BZ-Home
BZ-Home     Nationalteam und Weltmeisterschaft

Olympische Spiele


BZ-Sitemap

Archiv Saisonstatistik

Statistik 

Vergleiche

Länderspiele
1-500
501-1000 
/ 1001 - 1500 


Olympische Spiele
Deutschlands chronologisch
 

nach Nation

 

WM-Spiele 2010- 2019 inkl. B-WM

WM 2017

WM 2016
WM 2015

WM 2014

WM 2013
WM 2012
WM 2011
WM 2010
WM 2009
WM 2008
WM 2006


DEB aktuell

Nationalspieler
A - K       L - Z
  

Nationalspieler
mit 100 LS




 







2018 Kopenhagen und Herning

Modus   A-WM-Spiele ab 1928    Vergleiche A-WM Ewige Tabelle
Ranking 1920 - 2018   
Medaillen, Ränge, Orte     Kader      Statistik
WM-Spiele 2010- 2019
inkl. B-WM   Vergleiche A+B-WM    LS: 1251-1500

 

WM-Rangliste und Medaillen

WM-Rangliste 2018

Nation

1

Schweden

2

Schweiz

3

USA

4

Canada

5

Finnland

6

Russland

7

Tschechien

8

Lettland

9

Slowakei Ausrichter 2019

10

Dänemark

11

Deutschland

12

Norwegen

13

Frankreich

14

Österreich

15

Weißrussland Absteiger

16

Südkorea Absteiger

 

Aufsteiger:

 

Großbritannien

 

Italien

 

2018

Medaillen-Rang

 Gold

 Silber

 Bronze

 Gesamt

1

Russland

27

10

9

46

2

Kanada

26

14

9

49

3

Tschechien

12

13

21

46

4

Schweden

11

18

17

46

5

USA

2

9

8

19

6

Finnland

2

7

4

12

7

Großbritannien

1

2

2

5

8

Slowakei

1

2

1

4

9

Schweiz

0

3

8

11

10

Deutschland

0

2

2

4

11

Osterreich

0

0

2

2

 

Finalrunden

Nr.

 Ort 

Tag

Datum

Zeit

Spiel

Ergebnis

57

 VF

Do

18. Mai

16:15

Russland

Canada

4:5 n.V.

58

 VF  

Do

18. Mai

16:15

USA

Tschechien

3:2

59

 VF

Do

18. Mai

20:15

Schweden

Lettland

3:2

60

 VF  

Do

18. Mai

20:15

Finnland

Schweiz

2:3

61

HF

Sa.

20. Mai

15:15

Schweden

USA

6:0

62

HF

Sa.

20. Mai

19:15

Canada

Schweiz

2:3

63

 Pl. 3

So

21. Mai

15:45

USA Canada

4:1

64

 Finale

So

21. Mai

20:15

Schweden Schweiz

3:2 (1:1 1:1 0:0 0:0) n.P.

 

Vorrunde 2018   -  Zeit GMT+2

Nr.

Gruppe / Ort

Tag

Datum

Zeit 

Spiel

Ergebnis

1

 Gr. A  Kopenhagen 

Fr.

04.05.18

16:15

RUS

FRA

7:0

2

 Gr. B Herning

Fr.

04.05.18

16:15

USA

CAN

5:4 n.P.

3

 Gr. A  Kopenhagen 

Fr.

04.05.18

20:15

SWE

BLR

5:0

4

 Gr. B Herning

Fr.

04.05.18

20:15

GER

DEN

2:3 (0:0 1:2 1:0 0:0) nP

5

Gr. A Kopenhagen 

Sa.

05.05.18

12:15

SUI

AUT

3:2 n.V.

6

 Gr. B Herning

Sa.

05.05.18

12:16

NOR

LAT

2:3 n.V.

7

 Gr. A Kopenhagen 

Sa.

05.05.18

16:15

FRA

BLR

6:2

8

 Gr. B Herning

Sa.

05.05.18

16:15

FIN

KOR

8:1

9

 Gr. A Kopenhagen

Sa.

05.05.18

20:15

CZE

SVK

3:2 n.V.

10

 Gr. B Herning

Sa.

05.05.18

20:15

DEN

USA

0:4

11

 Gr. A Kopenhagen 

So.

06.05.18

12:15

AUT

RUS

0:7

12

 Gr. B Herning

So.

06.05.18

12:15

KOR

CAN

0:10

13

 Gr. A Kopenhagen 

So.

06.05.18

16:15

SWE

CZE

3:2

14

 Gr. B Herning

So.

06.05.18

16:15

GER

NOR

4:5 (2:2 1:1 1:1 0:0) n.P.

15

 Gr. A Kopenhagen 

So.

06.05.18

20:15

SVK

SUI

0:2

16

 Gr. B Herning

So.

06.05.18

20:15

LAT

FIN

1:8

17

 Gr. A Kopenhagen 

Mo.

07.05.18

16:15

BLR

RUS

0:6 (0:1 0:2 0:3)

18

 Gr. B Herning

Mo.

07.05.18

16:15

USA

GER

3:0 (0:0 2:0 1:0)

19

 Gr. A Kopenhagen 

Mo.

07.05.18

20:15

SWE

FRA

4:0

20

 Gr. B Herning

Mo.

07.05.18

20:15

CAN

DEN

7:1

21

 Gr. A Kopenhagen 

Di.

08.05.18

16:15

AUT

SVK

2:4

22

 Gr. B Herning

Di.

08.05.18

16:15

KOR

LAT

0:5

23

 Gr. A Kopenhagen 

Di.

08.05.18

20:15

CZE

SUI

5:4 n.P.

24

 Gr. B Herning

Di.

08.05.18

20:15

FIN

NOR

7:0

25

 Gr. A Kopenhagen 

Mi.

09.05.18

16:15

SUI

BLR

5:2

26

 Gr. B Herning

Mi.

09.05.18

16:15

GER

KOR

6:1 (1:0 3:0 2:1)

27

 Gr. A Kopenhagen 

Mi.

09.05.18

20:15

SWE

AUT

7:0

28

 Gr. B Herning

Mi.

09.05.18

20:15

FIN

DEN

2:3

29

 Gr. A Kopenhagen 

Do.

10.05.18

16:15

SVK

FRA

3:1

30

 Gr. B Herning

Do.

10.05.18

16:15

USA

LAT

3:2 n.V

31

 Gr. A Kopenhagen 

Do.

10.05.18

20:15

CZE

RUS

4:3 n.V.

32

 Gr. B Herning

Do.

10.05.18

20:15

NOR

CAN

0:5

 33 

 Gr. A Kopenhagen

Fr.

11.05.18

16:15

FRA

AUT

5:2

34

 Gr. B Herning

Fr.

11.05.18

16:15

DEN

NOR

3:0

35

 Gr. A Kopenhagen 

Fr.

11.05.18

20:15

BLR

CZE

0:3

36

 Gr. B Herning

Fr.

11.05.18

20:15

USA

KOR

13:1

37

 Gr. A Kopenhagen 

Sa.

12.05.18

12:15

SVK

SWE

3:4 n.V.

38

 Gr. B Herning

Sa.

12.05.18

12:15

LAT

GER

3:1 (0:0 1:0 2:1)

39

 Gr. A Kopenhagen 

Sa.

12.05.18

16:15

AUT

BLR

4:0

40

 Gr. B Herning

Sa.

12.05.18

16:15

DEN

KOR

3:1

41

 Gr. A Kopenhagen 

Sa.

12.05.18

20:15

RUS

SUI

4:3

42

 Gr. B Herning

Sa.

12.05.18

20:15

CAN

FIN

1:5

43

 Gr. A Kopenhagen 

So.

13.05.18

16:15

FRA

CZE

0:6

44

 Gr. B Herning

So.

13.05.18

16:15

NOR

USA

3:9

45

 Gr. A Kopenhagen 

So.

13.05.18

20:15

SUI

SWE

3:5

46

 Gr. B Herning

So.

13.05.18

20:15

GER

FIN

3:2 (0:1 2:0 0:1 1:0) n.V.

47

 Gr. A Kopenhagen 

Mo.

14.05.18

16:15

RUS

SVK

4:0

48

 Gr. B Herning

Mo.

14.05.18

16:15

KOR

NOR

0:3

49

 Gr. A Kopenhagen 

Mo.

14.05.18

20:15

CZE

AUT

4:3

50

 Gr. B Herning

Mo.

14.05.18

20:15

CAN

LAT

2:1 n.V.

51

 Gr. A Kopenhagen 

Di.

15.05.18

12:15

SUI

FRA

5:1

52

 Gr. B Herning

Di.

15.05.18

12:15

FIN

USA

6:2

53

 Gr. A Kopenhagen 

Di.

15.05.18

16:15

BLR

SVK

4:7

54

 Gr. B Herning

Di.

15.05.18

16:15

CAN

GER

3:0 (1:0 1:0 1:0)

55

 Gr. A Kopenhagen 

Di.

15.05.18

20:15

RUS

SWE

1:3 

56

 Gr. B Herning

Di.

15.05.18

20:15

LAT

DEN

1:0

 

  Gruppe B Sp S OTS OTN N Tore Pte
1. Finnland 7 5 0 1 1 38:10 16
2. USA 7 4 2 0 1 39:16 16
3. Kanada 7 4 1 1 1 32:12 15
5. Lettland 7 3 1 2 1 16:16 13
4. Dänemark 7 3 1 0 3 13:17 11
6. Deutschland 7 1 1 2 3 16:21 7
7. Norwegen 7 1 1 1 4 10:24 6
8. Südkorea 7 0 0 0 7 4:45 0

 

  Gruppe A Sp S OTS OTN N Tore Pte
1. Schweden 7 6 1 0 0 31:9 20
2. Russland   7  5 0 1 1 32:10 16
3. Tschechien 7 3 3 0 1 27:15 15
4. Schweiz 7 3 1 1 2 25:18 12
5. Slowakei 7 2 0 2 2 19:20 11
6. Frankreich 7 2 0 0 5 13:29 6
7. Österreich 7 1 0 1 5 13:30 4
8. Weißrussland 7 0 0 0 6 8:36 0

 

Finalrunden

Deutschland spielt in Herning in der B-Gruppe
Nach der WM 2017 ist vor der WM: Bei der Weltmeisterschaft in Dänemark wird das DEB-Team in der Gruppe B antreten.
In Herning hat sich das DEB-Team dann in der Vorrunde mit dem WM-Zweiten Kanada, Gastgeber Dänemark, Finnland, den USA, Norwegen, Lettland und Neuling Südkorea auseinander zu setzen. Die Spiele werden in der 11.000 Zuschauer fassenden „Jyske Bank Boxen“ ausgetragen.

In Gruppe A, die in Kopenhagen spielt, treten Titelverteidiger Schweden, Russland, Tschechien, die Schweiz, Weißrussland, die Slowakei, Frankreich und Aufsteiger Österreich an.
„Mit den Top-Teams aus Nordamerika, dazu Gastgeber Dänemark sowie Norwegen haben wir eine sehr anspruchsvolle Gruppe bekommen. Zumal gerade die Skandinavier mit einer sehr großen Fan-Gemeinde als Unterstützung rechnen können“, sagte DEB- Präsident Franz Reindl: „Dazu gilt es auch Aufsteiger Südkorea zu beachten, der mit den Olympischen Spielen im Rücken eine enorme Entwicklung hinter sich hat.“

Die 50.000 Einwohner Stadt Herning, rund 300 Kilometer nordwestlich von Kopenhagen, ist neben der dänischen Hauptstadt Austragungsort der Weltmeisterschaft 2018. Über die Webseite 2018.iihfworlds.com können sich Interessierte jetzt schon über das Turnier, das vom 4. bis zum 20. Mai 2018 stattfinden wird, und den Ticketverkauf informieren.
Eingeteilt wurden die Gruppen auf Basis der aktuellen Weltrangliste, in der sich das DEB-Team (2.660 Punkte) nach seinem respektablen Abschneiden bei der Heim-WM um zwei Plätze auf Rang acht verbessert hat. Dabei hat das deutsche Team Weißrussland und die Slowakei überholt, seinen knappen Vorsprung auf Norwegen (2.535 Punkte) verteidigt und den Abstand auf den Siebten Schweiz (2.705) leicht verkürzen können.
Trotz der Final-Niederlage 2017 blieb Kanada (3.225 Punkte) vor Russland (3.105 Punkte) auf Platz eins. Weltmeister Schweden (3.080 Punkte) rückte auf Rang drei vor.


Deutschlands Kader

Niederberger nachlizenziert

12. Mai 2018 - Mathias Niederberger ist ab sofort für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der 2018 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft spielberechtigt. Der 25-jährige Goalie der Düsseldorfer EG wurde gestern offiziell nachlizenziert und ist somit neben Niklas Treutle und Timo Pielmeier der dritte Goalie in der DEB-Auswahl, der im Turnier zum Einsatz kommen kann.

Der 1,80 Meter große Torhüter hat bisher 22 Länderspiele absolviert und ist seit der Saison 2015/16 ein fester Bestandteil des A-Kaders bei der Euro Hockey Challenge und dem Deutschland Cup. Niederberger stand jedoch bei noch keinem Spiel einer Weltmeisterschaft auf dem Eis – somit wäre ein Einsatz in Dänemark gleichbedeutend mit seinem WM-Premierespiel.





Pos

Nr

Spieler

Geboren

Verein

LS

T 31 TREUTLE Niklas 29.04.1991 L 1,87 85 Thomas Sabo Ice Tigers 11
T 35 NIEDERBERGER Mathias 26.11.1992 L 1,80 80 Düsseldorfer EG 22
T 51 PIELMEIER Timo 07.07.1989 L 1,83 82 ERC Ingolstadt 46
V 5 HOLZER Korbinian 16.02.1988 R 1,90 94 Anaheim Ducks 45
V 24 SEIDENBERG Dennis 18.07.1981 L 1,84 92 New York Islanders 66
V 32 MEBUS Oliver 30.03.1993 L 2,06 109 Thomas Sabo Ice Tigers 12
V 36 SEIDENBERG Yannic 11.01.1984 L 1,72 82 EHC Red Bull München 155
V 40 KRUPP Björn 06.03.1991 L 1,91 95 Grizzlys Wolfsburg 40
V 41 MÜLLER Jonas 19.11.1995 L 1,83 88 Eisbären Berlin 21
V 67 EBNER Bernhard 12.09.1990 L 1,88 91 Düsseldorfer EG 38
V 91 MÜLLER Moritz 19.11.1986 L 1,87 92 Kölner Haie 132
S 21 KRÄMMER Nicolas 23.10.1992 L 1,86 94 Kölner Haie 40
S 22 PLACHTA Matthias 16.05.1991 L 1,88 100 Adler Mannheim 72
S 25 MÜLLER Marcel 10.07.1988 L 1,93 98 Krefeld Pinguine 72
S 27 UVIRA Sebastian 26.01.1993 L 1,88 95 Kölner Haie 24
S 29 DRAISAITL Leon 27.10.1995 L 1,89 96 Edmonton Oilers 38
S 42 EHLIZ Yasin 30.12.1992 L 1,77 83 Thomas Sabo Ice Tigers 61
S 50 HAGER Patrick 08.09.1988 L 1,78 83 EHC Red Bull München 114
S 58 EISENSCHMID Markus 22.01.1995 R 1,83 82 Laval Rocket 3
S 59 WIEDERER Manuel 21.11.1996 R 1,83 82 San Jose Barracuda 0
S 65 MICHAELIS Marc 31.07.1995 L 1,77 79 Minnesota State Univ 8
S 72 KAHUN Dominik 02.07.1995 L 1,80 78 EHC Red Bull München 45
S 86 PIETTA Daniel 09.12.1986 L 1,84 94 Krefeld Pinguine 97
S 92 NOEBELS Marcel 14.03.1992 L 1,89 87 Eisbären Berlin 53
S 95 TIFFELS Frederik 20.05.1995 L 1,84 91 Wheeling Nailers 21

Modus

Es wird mit einer Vorrunde und Finalrunde gespielt.

Die 16 Teams spielen nach ihrer Weltranglistenplatzierung zunächst in zwei Gruppen zu je acht Teams eine Vorrunde (Preliminary Round).

Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit von 60 Minuten wird es drei Punkte geben, für einen Sieg in der maximal fünfminütigen Verlängerung oder im Penaltyschießen zwei und für eine Niederlage in der Verlängerung oder im Penaltyschießen ein Punkt vergeben. Bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit gibt es keinen Punkt. Bei Punktgleichheit zwischen zwei Teams entscheidet der direkte Vergleich. Sind mehr als zwei Mannschaften punktgleich, entscheiden folgende Kriterien. Sind nach einem dieser Kriterien nur noch zwei Mannschaften punktgleich, entscheidet wieder der direkte Vergleich:

- Anzahl Punkte aus den Spielen der punktgleichen Mannschaften gegeneinander,
- bessere Tordifferenz aus den Spielen gegeneinander,
- Anzahl Tore aus den Spielen gegeneinander
- Punkte, Tordifferenz und Tore gegen die nächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
- Ergebnisse gegen die über nächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
- Platzierung in der IIHF-Weltrangliste.

Die vier besten Mannschaften jeder Vorrundengruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale und spielen im K.o.-System mit Halbfinale und Finale die Medaillengewinner aus (Play-off Round).

Die Nationen auf dem letzten Rang der jeweiligen Gruppe steigen in die Division I ab.