BZ-Home  Bürger am Niederrhein Sonderseiten



BZ-Sitemap
Bürger-Sitemap

 



Bürger aktuell
Spiele KFC Uerdingen

Niederrhein 2019 I
Niederrhein 2018








 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






Bürgertelefon   363 44 66 
 

Fußball-Herbst-Camp in Duisburg-Walsum vom 21.10. - 24.10.2019

 

'Love Machine' gastiert im Schacht IV
Im Fördermaschinengebäude am 22.09., 11:30 Uhr

 

36 Tipps für Ausflüge vor der Haustür
Mit der neuen Ausgabe Rheinische Landpartie auf Entdeckungstour durch die Heimat gehen

Düsseldorf/Duisburg, 27. August 2019 - Zwischen Skulpturen picknicken, auf dem höchsten Punkt der Niederlande stehen oder sich mit einer Schnecke auf die Ruhr wagen – 36 Tipps für Ausflüge in die Region gibt es in der neuen Ausgabe des 148 Seiten starken Magazins Rheinische Landpartie – Die schönsten Touren für Entdecker, das ab dem 29. August im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich ist und bereits jetzt unter rp-shop.de/magazine vorbestellt werden kann.

Von Isselburg im Norden des Rheinlands, über Enspel bis runter nach Mörsdorf und im Westen nach Lüttich in Belgien - Auch in diesem Jahr gibt das Magazin Rheinische Landpartie – Die schönsten Touren wieder zahlreiche neue Tipps für Ausflüge am Wochenende oder in den Ferien.

Beispielsweise kann in dem stillgelegten Hüttenwerk in Duisburg oder im Naturerlebnispark Panarbora in Wladbröl in schwindelerregender Höhe die Natur bestaunt werden. Wer lieber auf dem Boden bleibt, für den wäre zum Beispiel eine Wanderung inklusive Hof- Hopping durch das Winderather Tal zu empfehlen oder durch den entschleunigenden Eifelort Kronenburg mit dem mittelalterlichen Burgberg, der zum Spazierengehen einlädt.

 

'Bewegung hilft'
Wanderung mit und ohne Hund zum Geleucht
Grafschafter Museums- und Geschichtsverein

Moers/Hamminkeln, 26. August 2019 - Der Tierschutzverein in Moers hat den Grafschafter Museums- und Geschichtsverein gebeten, Sie auf eine besondere Wanderung zum Geleucht aufmerksam zu machen.
Der Bitte kommen wir hiermit sehr gerne nach:

Am kommenden Samstag, 31.08.2019, findet um 14:00 Uhr eine Führung zum Geleucht für "Bewegen hilft" statt.
Mit oder ohne Hund können Sie an der Führung, die vom Moerser Gästeführer Karl Brand begleitet wird, den Gipfel erklimmen, die wunderschöne Aussicht genießen und die Landmarke Geleucht erkunden.

Treffpunkt:
31.08.2019
um 14.00 Uhr
Parkplatz Clubhaus der Freien Schwimmer Rheinkamp
Römer Str. 790 in 47443 Moers


Der Unkostenbeitrag beträgt Euro 10,-- und wird vollständig an "Bewegen hilft" gespendet.
Weitere Infos zu "Bewegen hilft" erhalten Sie hier.

Infos zur Aktion des Tierheims

Die Wanderung findet wetterunabhängig statt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Wanderung sowie einen guten Start in die neue Woche.

 

Zu den Medici ans Rolandseck
Grafschafter Museums- und Geschichtsverein

Moers/Hamminkeln, 09. August 2019 - Der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein (GMGV) lädt für
Samstag, 17. ,  zu einer Fahrt zum Rolandseck ein .
Thema der Ausstellung im dortigen Arp-Museum: „Florenz unter den Medici".

Ferner besteht Gelegenheit, im Arp-Museum einen Blick auf die Ausstellung „Otto Piene — Alchemist und Himmelsstürmer“ zu werfen. Otto Piene hat unter anderem  das weithin sichtbare Geleucht auf der Halde Rheinpreußen geschaffen. Der Verein bittet um Anmeldung oder auch Abmeldung bis spätestens drei Tage vor dem Termin (mittwochs) bei: Gerda Bothe, Tel: 02841-25623 oder per E-Mail: gerdabothe@web.de.

Die Abfahrt ist um 13 Uhr am Neuer Wall gegenüber vom Wallzentrum auf der Busspur vor dem Parkdeck. Rückfahrt gegen 19 Uhr.

 

Gesundheitsnetzwerk Niederrhein zeichnet die DVV als „betriebsgesundes Unternehmen“ aus

Duisburg/Hamminkeln, 08. August 2019 - Bereits seit 2008 gibt es das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV). Gemeinsam mit Abteilungsleiter Michael Siepmann arbeiten vier Mitarbeiter im BGM und kümmern sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter im DVV-Konzern. Zum Angebot gehören neben Sportgruppen, Kursangeboten und einem Fitnessstudio auch Ernährungs- und Gesundheitsberatung, verschiedenste Vorsorge-Untersuchungen, Suchtberatung, Stressmanagement und zahlreiche Sonderveranstaltungen. Zum Team gehört auch ein Physiotherapeut.

Jetzt zeichnete das Gesundheitsnetzwerk Niederrhein das die DVV und ihr BGM für die geleistete Arbeit als gesundheitsbewusstes Unternehmen aus. Sie erhielt erneut nach 2017 zum zweiten Mal den Preis „betriebsgesund – Gesundheitsbewusstes Unternehmen am Niederrhein“. Michael Siepmann, Leiter des BGM, sieht das Konzept bestätigt: „Wir freuen uns sehr über die erneute Auszeichnung. Diese hat uns die Jury verliehen, weil wir stets unser Angebot erweitern und uns immer aktuellen Bedarfen und Themen widmen, ohne gewohnte Angebote zu reduzieren. Gesundheitsmanagement kann nur mit einem nachhaltigen Konzept erfolgreich sein. Wir machen kein Gesundheitsmanagement, um Krankenquoten zu senken, sondern um die Mitarbeiter zu motivieren, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Das andere ist meist ein positiver Nebeneffekt.“

Das „Gesundheitsnetzwerk Niederrhein“ ist ein Verein, der sich auf Initiative der Niederrheinischen IHK für die Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung einsetzt und sich um die Stärkung der Gesundheitswirtschaft in der Region Niederrhein bemüht. Ausgezeichnet werden Unternehmen am Niederrhein, die sich vor allem für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter engagieren und erfolgreiche Konzepte der betrieblichen Gesundheitsförderung etabliert haben.

Auch NRW-Gesundheits- und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann würdigte das Engagement des BGM der DVV. In einem Gratulationsschreiben lobte er das Programm des BGM. Es unterstütze das zentrale Ziel der Landesregierung, gesunde Arbeit zu fördern, um Beschäftigungsfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Produktivität für die Zukunft zu sichern.

DVV-Arbeitsdirektor Axel Prasch freut sich über den Preis für das BGM und seine Mitarbeiter: „Die Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung und freut uns sehr. Das Angebot wird von vielen Mitarbeitern gerne und häufig genutzt. Das Engagement der Mitarbeiter für die eigene Gesundheit hat nur Vorteile, für jeden einzelnen und für das Unternehmen. Darüber hinaus sind es im Wettbewerb um Fachkräfte auch solche außergewöhnlichen Angebote, die uns als Unternehmen interessant für Bewerber machen."

 

Niederrhein-Netz: Einschränkungen RE 19
Abellio

Hagen/Hamminkeln, 22. Juli 2019 - Aufgrund von Bauarbeiten durch die niederländische ProRail kommt es Ende Juli bis Mitte August zu diversen Einschränkungen auf der Strecke der Linie RE 19 beim Verkehr in die Niederlande.

25.07.-02.08.2019: Sperrung mehrerer Gleise im Bahnhof Zevenaar
In der Zeit von Donnerstag, 25.07.2019 (ab 0:30 Uhr), durchgehend bis Freitag, 02.08.2019 (bis 1:00 Uhr) kommt es zu einer Sperrung mehrerer Gleise im Bahnhof Zevenaar, weswegen die Züge der Linie RE 19 von Abellio nicht im Bahnhof Zevenaar halten können. Für Fahrgäste aus Deutschland nach Zevenaar und zurück wird ab dem neuen Haltepunkt Emmerich-Elten ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet. Die Bushaltestelle befindet sich an der Zevenaarer Straße (ca. 250 m vom Haltepunkt entfernt).
Für Fahrgäste von Zevenaar nach Arnheim besteht ebenfalls eine Verbindung mittels einer Fahrt über Emmerich-Elten. Darüber hinaus können Fahrgäste die Linien von Arriva und Breng nutzen.

02.08.-12.08.2019: Sperrung zwischen Emmerich und Arnhem Centraal
In der Zeit von Freitag, 02.08.2019 (ab 1:00 Uhr), durchgehend bis Montag, 12.08.2019 (bis 5:00 Uhr), kommt es zu einer Sperrung der gesamten Strecke zwischen Zevenaar und Arnhem, weswegen die Züge der Linie RE 19 von Abellio zwischen Emmerich und Arnhem Centraal ausfallen müssen.
Für die ausfallenden Fahrten wird ein SEV eingerichtet. Die Busse halten an den folgenden Haltepunkten:
·       Emmerich: Emmerich Bahnhof, Bussteig 1
·       Emmerich-Elten: Emmerich-Elten, Zevenaarer Str.
·       Zevenaar: Zevenaar Station
·       Arnhem Cetraal: Arnhem CS busstation, Perron L

Zu den nachfragestarken Zeiten verkehrt zusätzlich eine Expresslinie, die ohne Halt zwischen Emmerich und Arnheim verkehrt. Außerdem fährt täglich ein zusätzlicher SEV-Bus um 23:03 Uhr ab Arnhem CS. Freitags hat dieser in Emmerich Anschluss auf einen weiteren Zug nach Duisburg. An den übrigen Tagen verkehrt der Bus ab Emmerich nur zum Aussteigen weiter bis Wesel.
Durch den Umstieg auf den SEV kann sich die Fahrzeit verlängern. Es gilt auch zu beachten, dass die Busse zu anderen Zeiten verkehren, als die Züge üblicherweise. Vereinzelte Züge fahren ebenfalls mit geänderten Fahrzeiten.

Einschränkungen im Bereich Oberhausen
Weiterhin kommt es zeitgleich im Streckenverlauf zwischen Oberhausen-Sterkrade und Dinslaken an diversen Sonntagen und den darauf folgenden Montagen für die Züge der Linie RE 19 von Abellio zu Beeinträchtigungen.
Die Einschränkung gilt weiterhin an folgenden Daten:
Sonntage (jeweils 0:10 Uhr bis 5:30 Uhr)
28.07., 04.08., 11.08., 18.08. und 25.08.2019
Montage (jeweils 0:20 Uhr bis 4:10 Uhr)
29.07., 12.08., 19.08. und 26.08.2019
Die Züge entfallen in den besagten Zeiträumen auf dem genannten Abschnitt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) wird eingerichtet. Dazu ist bereits gesondert informiert worden.
Es ist außerdem zu beachten, dass die Fahrzeiten der Linie RE 19 (sowie RB 35) in den Sommerferien grundsätzlich andere sind, als üblicherweise.

Hamminkeln: Mann starb bei Brand im Saunaclub - Männer behinderten Löscharbeiten

 

Führung über den Jüdischen Friedhof
Grafschafter Museums- und Geschichtsverein in Moers e.V.

Moers/Hamminkeln, 09. Juli 2019 - Zu einem Rundgang über den ehemaligen jüdischen Friedhof an der Klever Straße lädt der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein ein.  Am kommenden Samstag, 13. Juli, wird der langjährige Geschäftsführer der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Moers e.V., Hans-Helmut Eickschen, ab 10.30 Uhr über die wechselvolle Geschichte der Begräbnisstätte berichten. Treffpunkt ist die Kapelle an der Klever Straße. Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro.

Die Gedenkstätte ist heute Eigentum des „Landesverbands der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein", seine Pflege und Unterhaltung obliegt der Stadt Moers. Der Jüdische Friedhof wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts angelegt, etwa 200 Jahre nach dem nachweisbaren Beginn jüdischen Lebens in Moers. Bereits in der Nacht vom 15. auf den 16. April 1927 (Karfreitag) wurde der Jüdische Friedhof verwüstet, 28 Grabstätten teilweise zerstört. In der Pogromnacht vom 9./10. November 1938 wurde der Friedhof erneut geschändet.

In den Jahren danach wurden immer wieder Grabsteine verschleppt oder zerstört, gegen Ende des Zweiten Weltkriegs die noch verbliebenen als Baumaterial verkauft. Auf Betreiben einer überlebenden Moerser Jüdin kaufte die Stadt Moers 1945 die erhaltenen 50 Grabsteine zurück. Im Sommer 1948 wurde an zentraler Stelle das Mahnmal mit den Namen der während der NS-Zeit ermordeten Moerser Juden errichtet.

 

Niederrhein-Netz: Anderer Fahrplan für RE 19 und RB 35 in den Sommerferien
12.07. – 26.08.2019: Einschränkungen und Änderungen auf den Linien RE 19 und RB 35

Hagen/Hamminkeln, 09.Juli 2019 - Aufgrund diverser umfangreicher Bauarbeiten im Ruhrgebiet und am Niederrhein in den Sommerferien durch die DB Netz AG fahren die Linien RE 19 und RB 35 in der Zeit vom 12. Juli bis 26. August zu geänderten Fahrzeiten. Außerdem kommt es auf dem gesamten Streckenverlauf zu weiteren Einschränkungen:

Streckenabschnitt Düsseldorf – Duisburg (RE 19)
·       20 Minuten frühere Abfahrten ab Düsseldorf Hbf.
·       20 Minuten verspätete Ankunft in Düsseldorf.
·       Haltausfall D-Flughafen, aufgrund einer Umleitung zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf.
·       Reisende können die regulär verkehrende Linie RE 1 von/nach Düsseldorf Flughafen nutzen.

Streckenabschnitt Duisburg – Wesel (RB 35)
·       geänderte Fahrzeiten.
·       RB35 fährt nur bis Oberhausen-Sterkrade.
·       Ausfall zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel.
·       Haltausfall Oberhausen Hbf, aufgrund einer Umleitung zwischen Duisburg Hbf un Oberhausen-Sterkrade.
·       Reisende können die regulär verkehrenden Linien RE 5 bzw. RE 19 und RB 33 nutzen.

 

Bürger in Hamminkeln stimmen gegen Verkleinerung des Stadtrates
Mehr Demokratie e.V.

Hamminkeln, 08. Juli 2019 - Bei einem Bürgerentscheid in Hamminkeln hat sich eine deutliche Mehrheit der Abstimmenden gegen eine Verkleinerung des Stadtrates von 38 auf 28 Sitze ausgesprochen. Insgesamt 4342 Bürger stimmten für die Beibehaltung der derzeitigen Größe des Stadtrates, 2102 stimmten für eine Verkleinerung. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 28,5 Prozent. Abgestimmt werden konnte vom 1. bis zum 7. Juli im örtlichen Rathaus und vorher per Briefwahl. Eine Änderung der Größe des Stadtrates hätte erstmals bei den Kommunalwahlen 2020 gegolten.

BZ-auf ein Wort
Geld ist nicht alles. mehr

 

Milch? Milch!
Informationen von der Milchkuh bis zur Schulmilch

Düsseldorf/Kleve/Wesel/Hamminkeln, 26. Juni 2019 - Zusammengefasste Informationen zur Milch.
Mit Anmerkungen/Ergänzungen von Jochem Knörzer

Milchkuhhaltungen in NRW um 4,1 Prozent gesunken
(IT.NRW)
Land knickt beim Schulmilchprogramm vor Verein 'Foodwatch' ein!  mehr