BZ-Home

Abellio

Sonderseiten



BZ-Sitemap

RRX

E-Stellwerk DU


Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Hbf-Vorplatz
 

1930 - 1958 - heute

Masterplan Binnenhäfen
 
DB und Häfen


36 ha Logistikfläche an
 






 

Einschränkungen durch Baustellen auf den Linien RE 1 (RRX) und RE11 (RRX)

 02. bis 07. Dezember: Einschränkungen zwischen Essen Hbf und Duisburg Hbf
 Umleitungen zu erwarten  Ein SEV ist eingerichtet

Hagen/Duisburg, 27. November 2020 - In der Zeit von Mittwoch, 02.12.2020 (23:00 Uhr), bis Montag, 07.12.2020 (04:00 Uhr), kommt es aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG zwischen Essen Hbf und Duisburg Hbf zu Einschränkungen auf den Linien RE 1 (RRX) und RE 11 (RRX) von Abellio.
Die Züge der Linie RE 1 (RRX) in Fahrtrichtung Hamm (Westf.) Hbf werden zwischen Duisburg Hbf und Dortmund Hbf umgeleitet. Die Halte Mülheim (Ruhr) Hbf, Essen Hbf, Wattenscheid und Bochum Hbf entfallen. Ersatzweise halten die Züge in Oberhausen Hbf, Essen Altenessen, Gelsenkirchen Hbf und Herne.
In Fahrtrichtung Aachen Hbf werden die Züge der Linie RE 1 (RRX) weiterhin gemäß aufgrund der Bauarbeiten an der Brücke über die A40 bei Mülheim-Styrum zwischen Dortmund Hbf und Duisburg Hbf umgeleitet. Für die Züge der Linie RE 11 (RRX) gilt ebenfalls weiterhin das bestehende Ersatzkonzept. Die Züge entfallen somit im Abschnitt zwischen Essen Hbf und Düsseldorf Hbf. Zwischen Essen Hbf und Duisburg Hbf verkehrt ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV).

Die Busse halten an den folgenden Haltestellen:
 Essen Hbf: Freiheit Bussteig 10
 Mülheim (Ruhr) Hbf: Mülheim Hbf Nordeingang (auf der Parallelstraße)
 Duisburg Hbf: Neudorfer Straße

Darüber hinaus fahren in der Nacht einzelne SEV-Busse zwischen Essen-Altenessen und Essen Hbf. Die Busse halten an den folgenden Haltestellen:  Essen Hbf: Freiheit Bussteig 10 
 Essen-Altenessen: Essen-Altenessen Bf.

Die Fahrzeit kann sich durch die Nutzung des SEV verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), des Verkehrsverbundes RheinSieg (VRS), des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten der Regel- und Ersatzverkehre zu informieren.

Foto haje



Einschränkungen auf der Linie RE 19 im Raum Duisburg und zum Airport

 13.-16. November: Einschränkungen im Raum Duisburg
 Halt Düsseldorf Flughafen kann umleitungsbedingt nicht angefahren werden
 Fahrgäste können auf parallel verkehrende Linie ausweichen

Hagen/Duisburg, 11. November 2020 - Im Zeitraum von Freitag, 13.11.2020 (22:40 Uhr), bis Montag, 16.11.2020 (03:45 Uhr), ist die Strecke zwischen Düsseldorf-Unterrath und Duisburg Hbf aufgrund von Schienenerneuerungen durch die DB Netz AG gesperrt. Aus diesem Grund kommt es im angegebenen Zeitraum zu Einschränkungen für die Fahrten der Linien RE 19 von Abellio auf diesem Streckenabschnitt.
Die Züge der Linie RE 19 fahren daher im genannten Zeitraum eine Umleitung über DuisburgWedau und können den Halt Düsseldorf Flughafen nicht anfahren. Fahrgäste von und nach Düsseldorf Flughafen haben die Möglichkeit, auf die parallel verkehrende Linie RE 1 (RRX), umzusteigen. Hier gilt es zu beachten, dass auch diese Linie von Bauarbeiten betroffen ist und deshalb wenige Minuten später als üblicherweise verkehrt.
Durch die Umleitung kommen die Züge der Linie RE 19 in diesem Zeitraum zudem einige Minuten später in Düsseldorf Hbf an und fahren einige Minuten früher in Gegenrichtung ab. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten der Regel- und Ersatzverkehre zu informieren



Abellio weist Spekulationen zur Einstellung des Zugverkehrs in Deutschland entschieden zurück

Hagen/Duisburg, 11. Oktober 2020 - In der Online-Berichterstattung der Neuen Ruhr Zeitung (NRZ) vom 10. Oktober 2020 wird in dem Beitrag „Abellio erwägt Einstellung des Zugverkehrs in Deutschland“ spekuliert, das Unternehmen könne sich schon zum Jahresende 2020 vom deutschen Markt zurückziehen. Abellio weist diese Aussagen vehement zurück.
Die NRZ-Redaktion nimmt Aussagen von Bert Groenewegen, Finanzvorstand von Nederlandse Spoorwegen (NS), in der niederländischen Wirtschaftszeitung NRC zum Anlass, die weitere Erfüllung der Verkehrsverträge in Frage zu stellen. Die von Autor Stephan Hermsen zitierten Aussagen von NS-Vorstand Groenewegen geben dies nicht her. Vielmehr wies Groenewegen darauf hin, dass ein dauerhaft negatives Jahresergebnis für den Abellio-Mutterkonzern nicht hinnehmbar sei.
Zur Lösung der strukturellen Probleme im deutschen SPNV-Markt befindet sich Abellio in intensiven Gesprächen mit den einzelnen Aufgabenträgern. Abellio hat bereits mehrfach in den zurückliegenden Tagen dargelegt, den langfristig eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen nach bestem Wissen und Gewissen nachkommen zu wollen.

Nach Lkw-Unfall auf der A40: Informationen zum SEV auf den Linien S3 und RE 49

·         Änderungen ab Montag 05.10.2020
·         Fahrgäste werden gebeten, den weiterhin verkehrenden SEV zwischen Duisburg und Essen zu nutzen, um ein erhöhtes Fahrgastaufkommen in den Zügen gering zu halten.
·         Aktuelle Informationen unter www.zuginfo.nrw.

Hagen,/Duisburg 2. Oktober 2020 - Nach dem Unfall eines Tank-Lkw auf der Autobahn A40 direkt unter Eisenbahnbrücken in Mülheim-Styrum in der vorvergangenen Woche ist der SPNV auf der Strecke durch das Ruhrgebiet immer noch eingeschränkt. Für die Linien von Abellio Rail NRW ergeben sich ab Montag, 05.10.2020, Änderungen im Schienenersatzverkehr für die Linien S3 und RE 49:

Die Linie S3 endet/startet nach wie vor in Mülheim-Styrum. Zwischen Mülheim-Styrum und Oberhausen Hbf ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Die Busse pendeln ab Montag alle 30 Minuten zwischen den beiden Städten. In der Hauptverkehrszeit (MO – FR: 6:00 Uhr bis 21 Uhr) befahren jeweils zwei Busse gleichzeitig die Strecke.

Die Linie RE49 fällt ebenfalls weiterhin zwischen Essen und Oberhausen aus, die SEV-Busse verkehren wie gehabt auf dem Abschnitt und wie bisher auch ohne Zwischenhalt. Ab Montag verkehren die Busse allerdings nur noch im 60-Minuten-Takt.

Folgende Änderungen bleiben bestehen:
Die Züge der Linie RE 1 (RRX) (in Fahrtrichtung Aachen – Hamm) verkehren über den regulären Linienweg über Mülheim, Essen und Bochum. In der Gegenrichtung fahren die Züge weiterhin zwischen Dortmund Hbf und Duisburg Hbf die bekannte Umleitung und halten nicht in Bochum Hbf, Wattenscheid, Essen Hbf und Mülheim/Ruhr Hbf. Alternativ halten die Züge in Herne, Gelsenkirchen Hbf, Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf.

Die Linie RB32 entfällt nach wie vor in der Zeit zwischen 06 Uhr bis 22 Uhr zwischen Dortmund Hbf und Duisburg Hbf, in den übrigen Zeiten fährt sie von Dortmund bis Oberhausen und zu geänderten Fahrzeiten. Die Linie RE 11 (RRX) fällt weiterhin zwischen Essen und Düsseldorf aus.

Ein SEV fährt dennoch uneingeschränkt zwischen Duisburg und Essen weiter. Fahrgäste auf diesem Streckenabschnitt werden gebeten, auch weiterhin den SEV zu nutzen, um ein erhöhtes Fahrgastaufkommen in den Zügen zu vermeiden!


S-Bahn Rhein-Ruhr: Zum Fahrplan ab 29.06.2020  

Weiterhin Fahrtausfälle und Einschränkungen. Eine Übersicht über den Fahrplan der S-Bahn-Linien ab 29.06.2020.  

Hagen/Duisburg 26. Juni 2020 - Seit Anfang Mai sind die Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr verstärkt von Einschränkungen betroffen. Gründe dafür resultieren u. a. aus der aktuellen Corona-Situation, die mit erhöhtem Krankenstand und Personalmangel einhergehen. Folgende Einschränkungen/Änderungen gelten ab 29.06.2020:
S2:   Ausfall der Verstärker-Fahrten montags bis freitags zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Mengede. Fahrgäste können alternativ auf die nachfolgende Fahrt der Linie S2 ausweichen. ·         Diese Einschränkungen gelten weiterhin bis voraussichtlich 14.07.2020.  
S3:   Diese Linie verkehrt seit 14.06.2020 wieder gemäß des regulären Fahrplans.  
S9:    Auf dem Streckenabschnitt zwischen Recklinghausen Hbf und Gladbeck West wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Diese verkehren ab 01.07.2020.
·         Den SEV-Fahrplan legen wir dieser Meldung bei. Er ist ebenso in den bekannten Auskunftsmedien zu finden und auf unserer Website
www.abellio.de abrufbar.  

RB 40: Ausfall der Verstärkerfahrt um 07:00 Uhr in der Zeit von montags bis freitags von Hagen Hbf nach Essen Hbf. Fahrgäste können alternativ auf die nachfolgende Fahrt der Linie RB 40 ausweichen. ·         Diese Einschränkungen gelten bis voraussichtlich 14.07.2020.  
RE 49:  Diese Linie verkehrt ab 29.06.2020 wieder gemäß des regulären Fahrplans.  

Fahrpläne online Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG einen Tag vor der geplanten Fahrt über die gültigen Fahrzeiten der Regel- und Ersatzverkehre zu informieren.

Rhein-Ruhr-Express: Nahverkehr Rheinland begrüßt Abellio und den RRX

 RE 1 (RRX) zwischen Aachen und Hamm mit neuen Fahrzeugen und neuem Betreiber unterwegs.
 Abellio Rail NRW und DB Regio im Mischbetrieb bis Dezember 2020.

Hagen/Duisburg, 14. Juni 2020 - Das bedeutendste Schieneninfrastrukturprojekt des Landes wächst weiter. Seit Betriebsstart am Sonntag, 14. Juni 2020, rollen neue RRX-Fahrzeuge vom Typ Desiro HC der Firma Siemens auf der meistgenutzten Strecke in NRW zwischen Aachen Hbf und Hamm (Westf) Hbf unter der Führung der Abellio Rail NRW GmbH. Das nordrhein-westfälische Eisenbahnverkehrsunternehmen wird noch bis Dezember 2020 vom bisherigen Betreiber der Linie, der DB Regio, unterstützt; die Linie wird in einem sog. Mischbetrieb gefahren, bis das von Abellio benötigte Fahrpersonal die Ausbildung abgeschlossen hat.

Die Ausbildung musste aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Deshalb werden zunächst auf einzelnen Fahrten noch bis zum Fahrplanwechsel 2020/2021 die bekannten, roten DBFahrzeuge zu sehen sein. „Seit heute sind wir auch im Rheinland zwischen Aachen und Köln, durch das Ruhrgebiet bis nach Hamm in Westfalen unterwegs. Für uns ist das ein weiterer, großer Schritt im SPNV in NRW, bei dem wir herzlich von den Partnern und Kollegen in der Region aufgenommen wurden. Trotz der aktuell widrigen Umstände haben wir mit der professionellen Unterstützung der Kollegen von DB Regio einen ordentlichen Start auf der Strecke der Linie RE 1 (RRX) hingelegt. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken, denn so können wir den Fahrgästen einen verlässlichen Service auf der Linie bieten“, so Rainer Blüm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio Rail NRW.

Die erfolgreiche Umsetzung ist ein weiterer zentraler Meilenstein bei der Realisierung des Gesamtprojekts, wie Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer der Nahverkehr Rheinland (NVR) GmbH, unterstreicht: „Mit der Inbetriebnahme des RE 1 (RRX) ist ein weiterer zentraler Meilenstein bei der Realisierung des RRX-Projekt gesetzt – auch, wenn bedingt durch die besondere Situation, nicht gleich alle neuen RRX-Fahrzeuge eingesetzt werden können. Wir freuen uns trotzdem sehr, dass wir mit Abellio ein weiteres Schienenverkehrsunternehmen im Rheinland begrüßen können und wünschen dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern viel Erfolg mit dem Betrieb des RE 1 (RRX).“ Abellio sei mittlerweile das 9. Eisenbahnverkehrsunternehmen, das SPNV-Leistungen im Gebiet des Nahverkehr Rheinland erbringt.
„Das zeigt, dass der Wettbewerb zwischen den Verkehrsunternehmen weiter voranschreitet. Durch diese verstärkte Konkurrenz profitieren insbesondere die Fahrgäste“, so Heiko Sedlaczek. Auf der Linie RE 1 (RRX) hält nun mit den neuen RRX-Fahrzeugen gleichzeitig auch ein neuer Komfort Einzug.

Die Elektrotriebzüge vom Typ Desiro HC fahren zum größten Teil in Doppeltraktion und bieten den Fahrgästen damit ein erhöhtes Sitzplatzangebot mit bis zu 800 Sitzplätzen. Die Fahrgäste profitieren zudem von einem stufenlosen Ein- und Ausstieg, breiteren Türen und einen besseren Mobilfunkempfang sowie bequemen Sitze, Steckdosen am Platz, Leselampen und freiem WLAN. Sowohl auf den von der DB Regio betriebenen, altbekannten roten Fahrzeugen, als auch auf den neuen RRX-Fahrzeugen, ist das Kundenbetreuerpersonal von Abellio im Einsatz und heißt die Fahrgäste an Bord herzlich willkommen.


Im Kölner Hbf

Gemeinsam im RRX unterwegs: Peter Bosse (Leiter Personalmanagement, Abellio Rail NRW), Elke Fischer (Geschäftsführerin Finanzen, Abellio Rail NRW), Sven Kleine (SPNVVergabeverfahren / Vertrags- und Finanzcontrolling / RRX, Nahverkehr Rheinland), Heiko Sedlaczek (Geschäftsführer Nahverkehr Rheinland), Rainer Blüm (Vorsitzender der Geschäftsführung Abellio Rail NRW), Julia Limia y Campos (Pressesprecherin, Abellio Rail NRW).

 

S-Bahn Rhein-Ruhr: Abmahnung durch VRR

Hagen/Duisburg, 14. Mai 2020 - Der akute Personalmangel auf den von Abellio betriebenen Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie (Unterbrechung des Ausbildungsbetriebs) haben zu einer Verschärfung der angespannten Lage im Netz geführt: Zahlreiche Einschränkungen  sowie Ausfälle bestimmen das Tagesgeschehen. Wir sind momentan nicht in der Lage, unseren Fahrgästen einen vollumfänglichen Verkehr anzubieten und können unsere vertraglichen Pflichten in dem Netz nicht zu 100%  erfüllen. Ebenso können wir aktuell nicht die vertraglich vereinbarte Betriebsreserve vorhalten. Die Abmahnung des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist für uns deshalb nachvollziehbar.

Wie geht es weiter?
Wirsind seitens des VRR aufgefordert worden, unverzüglich, spätestens jedochsind seitens des VRR aufgefordert worden, unverzüglich, spätestens jedoch
bis zum 14.06.2020 auf der Linie S 3, bis zum 30.06.2020 auf der Linie RE 49, bis zum 15.07.2020 auf den Linien S 2 und RB 40, bis zum 15.09.2020 auf der Linie S 9 und bis zum 30.09.2020 bei der Betriebsreservee sämtliche verkehrsvertragliche Pflichten uneingeschränkt zu erfüllen. Mit Hochdruck arbeiten wir jetzt weiterhin an betrieblichen Konzepten sowie amsämtliche verkehrsvertragliche Pflichten uneingeschränkt zu erfüllen. Mit Hochdruck arbeiten wir jetzt weiterhin an betrieblichen Konzepten sowie am Recruiting, um die Leistungen pflichtgemäß im Rahmen der Fristsetzung erbringen zu können.

Erste Vorschläge sind bereits seit dieser Woche zur Prüfung beim VRR, ebenso erwarten wir einen Anstieg der Personalverfügbarkeit. Im Mai sollen außerdem 10 Leih-Triebfahrzeugführer zu uns kommen und die Zeit überbrücken, in denen die sich aktuell noch in Ausbildung befindenden Kollegen ihre Prüfungen ablegen. Um die Ausbildung zu beschleunigen konnten wir zusätzliche Ausbilder von Schwesterunternehmen übergangsweise an unseren Standort holen. Wie sich die Konzepte auf den Betrieb auswirken, werden wir umgehend nach der Abstimmung mit dem VRR bekannt geben.Erste Vorschläge sind bereits seit dieser Woche zur Prüfung beim VRR, ebenso erwarten wir einen Anstieg der Personalverfügbarkeit. Im Mai sollen außerdem 10 Leih-Triebfahrzeugführer zu uns kommen und die Zeit überbrücken, in denen die sich aktuell noch in Ausbildung befindenden Kollegen ihre Prüfungen ablegen. Um die Ausbildung zu beschleunigen konnten wir zusätzliche Ausbilder von Schwesterunternehmen übergangsweise an unseren Standort holen. Wie sich die Konzepte auf den Betrieb auswirken, werden wir umgehend nach der Abstimmung mit dem VRR bekannt geben.

Fahrgast nach wie vor im Fokus

Wir können die Verärgerung über unsere Leistung absolut nachvollziehen und möchten unseren Fahrgästen versichern, dass dies keinesfalls unser Anspruch ist. Für diese Schlechtleistung können wir uns nur entschuldigen. Wir bedauern dies zutiefst und bemühen uns darum, schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen, sodass wir bald einen reibungslosen, stabilen und für alle akzeptablen Betrieb auf den Linien der S-Bahn leisten können.

 

S-Bahn Rhein-Ruhr: Zum Fahrplan ab 09.05.2020

· Personalmangel und hoher Krankenstand führen zu weiterhin Fahrtausfällen.
· Weitere Bedienung der S3 durch TRI bis 19.05.2020.
· S 2 und RE 49 ebenfalls weiterhin von Einschränkungen betroffen.

 Hagen/Duisburg, 8. Mai 2020-  Seit letzter Woche sind die Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr von Einschränkungen betroffen. Gründe dafür resultieren u. a. aus der aktuellen Corona-Situation, die mit erhöhtem Krankenstand und Personalmangel einhergehen. Folgende Neuerungen gelten ab 09.05.2020:
  Linie S 3 Der Einsatz der Fahrzeuge des Eisenbahnverkehrsunternehmens TRI im Auftrag von Abellio mit eigenem Personal und eigenen Fahrzeugen auf der Linie S 3 ist weiterhin bis 19.05.2020 auf der Strecke Oberhausen – Mülheim – Essen – Hattingen sichergestellt.
Die Fahrzeuge sind nicht barrierefrei, aber durchgehend mit hilfsbereitem und freundlichem Personal besetzt. Es greift zusätzlich ein optimierter Schienenersatzverkehr-Fahrplan (SEV), der den Anschluss zur/von der S 1 in Essen-Steele Ost und Mülheim-Styrum sicherstellt. Dadurch ergeben sich auf diesem Abschnitt drei Fahrten pro Stunde (TRI, SEV, S 1).

  Der SEV zwischen Mülheim Hbf und Essen-Steele Ost wird deshalb eingestellt. Weitere Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr sind ebenfalls von Einschränkungen betroffen Aus den oben genannten Gründen kommt es weiterhin auf den Linien S 2 und RE 49 zum Teil zu erheblichen Einschränkungen. Die Verstärkerfahrten auf der Linie S 2 zwischen Dortmund und Dortmund Mengede entfallen nach wie vor.
  Die Linie RE 49 entfällt wie in der vergangenen Woche komplett und wird durch einen SEV mit Schnellbussen zwischen Oberhausen Hbf – Essen Hbf bedient. Die Linie RB 40 verkehrt gemäß Regelfahrplan.

   Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG einen Tag vor der geplanten Fahrt über die gültigen Fahrzeiten der Regel- und Ersatzverkehre zu informieren.

 

RE 11 (RRX): Diverse Einschränkungen und Änderungen

 ·29. – 30. April: Verspätungen zwischen Altenbeken und Willebadessen & Teilausfall des ersten Zugs am Morgen zwischen Warburg (Westf.) und Willebadessen
· 30. April – 29. Mai: Umleitung und Haltausfälle des letzten Zugs am Tag zwischen Hamm (West.) und Dortmund & Verspätungen
· Schienenersatzverkehre sind eingerichtet

Hagen/Duisburg, 27. April 2020 - In der Zeit von Mittwoch, 29.04.2020, 05:00 Uhr, bis Donnerstag, 30.04.2020, 23:30 Uhr, kommt es aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG zu Einschränkungen zwischen Warburg (Westf.) und Willebadessen für die Züge der Linie RE 11 (RRX) von Abellio. Hier kommt es zu geringen Verspätungen auf der gesamten Strecke.
Zwischen Warburg (Westf.) und Willebadessen entfällt außerdem jeweils der erste Zug in den frühen Morgenstunden (Zug 26704 um 05:35 Uhr ab Warburg). Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) mit Anschluss in Willebadessen ist entsprechend eingerichtet (Warburg (Westf.) Abfahrt ist bereits um 05:11 Uhr).

Die Busse halten an den folgenden Haltepunkten:
· Warburg (Westf.): Warburg (Westf.) Bahnhofsvorplatz
· Willebadessen: Willebadessen Bahnhofsvorplatz
Außerdem kommt es in der Zeit von Donnerstag, 30.04.2020, 05:00 Uhr, bis Freitag, 29.05.2020, 05:00 Uhr, ebenfalls aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG für einzelne Züge der Linie RE 11 (RRX) von Abellio zu Verspätungen. Ferner kommt es bei der jeweils letzten Fahrt am Tag (Zug 26736 um 21:03 Uhr ab Kassel-Wilhelmshöhe) wegen einer Umleitung zwischen Hamm (Westf.) und Dortmund zu Haltausfällen in Kamen und Kamen-Methler.

Es wird jeweils ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) im Anschluss an die Ankunft des Zuges in Hamm (Westf.) eingerichtet (ab 23:04 Uhr). Der umgeleitete Zug erreicht Dortmund Hbf voraussichtlich 27 Minuten später. Der SEV hält an den folgenden Haltepunkten:
· Hamm (Westf.): Bahnhofsvorplatz (Hauptausgang)
· Kamen: Ersatzhaltestelle am Bahnhofsvorplatz
· Kamen-Methler: Bahnhof (Wasserkurler Straße/L821)
· Dortmund Hbf: Bushaltestelle am Nordausgang (Paul-Winzen-Straße)

Die Fahrzeit kann sich durch die Nutzung des SEV verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen. Fahrpläne online Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

Corona-Sonderfahrplan wird zum 20.04.2020 aufgehoben

Regulärer Verkehr auf allen Linien von Abellio wieder ab 20.04.2020

Hagen/Duisburg, 16. April 2020 - Die aktuellen Einschränkungen im NRW-Schienenpersonennahverkehr werden zum 20. April aufgehoben. Abellio Rail NRW fährt dann auf Wunsch der Aufgabenträger und der Landespolitik wieder gemäß des regulären Fahrplans. Wir bitten jedoch weiterhin jeden über die Notwendigkeit seiner Fahrten nachzudenken, um das Risiko für unser Personal und andere Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.
Die noch bis 19.04.2020, bis Betriebsschluss, gültigen Sonderfahrpläne zu unseren Linien sind unter www.abellio.de/NRWcorona bzw. www.mobil.nrw einzusehen. Es gilt weiterhin zu beachten, dass es ab 20.04.2020 auf vereinzelten Linien zu Einschränkungen aufgrund von Bauarbeiten an der Infrastruktur kommen kann. Hierzu informieren wir ebenfalls auf unserer Website und über separate Pressemeldungen.
Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

RE 19: Diverse Einschränkungen im Niederrhein-Netz

18.-30. April: Diverse Einschränkungen und Änderungen für RE 19
 Nächte 18./19.04., 19./20.04., 25./26.04., 26./27.04.2020: Ausfall einzelner Fahrten auf dem Abschnitt OB Hbf bis Emmerich
 Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet
18.04.-30.04.2020: Verspätungen auf dem Abschnitt zwischen OB-Sterkrade/Dinslaken und Arnhem Centraal sowie Empel-Rees und Düsseldorf
20.04.-30.04.2020: geänderte Fahrzeiten bei vereinzelten Zügen sowie Ausfall einzelner Züge

Hagen/Duisburg, 14. April 2020 - In den Nächten 18./19.04., 19./20.04., 25./26.04. sowie 26./27.04.2020 kommt es aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG zu einem Ausfall vereinzelter Fahrten der Linie RE 19 von Abellio auf der Strecke von Oberhausen Hbf bis Emmerich. Betroffen sind folgende Fahrten:
· 20000 um 0:44 Uhr ab Duisburg Hbf nach Emmerich
· 20002 um 1:44 Uhr ab Duisburg Hbf nach Wesel
· 20004 um 3:44 Uhr ab Duisburg Hbf nach Wesel
· 20001 um 1:43 Uhr ab Wesel nach Oberhausen Hbf
· 20003 um 3:43 Uhr ab Wesel nach Oberhausen Hbf
· 20005 um 4:08 Uhr ab Emmerich nach Oberhausen Hbf

Für die ausfallenden Fahrten wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet. Die Busse halten an den folgenden Haltepunkten:
· OB Hbf OB Hbf / Industriemuseum
· OB-Sterkrade Sterkrade Bf., Bussteig 7
· OB-Holten Holten Bf., Bussteig 1/2
· Dinslaken Dinslaken Bf., Bussteig 3c
· Voerde Voerde Bf.
· Friedrichsfeld Friedrichsfeld Bf.
· Wesel Wesel Bf., Bussteig 5
· Wesel-Feldmark Wesel-Feldmark, Marktplatz
· Mehrhoog Mehrhoog Bf.
· Haldern Haldern Bf.
· Empel-Rees Empel-Rees Bf.
· Millingen Millingen Bf.
· Praest Praest Kirche
· Emmerich Emmerich Bf., Bussteig 1

Weiterhin kommt es auf der Linie RE 19 aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG in der Zeit vom 18.04.2020 bis zum 30.04.2020 auf dem Abschnitt zwischen OberhausenSterkrade/Dinslaken und Arnhem Centraal sowie zwischen Empel-Rees und Düsseldorf in der Gegenrichtung zu Verspätungen der Fahrten von bis zu 9 Minuten. Bei folgenden Zügen der Linie RE 19 kommt es in der Zeit vom 20.04.2020 bis 30.04.2020 zu geänderten Fahrzeiten:
· 20044 üblicherweise um 16:12 Uhr ab Düsseldorf Hbf in Richtung Emmerich – jetzt um 16:00 Uhr ab Düsseldorf Hbf (Ankunft Emmerich ist 17:35 Uhr)
· 20045 üblicherweise um 5:51 Uhr ab Emmerich in Richtung Düsseldorf Hbf – jetzt um 5:46 Uhr ab Emmerich (Ankunft Düsseldorf Hbf ist 7:08 Uhr).
· 20049 üblicherweise um 6:51 Uhr ab Emmerich in Richtung Düsseldorf Hbf – jetzt um 6: 46 Uhr ab Emmerich (Ankunft Düsseldorf Hbf ist 8:11 Uhr).

Folgende Züge entfallen ersatzlos:
· 20046 um 16:46 Uhr ab Düsseldorf in Richtung Emmerich
· 20047 um 6:16 Uhr ab Emmerich in Richtung Düsseldorf Hbf Die Fahrzeit kann sich durch die Nutzung des SEV verlängern.

Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen. Fahrpläne online Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

 

RB 32: Totalsperrung zwischen Duisburg Hbf und Essen-Altenessen

o 13.04.-17.04.2020: Totalsperrung zwischen Duisburg Hbf – Essen-Altenessen
· Ausfall einzelner Fahrten RB 32
§ Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet
o 20.04.-24.04.2020: Totalsperrung zwischen Duisburg Hbf – Essen-Altenessen
 § Ausfall einzelner Fahrten RB 32 § Ausfall einer Fahrt RB 35 § Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet


Hagen/Duisburg, 9. April 2020 - In der Zeit von Montag, 20.02.2020 bis Freitag, 24.04.2020 kommt auf dem Abschnitt Duisburg Hbf – Essen-Altenessen zu einer Totalsperrung für die Züge der Linie RB 32 von Abellio. Betroffen sind hiervon jeweils einzelne Fahrten im Nachtbereich.
Zusätzlich kommt es in der Zeit von Montag, 20.04.2020, bis Freitag, 24.04.2020 auf diesem Abschnitt zu einer weiteren Totalsperrung für einen Zug der Linie RB 35 von Abellio. Betroffen ist hiervon jeweils nur Fahrt 52270 (04:55 Uhr ab Duisburg Hbf).
Da diese Fahrt zwischen Duisburg Hbf und Gelsenkirchen Hbf umgeleitet wird, entfallen die Halte Oberhausen Hbf, Essen-Dellwig, Essen-Bergeborbeck, Essen-Altenessen und Essen Zollverein Nord. Zusätzlich entsteht eine Verspätung von etwa 10 Minuten. Es wird auf den SEV der Linie RB 32 mit Anschluss an die Zugfahrt der RB 32 verwiesen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) wird für die betroffenen Fahrten eingerichtet.

Die Busse halten an den folgenden Haltestellen:
· Duisburg Hbf: Neudorfer Str. (Höhe Hausnummer 50)
· Oberhausen Hbf: OB Hbf/Rhein. Industriemuseum
· Essen-Dellwig: Essen Dellwig Bf.
· Essen-Bergeborbeck: Bergeborbek Bf.
· Essen-Altenessen: Essen Altenessen Bf.

Die Fahrzeit kann sich durch die Nutzung des SEV verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.
Im Interesse aller, bitten wir in der aktuellen Situation, bedingt durch COVID19, nur wirklich notwendige Fahrten mit der Bahn durchzuführen. Fahrpläne online Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar.
 Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

- Rhein-Ruhr-Express: Sperrung zwischen Düsseldorf und Duisburg
- S-Bahn Rhein-Ruhr & Niederrhein-Netz: Einschränkungen und Änderungen für die Linien RE 19 und RE 49

· 21.03.2020, ganztägig: Sperrung zwischen Düsseldorf und Duisburg
· Alternative Reisemöglichkeiten: RE 1, RE 5 und RE 6


Hagen/Duisburg, 19. März 2020 - Am Samstag, 21. März 2020, kommt es aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG ganztägig zu einer Sperrung der Strecke zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf für die Linie RE 11 (RRX) von Abellio. Um die Halte Düsseldorf Hbf, Düsseldorf Flughafen sowie Duisburg Hbf auf dem betroffenen Abschnitt zu erreichen, verweisen wir auf die Linien RE 1, RE 5 und RE 6.
Es ist jedoch zu beachten, dass es auch auf diesen Linien teilweise zu Fahrzeitänderungen kommen kann. Durch die Nutzung der alternativen Linien kann sich die Reisezeit verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.

S-Bahn Rhein-Ruhr & Niederrhein-Netz: Einschränkungen und Änderungen für die Linien RE 19 und RE 49
· 21./22. März
: Ausfälle zwischen Arnhem Centraal und Oberhausen Hbf
o Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet
· 23. – 27. März: Ausfall einzelner Fahrten der Linie RE 19 sowie Ausfall der Linie RE 49 zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel
o Alternativer Verkehr: RE 5 und RE 19
· 28./29./30. März: Ausfälle einzelner Zugpaare zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel/Emmerich
o Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet

In der Zeit von Samstag, 21.03.2020 (2:00 Uhr), bis Montag, 30.03.2020 (5:00 Uhr) kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu diversen Einschränkungen auf der Linie RE 19 von Abellio im Niederrhein-Netz sowie auf der Linie RE 49 von Abellio im Netz der S-Bahn Rhein-Ruhr. Wochenende 21./22.03.2020: In diesem Zeitraum kommt es ganztägig zu Ausfällen zwischen Arnhem Centraal und Oberhausen Hbf. Die ausfallenden Fahrten werden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) ersetzt.
Es gibt eine SEV-Linie, die alle Zwischenhalte bedient, sowie eine zusätzliche Expresslinie, die zwischen 7 Uhr (Samstag) bzw. 9 Uhr (Sonntag) und 23 Uhr zwischen Oberhausen Hbf und Arnheim ausschließlich die Zwischenhalte Wesel, Emmerich, Emmerich-Elten und Zevenaar bedient.
Die Busse halten an den folgenden Haltestellen:
· Arnhem Centraal: Arnhem CS busstation, Perron L
· Zevenaar: Zevenaar station
· Emmerich-Elten: Emmerich-Elten Zevenaarer Str.
· Emmerich: Emmerich Bahnhof
· Emmerich, Emmerich Bahnhof, Bussteig 1
· Praest: Emmerich-Praest Kirche
· Millingen (b. Rees): Rees-Millingen Bahnhof
· Empel-Rees: Rees-Empel Bahnhof
· Haldern (Rheinl.): Rees-Haldern Bahnhof
· Mehrhoog: Hamminkeln-Mehrhoog Bahnhof
· Wesel-Feldmark: Wesel-Feldmark Markt
· Wesel: Wesel Bahnhof, Bussteig 5
· Friedrichsfeld: Voerde-Friedrichsfeld Bahnhof
· Voerde (Niederrhein): Voerde Bahnhof
· Dinslaken: Dinslaken Bahnhof, Bussteig 3c
· Oberhausen-Holten: OB-Holten Bahnhof, Bussteig 1 bzw. 2
· Oberhausen-Sterkrade, OB-Sterkrade Bahnhof, Bussteig 7
· Oberhausen Hbf: OB Hbf/Rhein. Industriemuseum

Außerdem werden frühmorgens bzw. spätabends einzelne, zusätzliche Zug- und SEVFahrten angeboten, um die erste bzw. letzte Reisekette sicherzustellen. In Oberhausen Hbf besteht jeweils Anschluss zu den Zügen der Linie RE 19; in Wesel besteht Anschluss zu den Zügen der Linie RE 19a sowie zum Lokalbus des RE 5-SEV.

Montag, 23.03. – Freitag, 27.03.2020: In diesem Zeitraum müssen die Züge 20044 (um 16:12 Uhr ab Düsseldorf Hbf) und 20047 (um 6:16 Uhr ab Emmerich) auf der gesamten Strecke sowie alle Züge Linie RE 49 zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die parallel verkehrenden Züge der Linien RE 5 und RE 19 zu nutzen. Zug 20048 erhält eine geänderte, frühere zeitliche Lage und fährt bereits um 16:39 Uhr ab Düsseldorf Hbf in Richtung Emmerich.

Wochenende 28./29./30.03.2020: In den Nächten 28./29.03. und 29./30.03. fallen insgesamt fünf Zugpaare zwischen Oberhausen-Sterkrade und Wesel bzw. Emmerich aus und werden durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) ersetzt (Haltestellen der SEV-Busse siehe oben). In Oberhausen-Sterkrade besteht jeweils Anschluss zu den Zügen des RE 19.

Weiterhin kann sich die Fahrzeit durch die Nutzung des SEV verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Ausfall zwischen Altenessen und Duisburg für RB 32 und RB 35

· 01. März – 06. März: Vereinzelte Fahrten betroffen
. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Hagen/Duisburg, 27. Februar 2020 - Auf dem Abschnitt Essen-Altenessen – Duisburg Hbf kommt es aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG zu einer Totalsperrung für die Züge der Linien RB 35 und RB 32 in der Zeit von Sonntag, 01.03.2020, bis Freitag, 06.03.2020, jeweils von 23:30 Uhr bis 05:30 Uhr. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) wird für die ausfallenden Fahrten eingerichtet.
Die Busse halten an den folgenden Haltestellen:
· Essen-Altenessen: Essen Altenessen Bf.
· Essen-Bergeborbeck: Bergeborbek Bf.
· Essen-Dellwig: Essen Dellwig Bf.
· Oberhausen Hbf: OB Hbf/Rhein. Industriemuseum
· Duisburg Hbf: Neudorfer Str. (Höhe Hausnummer 50)

Bei der Linie RB 35 ist in diesem Zeitraum täglich eine Einzelfahrt betroffen (25270 um 05:44 Uhr ab Duisburg), wobei auf dem Abschnitt Duisburg Hbf – Gelsenkirchen Hbf eine Umleitung gefahren wird, weshalb die Halte Oberhausen Hbf, Essen-Dellwig, EssenBergeborbeck, Essen-Altenessen und Essen Zollverein Nord entfallen und eine Verspätung von 10 Minuten entsteht.

Fahrgästen wird empfohlen, den SEV der Linie RB 32 ab Duisburg Hbf zu nutzen. Dieser hat Anschluss an die Zugfahrt der Linie RB 32 in Essen-Altenessen, die dann weiter nach Gelsenkirchen fährt. Durch die Nutzung des SEV kann sich die Fahrzeit verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen.

Fahrpläne online
Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.