BZ-Home EVD aktuell von Harald Jeschke Duisburger Cracks seit 1971 


BZ-Sitemap

 

EVD-Sitemap

Haupt- und Meisterrunde 17/18

Saisonseite 17/18
Tests Kader 17/18


Archiv

25 Jahre Füchse  

Duisburger
Cracks seit 1971

EVD-Historie ab 1991







Haupt- und Meisterrunde 2017/18: Spielplan, Ergebnisse und Tabelle
 
Zwei Tore der Füchse in neun Sekunden - Strafzeitflut gegen beide Teams

Füchse Duisburg - Hannover Scorpions 6:2 (3:2 2:0 1:0)

Füchse mit Berzins und Pisarik, aber ohne Torjäger Joly.

Tore:
0:1 (05:50) Schmid (Bombis, Schütt)
1:1 (07:40) Grözinger (Cespiva, Ziolkowski)
2:1 (07:49) Neugebauer (Barta, Nägele)

3:1 (14:22) Beck (Berzins, Walch/4-5)
3:2 (18:08) Fischer (Blank, Koziol)
4:2 (21:55) Neugebauer (Pisarik, Schmitz)
5:2 (27:49) Cespiva (Verelst, Beck)
6:2 (49:02) Beck (Gulda, Berzins)

Strafminuten: Füchse 16 + Spieldauerstrafe Habermann +Spieldauerstrafe Cespiva - Scorpions 16+5+Spieldauer Pape. SR.:Vladislav Gossmann. Zuschauer: 948

Füchse am Tiefpunkt angekommenl

Füchse Duisburg - Saale Bulls Halle 1:4 (0:2 1:2 0:0)   )

Pavel Pisarik gibt sein Heimdebüt nach langer Verletzung. Für ihn wird Armands Berzins auf der Tribüne Platz nehmen.

Tore:
0:1 (03:02) Gunkel (Schmitz, Schön)
0:2 (08:18) Gunkel (Spöttel)
0:3 (25:43) Gunkel (May/5-4 - Strafe Pisarek)
0:4 (30:35) Robinson (Spöttel, May)
1:4 (32:57) Joly

Strafminuten: Füchse 12 - Bulls 22. SR.: Ramon Sterkens. Zuschauer: 930

Bewährung am Pferdeturm fiel aus - Füchse weiterhin Punktelieferant

Hannover Indians - Füchse Duisburg 4:2 (2:2 1:0 1:0)
Nach Aufholjagd zum 2:2 war Beallys bahnte sich Niederlage Nummer elf an. Pavel Pisarek nach langer Verletzung mit dem ersten Einsatz.

Tore:
1:0 (03:36) Pfennings (Pohanka, Bacek)
2:0 (09:15) Turnwald (Pfennings, Pohanka)
2:1 (12:38) Habermann (Barta, Krämer)
2:2 (18:41) Nägele (Huebscher)
3:2 (22:57) Uusvirta (Pohanka, Moczinietz/5-4 - Strafe Beally)
4:2 (55:25) Arnold (Pohl, Hein)

Strafminuten: Indians 4 - Füchse 6. SR.: Ali Soguksu. Zuschauer: 1914

Torfestival der Füchse im Anfangsdrittel, Grözinger mit drei Buden - und dann kam Esssen ins Spiel

Fan-Talk nach der Entlassung von Trainer Francesco Petrozza

 

Füchse Duisburg - Moskitos Essen 6:8 (6:2 0:4 0:2)

Supergau für die Füchse! Nach 6:2 mit 6:8 unterlegen. Ein Match für die Derby-Geschichte. 10. Schlappe in dieser Runde.

Duisburg, 9. Februar 2018: Nach dem Nachholspiel am Dienstg mit der Niederlage der Bulls aus Halle steht fest, dass Tilburg schon Oberligameister ist. In den restlichen Partien der Meisterunde geht es für Duisburg um die Platzierung hinter dem Spitzenreiter. Möglich ist dies auch nach dem bisher aus Sicht der Füchse unterirdischem Verlauf der aktuellen Runde aufgrund des postiven Punkterucksacks aus der Hauptrunde.
Der erneute Interimscoach Pyka möchte alles daran setzen, das Ziel "Heimvorteil in den Playoffs" zu erreichen. Mit dabei ist vielleicht ab Sonntag schon der bislang verletzte Pavel Pisarek (Kahnbeinbruch), wobei dies zum Luxusproblem wird. Pyka muss je nach taktischer Ausrichtung auf einen der drei Kontingentspieler Berzeins, Joly und Pisarek verzichten. Topscorer Robert Salnina fehlt aber weiterhin.

 

Tore: 1:0 (03:17) Grözinger (Krämer, Clemens)
2:0 (03:39) Joly (Huebscher , Grözinger)
3:0 (04:47) Grözinger (t. Ziolkowski, Joly/5-4 - Strafe Lautenschläger)
3:1 (07:31) De Coste (Granz, Fiedler)
4:1 (07:52) Grözinger (Huebscher, Joly)
5:1 (11:45) Habermann (Krämer, Neugebauer)
5:2 (17:39) Fiedler (De Coste, C. Ziolkowski/5-4 - Strafe Beck)
6:2 (18:12) Huebscher (Joly, Cespiva) 

6:3 (21:40) De Coste (Fiedler, Pelletier)
6:4 (22:25) Bires (Gauch, Fominych)
6:5 (35:21) Ochmann (Lautenschläger, Pfänder/5-4 - Strafe Cespiva)
6:6 (39:25) Pelletier (De Coste, Fiedler)


6:7 (51:17) Pelletier (De Coste, Fern)
6:8 (54:47) Lascheit (C. Ziolkowsi, Babic) 

 

Strafminuten: Füchse 14 - Moskitos 12. SR.: Carsten Lenhart. Zuschauer: 1466

 

Bilanz Füchse - Moskitos:

Denkwürdig war das 77. Derby am 9. Februar 2018. Es stehen 48 Siege der Füchse nun 29 der Moskitos gegenüber. Das Torverhältnis dieser Spiele lautet 322:252 aus Sicht der Füchse.
Hinzu kommen ein Duisburger 4:1-Testsieg am 10. 09.2016 in Essen, am Sonntag, 10. September eine 2:5-Testspiel-Schlappe am Westbahnhof und der 4:3-Sieg am 15.09.2017 in Duisburg.

 

Pos.

Nr.

Name

Geboren

G

47

MATHIS, Christoph  

05.01.1988

G

35

RENKEWITZ, Etienne  

02.03.1988

G

20

LEHR, Philip  Kieferbruch

03.06.1993

D

14

 WALKOWIAK,

02.11.1995

D

18

 WALCH, Yannis

25.04.1995

D

49

 CESPIVA, David

05.11.1986

D

55

 NÄGELE, Marius  

28.03.1994

D

57

 BEALLY, Aaron  

03.04.1992

D

79

 ZIOLKOWSKI, Thomas  

31.03.1989

D

95

 SCHMITZ, Mike  

02.08.1995

F

8

 HABERMANN, Marco  

19.01.1991

F

11

 BARTA, Björn  

22.05.1980

F

12

 BERZINS, Armands  

27.12.1983

F

13

 GRÖZINGER, Lars

11.06.1993

F

15

 TARASCHEWSKI, Leon  

30.08.1997

F

17

 NEUGEBAUER, Jari

21.10.1994

F

19

 PISARIK, Pavel  verletzt

05.10.1993

F

25

 CLEMENS, Marco  

02.05.1997

F

36

 VERELST, Sam  

19.03.1991

F

61

 HUEBSCHER, Andre  

08.01.1989

F

71

 BECK, Viktor  

03.03.1988

F

72

 SLANINA, Robin  verletzt

29.11.1990

F

77

 KRÄMER, Cornelius  

08.03.1995

F

88

 GULDA, Dennis

02.11.1993

F

91

 JOLY, Raphael  

23.10.1988

 

Füchse-Trainerkarussel mit Drehwurm: Frank Petrozza  freigestellt

Duisburg, 7. Februar 2018 - Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat mit sofortiger Wirkung den bisherigen Cheftrainer und sportlichen Leiter Frank Petrozza von allen Aufgaben freigestellt. Dazu gehören auch seine Aufgaben als sportlicher Leiter. Auslöser ist die aktuelle sportliche Misere mit neun Niederlagen aus elf Spielen im Jahr 2018 und die daraus resultierende Gefährdung der sportlichen Zielsetzung.

Bereits am Freitag im Heimspiel gegen Essen wird der bisherige Co-Trainer Reemt Pyka als Trainer an der Bande fungieren. Bis Donnerstagabend werden die Füchse Duisburg zudem die weitere, künftige Zusammensetzung der sportlichen Leitung bekanntgeben.
Füchse laden am Donnerstag, den 08.02.2018 zum Fan-Talk ein

Ab 19.30 Uhr findet der Fan-Talk im VIP-Raum der KENSTON ARENA statt.
Die Geschäftsleitung sowie Spieler wie Björn Barta werden allen Fans und Interessierten Rede und Antwort stehen. Der Eintritt und Getränke sind frei.

Die Geschäftsleitung der KENSTON Sport GmbH zur Trennung von Frank Petrozza und zur aktuellen Situation: „Die aktuelle sportliche Lage ist desaströs. Da gibt es nichts zu beschönigen. Wir haben im Jahr 2018 neun von elf Spielen verloren und laufen Gefahr, unsere sportlichen Ziele komplett aus den Augen zu verlieren. Wir dachten wir hätten die Tiefpunkte der Saison nach der Trennung von Doug Irwin im November überwunden. Leider ist die Situation nun noch schlechter geworden. Unser weiterhin klares Ziel in Form des Aufstiegs ist in der aktuellen Konstellation nicht zu erreichen.
Trotzdem sind wir weiterhin von der Qualität und des Charakters des Kaders sowie seiner entsprechenden Stärke überzeugt. Wir sind auch davon überzeugt, dass unser Saisonziel noch zu erreichen ist. Allerdings sind hierfür erhebliche taktische Veränderungen der Spielausrichtung unserer Mannschaft erforderlich und zwingend unmittelbar umzusetzen.
Die Mannschaft muss sich wieder in ihrem System zu Hause fühlen. Das ist aus unserer Sicht leider mit dem aktuellen Trainerteam nicht mehr umzusetzen. Daher mussten wir so handeln, dass wir als Club noch einmal alles probieren und in Waagschale schmeißen, um nichts unversucht zu lassen, die sportlichen Zielen zu erreichen. Die Enttäuschungen der letzten zwei Spielzeiten sollen und dürfen sich nicht wiederholen.
Wir wissen, dass es absolut unglücklich ist, zweimal in einer Saison eine Veränderung auf der Trainerposition vorzunehmen. Nach intensivem Austausch mit der Mannschaft gab es jedoch keine weiteren Handlungsoptionen mehr. Gerade auch vor dem zeitlichen Hintergrund, dass lediglich noch 6 Spiele der Meisterrunde vor Play-off-Start anstehen und nur mit einer fast optimalen Punkteausbeute der so wichtige 2. Tabellenplatz erreicht werden kann.
Um allen Fans und Interessierten transparent die aktuelle Situation dazulegen, veranstalten wir am Donnerstagabend ab 19.30 Uhr einen Fan-Talk im KENSTON-Fuchsbau (VIP-Raum der KENSTON ARENA). Es ist unabdingbar, dass nun Fans und Team sowie alle Beteiligten zusammenstehen, um in einem gemeinsamen Kraftakt die Ziele zu erreichen.
Spätestens im Rahmen des Fan-Talks werden wir dann auch die finale Zusammensetzung der erneuerten sportlichen Leitung, neben Trainer Reemt Pyka, bekanntgeben. An dieser Stelle bedanken wir uns auch noch ganz persönlich bei Frank Petrozza für seinen großen Einsatz. Wir bedauern es sehr, dass der gemeinsame sportliche Weg nicht von dem angedachten Erfolg geprägt gewesen ist.“

 

Füchse Duisburg melden fristgerecht für DEL2

Duisburg, 6. Februar 2018 - Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg hat mit heutigem Datum die Antragsunterlagen zur Teilnahme am Lizenz-Prüfungsverfahren zum Erhalt eines Clublizenzvertrages für die DEL2 für die Saison 2018/2019 im Falle einer sportlichen Qualifikation bei der zuständigen Betreibergesellschaft eingereicht.
Die entsprechende Frist läuft zum 15.02.2018 ab. Neben der Zahlung einer Antragsgebühr haben die Füchse zudem die erforderliche Bankbürgschaft in Höhe von € 25.000,– hinterlegt. Eine Qualifikation für die DEL2 kann nur erfolgen, wenn die zuvor genannten Erfordernisse zwingend erbracht werden.

 

Füchse schafften nach 0:3 und 3:5 den Ausgleich, am Ende aber siegte der Spitzenreiter

Füchse Duisburg - Tilburg Trappers 5:7 (0:2 3:2 2:3)

Duisburg, 04. Februar 2018:

 

Tore: 0:1 (08:28) Nagtzaam (Collier, Bruijsten)
0:2 (14:35) Collier (Bruijsten, Loginov/5-4 - Strafe Beck)
0:3 (22:22) Nagtzaam (Bruijsten, Montgomery)
1:3 (25:32) Verelst (Beck) 
2:3 (29:26) Walch (Berzins, Gulda)
3:3 (30:42) Habermann (Verelst, Barta)
3:4 (38:53) Montgomery (Bruijsten, Collier)
3:5 (40:55) Bruijsten (Hermens)
4:5 (46:00) Huebscher (Joly, Nägele)
5:5 (47:07) Verelst (Walkowiak, Cespiva)
5:6 (47:15) Bowles (van Gestel, Vogelaar)
5:7 (59:59) Bruijsten
 

Strafminuten: Füchse 4 - Trappers 8. SR.: Robert Ruhnau. Zuschauer: 1254

Pos.

Nr.

Name

Geboren

G

47

MATHIS, Christoph  

05.01.1988

G

35

RENKEWITZ, Etienne  

02.03.1988

G

20

LEHR, Philip  Kieferbruch

03.06.1993

D

14

 WALKOWIAK,

02.11.1995

D

18

 WALCH, Yannis

25.04.1995

D

49

 CESPIVA, David

05.11.1986

D

55

 NÄGELE, Marius  

28.03.1994

D

57

 BEALLY, Aaron  

03.04.1992

D

79

 ZIOLKOWSKI, Thomas  

31.03.1989

D

95

 SCHMITZ, Mike  

02.08.1995

F

8

 HABERMANN, Marco  

19.01.1991

F

11

 BARTA, Björn  

22.05.1980

F

12

 BERZINS, Armands  

27.12.1983

F

13

 GRÖZINGER, Lars

11.06.1993

F

15

 TARASCHEWSKI, Leon  

30.08.1997

F

17

 NEUGEBAUER, Jari

21.10.1994

F

19

 PISARIK, Pavel  verletzt

05.10.1993

F

25

 CLEMENS, Marco  

02.05.1997

F

36

 VERELST, Sam  

19.03.1991

F

61

 HUEBSCHER, Andre  

08.01.1989

F

71

 BECK, Viktor  

03.03.1988

F

72

 SLANINA, Robin  verletzt

29.11.1990

F

77

 KRÄMER, Cornelius  

08.03.1995

F

88

 GULDA, Dennis

02.11.1993

F

91

 JOLY, Raphael  

23.10.1988