BZ-Home  EVD aktuell von Harald Jeschke                   




BZ-Sitemap
EVD-Sitemap
U20-WM 2022N
Saisonseite 2022/23
RLW HR 2021/22
Saisonseite 2021/22
 
Saisonseite 2020/21
Duisburger Cracks seit 1971
EVD-Historie ab 1991
EVD-Archiv 
Mai - August 2022
Januar - April 2022
Juni - Dez 2021

DEB  
Olympia 2022

Saisonseiten:
EVD-Sonderseite
Saisonseite Kader
2018/19
HR 18/19-Play-offs

2017/18
2016/17
2015/16
2014/15
2013/14

009/10  
2008/09 
2007/08  
2006/07  
2005/06  
2004/05


Geschichte der Eissporthalle
Duisburgs Eishockey-
Geschichte:

Wie alles begann

Spielberichte:
2014/15

2013/14
2012/13

2011/12







Duisburger SC Kaiserberg 1947 - Duisburger SV 87 - Duisburger Cracks seit 1971
Die ersten 1000 EVD-Spiele (1992 - 2007) - Ergebnissee,Tore, Pkte Spiele 1001 -1501
Das EVD-Zahlenwerk   EVD-Spiele 1500 bis...Aktualisierung   30 Jahre Füchse
Spielplan EVD und Oberliga Nord gesamt 2022/23


Ligenleitung der Oberliga Nord mit skandalöser Ungleichbehandlung

Duisburg, 09. August 2022 - Der Frust, ja die Wut augff die DEB-Ligenlkeitung - hier Markus Schubert - ist bei den Füchsen groß - und nachvolziehbar. In nie gekannter Form wurde ein Verein bei der Spielplanung rund um die lukrativen Heimspiel an den Weihnachtstagen und vor dem Jahreswechsel dermaßen einseitig benachteiligt. Die eklatante Ungleichbehandlung:

37 20:00 Mo. 26.12.2022 Black Dragons Erfurt EV Duisburg
36 20:00 Fr. 23.12.2022 Hannover Indians EV Duisburg
35 20:00 Di. 20.12.2022 Tilburg Trappers EV Duisburg
34   So.18.12.2022 EV Duisburg spielfrei


Bei den Füchsen hatte man gehofft, ein Entgegenkommen bei der Ligenleitung vor Veröffentlichung des Spielplans der Oberliga Nord erwirken zu können - Fehlanzeige. Ligenleiter Markus Schuberet ist dezeit in Edmonton als Team-Manager der U20-Nationalmanschaft bei der neu angesetzten U20-WM 2022 aktiv.

Aufgrund dieser eklatanten Ungleichbehandlung bei einem Aufsteiger die mehr als nur wider dem Sportgeist ist, sollte der DEB einen Rücktritt des Ligenleiter durchaus in Erwägung ziehen.



Derby-Knüller: Füchse starten bei den Moskitos und empfangen dann Krefeld

Duisburg, 2. August 2022 - Die 15 Teams der Oberliga Nord bestreiten in der Saison 392 Hauptrundenpartien (jeweils 56 pro Team), die 13 Teams aus dem Süden bestreiten 312 Spiele in ihrer Hauptrunde. Auf Grund der ungeraden Anzahl an Teams muss jeden Spieltag ein Team pausieren. „Der Schlüssel mit einer ungeraden Anzahl an Teams bedingt, dass wir einen 16er bzw. 14er Spielplan zugrunde legen mussten“, erklärt Markus Schubert, Leiter Spielbetrieb beim DEB.


„Dadurch wurden zusätzliche Termine notwendig. Gerade im Norden veranlasst die begrenzte Saison zu vermehrten Spielen unter der Woche.“ Als Absicherung bleibt der Punktequotient in den Durchführungsbestimmungen verankert und wird aktiviert, sollte es zu Spielausfällen kommen, die nicht mehr nachholbar sind. Die Hauptrunde endet in beiden Ligen am 5. März 2023. Direkt im Anschluss steigen die Teams in eine Pre-Playoffs Phase, mit dem Modus „Best of Three“, ein. Die danach folgenden Play-off-Serien zur Ermittlung des Oberliga Meisters werden im Modus „Best of Five“ ausgespielt. 
 

„Das sportliche Niveau der Oberliga ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Sie hat sich als ernstzunehmende dritte professionelle Kraft im deutschen Eishockey weiter etabliert. Dazu tragen auch die zahlreichen Traditionsvereine bei, die ihre Heimat in der Oberliga gefunden haben und durch ihre große Fangemeinde einen wesentlichen Teil der Attraktivität dieser Liga ausmachen. Die kommende Saison dürfte eine der spannendsten und qualitativ hochwertigsten der letzten Jahre werden“, sagt Marc Hindelang, DEB-Vizepräsident, zuständig für den Spielbetrieb der DEB-Ligen.
 
Spielplan EVD und Oberliga Nord gesamt 2022/23 


 

Maxi Rieger und Andre Kuchnia bleiben Füchse

Duisburg, 28. Juli 2022 - Maxi Rieger und Andre Kuchnia bleiben im Fuchsbau Andre konnte in der letzten Spielzeit aus privaten Gründen nur 4 Spiele in der Regionalliga absolvieren, trotzdem bleibt er den Füchsen erhalten. Andre Kuchnia (Rückennummer 87)  hat sich angeboten, das Team hinter dem Team zu unterstützen. Zusätzlich wird der 34-jährige in der kommenden Spielzeit am Trainingsbetrieb teilnehmen und bei Ausfällen durch Verletzungen im Spiel zum Einsatz kommen. 

Auch Maxi Rieger bleibt im Fuchsbau. Der 23-jährige Verteidiger wechselte während der letzten Saison vom Neusser EV nach Duisburg und zeigt den Willen sich weiterzuentwickeln und seine Leistung zu steigern. Aus diesem Grund gehört er auch in der neuen Saison zum Kader unserer Füchse. Zusätzlich wird Maxi Rieger (Rückennummer 86) mit einer weiteren Spielberechtigung für den Neusser EV ausgestattet. 

 

Die neuen Jerseys der Füchse

Duisburg, 25./26. Juli 2022 - Zu Hause in schwarz oder rot, Auswärts klassisch in weiß – das sind die neuen Füchse-Trikots für die Oberliga. Dynamik, Spirit und vor allem Zusammenhalt - das sind die Atribute für die neue Saison und das entsprechende Outfit der Füchse in der Oberliga.


Im neuen Trikot wird auch erneut Goaly Eddy Renkewitz schlüpfen.

Das Duisburger Urgestein bleibt ein Fuchs. Eddy geht somit in seine 12. Saison. Genau genommen sogar die 13. Saison, wäre die Spielzeit 20/21 nicht ohne Pflichtspiel abgebrochen worden. In seiner Zeit für den EV Duisburg absolvierte der 34-jährige im letzten Play-off-Finalspiel sein 300. Spiel. Hierzu beglückwünschen wir ihn natürlich nachträglich noch einmal sehr. Wir freuen uns riesig, dass ein Goalie – mit so einem Erfahrungsschatz – weiterhin in unseren Reihen bleibt und sind uns sicher, dass unsere jungen Spieler davon nur profitieren können. Eddy behält selbstverständlich seine Trikotnummer 35.