BZ-Home  WER - WAS - WANN - WO Kultur aktuell


BZ-Sitemap

Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Baustellen-Verkehr
Ausstellungen

Führungen
500 Jahre Mercator







Notdienste DU  Tipps und Termine: duisburglive
Jan Feb März Apr Mai Jun Juli Aug Sep Okt Nov Dez

Treffs  Selbsthilfe |Ev. Kirche |Uni-Termine | Deutsche Oper am Rhein|
Anne Tränke | SÄULE-JAZZ | Filmforum DU | UCI Kinowelt DU Lichtermarkt Landschaftspark Nord Stadtwerke-Sommerkino | Kreativquartier Ruhrort
Explorado und Grammatikoff Oktober 2018 |
Kreativquartier Ruhrort  Oktober

Duisburger (Veranstaltungs)Kalender 2018  |  Evangelische Kirche
New York Gospel Stars | Vicky Leandros in Neumühl
Neujahr 2019 in Neumühl: Die Himmlische Nacht der Tenöre

Duisburger Veranstaltungshighlights im September
 Konzert mit Benny Martel | 21. September 2018 | Kirche Meiderich
 16. Bunerts Lichterlauf | 22. September 2018 | Sportpark Duisburg
 MSV - FC Erzgebirge Aue | 23. September 2018 | schauinslandreisen Arena
 Duisburger Spätschicht | 27. September 2018 | Duisburger Innenstadt
 MSV - SSV Jahn Regensburg | 29. September 2018 | schauinslandreisen Arena
 Ruhrorter Hafentrödel | 29./30. September 2018 | Mühlenweide
 20. Automesse "Lack und Chrom" | 29./30. September 2018 | Innenstadt
 Street Food Festival | 29./30. September 2018 | Landschaftspark DuisburgNord
 NIGHTWASH LIVE | 30. September 2018 | Grammatikoff
 1. Kammerkonzert | 30. September 2018 | Mercatorhalle Duisburg

September

Zentralbibliothek: Felix Vörtler liest Texte aus dem Kohlenrevier  
Der Schauspieler Felix Vörtler ist am Freitag, 21. September, um 20 Uhr zu Gast in der Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte. Auf Einladung des  Vereins für Literatur Duisburg liest er Texte aus dem Kohlenrevier.  
Der Abend, der in Kooperation mit dem Fritz-Hüser-Institut angeboten und durch die RAG-Stiftung gefördert wird, steht unter dem Titel „Wir fürchten nicht die Tiefe“. Die große Bergbauzeit im Revier ist vorbei. Die Halden bleiben, ebenso die Zechensiedlungen, hier und da ein Fördergerüst.
An den Alltag im Ruhrrevier, an die Arbeit unter Tage erinnern noch die Romane, Reportagen und Gedichte. Teils mit Pathos, teils sehr kritisch. Felix Vörtler, bekannt als Theaterschauspieler und aus zahlreichen TV-Produktionen sowie dem Magdeburger „Polizeiruf 110“, mal in der Rolle des Machtmenschen, mal als Bösewicht oder als liebenswerter Ruhrgebietsmensch, gibt seine Stimme Texten aus 100 Jahren Bergbauliteratur. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

VHS-Exkursion: Waldgang zur Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche  
Zu einer ganz besonderen Exkursion lädt die VHS am Samstag, den 22. September ein. Von 15 bis 17.30 Uhr sind die Mythologie und die  gesunden Kräfte des Holunders das Thema des Waldspaziergangs, der am Schützenplatz in Großenbaum startet. Außerdem werden Kräuter, die in dieser Zeit des Übergangs in den Herbst, noch zu finden sind, wie  beispielsweise Engelwurz, Spitzwegerich und Goldrute vorgestellt. Zum Abschluss werden diese gesammelt und zum Trocknen in einem Räucherbündel zusammengebunden.  
Treffpunkt für den Spaziergang unter der Führung von Petra Reif ist der Schützenplatz an der Ecke Saarner Straße/Fichtenstraße in Großenbaum. Die Interessierten werden gebeten, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung anzuziehen. Der Teilnehmerbetrag beträgt zehn Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weiterführende Informationen gibt es telefonisch unter 283-3220 und 283-2340.

VHS-Vortrag: Geldanlage oberhalb von Steuern, Kosten, Inflation  
Die Volkshochschule Duisburg bietet am Samstag, 22. September von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr, im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26 in Duisburg-Mitte das Seminar „Wohin mit dem Geld? Geheimwege legitimer Geldvermehrung“ an, welches sich mit innovativen Angeboten aus dem Versicherungs-, Banken- und Anlagebereich befasst.  
Sie sind einem Großteil der Verbraucher nicht bekannt, bieten aber werthaltige Kapitalsicherheiten und Ertragserwartungen, die größer sind als Kosten, Steuern, Inflation. Zudem liefert der Vortrag des Investmentexperten Christian Grams eine Reihe verblüffender Aspekte und Aha-Effekte,  die die Teilnehmenden versierter mit dem Thema Kapitalanlage umgehen lassen.  
Die immer noch andauernde Niedrigzinsphase, die wiederkehrende Inflation und geopolitische Risiken machen vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern das Anlegerleben schwer. Kaum Zinsen und eine Inflation von rund zwei Prozent lassen laut den Experten der Deutschen Bundesbank das Vermögen der Deutschen abschmelzen.  
Das Teilnahmeentgelt beträgt 17 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.   Weiterführende Informationen  gibt es telefonisch unter (0203) 283-3220 und 283-4606 oder www.vhs-duisburg.de

VHS-Vortrag zum „Immobilienführerschein“  
Das Seminar am Samstag, 22. September, von 10 bis 15.30 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte zeigt typische Fallen auf und vermittelt Wege zum erfolgreichen Wohnungseigentum. Referent Klaus Heuser berichtet in seinem Vortrag, dass viele Gebrauchtimmobilien nicht mehr heutigen Qualitätsanforderungen und sind erheblich überteuert.
Mit dem Erwerb einer Immobilie binden sich Käuferinnen und Käufer meist für viele Jahre an das Objekt und die gewählte Finanzierung. Fehlentscheidungen führen zu schmerzlichen Verlusten.
Ferner gilt es, nicht auf die nur scheinbar attraktiven Angebote schwarzer Schafe hereinzufallen. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Das Teilnahmeentgelt beträgt 32 Euro. Weiterführende Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-3220 und 283-4606 sowie im Internet unter www.vhs-duisburg.de.

 

 

Vortrag VHS Mutter Ey – ein echtes Original  
Horst Günther Krusch hat sich eingehend mit „Mutter Ey“, geborene Johanna Stocken, befasst. In seinem Vortrag am Montag, 24. September, um 18 Uhr in der VHS, Steinsche Gasse 26, wird er sachkundig darüber berichten, wie aus einer kleinen Bäckerei in der Nähe der Kunstakademie Düsseldorf, in der Studenten, Professoren und Mitglieder des Stadttheaters verkehrten, eine Galerie wurde und aus Johanna Ey eine angesehene Kunsthändlerin (Eintritt 5 € an der Abendkasse)

 

Christian Brückner liest Karl Marx in der Zentralbibliothek  
Anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx lädt der Verein für Literatur Duisburg am 24. September, um 20 Uhr zu einer Lesung mit Christian Brückner in die Zentralbibliothek im Stadtfenster ein. Christian Brückner liest „Das Manifest der kommunistischen Partei“, das Karl Marx und Friedrich Engels 1848 veröffentlichten. „Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Kommunismus.“

Mit diesen Worten lassen Marx und Engels ihr legendäres Manifest beginnen. Es ist ein Text gegen die Auswüchse des frühen Kapitalismus und die Spaltung der Gesellschaft, zugleich Utopie und Programm einer Bewegung, die angetreten ist, die Welt zu verändern. Illusion und Hoffnung von Millionen von Menschen.  
Christian Brückner ist Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher. Er ist vor allem als Synchronstimme von Robert De Niro, als Off-Stimme in Dokumentarfilmen sowie als Rezitator und Interpret von Hörbüchern bekannt. 1990 wurde Brückner mit dem Adolf-Grimme-Preis Spezial in Gold für „herausragende Sprecherleistungen“ ausgezeichnet. 2012 wurde ihm der erstmals verliehene Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk zugesprochen und 2017 erhielt er den Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik für sein erstes Musikalbum „Brückner Berlin“.  
Die Einführung  zur Lesung hält Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek. Der Eintritt kostet sieben Euro im Vorverkauf und acht Euro an der Abendkasse. Die Eintrittskarten sind während der Öffnungszeiten der Bibliothek an der Information des Stadtfensters erhältlich. Mitglieder des Vereins für Literatur und Kunst haben freien Eintritt.  

 

 

Workshop: „Lego Mindstorms Roboter programmieren“ im Rahmen der Aktion „11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“  
Im Rahmen der Aktion „11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“ (Talent Metropole Ruhr) finden vom 19. bis 29. September an zahlreichen Orten im Ruhrgebiet verschiedene, kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene statt.  
Der Workshop „Lego Mindstorms Roboter programmieren“ am Dienstag, 25. September, von 15 bis 18 Uhr im Kaufmännischen Berufskolleg (Treffpunkt am Haupteingang) auf der Carstanjenstraße 10 in Neudorf verschafft Schülerinnen und Schüler mithilfe von Lego Mindstorms Robotern einen Einblick in Programmierung und Robotik.
Dabei wird zwischen kurzen Theorieeinheiten und thematisch passenden Arbeitsphasen abgewechselt: Zunächst lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Programmierung und die Komponenten der Lego Mindstorms Roboter kennen. Im Anschluss werden kleinere Programmieraufgaben gelöst, bei denen Motoren und Sensoren der Roboter eine wichtige Rolle spielen. Die so gewonnen Erkenntnisse über Programmierung und Robotik werden dann noch einmal vertieft: Es gilt, weiterführende Programmieraufgaben mit Hilfe von Schleifen und Schaltern zu lösen.  
Empfehlenswert ist der Workshop für Schüler der Grund für Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse. Die Teilnehmerzahl beträgt maximal 24 Personen. Um vorherige Anmeldung bei Anja Wardemann unter (0151) 16349691 oder per E-Mail an a.wardemann@stadt-duisburg.de wird gebeten.  
Der Workshop wird in Kooperation mit dem Duisburger Kompetenzzentrum für Begabungs- und Begabtenförderung angeboten. Nähere Informationen im Internet unter: www.talenttageruhr.de.  

 

 

Kochworkshop der VHS: Asiatische Fingerfood-Spezialitäten  
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des VHS-Kurses am Dienstag, 25. September, von 18.30 bis 21.30 Uhr in der Gustav-Heinemann-Realschule in der Stadtmitte lernen unter der Leitung von Lalo Sumiati typische Beispiele aus Asiens Fingerfood-Küche kennen. Die meisten auch „exotischen“ Zutaten lassen sich längst bei uns in Fachgeschäften und auf Wochenmärkten kaufen.  
Speisen, die mit den Fingern statt mit Besteck gegessen werden, erfreuen sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit, als Appetithäppchen zwischendurch, zu Hause, bei der Arbeit oder um Gäste zu verwöhnen. In asiatischen Ländern ist diese Esskultur seit jeher Tradition. Nicht nur auf Nachtmärkten trifft man die kleineren Leckereien in Thailand, Indonesien, Vietnam und Japan in den verschiedensten Variationen an.  
Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Das Teilnahmeentgelt beträgt 18 Euro, die Kosten für die Lebensmittel und die Küchennutzung sind darin enthalten. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Weitere Informationen  gibt es telefonisch unter (0203) 283-3220 oder (0203) 283-2340 sowie im Internet unter www.vhs-duisburg.de.  

 

 

Erfolgreich bewerben: Die Volkshochschule hilft  
Wer sich beruflich verändern möchte, muss sich bewerben. Wie eine optimale Bewerbung aufgebaut und eine Bewerbungsstrategie entwickelt wird, erfahren die Teilnehmer des Workshops „Erfolgreich bewerben“ der Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26, an zwei Dienstagabenden, dem 25. September und 2. Oktober, jeweils von 18 bis 20.15 Uhr.  
Nach diesem Kleingruppen-Workshop sollten die Teilnehmer in der Lage sein, ihre Karrierestrategie auszuarbeiten und ihre Bewerbungsunterlagen selbständig zu erstellen. Sie lernen ihre Stärken kennen, bekommen viele Anregungen und Übungen, Tipps und Tricks für Bewerbung und Stellensuche. Das Entgelt beträgt 35 Euro. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 283-4606 oder -2063 und im Internet auf www.vhs-duisburg.de.

 

Kinoabend: Café Mittendrin zeigt den deutschen Spielfilm „Berlin Calling“ Am Dienstag, den 25. September 2018, um 18 Uhr verwandelt sich das Café Mittendrin (Bergiusstr.1) des Diakoniewerks Duisburg in einen kleinen Kinosaal. Gezeigt wird der Film „Berlin Calling“ von Regisseur Hannes Stöhr. Die Milieustudie erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall eines Berliner DJ, der seine Drogensucht in einer Klinik behandeln lässt.
Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“.   Der Film ist freigegeben ab 12 Jahren, der Eintritt ist kostenfrei.   Im Rahmen des Projektes „Ruhrort: inklusiv!“ wurde das Café Mittendrin im Jahr 2013 auch für die Öffentlichkeit geöffnet, um  die Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen am gesellschaftlichen Leben zu verbessern.
Das Diakoniewerk Duisburg betreut an seinem Standort in Duisburg-Ruhrort ca. 160 Klienten, die psychisch erkrankt oder von Behinderung bedroht sind. Alle öffentlichen Angebote und Veranstaltungen des Cafés Mittendrin sind kostenfrei und stehen allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Informationen und Platz-Reservierung unter Telefon: 0203-4794640 (täglich von 8:30 bis 14:30 Uhr).

 

HS-Vortrag: Von Botswana bis Südafrika und Lesotho - der faszinierende Süden Afrikas  
Der reich bebilderte Vortrag von Dr. Rainer Guttmann am Mittwoch, 26. September, von 20 Uhr bis 21.30 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte zeigt „Von Botswana bis Südafrika und Lesotho - den faszinierenden Süden Afrikas“.  

Das Okavango-Delta gehört zu den großartigsten Naturräumen der Welt. Von nur im Kleinflugzeug erreichbaren Camps sind auf Tages- und Nachtsafaris eindrucksvolle Begegnungen mit einer überaus artenreichen Tierwelt möglich, darunter Löwen, Geparden und Leoparden.

Bei fast lautlosen Fahrten im Einbaum entlang der Seen und Kanäle lässt sich die Sumpflandschaft aus nächster Nähe erkunden. Der ebenfalls im Norden Botswanas gelegene Chobe-Nationalpark ist bekannt für riesige Elefanten- und Büffelherden und für zahlreiche Raubtiere. Nur wenige Stunden vom Nationalpark entfernt liegen der mächtige Sambesi-Strom und die Victoria-Fälle an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia.  

Von Botswana und Simbabwe kommt man leicht in das benachbarte Südafrika, beispielsweise nach Kapstadt und, mit einer Führung, in die riesigen Townships in der Peripherie der Metropole. Einer der Höhepunkte einer Rundreise im PKW ist der Aufenthalt im Königreich Lesotho, einem kleinen Bergland mit traditionellem Dorfleben.  Das Teilnahmeentgelt beträgt fünf Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen  telefonisch unter (0203) 283-3220 oder (0203) 283-2340.    

 

 

Vorlesespaß in der Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen  
Die Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen lädt am Mittwoch, 26. September, um 15 Uhr auf die Schulallee 11 alle Kinder ab vier Jahren zum Vorlesespaß ein.  
Vorgelesen wird das Buch „Der Maulwurf Grabowski“ von Luis Murschetz. In prächtigen Bildern wird die Geschichte vom Maulwurf Grabowski erzählt, der von der expandierenden Stadt, den Bulldozern und Baumaschinen, von seiner idyllischen Wiese vertrieben wird und nach einem gefahrvollen Weg eine neue Heimatwiese findet.  
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten. Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen,  02151/4190-8158.

 

 

Letztes Exil Shanghai
Zeitzeugin zu Gast am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr
 
Sonja Mühlberger wurde 1939 in Shanghai geboren und verbrachte dort die ersten sieben Jahre ihres Lebens. Ihre jüdischen Eltern waren aus Deutschland in das Reich der Mitte geflohen. Wie sah ihre Kindheit zwischen Rikschas und Pagoden aus? Über ihre Erfahrungen und Erlebnisse spricht Sonja Mühlberger am Mittwoch, den 26.09.2018 im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr.  
Sonja Mühlberger ist eine weltweit gefragte Zeitzeugin und Ansprechpartnerin für alle, die sich wie sie für China und das Exil in Shanghai interessieren. Im Vortrag erzählt sie neben ihrer Kindheit in Shanghai auch von der Ankunft in der „fremden“ Heimat Deutschland und ihren Reisen zurück nach China. Über diese Besuche sagt sie: „Das ist wie ein Heimkommen. Das ist wie ein Stück meines Lebens und meines frühen Lebens. Und da ich immer neugierig war und alles wissen wollte, kann ich heute auch viele Geschichten erzählen, um etwas gegen das Vergessen zu tun."  
Anmeldung Freier Eintritt |  Um Anmeldung unter konfuzius-institut@uni-due.de oder telefonisch unter 0203-306-3131 wird gebeten.  
Letztes Exil Shanghai - Zeitzeugenbericht Sonja Mühlberger 26. September 2018 | 18:30 Uhr Veranstaltungsort: Konfuzius-Institut Metropole Ruhr  |  Konferenzraum 3 Tec-Center  |  Bismarckstraße 120  |  47057 Duisburg  

 

 

„Wie Oma und Opa lesen lernten“
Die Bezirksbibliothek Buchholz lädt in Kooperation mit der Caritas am Donnerstag, 27. September, um 17 Uhr in das Caritaszentrum Süd auf der Sittardsberger Allee 32 zu einem spannenden Nachmittag für Omas, Opas und Enkelkinder ein.   Unter dem Titel „Wie Oma und Opa lesen lernten“ erklärt Eduard Stolz in seinem Vortrag: „Ich kann mich noch ganz genau an meine Fibel erinnern. Ich kann mich sogar noch an einige Texte erinnern.“
Erzählt man den Kindern heute von einer Fibel, fragen sie oft erstaunt: “Was ist denn eine Fibel?” Ja, gute Frage. Eine Fibel ist das erste Schulbuch, mit dem man früher das Lesen lernte. Und natürlich, auch heute gibt es Lehr- und Übungsbücher, mit denen die Kinder das Lesen lernen, sie heißen nur nicht "Fibel".  Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Mehr Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-7284.

 

Führung: Stadtbibliothek öffnet ihre Schatzkammer 

Die Stadtbibliothek öffnet wieder einmal die Tür zur Sammlung „Historische und Schöne Bücher" am Donnerstag, 27. September, um 17 Uhr in der Zentralbibliothek auf der dritten Etage, Treffpunkt an der Information, im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte. 

Die hochkarätige Sammlung, zu der unter anderem eine deutschsprachige Handschrift des "Sachsenspiegel" aus dem Jahre 1385 gehört, besteht aus 3.500 Druckwerken, die einen erlesenen Überblick über die Geschichte des Buches seit dem 14. Jahrhundert und des Buchdruckerhandwerks seit dem 15. Jahrhundert geben.  

Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird allerdings um eine persönliche Voranmeldung an der Information im Erdgeschoss der Zentralbibliothek oder telefonisch unter (0203) 283-4218 gebeten. 

 

 

VHS-Seminar: Textverarbeitung mit Word  
Die Volkshochschule bietet am Freitag, 28. September, von 18.45 bis 21 Uhr sowie am Samstag, 29. September, von 9.30 bis 16 Uhr im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte ein Seminar an, in dem grundlegende Kenntnisse des Textverarbeitungsprogramms Word erworben werden.  
Die Texterstellung, Briefvorlagemöglichkeiten, Kopier- und Löschfunktionen, Seitengestaltung und das Abspeichern von Dokumenten werden an praktischen Beispielen eingeübt. Die Teilnahmegebühr beträgt 46 Euro, eine Ermäßigung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.  Mehr Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-2616.  

 

Mit der VHS Redehemmungen überwinden: „Die nächste Rede halte ich!“  
Wer seine Redeangst vor kleinen oder großen Gruppen verringern möchte, der lernt in einem Seminar der Volkshochschule Duisburg, Steinsche Gasse 26, souveräner aufzutreten. Am Freitag den 28. September von 18.30 bis 21.30 Uhr und am Samstag, 29. September von 10 bis 17 Uhr heißt es: „Die nächste Rede halte ich!“.  
Ob im Job, bei der Vereinssitzung oder sogar auf einer Party – in vielen Lebensbereichen müssen wir mit oder vor anderen Menschen sprechen beziehungsweise etwas vortragen. Im Seminar geht es schwerpunktmäßig um Vorträge und Reden, aber auch um Smalltalk mit dem Nachbarn. Durch Übungen und Hilfen gewinnen die Teilnehmer an Sicherheit und können so im beruflichen und privaten Alltag künftig häufiger und leichter ihre Meinung vertreten.
Dieses Seminar ist nicht konzipiert für Personen, die politische Ämter innehaben oder anstreben. Das Entgelt beträgt 60 Euro. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 283-4606 oder -2063 und im Internet unter www.vhs-duisburg.de

 

Workshops Smart City Duisburg mit Bürgerbeteiligung  
Nach dem Auftakt zum „Masterplan Digitales Duisburg“ im Auditorium der Haniel Akademie und dem Launch von www.duisburgsmartcity.de geht nun die Vorbereitung der Workshops in die finale Phase.  
„Den erfolgreichen Auftakt werden wir in den Workshops fortschreiben. Wir versprechen uns eine Vielzahl kreativer Ideen und wollen deshalb neben den  Fachteilnehmern unbedingt auch den Duisburgerinnen und Duisburgern die Gelegenheit geben, sich zu beteiligen“, so Digitalisierungsdezernent Martin Murrack.  
Diese sieben Workshops stehen ab September auf dem Programm:  
·       Wirtschaft, 27. September, 16 bis 18.30 Uhr
·       Infrastruktur, 29. Oktober, 16 bis 18.30 Uhr
·       Bildung, 20. November, 17 bis 19.30 Uhr
·       Mobilität, 28. November, 14 bis 16.30 Uhr
·       Breitband & 5G, 10. Dezember, 16 bis 18.30 Uhr
·       Wohnen, 13. Dezember, 16 bis 18.30 Uhr.  
Die Leitung der Workshops wird stets von zwei bekannten Personen übernommen.  E-Government: Prof. Dr. Frederik Ahlemann und Beigeordneter Martin Murrack Wirtschaft: Alexander Kranki und Beigeordneter Andree Haack
Infrastruktur: Thomas Patermann und Stefan Soldat.
Bildung: Klaus Wulfert und Beigeordneter Thomas Krützberg.
Mobilität: Jutta Stolle und Marcus O. Wittig.
Breitband & 5G: Dr. Stefan Dietzfelbinger und Marcus Vunic.
Wohnen: Bernd Wortmeyer und Michael Reichelt.
Interessierte können sich unter www.duisburg.de/postkarte bis zum 20. August bewerben. Dazu müssen Sie im Feld „Firma“ nur den Begriff Bürger angeben. Ob Sie per Losverfahren einen Workshop-Platz bekommen haben, erfahren sie bis zum 28. August.  

 

„MAKE IT LOUD” – 20 Jahre „musical kids Rheinhausen“

20 Jahre „musical kids Rheinhausen“, dieses Jubiläum wird gefeiert. Unter dem Motto „MAKE IT LOUD“ findet am Samstag, den 29. September 2018 um 18 Uhr eine große Geburtstags-Show in der Rheinhausen-Halle statt. 

Im Programm werden Highlights aus beiden Jahrzehnten, Musical-Medleys und Überraschungs-Gäste präsentiert. So wird die mehrfach preisgekrönte Tanz-Formation „Movie Stars“ mit am Start sein, aber auch Sänger und Keyboarder der Queen-Rockband „Mercury“, mit denen die „musical kids“ auf Tour waren. Auch die fetzige 8-köpfige musical-kids-Band ist selbstverständlich mit von der Partie. Oberbürgermeister Sören Link hat  die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen. Kulturdezernent Thomas Krützberg wird bei der Geburtstagsshow ein Grußwort für die Stadt Duisburg sprechen.

 

Die „musical-kids Rheinhausen“ hatten ihre Geburtsstunde im Jahr 1998 anlässlich der Aktion „Tach zusammen“, einem Gemeinschaftsprojekt aller evangelischen Kirchengemeinden in Rheinhausen und Rumeln. Christa und Johannes Becker entwickelten zu jener Zeit ein Musik-Projekt für Kinder. Auch Mathias Mölleken, damaliger Pastor in der Friedenskirchengemeinde an der Lutherstrasse, war von dieser Idee begeistert, und so ging man gemeinsam ans Werk.

Innerhalb kurzer Zeit meldeten sich rund 25 Kinder zum Mitmachen an. Innerhalb von sechs Wochen wurde das Kinder-Musical „Die gefährliche Reise“ einstudiert und mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt. Am Ende der Projektzeit wollte die Musical-Truppe aber nicht auseinandergehen, sondern unbedingt weitermachen: Das war der Startschuss für die „musical kids Rheinhausen“.

 

Seitdem gab es zahlreiche Aufführungen verschiedener Musicals, viele Konzerte im Raum Duisburg und zum Teil weit darüber hinaus. Rund 300 Kinder aus Duisburg und Umgebung haben in all den Jahren mehr oder weniger lange Zeit im Chor mitgesungen, derzeit sind etwa 35 Jugendliche mit von der Partie.

 

Eintrittskarten für die große Geburtstagsfeier gibt es in der Arche-Buchhandlung, Eichenstr. 16, 47228 Duisburg, Tel. 02065 / 83 66 22 oder unter info@musicalkids-rheinhausen.de. Weitere Informationen zum Chor gibt es unter www.musicalkids-rheinhausen.de.

 

 

Chinesischer Garten erwacht: Das Konfuzius-Institut kommt in den Zoo
Einmal im Jahr füllt sich der Chinesische Garten im Zoo Duisburg mit Leben und geschäftigem Treiben. Unter dem Motto „Lebendiger Chinesischer Garten“ lädt das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr alle Besucher am Samstag, den 29. September 2018 ein, in die chinesische Kultur zu einzutauchen.
Ein Höhepunkt sind Tanzvorführungen und Kampfkunst – auch zum Mitmachen. Das Besondere: In diesem Jahr ist eine studentische Künstlergruppe aus China dabei, die vor dem Delfinarium einen Auszug aus ihrer Bühnenshow „Musik und Tanz auf blühenden Blumen“ zeigt. Auf dem Programm stehen außerdem Kalligraphie, eine kleine Rallye rund um den chinesischen Garten, Glücksknoten knüpfen und es werden Teezeremonien angeboten. Am Glücksrad kann man eine Rikscha-Fahrt durch den Zoo gewinnen.
Der China-Tag richtet sich an Erwachsene und Kinder aller Altersstufen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es ist nur der reguläre Zoo-Eintritt zu entrichten.
China-Tag im Zoo Duisburg 29.09.2018 | 11 bis 15 Uhr | Eintritt: Preis Ticket Zoo Zoo Duisburg | Mülheimer Straße 273 | 47058 Duisburg

 

Chinesische Kampfkunst, Tanz und Gesang Bühnenshow und Scherenschnitt-Ausstellung für Groß und Klein
Eigentlich studieren sie in China Fächer wie Mathe, Jura oder Pädagogik. In ihrer Freizeit trainieren sie Kampfkunst, Tanz und Gesang – und das auf hohem Niveau. Mit ihrem Programm „Tanz auf blühenden Blumen“ tourt die preisgekrönte studentische Künstlergruppe der Hebei Normal University derzeit in Deutschland. Auf Einladung des Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr kommt sie am 30. September 2018 in die Mercatorhalle im CityPalais Duisburg.
„Wir sind ständig im direkten Austausch mit unseren Kontakten in China und haben so von der Tournee erfahren“, so Prof. Dr. LIU Liang. Sie verantwortet den Programmbereich Kultur und Sprache am KonfuziusInstitut Metropole Ruhr. „Wir freuen uns sehr, dass wir die großartige Truppe nach Duisburg holen konnten. Außerdem ist die chinesische Künstlerin CHEN Fangjie vor Ort und zeigt chinesischen Scherenschnitt.“
Die Show gibt einen Einblick in die traditionelle chinesische Kultur. Das Programm umfasst Kampfkunst-Darbietungen, Trommeltanz mit Gesang, Fächertanz, Erhu - und Guzheng -Klänge, traditionelle chinesische Poesie, Musikstücke im Stil der Peking-Oper, die zum immateriellen Weltkulturerbe zählt.
Der Eintritt ist frei, Platzreservierungen werden empfohlen. Die Bühnenshow eignet sich für die ganze Familie. Kontakt Reservierung konfuzius-institut@uni-due.de oder telefonisch unter 0203-306-3131. Kampfkunst, Tanz und Gesang 30. September 2018 | 16.00 Uhr Einlass und Ausstellung chinesischer Scherenschnitt 14.00 Uhr Der Eintritt ist frei | Platzreservierungen werden empfohlen.

 

 

Workshop im Rahmen der Aktion „11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“ zum Thema „Songwriting“  
Im Rahmen der Aktion „11 Tage für Talente im Ruhrgebiet“ (Talent Metropole Ruhr) finden bis 29. September an zahlreichen Orten im Ruhrgebiet verschiedene, kostenlose Angebote für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene statt.  
Im Workshop „Songwriting“ am Samstag, 29. September, von 15 bis 18 Uhr  in der Musik- und Kunstschule Hamborn auf der Parallelstraße 5 – 7 lernen Schülerinnen und Schüler, in einer Gruppe von maximal 12 Personen, wie ein Song entsteht.   Gemeinsam wird in der Gruppe ein Song erarbeitet sowie Aufbau und Strukturen eines Songs kennen gelernt. Im Anschluss werden Melodie und Text abgestimmt und am Ende des Workshops entsteht ein fertiger Song, der gemeinsam gesungen werden kann.  
Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten ein Notizbuch oder ein Tablet mitzubringen, um Ideen zu notieren. Alternativ kann man gemeinsam einem bereits fertiggestellten Song den letzten Schliff verpassen. Gitarren können gerne mitgebracht werden. Ein Klavier ist vorhanden und kann genutzt werden.   Empfehlenswert ist der „Songwriting“-Workshop für Schülerinnen und Schüler der Grundschule, Unterstufe sowie Mittelstufe. Um vorherige Anmeldung bei Marion Jäger, telefonisch unter (0151) 16349690 oder per E-Mail an m.jaeger@stadt-duisburg.de wird gebeten.  
Der Workshop wird in Kooperation mit dem Duisburger Kompetenzzentrum für Begabungs- und Begabtenförderung angeboten. Nähere Informationen im Internet unter: www.talenttageruhr.de.

 


Samstag, 29.09. & Sonntag, 30.09.2018 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Kindermusical The Voices - It’s Part-Time — 10 Jahre The Voices Ein rundes Jubiläum! 10 Jahre schon gibt es unseren kleinen Duisburger Chor The Voices mittlerweile. Langsam sind wir den „Kinderchor-Schuhen" entwachsen und das muss gebührend gefeiert werden! Darin sind sich so ziemlich alle Beteiligten einig… aber wo soll die Party stattfinden? Werden die Vorbereitungen rechtzeitig fertig gestellt und wer organisiert das Ganze eigentlich?
Seid dabei, wenn jedes noch so kleine Detail auf der Bühne in musikalischer Form ausführlich diskutiert wird und dabei ganz nebenbei ein kunterbuntes Party-Musical entstanden ist. Künstlerhomepage: www.thevoices-duisburg.de Beginn: Samstag - 17 Uhr // Sonntag - 15 Uhr // Einlass 30 Minuten vor Beginn Eintritt: Kinder von 3-15 Jahren - 4 € inkl. Gebühren Erwachsene - 8,50€ inkl. Gebühren Infos & Tickets unter: https://monochromat-booking.soulticket.de/the-voices-tickets-37.html

 

 

VHS: Xpert Business-Zertifikatskurs zum Thema „Bilanzierung“  
Der Kurs zum Thema „Bilanzierung“ vermittelt an fünf Wochenenden ab Sonntag, 30. September, in der Volkshochschule im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Innenstadt umfassende Kenntnisse der Bilanzierung als Bestandteil des externen Rechnungswesens.  
Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen Jahresabschlüsse und Bilanzen zu erstellen und auszuwerten und wenden dabei die entsprechenden gesetzlichen Grundlagen an. Nach erfolgreichem Abschluss können sie die Lage und Entwicklung eines Unternehmens auf der Grundlage von Kennzahlen beurteilen. Darüber hinaus erhalten sie Einblicke in die Konzernrechnungslegung und die internationale Rechnungslegung.  
Als Teilnahmevoraussetzung sollten die Interessierten an diesem Kurs in der Lage sein, laufende Buchungsfälle und einfache Abschlussarbeiten in Handel, Handwerk oder Industrie zu bearbeiten. Das Entgelt beträgt 195 Euro.

 

Oktober 2018

VHS-Seminar Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern (GFK)  
Die Volkshochschule Duisburg bietet am Samstag, 6. Oktober, von 10 Uhr bis 15 Uhr auf der Steinschen Gasse 26 in Duisburg-Mitte ein Seminar zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen (GFK)“ an.  
In diesem Seminar werden die Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Dr. Marshall Rosenberg vermittelt, um die Kommunikation mit Kindern oder Jugendlichen wieder in den Griff zu bekommen. Kinder dürfen ihren Willen haben, Erwachsene auch.
Die Gefühle und Bedürfnisse des Kindes sind so wichtig wie die eigenen. Bei dieser Art von Kommunikation steht ein wirkliches Verständnis für das Kind im Mittelpunkt, bei der es sich verstanden fühlt und frei entfalten darf. Kooperation ist das Ziel und nicht Kontrolle oder Zwang. Die Teilnehmenden erwartet keine Anleitung wie man Kinder angenehm steuern kann, sondern eine andere Art mit Kindern zu leben.   Das Teilnahmeentgelt beträgt 36 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.   Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-3058 oder -2063 oder auf www.vhs-duisburg.de.  

 

VHS-Seminar „Manipulative Rhetorik und geeignete Gegenmittel“  
Die Volkshochschule Duisburg bietet am Sonntag, 7. Oktober, von 10 Uhr bis 17 Uhr auf der Steinschen Gasse 26 in Duisburg-Mitte das Seminar „Manipulative Rhetorik und geeignete Gegenmittel“ an.  
Den Teilnehmenden werden Kenntnisse und Techniken vermittelt, die sie in die Lage versetzen, Vorgesetzte und ihr Team von ihren Botschaften zu überzeugen. Denn egal in welcher Position man arbeitet, kommunikative Fähigkeiten in diesem Bereich sind heute zwingend, um im Job voranzukommen.
Ferner schützen praxistaugliche Techniken vor unethischen Überzeugungskünstlern. Sie Schärfen das Feingefühl im Umgang mit verbalen und nonverbalen Überzeugungsstrategien: Einige der vorgestellten Methoden sind heute in den Bereichen Militär, strategischer Vertrieb und internationale Lobbyarbeit gelebte Praxis. Interaktive Kurzübungen in Kleingruppen sowie im Zweiergespräch sorgen für eine lebendige, angenehme Atmosphäre.  
Das Teilnahmeentgelt beträgt 70 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.   Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-4606 oder -2063 oder auf www.vhs-duisburg.de.  

 

„Let´s do it“ – Klassik in der Galerie der Stadtteilbibliothek Rheinhausen  
Im Rahmen der Galeriekonzerte nimmt das Mercator-Ensemble der Duisburger Philharmoniker am Mittwoch, 10. Oktober, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Galerie der Bezirksbibliothek Rheinhausen auf der Händelstraße 6 mit auf eine musikalische Reise von Wien nach New Orleans. „Let´s do it“ ist die Aufforderung zum mitschwingen, mitschwelgen und mitschmunzeln.

Das Mercator-Ensemble hat sich dieses lebenslustige Stück zum Programm und zum Titel seiner ersten CD gemacht. Das Mercator-Ensemble der Duisburger Philharmoniker ist eine feste Größe in der westdeutschen Kammermusik- und Konzertlandschaft. Der einzigartig orchestrale Klang des vierköpfigen Streich-Ensembles, hervorgerufen durch die Besetzung mir einem Kontrabass statt eines Cellos, entspricht dem der klassischen Wiener Serenadenquartette – den „Partybands“ des 18. Jahrhunderts. Der goldene „Wiener Klang“ ist auch die Spezialität der vier Musiker, die überall zuhause sind. Klassische Akzente schwingen mühelos hinüber zu südamerikanischen Klängen, der Dreivierteltakt von Johann Strauß streift – nicht ohne ein Augenzwinkern  - die funkelnden Klassiker des Amerikaners Cole Porter.
Es gibt Stücke, die nicht altern. Und so ergänzt das Ensemble sein Programm mit viel Witz und Charme durch bemerkenswerte Anekdoten zu den Komponisten und Ihren Werken. Das Mercator-Ensemble schafft es auf einzigartige Weise, Klassig mit Jazz, Kaffeehaus mit Blues-Bar und Walzer mit Tango zu verbinden. Das Signatur-Programm des Duisburger Streichquartetts zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus, in der elegant- und  kaum merklich – Brücken über Jahrhunderte, Kontinente und Musikgenres geschlagen werden.  
Karten zum Preis von zehn Euro sind ab sofort im Vorverkauf in der Bezirksbibliothek Rheinhausen sowie für zwölf Euro an der Abendkasse erhältlich. Veranstalter sind die Stadtbibliothek Rheinhausen, der Förderverein für Kultur- und Brauchtumspflege Rheinhausens Rumeln-Kaldenhausens e.V. und das Kulturbüro der Stadt Duisburg.  

 

 

Romantisches Musical „Die Brücken am Fluss“    
Das Musical „Die Brücken am Fluss“, nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Robert James Waller, ist am Samstag, 27. Oktober, um 20 Uhr in der Rheinhausen-Halle auf der Beethovenstraße zu sehen. Weltberühmt wurde der Roman durch die gleichnamige Verfilmung mit Meryl Streep und Clint Eastwood.  
Das Musical handelt über die ganz große Liebe, die das Leben zweier Menschen für immer verändert. Fotograf Robert Kincaid ist unterwegs, um die überdachten Brücken von Madison County zu fotografieren.
Dabei lernt er die verheiratete Farmersfrau Francesca Johnson kennen, die schon seit vielen Jahren mit ihrem Mann und den beiden fast erwachsenen Kindern in Iowa lebt. Vom ersten Augenblick an besteht zwischen beiden eine besondere Magie. In Francesca weckt Robert längst begraben geglaubte Sehnsüchte und Robert ist von der klugen und leidenschaftlichen Francesca fasziniert. Für beide ist es die große Liebe. Soll Francesca ihr Leben mit Mann und Kindern aufgeben und mit dem unabhängigen Fotografen durch die Welt reisen?  
Für die Musicalversion schrieb Jason Robert Brown eine Musik, die atemberaubend gefühlvolle Melodien mit großen, fast schon opernhaften Momenten verbindet.   Einzelkarten für diese Veranstaltung können ab sofort beim Bürgerservice der Bezirksverwaltung Rheinhausen, Körnerplatz 1, Zimmer 113, 02065/905-8329 und -8520, der Mayerschen Bücherinsel, Friedrich-Alfred-Straße 93, 02065/31033 sowie bei Klatt Reisen & Shop, Dorfstr. 62 d, 02151/409992 und bei Körner Lotto, Kronprinzenstraße 11, 02065/47906, erworben werden.

 

 

Jugendliche können sich für VorbilderAkademie Metropole Ruhr bewerben
Die VorbilderAkademie Metropole Ruhr sucht "Absolventen" für die kommenden Herbstferien. Ab sofort können sich Jugendliche mit Migrationshintergrund um einen Platz für die Begegnungs- und Erkundungsowche vom 20. bis zum 27. Oktober bewerben. Die Jugendlichen begegnen Vorbildern, die selbst eine Zuwanderungsgeschichte haben, gewinnen Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten, besuchen eine Hochschule und erweitern ihre Fähigkeiten in Rhetorik und Zeitmanagement.
Ermöglicht wird die Akademie durch die RAG-Stiftung und die Stiftung Mercator. Lernort der kostenlosen Akademie ist das Jugendhaus St. Altfrid in Essen. Teilnehmen können 48 Neunt- und Zehntklässler aller Schulformen oder Schülerinnen und Schüler einer Integrations- oder Vorbereitungsklasse im Alter zwischen 15 bis 18 Jahren. Nur die An- und Abreise muss selbst organisiert werden.

 

 


Explorado  und Grammatikoff im Oktober

Dienstag, 02.10.2018 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Lesung
Lukas Adolphi – Programm: „die cops ham mein handy“
Lukas Adolphi bezeichnet sich selbst als Gestalter an der Schnittstelle von Kunst und Design. Dass er jetzt das Buch „die cops ham mein handy“ herausgegeben hat, ist die Folge eines Raubüberfalls. Vor einigen Jahren wurde ihm sein Handy geklaut. Nachdem die Polizei die Täter gefasst hat und diese verurteilt wurden, erhält er sein Handy zurück. Darauf findet er Chatverläufe der Täter, die er unbearbeitet und ungekürzt Ende 2017 publiziert. Die erste Auflage ist binnen Stunden vergriffen. Im Januar 2018 erschien die zweite Auflage, mit freundlicher Genehmigung des Reclam-Verlags.
Künstlerhomepage: www.lukasadolphi.de
Infos und Tickets unter 10,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/lukas-adolphi-tickets-53.html


Dienstag, 02.10.2018 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Konzert
Her Name Is Calla & Kokomo — Post-Rock aus UK und Duisburg
Im letzten Jahr gehörten Her Name Is Calla mit ihren zwei Sets zu den Highlights auf dem Platzhirsch Festival und haben alle mit ihrer wundervollen Musik und sympathischen Art in ihren Bann gezogen. Zeit, dass sie wieder nach Duisburg kommen.
Leider wird dies ihre letzte Tour sein...
Kokomo haben in diesem Jahr so wenige Konzerte wie noch nie gespielt, dafür konnte man sie vor wenigen Monaten in der Mecatrohalle beim Beauty in Simplicity Konzert mal von einer anderen Seite erleben. Dieses Mal wird es im Explorado wieder richtig laut!
HER NAME IS CALLA (Post-Rock | UK)
Nach über einer gemeinsamen Dekade kann man Her Name Is Calla wohl kaum als Blitzerfolg bezeichnen. Es ist immer schwierig Schubladen zu finden, befindet sich die Band doch irgendwo zwischen Licht und Schatten. Post Rock und Folk. Gebrochenem Herzen und Weltuntergang. Ein Fluch und ein Segen, wenn man sich keinen Stempel aufdrücken lassen kann. Auf der einen Seite steht die Suche nach Anerkennung in den Genres, auf der anderen aber gewährt es die Freiheit zur Einzigartigkeit.
KOKOMO (Instrumental-Rock | Duisburg)
Kokomo aus Duisburg ist eine instrumentale Rockband, gegründet und aufgewachsen in der Blütezeit des Verzichts auf Gesang in “moderner” Rockmusik. Ihre Musik lässt sich als Wechselspiel von melancholischen Melodien und emotionalen Ausbrüchen beschreiben. Der Verzicht auf Gesang soll hier nicht als modische Erscheinung oder notwendiges Übel verstanden werden, sondern als ein bewusstes Innehalten.
Die Band gibt es nun seit 10 Jahren. In dieser Zeit wurden unzählige Konzerte, Touren und Festivals gespielt sowie mittlerweile vier Alben veröffentlicht (Dunk!Records, I.Corrupt.Records, Aloud!Music).
Künstlerhomepages: www.facebook.com/hernameiscalla // www.kokomoband.de
Videos: www.youtube.com/watch?v=jL61gkhX7Xc // www.youtube.com/watch?v=He1SfBSszBU
VVK: 9 Euro unter https://kokomoband.bigcartel.com/product/her-name-is-calla-kokomo-24-10-18-explorado-duisburg-ticket (inkl. Gebühren) oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen (zzgl. Gebühren) // AK: 11 Euro



Samstag, 06.10.2018 | Grammatikoff, Dellplatz 16A, 47051 Duisburg | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 19.30 Uhr | Kabarett
Anka Zink – Programm: „Das Leben in vollen Zügen“
Mobilität hin oder her… eigentlich wollen alle doch nur ankommen. Leben in vollen Zügen: Eine kabarettistische Reise von und mit Anka Zink
Niemand will da sein, wo er gerade ist. Darum ist fast jeder gedanklich die meiste Zeit des Tages ziemlich weit weg. Das nennt man: Fernweh! Der moderne Mensch holt den Rollkoffer vom Schrank, schnürt den Funktionsrucksack oder aktiviert die Strandschläppchen, um endlich losziehen zu können in Richtung Freiheit und Glück!
„Leben in vollen Zügen“: Auf ihre ureigene, unverwechselbare Weise befasst sich Anka Zink mit der Sehnsucht, der Routine zu entfliehen – und der Erleichterung, sie endlich wieder zu haben.
Denn die Probleme des Reisens sind so alt wie die Menschheit: Schon bei Maria und Josef waren die Herbergen überbucht, ein singendes Sirenengrüppchen versuchte mit allen Mitteln, Odysseus von seinem All-inclusive-Roundtrip abzubringen und bereits auf der Arche Noah musste man sich mit vielen kleinen bissigen Tieren arrangieren.
Als Kabarettistin permanent „on Tour“, ist Anka Zink Fachfrau für Staumanagement, Streitschlichtung mit dem Navi, Turbulenzen im Flugverkehr und für diese wunderbare Vertrautheit von Pay TV und Minibar – ob in schwäbischen Pensionszimmern oder in der neuen Ferienanlage von Papua Neuguinea.
Das intimste und persönlichste Programm von Anka Zink lädt ein zum Träumen, zum Lachen und zur Reise in das Innere des Universums. „Wenn Du im Urlaub jemand kennenlernen willst, musst Du mit jemandem verreisen, der so ähnlich aussieht wie du, nur etwas schlechter.“
Haben Sie schon gebucht?
Künstlerhomepage: www.ankazink.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=2FgzF8VGqTg
Infos und Tickets für 19 Euro / 17 Euro (ermäßigt) inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/anka-zink-tickets-51.html

Dienstag, 09.10.2018 | Grammatikoff, Dellplatz 16A, 47051 Duisburg | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Benaissa Lamroubal – Programm: “Benaissance
Benaissa Lamroubal, geboren in Nador/Marokko und aufgewachsen in Neuss am Rhein, machte seine ersten Gehversuche auf der Bühne mit Raptexten und HipHop Songs in den 2000ern. 2007 kam er als erstes Mitglied des Ensembles zur RebellComedy und setzte zusammen mit Babak Ghassim und Ususmango die ersten Shows in Aachen um. Er erlernte das Handwerk der Comedy ausschließlich auf der eigenen Bühne und wurde erst von der äußeren Öffentlichkeit wahrgenommen, als er 2012 am RTL-Comedy Grand Prix teilnahm. Daraufhin kamen Auftritte bei nahezu allen deutschen Fernseh und Radiosendern. Benaissa kennt man aus Shows wie TV Total, Mitternachtsspitzen, Cindy aus Marzahn, 1Live Generation Gag uvm.
Sein Humor ist erfrischend, authentisch und seine Geschichten fließen schön zusammen und nehmen den Zuschauer durch eine angenehme Erzählweise mit auf eine wundervolle Reise.
Benaissa liebt eben die Bühne und fühlt sich dort am wohlsten, wobei sein Talent weit darüber hinausreicht. Und so ist es kein Wunder, dass er in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal mit einer Solo-Tour durch die größten deutschen Städte touren wird.
Künstlerhomepage: https://www.rebellcomedy.net/comedians/benaissa
Video:https://www.youtube.com/watch?v=1UMghCsjNts
Infos und Tickets für 26,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/benaissa-laroumbal-tickets-62.html

Sonntag, 14.10.2018 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Einlass: 14.30 Uhr | Beginn: 15.00 Uhr | Konzert für Kinder
Apila – Musik für Kinder und Kindsköpfe
Sie sind charmant, schwungvoll und verpassen der deutschsprachigen Kindermusik eine poppig swingende Note. APILA sind die drei Sängerinnen Josephine Wirtssohn, Sabine Hennig und Nicole Eckenigk. Professionell ausgebildet in den Bereichen Gesang, Tanz und Schauspiel tingeln sie schon ein paar Jährchen in verschiedenen Musical-,Tanz- und TV- Produktionen durch die Lande und verzaubern gleichermaßen kleine, große, junge und alte Leute.
 Eines haben sie dabei schon sehr früh erkannt: Das coolste und gleichzeitig ehrlichste Publikum sind Kinder. Deshalb haben sie auch ebenso coole und anspruchsvolle Musik verdient. Aus mehrstimmigem Gesang, eingängigen Melodien und humorvollen Texten wird feinste Popmusik, mit der APILA ihrem Publikum stets auf Augenhöhe begegnen und gekonnt die Nische zwischen traditioneller Kindermusik und Musik für Erwachsene bilden, denn die Songtexte richten sich in erster Linie an Kinder im Grundschulalter.
Bei Apila trifft moderne Popmusik auf kindergerechte Texte, doch in ihren Ohrwürmern tauchen immer wieder einzelne Botschaften und Wortspiele auf, die gezielt an das erwachsene Publikum gerichtet sind. Durch diese Kombination möchten sie ein Hörerlebnis für die gesamte Familie schaffen. Und Schließlich hat sich bestimmt jeder schon mal gefragt, wie es wäre, wenn man alles selbst bestimmen dürfte oder wie man am besten zu grooviger Musik schnipst. Wer kennt nicht das Mathegespenst, dass einem im Kopf herumspukt und mit Zahlen jongliert? Also liebe Eltern, entspannt euch: Dies ist sowohl jugend- als auch erwachsenenfrei. APILA ist übrigens finnisch und bedeutet Klee - drei Blätter, die zusammen ein Ganzes bilden.
Bandmitglieder Josephine Wirtssohn, Gesang - Sabine Hennig, Gesang - Nicole Eckenigk, Gesang
Künstlerhomepage: www.apila.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=yP06z-CYKEY
Infos und Tickets für Kinder – 5 Euro // Erwachsene 8,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/apila-tickets-63.html


Donnerstag, 25.10.2018 | Grammatikoff, Dellplatz 16 A, 47051 Duisburg | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Khalid Bounouar - Programm: “Showtime”
Der gebürtige Aachener, Khalid Bounouar, der aus einer algerisch-marokkanischen Künstlerfamilie stammt, steht bereits sein Leben lang auf der Bühne, in jungen Jahren vor allem in Theaterstücken und als Tänzer und nach seinem Abitur dann auch als Sänger und Poet.
2012 trat er zum ersten Mal spontan bei einer RebellComedy Show auf. Nachdem er einige Male als Newcomer bei RebellComedy auf der Bühne stand, bestand für die Gründer Babak Ghassim und Ususmango kein Zweifel mehr daran, den talentierten Aachener zum offiziellen Comedian der RebellComedy zu ernennen.
Es folgten diverse Auftritte bei NightWash, Generation Gag, Quatsch Comedy Club und viele mehr,bis zu einer eigenen RebellComedy Sendung auf den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern. Weiterhin nahm er an einer Vielzahl von Wettbewerben teil, bei denen er einen Preis nach dem anderen gewann.
Nach mittlerweile 10 Tourneen mit RebellComedy ist er dank seines ganz eigenen Stils zu einem der bekanntesten deutschen Stand-up Comedians avanciert. Er ist ungemein schlagfertig, schaltet schnell und ist besonders nah an seinen Fans und Zuschauern. Vor allem in den sozialen Medien zeigt er eine starke Präsenz, was ebenfalls zu einer immer größer werdenden Bekanntheit führte.
Nun ist es soweit, Khalid Bounouar, der elegante Comedian, dessen Markenzeichen die Fliege ist,geht mit seinem ersten Solo auf Tour. Mit Geschichten aus dem Leben, über seine Beobachtungen und sich selbst, lässt er die Zuschauer Teil seiner Show werden und führt sie in seine Welt ein.
In diesen 120 Minuten werden all seine Fähigkeiten vereint: Stand-up, Crowd Work, Musik, Tanz und Poesie.
Die Zuschauer erwartet ein Hauch von Las Vegas, in diesem Sinne: It’s Showtime!
Künstlerhomepage: http://rebellcomedy.net/khalid
Video: www.youtube.com/watch?v=SWQmd7kcaIk
Infos und Tickets für 28 Euro inkl. Gebühren unter http://monochromat-booking.soulticket.de/khalid-bounouar-tickets-58.html

Samstag, 27.10.2018 | Explorado Kindermuseum, Philosophenweg 22-24, 47051 Duisburg | Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Poetry Slam
New Generation Poetry Slam Duisburg - Der Slam für junge Poet*innen
Was ist denn ein Poetry Slam? Ein Poetry Slam ist ein literarischer Wettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger.
Wer im Ruhrgebiet zuletzt die schiere Menge und Vielfalt des Poetry Slam beobachtet hat, wird sich gefragt haben: wo kommen die eigentlich alle her? Sprudelt in einer der verlassenen Zechen ein Poesievulkan? Ist da was in der Currywurst? Die Antwort: niemand weiß das so genau. Aber die Slam-Agentur WortLautRuhr weiß, wo die frischesten neuen Stimmen des Ruhrpotts zu finden sind. In mittlerweile fünf Städten des Ruhrgebiets veranstalten sie Slams für und mit Poet*innen unter 20 – und geben so dem literarischen Nachwuchs die Bühne, die er verdient.
Das neueste Mitglied der Slam-Familie ist der „New Generation Poetry Slam Duisburg“ in Kooperation mit dem Explorado und dem bekannten Duisburger Slammaster Malte Küppers.
Homepage: www.wortlautruhr.com
Abendkasse: 6 Euro (kein Vorverkauf!)

November 2018

47. Internationale Kinderbuchausstellung  
Die Internationale Kinderbuchausstellung (IKiBu) der Stadtbibliothek Duisburg steht in diesem Jahr unter dem Motto „Alles eine Frage der Technik". Vom 19. bis 24. November 2018 können Kinder im Rahmen vieler verschiedener Lesungen und Werkstätten zahlreiche spannende Geschichten hören und interessante Begegnungen mit Autoren, Schauspielern, Illustratoren und anderen Künstlern erleben. Am 24. November endet die IKiBu wie immer mit einem großen bunten Aktions- und Familientag auf der Kinder- und Jugendetage in der Zentralbibliothek in der Innenstadt.  

Weihnachten 2018 und Januar 2019
New York Gospel Stars
„Weihnachten mit Vicky Leandros“ in Neumühl

Konzert „Weihnachten mit Vicky Leandros“ in Neumühl
55 Millionen Tonträger in Deutsch, Griechisch, Englisch, Französisch und Spanisch, die 66-jährige Vicky Leandros - Foto Walter Kober von der "Das-Leben-und-ich_Tour-2016" - ist nicht bei ihrem Gassenhauer „Theo, wir fahr’n nach Lodz“ stehen geblieben. Seit über 40 Jahren präsentiert sie die ganze Bandbreite von Chanson, Pop, Soul, Schlager bis Folklore.


Am 15. Dezember ab 20 Uhr kann man die Grand Prix de la Chanson-Siegerin von 1972 in der Herz-Jesu Kirche in Neumühl mit ihrem Programm „Weihnachten mit Vicky Leandros“ erleben. Karten sind jetzt schon online bei den bekannten Kartenbörsen erhältlich, das Projekt LebensWert wird noch bekannt geben, ab wann die Karten zu 69 Euro auch direkt vor Ort im Projektbüro (Holtener Straße 172, 47167 Duisburg) erhältlich sind.  

 

 

Sie haben bereits 10 Jahre Bühnenerfahrung in Deutschland gesammelt und im vergangenen Jahr ihr großes Jubiläum gefeiert. Für alle Gospelfans gibt es gute Neuigkeiten: die New York Gospel Stars werden auch in Zukunft ihre Gabe mit den deutschen Zuschauern teilen.

Amerikanischer Gospel: Im Mittelpunkt der Gospelmusik steht deren Botschaft – die „Gute Nachricht“. Damit ist in diesem Fall die gute Nachricht Jesus Christi gemeint, sowie die Erlösung aller Menschen durch ihn. Gerade dieser Kern der Botschaft, die bedingungslose Liebe Gottes, macht den Gospel zu einer Musik, die Hoffnung, Vergebung und Liebe ausstrahlt und den Menschen dadurch Kraft gibt.

Die New York Gospel Stars wissen durch ihre jahrelange Erfahrung ganz genau, wie dieser Kern auch im Besonderen dem deutschen Publikum verständlich überbracht werden kann. Denn selbst wer die Sprache nicht spricht, der versteht die Botschaft durch das übermittelte Gefühl und die Atmosphäre ganz sicher.

Bei den New York Gospel Stars darf allerdings auch der Humor, die Nähe zum Publikum sowie dessen Integration nicht fehlen. Die einzigartige Mischung aus tiefster Emotion und dieser Ausgelassenheit machen den Abend zu einem einmaligen Gospelerlebnis! Auch nach dem eigentlichen Konzert selbst haben alle Zuschauer die Möglichkeit, sich mit den Chormitgliedern persönlich auszutauschen, was für die Sängerinnen und Sänger immer eines der schönsten Erlebnisse des Konzertes ist.

Mit der kommenden Tour 2018/19 bringen die New York Gospel Stars Deutschland wieder einmal zum Singen, Tanzen und Klatschen! Lasst euch von der Lebensfreude der New Yorker anstecken und werdet Teil dieses spirituellen Erlebnisses!

 

Di, 08.01.2019 Duisburg – Erlöserkirche
Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

 

Tickets gibt es für 27,95€ unter www.lb-events.de,

telefonisch unter 0234-9471940 und an allen bekannten VVK-Stellen

 

Januar 2019

Mit der himmlischen Nacht der Tenöre in das Neue Jahr starten

Duisburg, 01.01.2019 - Stilvoller kann das Jahr 2019 nicht in Duisburg starten. Die drei Opernsänger Georgios Filadelfefs, Boris Taskov und Georgi Dinev – ein Grieche und zwei Bulgaren – sowie ein vierköpfiges Kammerorchester bieten eine vortreffliche Hommage an bedeutende musikalische Meisterwerke. Ihre im Frühjahr endende Jubiläumstour zum 15-jährigen Bestehen war viel umjubelt, jetzt läuten sie in Neumühl mit ihrem Programm „Die Himmlische Nacht der Tenöre“ das neue Jahr ein. Die Karten für das Konzert am 1. Januar um 19 Uhr in der Herz Jesu Kirche, Holtener Straße 160 in 47167 Duisburg sind werktags von 8 bis 16 Uhr im Büro des Projekt LebensWert (Holtener Straße 172, 0203 544 72 600) für 27,90 Euro erhältlich.

Die musikalische Reise in das Mutterland großer Opernkomponisten, nach Bella Italia, dauert zwei himmlische Stunden. Temperamentvolle Leidenschaft und überschwängliche Freude sind die Charakteristika der italienischen Lebensart, die Komponisten von Giuseppe Verdi bis Puccini musikalisch zum Ausdruck brachten. Die drei Tenöre interpretieren deren Werke stimmlich erstklassig.

In diesem Konzert steht nur die Musik, die Gesangsqualität und die exzellente Begleitung durch Neli Hazan (Violoncello), Evgenia Palazova (Violine), Milena Ivanova (Violine) und Valentina Vassileva-Filadelfefs (Piano) im Vordergrund. Es gibt keine Kostümshow und auch sonst keine aufdringliche Effekthascherei.

Der Erlös des Konzertes kommt der Arbeit des Projekt LebensWert zu Gute, welches sich nur aus Spenden und Förderungen durch Stiftungen finanziert. Also kurz gefasst: Den Ohrenschmaus genießen und Gutes tun!

 

 

Angelika Milzer - Sie kommt wieder! 27.01.2019
Karten ab sofort erhältlich! Am 27.01.2019 um 18 Uhr wird Angelika Milster in der Herz-Jesu Kirche in Duisburg Neumühl ein Konzert geben. 
Bei ihren Kirchenkonzerten unter dem Titel „Hoffnung“ erhält der Besucher ein faszinierendes und bezauberndes Hörerlebnis, bei dem geistliche Lieder auf zeitgenössische Popsongs und bekannte Musicalmelodien treffen und die Hörer begeistern. 
Eines ist all diesen Werken gemein: Sie sind Ausdruck des Glaubens an Gottes Gnade, und sie beschreiben die Hoffnung aller Menschen auf Frieden und Harmonie.  ANGELIKA MILSTER steht eindrucksvoll für Souveränität, Stilsicherheit und Perfektion aus mehr als drei Jahrzehnten erfolgreicher Bühnenpräsenz. Aufgewachsen in Hamburg, war Wien mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs „Cats“ Ort ihres internationalen Durchbruchs.

„Erinnerung“ wird zu ihrem Superhit und macht sie zum Musicalstar Nummer eins im deutschsprachigen Raum. Es folgen zahlreiche Auszeichnungen wie der ECHO, die Goldene Europa und Goldene Schallplatte u.v.m. Seitdem ist sie auf Theaterbühnen, bei Musicalproduktionen, in Fernsehserien, und natürlich zahlreichen Konzerten und Liveproduktionen präsent.
Mit dem Lied „Erinnerung“, welches Angelika Milster als Grizabella bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Webber-Musicals am Theater an der Wien sang, begann Ihre ungebrochene Berühmtheit als wohl erfolgreichste weibliche Musicaldarstellerin Deutschlands. Seitdem gilt sie als Idol vieler Musiker. Nicht nur für Helene Fischer ist diese Weltmelodie und Ihre einzigartige Darstellung ein Meilenstein der deutschsprachigen Musicalgeschichte. 
Jetzt geht die Künstlerin mit ihrem Konzertprogramm „Hoffnung“ endlich wieder auf eine Reise durch Deutschland und präsentiert ihrem großen Publikum ihre unverwechselbaren Stimme und ihren einzigartigen Esprit, den Sie in jeder Melodie und jedem Lied zu 100 Prozent gibt.  Ein Konzert, welches die Besucher zu Tränen rühren wird. Karten gibt es ab sofort für EUR 35,90 an allen bekannten VVK-Stellen und VVK-Systemen und außerdem im Projekt LebensWert Büro, Holtener Str. 172, 47167 Duisburg, werktags von 8-16 Uhr.  Der Erlös kommt benachteiligten Kindern in Duisburg zugute.

Foto: Projekt LebensWert