerschwimmkurse ab Januar 2020  
- Rhein-Ruhr-Bad: Aquafitness-Kurse ab Januar 2020

Rhein-Ruhr-Bad: Anfängerschwimmkurse ab Januar 2020  
Duisburg, 17. Dezember 2019 - DuisburgSport bietet im Rhein-Ruhr-Bad an der Kampstraße 2 in Hamborn ab Januar wieder zahlreiche Anfängerschwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. Die Kurse starten zwischen Montag und Samstag, 6. und 11. Januar, haben 12 bzw. 13 Einheiten à 45 Minuten und kosten 90 bzw. 97,50 Euro.  

Gleich drei Aufbauschwimmkurse „Bronze“ beginnen am 11. Januar und finden immer samstags statt. Diese Kurse haben jeweils 13 Einheiten und kosten 97,50 Euro.  
Anmeldungen sind montags bis freitags von 8 bis 21.30 Uhr nur im Rhein-Ruhr-Bad möglich. Das Bad bleibt allerdings von Montag, 23. Dezember 2019, bis Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen. Der Betrieb beginnt wieder am Donnerstag, 2. Januar, zu den üblichen Öffnungszeiten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.duisburgsport.de und unter der Hotline für Bäder und Sportstätten 0203/283 - 4444

 

Anfängerschwimmkurse im Rhein-Ruhr-Bad ab 5 Jahre 
Kurs Datum Wochentage Uhrzeit Einheiten Kosten
à  45 Minuten
  von bis    von bis     
1 06.01. 12.02.2020 Montag + Mittwoch 14.45 Uhr 15.30 Uhr 12 90 €
2 06.01. 12.02.2020 Montag + Mittwoch 15.45 Uhr 16.30 Uhr 12 90 €
3 07.01. 13.02.2020 Dienstag + Donnerstag 14.45 Uhr 15.30 Uhr 12 90 €
4 07.01. 13.02.2020 Dienstag + Donnerstag 15.45 Uhr 16.30 Uhr 12 90 €
5 10.01. 03.04.2020 Freitag  14.45 Uhr 15.30 Uhr 13 97,50 €
6 10.01. 03.04.2020 Freitag  15.45 Uhr 16.30 Uhr 13 97,50 €
7 11.01. 04.04.2020 Samstag  9.00 Uhr 9.45 Uhr 13 97,50 €
8 11.01. 04.04.2020 Samstag  10.00 Uhr 10.45 Uhr 13 97,50 €
9 11.01. 04.04.2020 Samstag  11.00 Uhr 11.45 Uhr 13 97,50 €
Aufbauschwimmkurse Bronze im Rhein - Ruhr Bad
Kursnummer Datum Wochentage Uhrzeit Einheiten Kosten
à  45 Minuten
  von bis    von bis   
1 11.01. 04.04.2020 Samstag  12.00 Uhr 12.45 Uhr 13 97,50 €
2 11.01. 04.04.2020 Samstag  13.00 Uhr 13.45 Uhr 13 97,50 €
3 11.01. 04.04.2020 Samstag  14.00 Uhr 14.45 Uhr 13 97,50 €
Anmeldung von montags - freitags in der Zeit von 8:00 - 21:30 Uhr möglich.

Rhein-Ruhr-Bad: Aquafitness-Kurse ab Januar 2020  
DuisburgSport startet im Rhein-Ruhr-Bad an der Kampstraße 2 in Hamborn zwischen Montag und Freitag, 6. und 10. Januar, zahlreiche Kurse für einen aktiven Einstieg ins neue Jahr. Neben „Aquacircuit“, „Aquapower“ und „Aqua Rücken Fit“ steht auch wieder „Aqua Nordic Walking“ auf dem Programm. Die Kurse bestehen aus zehn bzw. elf Einheiten à 45 Minuten und kosten zwischen 85 und 118,50 Euro.  
Anmeldungen sind montags bis freitags von 8 bis 21.30 Uhr nur im Rhein-Ruhr-Bad möglich. Das Bad bleibt allerdings von Montag, 23. Dezember 2019, bis Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen. Der Betrieb beginnt wieder am Donnerstag, 2. Januar, zu den üblichen Öffnungszeiten. Weitere Informationen: www.duisburgsport.de und unter der Hotline für Bäder und Sportstätten 0203/283-4444.

Aquafitnesskurse 2020

Aqua Nordic Walking Kurs 1

montags 19:15 - 20:00 Uhr

06.01. - 16.03.2020 ( kein Kurs am Rosenmontag )

10 x 45 min. = 85,00 €

 

Aquafitness Aktiv Kurs 2

(wird bis zu 80 % von der Krankenkasse bezuschusst)

montags 20:15 - 21:00 Uhr

06.01. - 16.03.2020 ( kein Kurs am Rosenmontag )

10 x 11 € = 110 €

10 Einheiten Präventionskurs a 45 min.

 

Aquafitness Aktiv Kurs 3

(wird bis zu 80 % von der Krankenkasse bezuschusst)

dienstags 19:15 - 20:00 Uhr

07.01. - 17.03.2020

10 x 11 € + 1 x 8,50 € = 118,50 €

10 Einheiten Präventionskurs à 45 min. + 1 Einheit Fitness normal à 45 min.

 

Aquafitness Aktiv Kurs 4

(wird bis zu 80 % von der Krankenkasse bezuschusst)

dienstags 20:15 - 21:00 Uhr

07.01. - 17.03.2020

10 x 11 € + 1 x 8,50 € = 118,50 €

10 Einheiten Präventionskurs à 45 min. + 1 Einheit Fitness normal à 45 min.

 

Aquacircuit Kurs 5

mittwochs 19:15 - 20:00 Uhr

08.01. - 18.03.2020

11 x 45 min. = 93,50 €

 

Aqua Rücken Fit Kurs 6

mittwochs 20:15 - 21:00 Uhr

08.01. - 18.03.2020

11 x 45 min. = 93,50 €

 

Aquapower  Kurs 7

donnerstags 19:15 - 20:00 Uhr

09.01. - 19.03.2020

11 x 45 min. = 93,50 €

 

Aquafitness Aktiv Kurs 8

(wird bis zu 80 % von der Krankenkasse bezuschusst)

donnerstags 20:15 - 21:00 Uhr

09.01. - 19.03.2020

10 x 11 € + 1 x 8,50 € = 118,50 €

10 Einheiten Präventionskurs à 45 min. + 1 Einheit Fitness normal à 45 min.

 

Aquacircuit Kurs 9

freitags 19:15 - 20:00 Uhr

10.01. - 20.03.2020

11 x 45 min. = 93,50 €

 

Aquafitness Aktiv Kurs 10

(wird bis zu 80 % von der Krankenkasse bezuschusst)

freitags 20:15 - 21:00 Uhr

10.01. - 20.03.2020

10 x 11 € + 1 x 8,50 € = 118,50 €

10 Einheiten Präventionskurs à 45 min. + 1 Einheit Fitness normal à 45 min.

 

Ehrung Duisburger Jugendsportstiftung

SSB verteilt Prämie von 10.250 € an talentierte Sportlerinnen und Sportler

Duisburg, 13. Dezember 2019 - Die Duisburger Jugendsportstiftung, die treuhänderisch beim Stadtsportbund Duisburg verwaltet wird, und, die seinerzeit von der Thyssen AG gespendeten Summe von 225.000 DM beinhaltet, verfolgt den Zweck, jugendliche Sportler aus Duisburg zu fördern, die sich leistungsmäßig orientieren und perspektivisch die Chance besitzen, in die nationale Spitze vorzudringen. Die Mittel sind dabei allerdings begrenzt, weil in jedem Jahr jeweils nur der Zinsertrag des Geldes ausgeschüttet werden kann.

In diesem Jahr kommen dabei 10.250 € zur Ausschüttung, da neben dem Zinsertrag weitere Gelder durch Spenden der „Stiftung Gründerfamilie Wilhelm Grillo“, privater Spender und Zuschüsse des Stadtsportbundes Duisburg e.V. gewonnen werden konnten. Damit konnten nun seit der 1.Ausschüttung im Jahre 1994 knapp 270.000 € an Fördergeldern ausgeschüttet werden.
Nach den Richtlinien der Duisburger Jugendsportstiftung, wo Einzelsportler, Mannschaften und Vereine mit besonders guter Jugendarbeit gefördert werden sollen, partizipieren in 2019 folgende Einzelsportler, Mannschaften und Vereine aus dieser Unterstützung, die die entsprechenden Vereine zweckgebunden zur Unterstützung der Sportler erhalten:

Einzelsportler Tom Maaßen (WSV Niederrhein) Kanu
Lara Mertins (ASC Duisburg) Schwimmen
Anneke Vortmeier (LC Duisburg) Leichtathletik
Chiara Heisel (PSV Duisburg) Judo
Paul Emil Scholz (Duisburger Ruderverein) Rudern
Mannschaften Bertasee Duisburg Kanu
Rennsportteam SF Hamborn 07 Schwimmteam

Für besonders gute und erfolgreiche Jugendarbeit erhalten in diesem Jahr folgende Vereine eine Sonderförderung:
ASC Duisburg Wasserball
Club Raffelberg Hockey
SRC Duisburg Squash
1.Meidericher Kanuclub Kanupolo
KSV Wedau Kanuslalom

Die Ehrung der erfolgreichen Sportler fand am 12. Dezember im Rathaus der Stadt Duisburg statt. Oberbürgermeister Sören Link in Begleitung von Frau Dr. Monika Fehse, die die „Stiftung Gründerfamilie Wilhelm Grillo“ vertrat und der Vorsitzende des Stadtsportbundes Duisburg, Rainer Bischoff, übergaben die Geldprämien an die jeweiligen Vereine.

- Der sportmotorische Test für die NRW-Sportschule Duisburg
- „30 Jahre Integration durch Sport“.

Der sportmotorische Test für die NRW-Sportschule Duisburg
Duisburg, 11. Dezember 2019 - Der sportmotorische Test für die NRW-Sportschule Duisburg findet dieses Jahr zum 6. Mal statt. Duisburg ist einer von landesweit 18 NRWSportschulstandorten die den MT1 als Zugangsvoraussetzung abnehmen. Dieses Jahr werden rund 180 Kinder der 4. Klassen getestet, die dann im Rahmen der Schulanmeldung 2020 die Möglichkeit haben, die Sportklassen der Lise-Meitner-Gesamtschule, der Gesamtschule Duisburg-Meiderich und dem Steinbart-Gymnasium zu besuchen.

30 Jahre Integration durch Sport
Der internationale Tag des Ehrenamts war in diesem Jahr auch der Tag für das Jubiläumsfest „30 Jahre Integration durch Sport“. Eingeladen waren zu diesem Anlass die Verantwortlichen der Duisburger Stützpunktvereine „Integration durch Sport“, zudem Vertreter der Stadt Duisburg, des Landessportbundes NRW und des Kommunalen Integrationszentrums Duisburg.
In den Räumlichkeiten des Sportvereins Suryoye Ruhrgebiet begrüßte Sarah Franke, Integrationsfachkraft des Stadtsportbundes Duisburg, die gemischte Runde. Im Vordergrund stand vor allem den Ehrenamtlichen mit einem syrischen Buffet danke zu sagen. Der Poetry Slamer Lennard Rosar rundete mit seinen Texten zum Thema Gesellschaft, Sport und Integration den Abend ab.

Für ihre erfolgreiche Arbeit in Duisburg dankte den Vereinsvertretern neben Volker Mosblech, zweiter Bürgermeister der Stadt Duisburg, auch Sebastian Finke als Leiter des Kompetenzzentrums Integration und Inklusion des Landessportbundes Duisburg. Integration ist ein Thema welches nicht ohne Schwierigkeiten verläuft. Hier sind die engagierten Sportvereine weiterhin angehalten sich für die Integration durch das Medium Sport stark zu machen.
Lennard Rosar, Poetry Slamer aus Köln