BZ-Home  Bürger am Niederrhein Sonderseiten



BZ-Sitemap
Bürger-Sitemap

 



Bürger aktuell
Spiele KFC Uerdingen

Niederrhein 2019 7-12
Niederrhein 2019 1-6
Niederrhein 2018








 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 






Bürgertelefon   363 44 66 
 

Milchmarkt 2019 in NRW ansteigend
Manfred Schneider

 

S-Bahn Rhein-Ruhr: Zur aktuellen Lage auf der Linie S 9
RE 19: Einschränkungen und Änderungen

 

22. FANTASTIVAL findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt
16. Juli KASALLA - 17. Juli GENTLEMAN (ausverkauft) - 18. Juli LUKAS GRAHAM - 19. Juli JETHRO TULL -
20. Juli MAX GIESINGER - 21. Juli SPARK (Klassik) - 22. Juli LESUNG (Künstler noch ausstehend) -
23. Juli THEKENTRATSCH (Comedy) - 24. Juli MAX MUTZKE - 25. Juli SOMMERNACHT DES MUSICALS (ausverkauft)

 

Logistik digital – Zwischen Vision und Praxis
IHK-Kongress am 19. Februar in Duisburg

Duisburg, 16. Januar 2020 - Die Digitalisierung wird die Spielregeln in der Logistik verändern. Von vernetzten Lagern bis hin zur autonomen Zustellung mittels Transportdrohnen verändert die digitale Transformation nicht nur Prozesse, sondern auch Produkte und Geschäftsmodelle in der Logistik. Die IHKs im Ruhrgebiet laden zum Kongress „Logistik digital“ am 19. Februar in der Mercatorhalle in Duisburg ein. Dort gibt es Impulse und konkrete Praxisbeispiele von namenhafte Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Die Logistikbranche steht im Zeichen der Digitalisierung vor einem großen Umbruch. „Technologische Innovationen wie Künstliche Intelligenz, 5G und Cloud Computing werden sämtliche Branchen umkrempeln – auch die Logistikbranche. Wer dies als Chance und nicht als Bedrohung ansieht und sich die vielen Vorteile wie die Automatisierung von Prozessen zu Nutze macht, kann seine Position in der Branche maßgeblich stärken. Sich davor zu verschließen, hat auf lange Sicht keinen Sinn – denn diese Veränderungen werden kommen“, appelliert Frank Thelen, bekannt als Juror aus der Sendung „Höhle der Löwen“, der auf dem Kongress einen Impulsvortrag halten wird.

In Impulsvorträgen und zwei interaktiven Sessions diskutieren namenhafte Größen der Logistikbranche mit den Teilnehmern über neue Technologien und Geschäftsmodelle, Logistik-Start-ups und die geänderten Anforderungen an Mitarbeiter und IT-Sicherheit. Mit dabei sind auch NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Dr. Arnd Köfler von Thyssenkrupp Steel Europe, Professor Dr. Michael ten Hompel vom Fraunhofer IML, Tim Klauke von ForkOn, Monja Mühling von Smartlane, Jakob Muus von Tracks, Max Stratmann von Scanbot und Julia Miosga von DieDigitalLandschaftsgärtnerin.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 19. Februar, von 10 Uhr bis 15:30 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg statt, Landfermanstraße 6, 47051 Duisburg. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung online bis zum 5. Februar: www.ihk-niederrhein.de/logistik-digital.

 

'Englisch lernen' kann so einfach sein
Auch in Duisburg
Jochem Knörzer

Duisburg, 01. Januar 2020 - Großbritannien verabschiedet sich zwar mit dem 'Brexit' aus der 'Europäischen Union', unberührt davon ist Englisch 'Die Weltsprache' und in den meisten Ländern mindestens die zweite Amtssprache.

Nicht nur für exportierende Firmen ist ein flüssig gesprochenes 'Wirtschafts-Englisch' eine notwendige Voraussetzung, auch auf Urlaubsreisen ist es für jeden sehr hilfreich, sich in der Weltsprache verständigen zu können. mehr

 

'Jethro Tull' beim FANTASTIVAL DINSLAKEN 2020
22. FANTASTIVAL findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt

 

Niederrhein-Netz: Einschränkungen und Änderungen
5. - 20.12.2019: diverse Sperrungen zwischen Mehrhoog und Empel-Rees sowie Voerde und Oberhausen-Sterkrade
Verspätungen und Fahrzeitänderung sowie vereinzelte Ausfälle der Linie RE 19

Hagen/Hamminkeln, 15. Dezember 2019 - In der Zeit von Sonntag, 15. Dezember, bis Freitag, 20. Dezember, kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu mehreren Einschränkungen auf der Strecke der Linie RE 19 von Abellio.

Sonntag, 15. Dezember (ab 0:00 Uhr), durchgehend bis Montag, 16. Dezember (0:35 Uhr)
•                    einseitige Sperrung zwischen Mehrhoog und Empel-Rees
•                    die Züge des RE 19 in Richtung Emmerich ab Wesel erhalten geänderte Abfahrtszeiten

Sonntag, 15.12.2019 (0:35 Uhr bis 6:15 Uhr), sowie Montag, 16.12.2019 (0:35 Uhr bis 4:15 Uhr)
•                    Totalsperrung zwischen Mehrhoog und Empel-Rees
•                    einzelne die Züge zwischen Mehrhoog und Emmerich entfallen und werden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) ersetzt

Haltestellen der Ersatzbusse
-   Emmerich: Emmerich Bf., Bussteig 1
-   Praest: Emmerich-Praest Kirche
-   Millingen: Rees-Millingen Bahnhof
-   Empel-Rees: Rees-Empel Bahnhof
-   Haldern: Rees-Haldern Bahnhof
-   Mehrhoog: Hamminkeln-Mehrhoog Bf.

Sonntag, 15. Dezember, bis Donnerstag, 19. Dezember, jeweils nachts von 23:00 Uhr bis 5:00 Uhr
•                    einseitige Sperrung zwischen Wesel und Dinslaken
•                    bei einzelnen Zügen des RE 19 sind Verspätungen von bis zu 16 Minuten zu erwarten

Donnerstag, 19. Dezember (ab 23:00 Uhr), bis Freitag, 20. Dezember (5:00 Uhr)
•                    einseitige Sperrung zwischen Voerde und Oberhausen-Sterkrade
•                    bei einzelnen Zügen des RE 19 sind Verspätungen von bis zu 16 Minuten zu erwarten

Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in den betroffenen Zeiträumen einzuplanen.

Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

 

Wäsche trocknen im Winter - welche Alternativen gibt es?