BZ-Home  WER - WAS - WANN - WO Kultur aktuell |
DOR


BZ-Sitemap

Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Bauarbeiten und Straßensperrungen
Ausstellungen

Führungen
500 Jahre Mercator







Notdienste DU  | Tipps und Termine: https://www.duisburglive.de/

Treffs  Selbsthilfe |Uni-Termine | Deutsche Oper am Rhein|

Anne Tränke | GRAMMATIKOFF |  Steinbruch | SÄULE-JAZZ |

Filmforum DU | UCI Kinowelt DU Lichtermarkt Landschaftspark Nord Stadtwerke-Sommerkino | Kreativquartier Ruhrort

  

Duisburger (Veranstaltungs)Kalender 2018

Talkshow mit Tom Hegermann und Uwe Schulz in der Stadtbibliothek  
Duisburger Journalisten des Deutschen Journalistenverbands laden am Freitag, 19. Januar, um 20 Uhr in die Zentralbibliothek im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in der Innenstadt zu einer Talkshow unter dem Titel „Vom Informationsradio zur Dudelwelle – geht Radio nur noch so?“ ein.  
Zu Gast sind Uwe Schulz und Tom Hegermann, zwei der bekanntesten Stimmen des WDR. Jahrzehntelang haben sie den Sound von WDR 2 als Moderatoren mitgeprägt. Beide haben sich freiwillig von der beliebtesten Hörfunkwelle des WDR verabschiedet. Beide reden über ihre Beweggründe, was das Radio heute anderes ist, als noch vor zehn Jahren und wohin der Weg des Radios führt, aber auch, wie Journalisten mit den „Lügenpresse“-Vorwürfen umgehen können, was fake-News und ihre Akzeptanz in der Gesellschaft verändern. Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich.  
Tom Hegermann wurde 1960 in Duisburg geboren. Er studierte Politik, Geschichte, Amerikanistik und Journalismus an der Gesamthochschule Duisburg und der American University in Washington D.C. 1984 begann er als freier Journalist. Erst hat er geschrieben, dann gesprochen, schließlich moderiert.
Denn je länger er als Journalist gearbeitet hat, desto spannender fand er das Gespräch, das Live-Interview mit Politikern und Managern, mit Wissenschaftlern und Entdeckern, mit den Wortkargen und den Wortgewaltigen.
Mit Introvertierten und Extrovertierten. Genau das ist inzwischen in vielfacher Hinsicht sein eigentlicher Job. Er bringt Menschen miteinander ins Gespräch und erklärt Kommunikation in der Öffentlichkeit. Ab und an macht er aber auch noch Radio bei WDR 5 in der Wirtschaftssendung Profit.  

Uwe Schulz entdeckte seine Leidenschaft für den Journalismus bei der Schülerzeitung „Zentrifuge“ am Gymnasium Bergkamen. Heute ist er ebenfalls Moderator bei WDR 5 und fühlt sich beim Radio sichtlich wohl. Er tut das, was er eigentlich nie tun wollte und erzielt sogar noch treffliche Erfolge damit. Schulz ist auch als Autor des Bestsellers: „Nur noch eine Tür: Letzte Gespräche an der Schwelle des Todes“ erfolgreich. Hat er Zeit, macht er gerne alles zwischen „gammeln und Lieblingsfilme gucken“, steigt aufs Mountainbike oder liest – am liebsten sachorientierte Bücher. Er ist außerdem „ein Kind lutherischer Prägung und ein Fan von Dietrich Bonhoeffer.“  
Gastgeber des Abends ist der Vorsitzende des DJV Duisburg, Thomas Münten. Er absolvierte sein Volontariat bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung, und wechselte 1990 im Anschluss daran zu dem Lokalfunk Radio K.W. Bereits 1991 wurde er Chefredakteur von Radio EN. 1994 wechselte Münten zum WDR Fernsehen in Düsseldorf, moderierte von 2000 bis 2004 die Lokalzeit Bergisch Land und arbeitete bis 2009 für die Aktuelle Stunde.
Im März 2009 erfolgte ein erneuter Wechsel zum ZDF, dort arbeitet er für das Landesstudio Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Weitere Tätigkeiten erfolgen beim Fernsehmagazin Frontal21 in Berlin.
Im August 2017 deckte Münten gemeinsam mit Heiko Rahms, Ulrich Stoll und dem Recherchenetzwerk CORRECTIV auf, dass der Parteivorsitzende der AFD, Jörg Meuthen, während des Landtagswahlkampfes in Baden-Württemberg erhebliche Parteispenden aus der Schweiz angenommen hat, ohne sie anzugeben und darüber gegenüber der Organisation "lobbycontrol" und der Bundespressekonferenz gelogen hatte. Münten ist als Gastdozent für investigativen Journalismus an der Universität Passau tätig.  

 

DJ Nobbycop rockt das Senftöpfchen  
Am kommenden Samstag, den 20. Januar ab 20.00 Uhr rockt DJ Nobi das Röttgersbacher Senftöpfchen, Ziegelhorststraße Ecke Pollerbruchstr.. DJ Nobi wird mit Hits von Schlager bis Rockmusik im Originalsound für ordentliche Partystimmung sorgen. Der Eintritt ist wie immer frei.  



Lesungen mit Ulrich Wickert und Christine Westermann ausverkauft  

Die Lesungen von Ulrich Wickert am Donnerstag, 25. Januar sowie mit Christine Westermann am Donnerstag, 22. Februar, in der Zentralbibliothek im Stadtfenster sind beide vollständig ausverkauft. Es sind keine Karten mehr erhältlich.
 

 

Musikkabarett, Folk und türkisch-deutsche Kultur-Clash-Comedy beim Kabarett  für´n Hut in der Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd  
Die neue Kabarett für´n Hut-Saison in der Schul- und Stadtteilbibliothek Duisburg Großenbaum beginnt am Donnerstag, 1. Februar, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.05 Uhr) auf der Großenbaumer Allee 168 mit einem Mix aus Musikkabarett, Folk und türkisch-deutsche Kultur-Clash-Comedy.  
Zu Gast bei Matthias Reuter sind die Kabarettistin Sabine Domogala und der türkisch-deutsche Comedian Serhat Dogan mit Ausschnitten aus seinem aktuellen Programm „Kückück! Ein Türke sieht schwarz-rot-gold.“ Dogan kommt aus Köln und macht Kultur-Clash-Comedy mit großem Unterhaltungswert. Wenn ein Türke mit einer Sozialpädagogin zusammenzieht („Sabine wollte das so sehr, dass es für uns beide gereicht hat“) und danach beim Aufhängen seines Fenerbahce-Wimpels die Feng-Shui-Regeln beachtet, dann bekommt der Begriff „Integration“ eine völlig neue Bedeutung.
Sabine Domogala macht skurrile Comedy als gnadenlos-komische Motivationstrainerin. Sie gibt, wo keiner etwas haben will, ist da, wo niemand sie braucht, spendet Trost, wo keiner nötig ist: „Ich habe das Recht zu helfen und das lass mir auch nicht nehmen!“ Ihr Motto ist „Seien Sie das Butterbrot, das nicht auf die Marmeladenseite fällt.“ Mit dabei sind natürlich auch Alexx Marrone mit folkig-bassigem Gesang, der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und natürlich der Gastgeber selbst. Matthias Reuter spielt alle Tasten, die er in die Finger bekommt und singt neue Songs aus dem oberhausigsten Teil der Duisburger Nachbarschaft.  
 Kostenlose Sitzplatzkarten sind ab Donnerstag, 18. Januar, um 10 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd erhältlich. Pro Person werden maximal zwei Sitzplatzkarten ausgegeben. Eine telefonische Reservierung ist unter (0203) 283-7053 möglich. Reservierte Karten können bis Donnerstag, 1. Februar, um 18.15 Uhr in der Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd abgeholt werden.    

 

Mini-Abonnement für drei Stücke der Rheinhausen-Halle
Das Mini-Abonnement aus der Theaterreihe in der Rheinhausen-Halle ist auch in diesem Jahr wieder ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, das sich gleichermaßen auch als Schnupperabonnement für Theaterneulinge anbietet. Viele Kulturinteressierte haben sich bereits für das Mini-Abonnement entschieden.  
Das Mini-Abonnement bietet mit seinen drei vielversprechenden Veranstaltungen ein attraktives Programm zu einem günstigen Preis und eignet sich auch bestens als außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk.
In dem diesjährigen „Schnupperpaket“ sind folgende Veranstaltungen enthalten:  
Die Gesellschaftskomödie „Kunst“ von Yasmina Reza kommt am Freitag, 16. Februar 2018, mit federleichten Dialogen in die Rheinhausen-Halle. Es spielen die hochkarätigen Schauspieler Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit.  
Die Magie der schönen Künste verzaubert am Montag, 12. März 2018, die Rheinhausen-Halle. Das „Traumtheater Salome“ von Harry Owens lockt mit seiner Show aus Akrobatik, Tanz, Musik und Poesie in eine Welt zum träumen ein.  
Den Abschluss des Mini-Abonnements bildet am Montag, 12. März 2018, die Wellness-Komödie „Aufguss“ von René Heinersdorff mit Hugo Egon Balder, Madeleine Niesche, Jeanette Biedermann und anderen bekannten Schauspielern.
 
Alle drei Veranstaltungen des Mini-Abonnements beginnen jeweils um 20 Uhr und sind zu einem Preis von 63,50 Euro, 46 Euro und 35 Euro in der Bezirksverwaltung Rheinhausen am Körnerplatz 1 (Zimmer 205) montags bis freitags zwischen 8 bis 12.30 Uhr zu erhalten. Weitere Informationen telefonisch unter (02065) 905-8245. Die Veranstaltergemeinschaft Konzertdirektion Landgraf, Vereinigung für Kunst und Wissenschaft Rheinhausen e. V. und die Bezirksverwaltung Rheinhausen organisieren die Veranstaltungsreihe.     


Februar 2018: Diverses hier und dort

Donnerstag, 07.02.2018 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Comedy
Grammatikoff, Dellplatz 16A, 47051 Duisburg
Tamika Campbell – Der weibliche Vulkan der Comedy Szene
Tamika Campbell ist der weibliche Vulkan der Comedy Szene aus New York, bei dem man nie weiß, wann er ausbricht. Sie ist schlagfertig, Pointen stark und immer wieder überraschend. Ihr Leben, geprägt durch verschiedene Kultureinflüsse, ist mehr als nur ein Bilderbuch und sie legt gerne den Finger in die Wunde der alltäglichen Absurditäten und Banalitäten.
Bei ihren Auftritten bringt sie ihre ganz persönliche Sicht der Dinge hemmungslos auf den Punkt. Tamika´s Leben muss man erleben!
Künstlerhomepage:
https://www.facebook.com/TamikaCampbellComedy
Video:
https://www.youtube.com/watch?v=EHRftnnRfTw
VVK: 17€ inkl. Gebühren unter
https://monochromat-booking.soulticket.de/tamika-campbell-tickets-22.html

Donnerstag, 22.02.2018 |Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Krümelküche | Konzert
Krümelküche, Johanniterstr. 28, 47053 Duisburg
 Tom Liwa – Der Duisburger Liedermacher präsentiert sein neues Album „Ganz normale Songs“
In den fast zwei Jahren seit dem Erscheinen von „Umsonst & Draussen“ , Tom Liwas erstem Album für das renommierte Hamburger Label Grand Hotel Von Cleef, ist viel passiert. Zunächst spielte der ehemalige Duisburger, der jetzt in der Nähe von Soest auf dem Land wohnt, jede Menge Konzerte – viele davon privat – sowohl mit seiner Band Flowerporneos als auch alleine. Darüberhinaus schrieb er ein (noch unveröffentlichtes) Buch, hatte seine erste Ausstellung mit Zeichnungen und wurde noch einmal Vater. Mit seinem Jugendfreund Mike Kollmann nahm Liwa unter dem Namen Sundown ein wunderschönes, zart psychedelisches Songwriteralbum in englischer Sprache auf (Crab Apple, Wild Cherry & Sloe, ebenfalls GHvC). Derzeit arbeitet er gemeinsam mit Tobias Levin (Produzent von zuletzt u.a. Tocotronic und Ja Panik) an seinem zweiten offiziellen Liwa-Release fürs Grand Hotel. „Ganz normale Songs“, eher Solowerk mit Features als Bandplatte, wird im Februar 2018 erscheinen.
Künstlerhomepage:
http://www.tomliwa.de
Video: https://www.youtube.com/watch?v=7aNJrKnWGRg&t=90s
VVK: 11,50 € inkl. Gebühren unter www.monochromat-booking.de

Freitag, 23.02.2018 | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Lesung & Konzert
Oliver Uschmann & Die Sonne – Der Autor von „Hartmut und Ich“ trifft auf die Kölner Indiepop Band
Djäzz Jazzkeller, Börsenstr. 11, 47051 Duisburg
Oliver Minck, der real existierende Sänger, und Hartmut Hartmann, die Romanfigur, teilen so einiges. Vor allem ihre in Humor gekleidete, tiefe Melancholie, ihre satirische Schärfe und ihren künstlerischen Übermut. Wenn Minck auf dem neuen Album seiner Band Die Sonne über die Städte in NRW lästert oder in "Alles muss wachsen" die Maßlosigkeit der Menschen durch den Kakao zieht, ist das wie eine musikalische Version von Hartmuts Aktionen, Protesten und Manifesten aus Romanen wie "Feindesland", "Voll beschäftigt", "Erdenrund" oder "MURP!" Letzterer - das "Manifest für die Unvollkommenheit", feiert dieses Jahr sein zehntes Jubiläum und steht im Mittelpunkt, wenn Oliver Uschmann seine "hartmutesken" Szenen zum Besten gibt, während Minck und seine Musiker ihr einzigartig eigenständiges Liedgut präsentieren. Gut möglich, dass dabei im Dialog des musikalischen Olivers (Die Sonne, Wolke, Die Oliver Minck Erfahrung) mit dem schreibenden Oliver, der als Musikjournalist (Visions, Galore, Intro) die Industrie ebensogut kennt, ganz nebenbei entwaffend ehrliche Anekdoten über den Musikbetrieb und das Leben als freischaffender Künstler abfallen.
Ein vergnüglicher, anregender und investigativer Abend ist somit garantiert.
Künstlerhomepage:
Oliver Uschmann:
www.hartmut-und-ich.de // Die Sonne: www.facebook.com/mehrsonne
Videos:
Oliver Uschmann:
https://www.youtube.com/watch?v=fb6RWuxgXKw // Die Sonne: www.youtube.com/watch?v=SeSa8wOJ658
VKK: 11,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/oliver-uschmann-die-sonne-tickets-44.html

Sonntag, 25.02.2018 | Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr | Bluesrock Konzert
Aynsley Lister – Eingängiger, zeitgenössischer Blues Rock
Musiktheater Piano, Lüttgendortmunder Str. 43, 44388 Dortmund
Nach sieben Studioalben, drei Live-Alben und regelmäßigen, ausverkauften Tourneen in ganz Europa muß man Aynsley Lister eigentlich nicht mehr groß vorstellen. Der britische Gitarrist, Sänger und Songwriter hat sich in der Blues/Rock-Szene in den letzten 18 Jahren einen exzellenten Ruf erspielt und konnte auch für sein letztes Werk, das 2013 veröffentlichte Album „Home“, seiner mittlerweile mehr als ansehnlichen Sammlung von Auszeichnungen gleich drei neue hinzufügen: bei den British Blues Awards 2014 wurde der Titeltrack des Albums „Home“ als „Song Of The Year“ ausgezeichnet, Anysley Lister wurde „Songwriter of the Year“ und 2015 setzte sich der Musiker als „Guitarist of the Year“ gegen die Konkurrenz durch. Nun legt Aynsley Lister sein neues Studioalbum „Eyes Wide Open“ vor; ein wunderbares, kühnes und eingängiges Album zeitgenössischen Blues/Rocks, mit dem der 39jährige Brite sowohl seine bisherigen Fans begeistern, als auch neues Publikum dazugewinnen wird und dessen Genre-übergreifender Sound eine konsequente Fortsetzung seiner vorangegangenen Alben darstellt, von denen der Mann aus Leicester bereits über 100.000 Stück verkauft hat.
Künstlerhomepage:
http://aynsleylister.co.uk/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=rvRAMjJRLOo
VVK: 22,50 Euro inkl. Gebühren unter https://monochromat-booking.soulticket.de/aynsley-lister-tickets-12.html

Saisonales

 

 

10 Jahre NEW YORK GOSPEL STARS - Jubiläumstournee 2017/2018

Am 14.01.2018 um 18.00 Uhr im Schmidthorster DOM:
"BEST OF HARLEM GOSPEL"

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht davon träumt, einmal im Leben in New York gewesen zu sein. Für all diejenigen, die diesen Traum bisher noch nicht verwirklichen konnten, bringt das Projekt LebensWert einen Teil von New York nach Deutschland – und zwar den wichtigsten: den Gospel aus Harlem. Musik und Gesang im Auftrag des Herrn – die bekanntesten Gospellieder in ausgewählten Kirchen.

Karten zu 27,90€ im Vorverkauf: DIE HIMMLISCHE NACHT DER TENÖRE am 16.01.2018 - 20 Uhr im Schmidthorster DOM - Duisburg-Neumühl Die himmlische Nacht der Tenöre Drei Opernsänger bieten live von einem Streichensemble begleitet ein Klassik-Highlight der besonderen Art. „Die himmlische Nacht der Tenöre“ am 16.Januar 2018 um 20 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Duisburg-Neumühl entführt in das Mutterland der großen Opernkomponisten und in die Heimat berühmter Tenöre.
Drei grandiose Star-Tenöre von internationalen Opernhäusern, präsentieren während der großen Tournee einen Querschnitt durch die große Welt der Oper. Diese Hommage an die herausragenden musikalischen Meisterwerke unserer Kultur beinhaltet Kompositionen von u.a. Verdi, Puccini, Leoncavallo, de Curtis, etc. in höchster Vollendung, sowie italienische Canzonen, die den Zauber der Musik spüren lassen. Karten zu 26,90€ im Vorverkauf Veranstalter und Kartenvorverkauf: Projekt LebensWert gGmbH Holtener Str. 172 47167 Duisburg Neumühl Tel. 0203 - 544 72 600


 

Samstag, 20.01.2018 | Djäzz Jazzkeller, Börsenstr. 11, 47051 Duisburg | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Konzert
KUF – Bunter Mix aus Hip Hop, Funk und D‘n‘B mit jazzigem Rückgrat
Was KUF völlig einzigartig macht, ist dass sie ihre Musik um Vocals herum aufbauen, aber weit und breit kein Sänger zu sehen ist. Alle Stimmelemente basieren auf selbst aufgenommenen Samples, die Keyboarder Tom Schneider in Echtzeit wie ein Instrument spielt und virtuos verbiegt, als wäre es die selbstverständlichste Sache der Welt. Man könnte fast meinen, es wäre das erste Mal, dass das volle Potential eines Samplers auf der Bühne von Hand voll ausgeschöpft wird. Ohne maschinelle Synchronisation rücken Bassist Valentin Link und Drummer Hendrik Havekost die körperlosen Stimmen in eine hyperintegrierte Einheit aus rauem Soul, äußerst eingängigen Songs ohne eigentliche Texte und improvisierten Ausbrüchen. All dies kommt in der ungehobelten Ästhetik von MPC-basiertem Cut- Up Techno daher.
Künsterhomepage: www.listen-to-kuf.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=HBZrUXs_kuY
VVK: unter www.monochromat-booking.de

 

Lowlands Wave Invasion - oder: Die Holländer kommen!
Duisburg bekommt Besuch aus dem benachbarten Holland und Belgien. Von Dezember bis April kommen 7 New Wave orientierte Bands über insgesamt 4 Termine nach Duisburg für die Konzertreihe 'Lowlands Wave Invasion'.
Die Bands

Xtort (Foto): Industrial in der Tradition van Laibach, DAF und Cabaret Voltaire, elektronisch, hart und konfrontierend mit der heutigen Zeit.
Non Alignment Pact : Postpunk in der Tradition von Joy Division und Bauhaus.
Red Velvet Deception : Drumcomputer und Synthesizer mit dem Gothic Rock Sound von The Cure und Sisters of Mercy, eine echte Gothic Rock Maschine.
Noire Antidote : Electronica der sich im Bereich Dark Ambient bewegt, eine neue Interpretation des dunklen Genres.
Always The Sun: Traditioneller New Wave mit Einflüssen von Bands wie Echo & The Bunnymen, Joy Division & Stranglers


Korinthians (Foto): Die Jungs kommen aus Gent und bringen Rock mit Electronica, Depeche Mode, New Order und Mogwai sind große Einflüsse.

Palais Ideal: Ein neuer Act aus Eindhoven auf dem deutschen Label DarkVinyl Records: Eine frische Mischung aus Postpunk, New Wave und Synthpop.
Die DJ's - Der Zement von unseren Veranstaltungen: Dj Nightporter, ein Veteran aus der Szene in Holland. Dj80, wie der name schon verrat ein liebhaber der new wave der 80zer
3. März – Palais Ideal – City Electronicer Duisburg (Beschränkter Einlass, Eintritt Spende)
20. April – Korinthians & Always The Sun -Djazz Club Duisburg (Eintritt € 6,-) info: xtortnl@gmail.com www.facebook.com/waveinvasion
https://soundcloud.com/user-229866770

 

 

Thunder From Down Under: Männerstrip-Gruppe wieder auf Tour!
• Nach ihrer erfolgreichen Deutschlandpremiere letzten Jahres kommen die Jungs mit der neuen Show „Desert Dream“! Ob als heißer Polizist, Cowboy oder Feuerwehrmann - mit heißen Tanzeinlagen mischen sie sich unters Publikum und bringen die Luft zum Brennen. Desert Dream ist ein interaktives Erlebnis, hier kommt garantiert keine Langeweile auf!  
Die Show bietet sich als tolle Möglichkeit für einen Junggesellinnenabschied, einen einzigartigen und aufregenden Mädelsabend, eine tolle Überraschung für die beste Freundin, oder einfach um sich selbst etwas zu gönnen und den Alltag für einen Abend auszublenden.  
Am 26.02.18 kommt Thunder From Down Under nach Duisburg ins Theater am Marientor! Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr, die Show selbst um 20:00 Uhr.  

 

• Rheinhausen-Halle: Theaterabonnement für die Spielzeit 2017/2018  
Alle Theaterabende beginnen um 20 Uhr. Ein Abonnement umfasst sechs Theaterabende und ist in drei verschiedenen Preiskategorien erhältlich: 122 Euro, 87 Euro oder 65 Euro zuzüglich 2,50 Euro Bearbeitungsgebühr.  
Auskünfte gibt es montags bis freitags, von 8 bis 12 Uhr, unter (02065) 905-8245.      
 

Freitag, 16. Februar 2018

Kunst - Komödie von Yasmina Reza

mit Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit  

Montag, 12. März 2018

Traumtheater SALOME - Von Harry Owens 

Montag, 14. Mai 2018

Aufguss - Wellness-Komödie von René Heinersdorff

mit Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann u. a. 

Theaterspielzeit 2017/2018 in der Rheinhausen-Halle
Mit der Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza am Freitag, 16. Februar 2018, fällt der Vorhang zum ersten Mal. Mit federleichten Dialogen entlarvt Reza, Meisterin der intelligenten Gesellschaftskomödie, das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft. Der arrivierte Serge (Luc Feit) kauft für Unsummen ein nahezu komplett weißes Gemälde eines berühmten Künstlers. Und diese Anschaffung bringt überraschende Farben ins Beziehungsgefüge, das ihn mit seinen langjährigen Freunden Marc (Leonard Lansink) und Yvan (Heinrich Schafmeister) verbindet.  

Am Montag, 12. März 2018, gastiert das „Traumtheater Salome“ von Harry Owens in der Rheinhausen-Halle. Mit den verschiedensten Kunstformen wie Akrobatik, Tanz und Jonglage präsentiert Owens immer wieder neue Varieté-Shows und –Talente aus aller Welt und entführt die Zuschauer in kunterbunte Traumwelten, in denen die Gesetze der Schwerkraft nicht zu gelten scheinen.  
Zum Abschluss der Spielzeit kommt am Montag, 14. Mai 2018,  mit der Wellness-Komödie „Aufguss“ von René Heinersdorff noch einmal ein frech frivoles Pointenfeuerwerk der Zweideutigkeiten in die Rheinhausen-Halle. Ein spektakuläres Wochenende im topmodernen Wellness-Hotel hatte Frauenheld Dieter (Hugo Egon Balder) für seine Lebensgefährtin Mary (Madeleine Niesche) geplant. Nicht geplant war allerdings das irrwitzige Durcheinander, das durch die anderen Hotelgäste entsteht.  
Das Mini- bzw. Schnupper-Abonnement ist ab sofort in der Bezirksverwaltung Rheinhausen am Körnerplatz 1, von 8.30 bis 12.30 Uhr, in unterschiedlichen Preiskategorien (63,50 Euro, 46 Euro und 35 Euro inkl. Bearbeitungsgebühr) erhältlich. Weitere Informationen auch telefonisch unter 02065/905-8245.

THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW im März TAM

Die 30er bis 60er Jahre – eine aufregende Zeit, die eigentlich nur noch in der Vergangenheit und in Erinnerungen daran existiert, jedoch nicht bei dieser Show! Hier kommt nicht nur das Beste von Europas erfolgreichster Burlesque-Revue, den „Petit Fours“ zusammen, die talentierten und reizenden Damen werden zusätzlich von Deutschlands wohl heißester Rock’n’Roll Formation, den „Firebirds“, unterstützt.

Ergänzt wird das Ganze noch durch das kesse Gesangstrio „The Pearlettes“. So entsteht eine außergewöhnliche und einzigartige Show, die Sie mit auf eine spannende Zeitreise nimmt: „THE FIREBIRDS BURLESQUE SHOW“.

 So einzigartig und divers wie die Zeiten damals selbst, so wird Ihnen auch an diesem Abend eine vielseitige und unterhaltsame Show im Stil dieser Jahrzehnte geboten. Freuen Sie sich auf ein bandbreites Programm, welches sowohl Ihre Ohren, als auch Ihre Augen verwöhnen wird.

Der Abend ist gefüllt mit fantastischer Musik, bestehend aus Klassikern der 50er & 60er Jahre, charmanten A-Cappella-Einlagen, sowie jazzigen Momenten und vielem mehr. Diese ansteckende Musik wird ergänzt durch die erotischen und lasziven Burlesque-Tänzerinnen, die Sie mit ihren fast sündhaften, aber niveauvollen Choreographien verführen werden. Abgerundet wird das Ganze mit der nötigen Menge an Humor und Comedy. 

23.03.2018 Dreieich – Bürgerhaus

24.03.2018 Bochum – RuhrCongress

26.08.18 Duisburg – Theater am Marientor

Tickets gibt es ab 30,00€ im Internet unter www.LB-EVENTS.de, telefonisch unter 0234/9471940 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.