BZ-Home

 WER - WAS - WANN - WO

Kultur aktuell


BZ-Sitemap
Notdienste DU 
Bürger-Sitemap
Selbsthilfe  
Baustellen
DVG-
Umleitungen








 

Redaktion Harald Jeschke  

Absagen durch die Corona-Krise


Theater: Start ab 12. Juni 2020 mit neuem Spielplan und drei Premieren

Tipps und Termine: duisburglive

2020:        

 

Juni

Juli

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

2021:

Jan

Feb

März

Apr

Mai Juni Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Selbsthilfe |Uni-Termine| Deutsche Oper am Rhein | Anne Tränke | Grammatikoff
Kreativquartier Ruhrort | SÄULE-JAZZ | Filmforum | UCI Kinowelt DU |Sommerkino  Landschaftspark Nord Explorado Duisburg | Duisburger (Veranstaltungs)Kalender |
Evangelische Kirche | ProjektLebenswert | Katholische FBS | Cafe Steinbruch
Bildung VHS  | Veranstaltungsreihe in den Sana Seniorenzentren |

06.06., 29.8. und 26.9. 2020 in Duisburg: Kulinarische Schnitzeljagd
08./09.08.2020: Duisburg Fringe Festival im Kreativquartier Ruhrort geplant
25.09.2020: Mercator-Musicalshow

09.11.2020: SCHTONK!“ Ersatztermin in derrRheinhausen-Halle
04.05.2021: CONCERTO SCHERZettO“

Jan van Weyde im Grammatikoff, Neuer Termin: 11.9.2020 (vorher: 21.3.2020)

Markus Barth im Grammatikoff, Neuer Termin: 22.10.2020 (vorher: 26.3.2020)
Miss Allie im Grammatikoff, Neuer Termin: 5.9.2020 (vorher: 27.3.2020)

Uncle D im Grammatikoff, Neuer Termin wird noch bekanntgegeben (vorher: 25.3.2020)

Filmforum Duisburg bleibt vorerst geschlossen  
Das filmforum am Dellplatz bleibt vorerst geschlossen. Ab Samstag, 30. Mai, dürfen Kinos in Nordrhein-Westfalen nach der Corona-Zwangspause unter strengen Auflagen wieder öffnen. Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung der Pandemie wird das filmforum allerdings erst wieder in den kommenden Wochen zu Filmvorführungen in das Stammhaus am Dellplatz einladen. Bis dahin gehen die Renovierungs- und Reinigungsarbeiten weiter. Außerdem arbeitet das Lichtspielhaus an einem Nachfolgeformat des kürzlich erfolgreich beendeten Autokinos.
Absage des Familienfestes „Friemersheimer Kultursommer“  
Das beliebte Familienfest „Friemersheimer Kultursommer“, welches am dritten Augustwochenende stattfinden sollte, findet in diesem Jahr nicht statt. Erstmals nach 17 Jahren ist die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung nicht durchführbar.  
bsage des Familienfestes „Friemersheimer Kultursommer“  

Juni 2020

5

6

Kids for future – nachhaltig basteln mit Kindern
Am Samstag, 06. Juni 2020 werden von 12.00 – 18.00 Uhr in der Mayersche Buchhandlung, bei freiem Eintritt nachhaltig die kreativsten Dinge gebastelt. Lustige und einfache DIY-Trendideen rund ums Basteln mit nachhaltigen Materialien für die Kleinen. Gestaltet werden kreative Modelle aus verschiedenen Materialien wie Klorollen, Milchtüten und Naturmaterialen. Schnell und einfach entstehen tolleBastelschätze für jeden kleinen Weltretter, zum Spielen, Dekorieren oder Verschenken.

7

Sonntagskonzerte im Musikpavillon unter Corona-Beschränkungen  
Die Sonntagskonzerte im Musikpavillon im Volkspark Rheinhausen starten am 7. Juni um 15 Uhr mit dem Bläserensemble der Philharmoniker, die „Egerländermusik“ präsentieren. Dieses und alle weiteren Sonntagskonzerte werden unter den Vorgaben der Coronaschutzverordnung stattfinden. Dazu gehört, dass nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern (höchstens 100 Personen) dort einen Platz finden können. Trotz der großzügigen Parkanlage bitten die Organisatoren um Verständnis, dass Abstands- und Hygieneregeln unbedingt eingehalten werden müssen und man möglicherweise keinen Sitzplatz mehr bekommt. Die Zuschauer werden, damit Abstände gewahrt bleiben, von Ordnern an ihre Plätze geführt.  
Volksmusik - Schlager - Lieder mit Gefühl verpackt mit einer guten Prise Humor, das sind die „Wahren Freunde“, die am Sonntag, dem 14. Juni mit bunten Melodien-Reihen ihr Publikum verzücken.   Es folgt die  Musikvereinigung Duisburg-West DSB e. V. am 21. Juni, über die sich viele treue Besucher freuen werden. Die Musikvereinigung Duisburg-West ist durch zahlreiche Auftritte, sowie erfolgreiches Absolvieren der Landesmeisterschaften der Spielmanns-, Fanfaren-, Hörner- und Musikzüge sehr bekannt.  
Das BSW Mandolinen-Orchester Krefeld-Oppum 1951 gehört schon seit Jahren mit seinen ruhigen, melodischen Klängen und seinem reichhaltigen Repertoire von Klassik bis Folklore zum Programm der Sonntagskonzerte und wird dieses Jahr am Sonntag, dem 28. Juni zu hören sein.   Am Sonntag, dem 5. Juli geht es direkt mit einem besonderen Schmankerl weiter, dann sorgen die Treuen Bergvagabunden für Stimmung! Sie verwöhnen die Zuhörer unter anderem mit deutschen Volksliedern, die in den 60er und 70er Jahren u.a. von Heino interpretiert wurden.  

Erneut verschaffen die „Wahren Freunde“  einen Einblick in ihr umfangreiches Repertoire und präsentieren am Sonntag, dem 12. Juli den „2. Teil“ ihrer musikalischen Vielfältigkeit.  Erstmalig dabei ist die bekannte und beliebte Sängerin Anja Lerch, die am Sonntag, dem 19. Juli  einen Mix aus aktueller Musik und Evergreens zum Mitsingen präsentiert. Dies ist zunächst auch der geplante Abschluss der Konzertreihe.  
Die Konzerte werden durch den Bauverein Rheinhausen und den Förderverein für Kultur- & Brauchtumspflege Rheinhausens & Rumeln – Kaldenhausens e.V. unterstützt. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Konzerte starten jeweils um 15 Uhr und dauern maximal 75 Minuten. Die Termine in der Übersicht:  
- 07.06.2020 Bläserensemble der Philharmoniker 14.06.2020 Musikgruppe „Wahre Freunde“
- 21.06.2020 Musikvereinigung Duisburg-West
- 28.06.2020 BSW Mandolinen-Orchester Krefeld-Oppum  
- 05.07.2020 Treue Bergvagabunden 
- 12.07.2020 Musikgruppe „Wahre Freunde“
- 19.07.2020 Anja Lerch
Aktuelle Informationen auch bei Facebook:   www.facebook.com/SonntagskonzerteRheinhausen/


Die Kulinarische Schnitzeljagd unterstützt die Gastronomie
Die Genusstour kommt zurück nach Duisburg
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer kommt die Kulinarische Schnitzeljagd in diesem Jahr gleich mit 3 Terminen zurück nach Duisburg. Am 6.6., 29.8. und 26.9. werden die Teilnehmer zwischen 11 und 18h dazu eingeladen, sich durch 12 Restaurants, Cafés und Feinkostläden zu schlemmen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es diesen Sommer wichtiger denn je, die lokale Gastronomie zu unterstützen. Karten für die Genusstour gibt es online, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und in den teilnehmenden Läden.
Im vergangenen Sommer fand die Kulinarische Schnitzeljagd zum ersten Mal in der Ruhrmetropole statt. Aufgrund der großen Nachfrage kommt sie in diesem Jahr an gleich drei Terminen zurück. An der Kulinarischen Schnitzeljagd nehmen hauptsächlich inhabergeführte Restaurants, Cafés und Feinkostläden teil. Für die Teilnehmer ist es eine ideale Möglichkeit, neue Läden kennenzulernen und ihnen nach der schweren Zeit der vorübergehenden Schließung wieder auf die Beine zu helfen.
 
In den vergangenen Wochen waren alle Läden geschlossen und die einzige Möglichkeit, ihre Verluste möglichst gering zu halten, war der Verkauf von Take-Away-Gerichten oder Gutscheinen. Inzwischen dürfen sie unter Einhaltung vorgegebener Hygiene-Maßnahmen wieder öffnen. Jetzt ist es wichtiger denn je, dass sie einen erfolgreichen Neustart haben. An dieser Stelle kommt die Kulinarische Schnitzeljagd ins Spiel. Denn die Genusstour bringt jedem Laden innerhalb eines Tages bis zu 400 Kunden. Sie ist also eine ideale Möglichkeit für die teilnehmenden Läden auf sich aufmerksam zu machen und ihren Kundenstamm zu erweitern. Die Teilnehmer wiederum lernen viele neue Läden kennen und können ihren kulinarischen Horizont erweitern.

Sie bewegen sich dabei nicht zusammen umher, sondern individuell in Kleingruppen oder alleine. Einhaltung aller erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen Ab Juni werden die Schnitzeljagden unter den dann geltenden Hygiene-Maßnahmen stattfinden. Um die Sicherheit aller Teilnehmer zu gewährleisten, werden die ersten Touren mit einer maximalen Teilnehmeranzahl von 150 Schnitzeljägern stattfinden. So kann sichergestellt werden, dass auch in kleinen Läden der Mindestabstand eingehalten werden kann: „Natürlich werden diese Touren anders als in den letzten Jahren sein. Es wird hygienische Regeln geben und es wird bestimmt eine andere Stimmung sein - gerade bei den ersten Touren im Juni“, so Organisator und Gründer Peter Wiedeking.

„Aber wir sehen darin auch eine Chance, der Gastronomie zu helfen.“ Jede Tour wird individuell und persönlich erstellt und führt die Teilnehmer in jeweils andere Stadtteile. Dabei arbeiten für das aus Düsseldorf stammende Konzept für jede Stadt andere Scouts, die die Touren vor Ort zusammenstellen. Die Duisburger Touren werden in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge von Dagmar Dahmen und Fabienne Piepiora organisiert.
Beide haben journalistische Wurzeln. Während Dahmen ihr Herz unter anderem an die Duisburger Tourismusbranche (DU Tours) verloren hat, veröffentlichte Piepiora bereits lokale Gastro-Führer für Duisburg und Essen (Duisburg erleben / Essen erleben).
So funktioniert die Kulinarische Schnitzeljagd
Die Kulinarische Schnitzeljagd ist eine einzigartige Genusstour für jedes Alter. Dabei erschmecken die Teilnehmer ihre Stadt neu. Allein oder mit Freunden, auf dem Rad oder anders. In 12 persönlich ausgewählten Restaurants, Cafés und Feinkostläden bekommen die Schnitzeljäger besondere kulinarische Kostproben. Innerhalb eines Tages haben sie 7 Stunden Zeit, um die Läden in ihrem Tempo individuell zu besuchen. Gemeinsam mit 400 weiteren Teilnehmern wird die Kulinarische Schnitzeljagd zu einem einzigartigen Genussevent.
Die Tour findet an einem festgelegten Datum zwischen 11 und 18 Uhr statt. In dieser Zeit bekommen die Teilnehmer in jedem der Läden kostenlos eine kulinarische Köstlichkeit. Die Tour ist radoptimiert. Wer mit dem Fahrrad fahren will, kann sich die vorgeschlagenen Routen für Google Maps oder Komoot kostenlos herunterladen.
Kartenverkauf und Termine
Die Eintrittskarten für die Kulinarische Schnitzeljagd gibt es für 30 Euro im VVK bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Event (danach für 35 Euro) online unter www.kulinarische-schnitzeljagd.de, in den teilnehmenden Läden, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die Karten sind erfahrungsgemäß begehrt. Die Teilnehmerzahl ist pro Tour auf 400 begrenzt, die JuniTermine sind auf 150 Teilnehmer limitiert.
Die Touren finden jeweils von 11:00 bis 18:00 in Duisburg am 6.6., 29.8. und 26.9. statt. Weitere Termine und Städte: Bochum (27.6.), Bonn (25. 7.), Düsseldorf (13.6., 20.6. vegan, 1.8., 12.9. und 10.10.), Essen (11.7.), Hansestadt Hamburg (5.9.), Köln (13.6. 4.7. und 5.9.) Mönchengladbach (19.9), und in Mülheim an der Ruhr (20.6. und 12.9.).
Die Duisburger Touren im Überblick: 6. Juni Duisburg-City - Diese Tour ist – coronabedingt – auf 150 Teilnehmer limitiert: Entdecke kleine Cafés, Imbisse mit Charme, Geschäfte, die Köstliches anbieten: die kulinarische Schnitzeljagd durch die Duisburger Innenstadt findet bereits zum zweiten Mal statt. Neben Wiederholungstätern sind einige Neuzugänge wie der Unverpacktladen, ein Nudelgarten sowie Birgit‘s Büdchen.
Es gibt süße und herzhafte Häppchen sowie Getränke mit allerlei Lokalkolorit zu probieren. Die kompakte Tour führt euch durchs urbane Duisburg. Alle Teilnehmer im Überblick: Birgit’s Büdchen, Café Evergreen, Duisbier by REWE Feldkamp, Duisburg Unverpackt, Eiscafé Jamo, Falafel 1001, Fisch Wilken, Fräulein Betty Weinbar, Nudelgarten, Pro Vita Naturkost – Ulli kocht!, Webster Brauhaus. 29. August Duisburger Westen: Duisburg ist eine große Stadt - die verschiedenen Stadtteile und Kieze pflegen ihre Eigenheiten und haben einen ganz eigenen Charme.
Die Route durch den Duisburger Westen beginnt im kultigen Hafenstadtteil Ruhrort, in dem schon Kommissar Schimanski ermittelte. Auf die Teilnehmer der kulinarischen Schnitzeljagd warten hier Currywurst und Eis, bevor es dann auf die andere Rheinseite zu Duisburgs einzigem Pub nach Homberg geht. Entlang des Rheins auf dem Weg ins ländliche Baerl warten Biergärten, Hofläden und eine Kultbude am Fuße einer Hochhaussiedlung, besser bekannt als die weißen Riesen, auf die Teilnehmer. Alle Teilnehmer im ÜberblicK: Biergarten Hafensturm, brucKis büdchen, Café Kurz, Dexter-Island PUB, Kaiserhafen bei Adam, Rheinblick Baerl, Ruhrorter Imkerhonig (im Du-Tours Hafenlager), Ruhrorter Stadtgespräch by Salon Westerhelweg, Steinschenhof, Zum Anker, Zum Hübi. 26. September Duisburg-City. Zusatztermin aufgrund der reduzierten ersten Tour am 6. Juni. Voraussichtlich mit folgenden Läden: Birgit’s Büdchen, Café Evergreen, Duisbier by REWE Feldkamp, Duisburg Unverpackt, Eiscafé Jamo, Falafel 1001, Fisch

8

9

10

11

 

12

Zoolauf abgesagt
Aufgrund der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Krise SSB Duisburg sagt den für den 12. Juni geplanten Zoolauf 2020 ab. Die 13 ist keine Glückszahl für den Zoolauf Duisburg. Der Stadtsportbund Duisburg muss zusammen mit der Zooleitung die 13. Auflage des beliebten Funruns durch die Arche am Kaiserberg absagen. Grund ist das Verbot von Großveranstaltungen im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise.
Der Zoolauf zugunsten der Meißner Widder, einer bedrohten Kaninchen-Art, war für den 12. Juni 2020 terminiert. Einen Ersatztermin im Herbst kann der SSB nicht anbieten. „Nach wie vor ist nicht sicher, ab wann wirklich wieder größere Veranstaltungen möglich sind. Zudem fehlt es an der notwendigen Beleuchtung der Strecke für einen Abendtermin im Herbst“, sagt Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds.
Der SSB erstattet das bereits gezahlte Meldegeld auf Wunsch zurück. Die Startgebühren, die nicht zurücküberwiesen werden müssen, spendet der SSB nach Abzug der bereits entstandenen Kosten für das familienfreundliche Heim der Meißner Widder im Streichelzoo. Alle Informationen, wie Läuferinnen und Läufer ihr Startgebühr zurückerhalten können, finden sich auf der Webseite des Zoolaufs Duisburg www.zoolauf.de.

13

14

15

VHS: Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg    
Die Volkshochschule bietet ein einwöchiges Intensivseminar zur gewaltfreien Kommunikation nach dem Konzept des amerikanischen Psychologen Marshall Bertram Rosenberg an. In der Woche von Montag, 15. Juni, bis Freitag, 19. Juni, findet es jeweils von 9 bis 16.30 Uhr im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 statt.  
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen zunächst das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation kennen und anzuwenden. Ziel des Seminars ist es, künftig auf Konfliktsituationen anders zu reagieren, Kritik nicht mehr persönlich zu nehmen, mit sich und anderen wertschätzend umzugehen und in Gesprächssituationen entspannter zu agieren.  
Dieses Seminar ist als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt und ermöglicht den meisten Beschäftigten fünf bezahlte Weiterbildungstage. Die Teilnahme kostet 180 Euro. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Ermäßigungen möglich. Weitere Informationen gibt es telefonisch bei der VHS, Annette Uhr, unter 0203/283-2063.  


VHS: Eigene Homepage mit Wordpresse erstellen und verwalten  
Eine eigene Website erstellen, mit Inhalten befüllen und verwalten – das ist mit dem verbreiteten Content-Management-System Wordpress möglich. Ein viertägiges Seminar der Volkshochschule in der Zeit von 15. bis 18. Juni erklärt jeweils von 9 bis 14:30 Uhr Schritt für Schritt, wie man mit Wordpress arbeitet. Interessierte lernen im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, zunächst das System auf dem Server zu installieren und einzurichten.
Sie bauen in der Folge die zugehörige Datenbank und binden das gewünschte Design ein, erstellen eigene Artikel, verknüpfen Fotogalerien, Video- und Audiodateien. Es können auch weitere Elemente wie ein Veranstaltungskalender oder vielfältige Erweiterungen hinzugefügt werden.  
Die Seminargebühr beträgt 144 Euro, Ermäßigungen sind unter bestimmten Umständen möglich. Das Angebot ist als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt. Weiterführende Infos hält Annette Uhr telefonisch unter 0203 283 2063 bereit.
VHS: Schwarze Rhetorik und geeignete Gegenmittel    
Die Volkshochschule bietet am Montag, 15. und am Dienstag, 16. Juni, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Stadtfenster an der Steinschen Gasse 26 in Duisburg-Mitte ein Seminar zum Thema „Schwarze Rhetorik“ an. Dahinter verbirgt sich die Fähigkeit, ein Gespräch zielgerichtet zu führen, sein Publikum zum Ziel mitzunehmen und Störer elegant auszukontern.  
Die Teilnehmer lernen in praxistauglichen Übungen, wie sie mit verbalen und nonverbalen Situationen besser umgehen können, aber auch, Manipulationen zu erkennen und entsprechend zu begegnen. Das Teilnahmeentgelt beträgt 140 Euro. Weitere Informationen bei der VHS, Annette Uhr, 0203/283-2063

16

17

VHS: Englisch-Konversationskurs geht ins Netz  
Über die Online-Lernplattform vhs.cloud startet am Mittwoch, 17. Juni, ein Englisch-Konversationskurs der Volkshochschule. An sechs Terminen wird jeweils mittwochs um 18.30 Uhr über das integrierte Konferenzsystem zu aktuellen Themen gesprochen und diskutiert. Als Vorbereitung für die Online-Meetings wird didaktisch aufbereitetes Material zur Verfügung gestellt. Ziel ist es, Vokabelwissen auszubauen, einzelne Grammatikelemente zu verbessern und selbstbewusster im Umgang mit der englischen Sprache zu werden.  
Eigene Themenwünsche können eingebracht werden. Der Unterricht findet in einer kleinen Gruppe von fünf bis zehn Teilnehmern mit Englisch-Niveau B1 oder höher statt.  
Der Kurs kostet 53 Euro, Anmeldungen sind über die Webseite www.vhs-duisburg.de möglich (Kursnummer SZ7430). Für Fragen steht Barbara Ramirez Jaimes telefonisch unter 0203/283-3745 zur Verfügung.

18

19

Absage der Drachenboot-Fun-Regatta im Innenhafen  
Die Drachenboot-Fun-Regatta, die vom 19. bis zum 21. Juni im Innenhafen stattfinden sollte, wird abgesagt. Ursache ist der neue Erlass der NRW-Landesregierung der aufgrund der Corona-Pandemie die Durchführung von Großveranstaltungen bis mindestens 21. August 2020 untersagt.  
Die bereits geleisteten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Teilnehmer wenden sich dafür bitte per E-Mail an die Wanheimer Kanugilde unter info@kanugilde.de. Für etwaige Rückfragen steht Dagmar Bungardt vom Citymanagement per Mail unter d.bungardt@stadt-duisburg.de zur Verfügung
 

20

21

Das große Walsumer Sommerfest findet am 21. Juni statt  
Das diesjährige Walsumer Sommerfest findet am Sonntag, 21. Juni, von 11 bis 18 Uhr bereits zum 28. Mal statt. Vereine, Institutionen und Hobbyisten ohne gewerblichen Hintergrund können sich präsentieren und ihre Waren anbieten. Künstlerinnen oder Künstler können auf zwei Bühnen ihr Können vorführen und das Bühnenprogramm mitgestalten.  
Dass dies seit vielen Jahren gelingt, ist der Unterstützung zahlreicher Duisburger Unternehmen und Institutionen, die dieses Fest teilweise bereits seit Jahren unterstützen zu verdanken. Natürlich wäre das Fest ohne die aktiven Mitgliedervereine des Bezirksportbundes, Walsumer Kulturvereine, kirchliche Gruppen und Einrichtungen, Schulen und Kindergärten, Jugendgruppen und Künstler, nicht möglich. Diese stellen sich an zahlreichen Ständen vor und bieten ein abwechslungsreiches Angebot an. Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten fehlen ebenfalls nicht und lassen keine Wünsche offen.  
Auf den Bühnen wird zur Unterhaltung der Besucherinnen und Besucher ein buntes Bühnenprogramm geboten. Für Kinder gibt es eine „Schnitzeljagd“ bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt. Sowohl das Bullenreiten als auch der Mitmachzirkus für die ganze Familie werden nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ebenfalls wieder dabei sein.  
Die Schirmherrschaft haben erneut Bezirksbürgermeister Georg Salomon und Manfred Heiligenpahl, Vorsitzender des Bezirkssportbundes Walsum/Fahrn e.V., übernommen.  

Für Standbetreiber wird  eine Gebühr in Höhe von zehn Euro erhoben. Diese erhöht sich um zehn Euro, wenn Speisen und Getränke (jeder Art) angeboten werden. Die Standgebühren werden bei der Anmeldung fällig.  
Interessierte können sich als Standbetreiber oder Bühnenteilnehmer bis Dienstag, 31. März, im Bezirksrathaus Walsum (Zimmer 405) auf der Friedrich-Ebert-Straße 152 anmelden. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (0203) 283-5731.

22

23

Veranstaltung von Christ Tall vom 4. April auf 23. Juli verschoben
Leider muss die Veranstaltung von Christ Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.2020, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden.  
Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Donnerstag, 23.07.2020, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

24

25

26

27

Moderatorin und Nachrichtensprecherin Jessika Westen signiert ihr Buch "Dance or Die"

Jessika Westen erzählt in der Mayerschen von ihren Erlebnissen rund um den 24. Juli 2010  
Das Buch: Es ist der Tag, der alles verändert: der 24. Juli 2010 – die Loveparade-Katastrophe in Duisburg. In Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betroffenen, Augenzeugen und Ersthelfern zeichnet Jessika Westen, die als Live-Reporterin die Katastrophe miterlebte, den Verlauf der Tragödie in ihrem Buch nach. In Romanform schildert sie das Geschehen aus drei verschiedenen Perspektiven und mit bisher unveröffentlichten Details.
Die Autorin: Jessika Westen ist Nachrichtenmoderatorin bei ntv und Reporterin für den WDR. Die Diplom-Journalistin wurde für ihre » herausragende Leistung « als Live- Reporterin von der Love- parade-Katastrophe in Duisburg bei der Verleihung zum »Axel -Springer- Preis für junge Journalisten« geehrt. Im Nachgang zum Unglück berichtete Jessika Westen regelmäßig für den WDR über die Zusammenhänge und Ursachen, die zu dem tödlichen Gedränge geführt haben. Zwischen 1998 und 2007 war Jessika Westen selbst insgesamt acht Mal auf der Loveparade, sowohl privat als auch beruflich.
Termin: Samstag, 27.06.2020  von 13:00 – 15:00 Uhr in der Mayersche BuchhandlungiIm Forum  Duisburg. Eintritt: frei

28

29

30


 Juli 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

Absage des diesjährigen „Euro Rock“-Projekts  
Schweren Herzens müssen die beiden ausrichtenden Kooperationspartner Peter Bursch und das Kulturbüro der Stadt Duisburg das Projekt „Euro Rock“ für dieses Jahr absagen. In diesem Jahr sollte das Projekt vom 17. bis 26. Juli stattfinden und die Bands unter anderem beim Duisburger Stadtfest sowie beim Vierdaagsefeest in Nijmegen auftreten. Diese beiden Großveranstaltungen wurden bereits abgesagt. Auch zwei geplante Konzerte in der französischen Partnerstadt Calais können nicht durchgeführt werden.  
Der Erfinder und musikalische Leiter des Euro Rock, Peter Bursch, zeigt sich enttäuscht: „Mir tut die Absage richtig weh. Euro Rock ist noch nie ausgefallen. Doch dieser Tage haben wir keine andere Chance, als diese wunderbare Woche abzusagen. Bands aus verschiedenen Ländern, Grenzüberschreitungen, Konzerte vor einem großen Publikum, all das geht im Moment nicht und auch für uns gilt, dass die Gesundheit über allem steht!“  
Es gibt bereits jetzt eine Zusage der Macher des Stadtfestes in Duisburg, dass die Euro Rock Bands auch im nächsten Jahr auf der großen Bühne am City Palais spielen können. „Euro Rock“ 2021 wird somit voraussichtlich Mitte Juli stattfinden.  
 Euro Rock hat seit 1992 einen festen Platz im Duisburger Event Kalender und sich zu einer echten Marke in der Musikszene entwickelt. Die Stadt Duisburg lädt dafür junge Bands aus ihren Partnerstädten Calais, Portsmouth, Vilnius und Perm nach Duisburg ein. Ebenso eine Band aus dem befreundeten Nijmegen sowie eine gastgebende Band aus Duisburg.      

Peter Bursch (Foto Frank Napieralla)

18

 

19

20

21

22

23

Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20 (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.

24

25

26

27

28

29

30

31  

August 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

Duisburg Fringe Festival im Kreativquartier Ruhrort geplant
Am 8. und 9. August 2020 findet das erste offizielle „Fringe Festival“ in Deutschland rund um den Neumarkt in Ruhrort statt.  

Im Sommer dieses Jahres kommt die freie Künstlerszene des Ruhrgebiets zusammen und veranstaltet ein Festival, wie es schon seit Jahren auf der ganzen Welt stattfindet: Prag, Sydney, Amsterdam und allen voran Edinburgh sind bekannt für ihre „Fringe Festivals“.
Auf dem „Edinburgh Fringe“, welches fast den ganzen Monat August dauert, waren zuletzt ca. 4000 Künstler*innen und Gruppen zu sehen, insgesamt 2,7 Millionen Menschen besuchten das Festival. Theatergruppen und Schauspieler*innen, Improvisationstheater, Musik und Performancekunst können hier erlebt werden. Ganz so groß wird es bei „Duisburg-Fringe“ wohl nicht, aber die Organisatoren um Daniel Hees und Ingo Broggiato hoffen darauf, den Anstoß für eine nachhaltige Entwicklung zu geben.

Neumarkt beim Tag der Trinkhallen-  by Peter Jacque

„Die freie Szene im Ruhrgebiet und am Niederrhein ist stark, umtriebig und unglaublich talentiert. Abseits der großen (Stadt-)Theater wird hier hart gearbeitet und im kleinen Rahmen große Kunst geschaffen“, schreiben sie auf ihrer Homepage www.duisburgfringe.de.
Die Stärkung dieser freien Szene, in der die Hauptverantwortlichen seit Jahren selbst aktiv sind, ist eines der erklärten Ziele dieses Festivals. Und was im historischen Hafenstadtteil Ruhrort, in zehn Minuten mit der Straßenbahn vom Duisburger Hauptbahnhof zu erreichen, klein anfängt, kann und darf sich in den nächsten Jahren entwickeln und weiterwachsen. Der Kreis von Teilnehmern wächst stetig, hat aber auch noch Platz für weitere Kreative. Interessierte Künstler, Zuschauer und freiwillige Helfer sind herzlich eingeladen, sich auf der Homepage www.duisburgfringe.de zu informieren.

 Performance ruhrART-Galerie - by Peter Jacques

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

Anmeldestart zum Duisburg TARGOBANK RUN verschoben
12.000 Menschen beim TARGOBANK RUN: 6.000 Läuferinnen und Läufer melden sich jedes Jahr zu dem Duisburger Firmenlauf an, hinzu kommen rund 6.000 Gäste. Ursprünglich sollte die offizielle Anmeldung für alle interessierten Läuferinnen und Läufer am 20. März starten. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die TARGOBANK den Anmeldestart jedoch vorerst verschieben und die aktuellen Entwicklungen abwarten.

Die Eindämmung der Verbreitung des Virus und die Gesundheit der Bevölkerung hat auch für die TARGOBANK und alle Mit-Organisatoren des TARGOBANK RUN Duisburg höchste Priorität“, erklärt Hendrik Norbisrath aus dem TARGOBANK Management. Sobald es die Situation zulässt, werden wir die Anmeldungen über die Website www.unser-unternehmen-laeuft.de ermöglichen. Eine weitere Presseinformation wird dazu folgen. 
Geplant ist der TARGOBANK RUN wie folgt: Der Hauptlauf beginnt am Donnerstag, 20. August, um 19 Uhr. Die Strecke über 5,5 Kilometer führt durch die Innenstadt, inklusive Innenhafen und Königstraße. Mindestens drei Läuferinnen und Läufer aus einem Unternehmen bilden ein Team. Ab Jahrgang 2004 ist ein Start möglich. Die Anmeldegebühr beträgt pro Person 18 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. 
Auch in diesem Jahr wird die TARGOBANK wieder 40.000 Euro für karitative Einrichtungen in Duisburg spenden. Im Jahr 2019 gingen jeweils 10.000 Euro an den Kinderschutzbund Duisburg, die Tafel Duisburg, das Malteser Hospiz St. Raphael und an den Zoo Duisburg.
Seit dem Start im Jahr 2005 sind so schon insgesamt 531.000 Euro an Spenden zusammen gekommen. Knapp 300 Unternehmen aus Duisburg und Umgebung waren in den vergangenen Jahren mit ihren Teams dabei. Veranstalter des Firmenlaufs ist die TARGO Dienstleistungs GmbH Duisburg. Ausrichter ist der Stadtsportbund Duisburg in Zusammenarbeit mit der Bunert Events GmbH.

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Absage „Rage against Racism“  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das „Rage against Racism“ Festival in diesem Jahr leider ausfallen. Das „Rage“ ist ein Metal-Open-Air Festival, das seit 2003 jährlich am Jugendzentrum „Die Mühle“ in Friemersheim stattfindet.  
"Die Absage stimmt uns betroffen, denn das Festival ist eines der ganz besonderen Angebote der Duisburger Jugendförderung. Dennoch stehen wir hinter dieser richtigen Entscheidung, denn sie ist eine unverzichtbare Sicherheitsmaßnahme für die Gesundheit unserer Besucher, unserer Künstler, unseres Teams und letztlich auch der gesamten Bevölkerung", kommentiert Thomas Krützberg, Jugenddezernent der Stadt Duisburg, diese Entscheidung.   Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke denkt bereits an das Jahr 2021: „Wir richten unseren Blick nach vorne und werden mit dem „Rage against Racism“ 2021 wieder ein Festival feiern können, dessen Markenkern eine klare Haltung gegen Nationalismus und Rassismus ist." Weitere Infos gibt es unter www.rageagainstracism.de


September 2020

1

 

2

3

4

5

Miss Allie im Grammatikoff, Neuer Termin: 5.9.2020 (vorher: 27.3.2020)

6

 

7

8

9

10

11

Jan van Weyde im Grammatikoff, Neuer Termin: 11.9.2020 (vorher: 21.3.2020)

12

Kreativquartier Ruhrort
Das am 9. Mai 2020 vorgesehene Konzert mit Rudi Gall und der „Sulkisch“- Band ist mit dem 12. September 2020, 20 Uhr ebenfalls ein Ersatztermin gefunden worden. „Schade, dass ich meinen Geburtstag dann doch zuhause in Quarantäne feiern muss“, bemerkt der Duisburger Sänger und Musiker dazu. Auf zwei Alben haben sich der Entertainer und befreundete Musiker_Innen mit dem musikalischen Werk von Stephan Sulke befasst und dabei eigene Interpretationen gefunden, denen man mit dem Begriff „Cover“ Unrecht tun würde.

13

14

15

16

17

18

 

19

Vorerst keine Zugvögel über dem Bunkerhafen  
Aufgrund der aktuellen Lage, kann das für Samstag, 25. April 2020 geplante Konzert mit Anke Johannsen >>Wir Zugvögel<< im Ophardt-Auditorium leider nicht stattfinden.  
Das Konzert soll am 19. September 2020 um 20 Uhr nachgeholt werden, sofern die allgemeine Situation es dann zulässt. „Leider fällt es uns derzeit nicht leicht, konkrete Planungen zu machen“, beschreibt Heiner Heseding, der Moderator des Kreativquartier Ruhrort die Bredouille, in der sich viele Kulturschaffende momentan befinden.
„Bis zum September ist es eigentlich lange hin, sodass wir hoffen, dass Konzerte dann wieder möglich sein werden.“ Auf ihrer Website
www.wirzugvögel.de hat die Duisburger Pianistin und Sängerin ein Video zur Entstehung ihres kürzlich erschienenen Albums und die Geschichte des Songs „Einer von Wir“ veröffentlicht, um die Wartezeit aufs Konzert zu verkürzen. Das Lied erzählt eine der zehn Geschichten, die Anke mit Gästen bei Zugfahrten gesammelt hat und sollte eigentlich zur Eröffnung der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort aufgeführt werden. Das vielseitige Album kann über die Website der Künstlerin bestellt werden.  
Auch für das am 9. Mai 2020 vorgesehene Konzert mit Rudi Gall und der „Sulkisch“- Band ist mit dem 12. September 2020, 20 Uhr ebenfalls ein Ersatztermin gefunden worden. „Schade, dass ich meinen Geburtstag dann doch zuhause in Quarantäne feiern muss“, bemerkt der Duisburger Sänger und Musiker dazu. Auf zwei Alben haben sich der Entertainer und befreundete Musiker_Innen mit dem musikalischen Werk von Stephan Sulke befasst und dabei eigene Interpretationen gefunden, denen man mit dem Begriff „Cover“ Unrecht tun würde.
Heiner Heseding verspricht, für den Nachholtermin trotzdem eine Geburtstagstorte zu spendieren, damit stimmungsvoll nachgefeiert werden kann. Über seine Facebook-Seite veröffentlicht Rudi derzeit Videos und Aufnahmen, die er in seinem umfangreichen Archiv findet, um seinem Publikum die Zeit in der Isolation zu versüßen.   Bereits gekaufte Karten bleiben für die zur Hälfte ausverkauften Konzerte gültig. Karten können weiterhin online, bzw. per Email an
info@kreativquartier-ruhrort.de gekauft werden.  

20

Absage des Familienfests zum Weltkindertag  
Duisburg, 15. Mai 2020 - Das alljährliche Familienfest zum „Weltkindertag“ im Innenhafen am 20. September muss in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Zwar gilt das bundesweit ausgesprochene Veranstaltungsverbot aktuell zunächst mindestens bis zum 31. August, der Weltkindertag stünde jedoch in direkter zeitlicher Nähe zu diesem Datum. Das Fest zählt jährlich bis zu 20.000 Besucher, davon 10.000 Kinder. Hygienevorgaben und Abstandsregeln sind bei dieser offenen Art der Veranstaltung nicht einzuhalten.  
 „Die Absage verkünden wir schweren Herzens, denn das Fest ist eines der ganz besonderen Angebote für Duisburger Familien. Dennoch können wir unter den gegebenen Voraussetzungen keine Großveranstaltung dieser Dimension für September planen. Die Absage ist eine unverzichtbare Sicherheitsmaßnahme für die Gesundheit alle Beteiligten", sagt Astrid Neese, Beigeordnete für  Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales diese Entscheidung. „Wir schauen optimistisch nach vorne und hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder ein unbeschwertes Familienfest zum Weltkindertag anbieten können.“ Das Jugendamt dankt allen Kooperationspartnern für ihr Verständnis und Engagement.

21

22

23

24

25

Neuer Veranstaltungstermin für Mercator-Musicalshow
Die geplante Premiere der Mercator-Musicalshow musste leider aufgrund der angespannten Lage durch die Ausbreitung des Coronavirus auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Jetzt hat der Veranstalter, die Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH bereits einen neuen Veranstaltungstermin festlegen können. Die Musicalshow wird am Freitag, 25. September 2020 in der Mercatorhalle Duisburg Premiere feiern. Die bereits erworbenen Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit.


Goldene Momente des Musicals bei der Mercator-Musicalshow

Premiere der Mercator-Musicalshow
Die musikalische Leitung übernehmen wird Arnim Bartetzky, der sehr zufrieden vorausblickt: „Es ist uns gelungen mit Jessica Kessler, Andreas Bieber, Anja Wendzel, Maike Schuurmans, D.M. Johnson und Chris Murray einen wunderbaren Cast zusammen zu stellen, der eine großartigen Show garantieren wird.“ Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen sowie online unter
www.reservix.de.

26

27

28

29

30


Oktober 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

Mario Basler in der Rheinhausen-Halle; Neuer Termin: 8.10.2020 (vorher 18.3.2020)

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

November 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

Rheinhausen-Halle: Ersatztermine für „CONCERTO SCHERZettO“ und „SCHTONK! 
Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Theateraufführungen der laufenden Spielzeit, nämlich „CONCERTO SCHERZettO“ und „SCHTONK!“ in der Rheinhausen-Halle abgesagt. Die Veranstaltergemeinschaft (Konzertdirektion Landgraf, Vereinigung für Kunst und Wissenschaft e. V. und Bezirksverwaltung Rheinhausen) haben jetzt Ersatztermine für diese beiden Aufführungen organisiert:
Am Montag, 9. November 2020 um 20 Uhr wird die Komödie „SCHTONK!“ aufgeführt und
am Dienstag, 4. Mai 2021, um 20 Uhr trifft Comedy auf Klassik im „CONCERTO SCHERZettO“.  
Die Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Auf Wunsch werden die im Freiverkauf erworbenen Tickets erstattet. Für Rückfragen wendet man sich an die Bezirksverwaltung Rheinhausen unter (02065) 905-8245, Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr.  
 

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30




Dezember 2020

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


2021

Januar 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

Februar 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

„Willkommen bei den Hartmanns“
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.  


März 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  

April 2021

1

 

2

3

4

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

Walsum: Ersatztermine für die Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle  
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten zwei Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit 2019/2020 in der Stadthalle Walsum nicht wie geplant durchgeführt werden. In den letzten Wochen wurde gemeinsam mit der Theateragentur Landgraf intensiv nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.  
Die Veranstaltung „Conzerto Scherzetto“, ursprünglich für den 29. März 2020 geplant, wird auf den 24. April 2021 verschoben. Ein Termin in diesem Jahr war leider nicht mehr möglich, da das aus Spanien stammende Orchester erst 2021 wieder auf Tournee geht.  
Für das Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das am 2. Mai gezeigt werden sollte, konnte leider kein Ersatztermin gefunden werden. Es wurde aber mit dem Psycho-Thriller „Falsche Schlange“ ein gleichwertiges Theaterstück gefunden, das am 28. Februar 2021 aufgeführt wird und ebenfalls einen unterhaltsamen und spannenden Abend verspricht. In diesem Thriller mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed geht es darum, die titelgebende „Falsche Schlange“ zu entlarven – und da legt der vielfach ausgezeichnete Autor so viele falsche Fährten, dass selbst der krimigeübteste Zuschauer überrascht wird.  
Alle bereits erworbenen Abonnement- und Einzelkarten behalten ihre Gültigkeit. Erwerber von Einzelkarten, die die Veranstaltung nicht besuchen können, können sich telefonisch unter 0203/283-5731 über Erstattungsmöglichkeiten informieren.    

25

26

27

28

29

30


Mai 2021

1

 

2

3

4

04.05.2021in der Rheinhausenhalle: CONCERTO SCHERZettO

5

6

 

7

8

9

10

11

 

12

13

14

15

Kinderkulturfestival 2021  
2021 soll das Festival in gewohnter Form vom 15. bis zum 23. Mai stattfinden. 

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31  


Juni 2021

1

 

2

3

4

5

6

Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20  (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.

7

8

9

10

11

 

12

13

Das Walsumer Sommerfest kann 2020 erstmals seit 28 Jahren nicht stattfinden  
Die Vorbereitungen liefen auf vollen Touren und die Vorfreude auf das beliebte Walsumer Familienfest am 21. Juni 2020 war groß. Nun wurde bestätigt, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Auch das Walsumer Sommerfest muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie daher abgesagt werden.  
Da es seit 28 Jahren noch kein Jahr ohne Sommerfest in Walsum gab, gibt die Veranstaltergemeinschaft aus Bezirkssportbund Walsum/Fahrn e.V., Bezirksbürgermeister und Bezirksverwaltung Walsum auch für dieses Jahr die Hoffnung noch nicht ganz auf. Für den Fall, dass sich die Lage erheblich verbessert und Veranstaltungen noch in diesem Herbst möglich sind, wird ein Nachholtermin in kleinerem Rahmen ins Auge gefasst.  
Sollten jedoch alle Stricke reißen und tatsächlich in diesem Jahr kein Walsumer Sommerfest möglich sein, können sich alle Walsumerinnen und Walsumer schon jetzt auf das nächste große Sommerfest am 13. Juni 2021 freuen. Das soll dann noch größer, bunter und abwechslungsreicher als bisher gestaltet werden.  
Auch der Walsumer Oldieabend, der wie immer am Vorabend des Sommerfestes geplant war, muss leider aufgrund der bestehenden Coronaschutzverordnung abgesagt werden. Der Veranstalter plant jedoch ebenfalls für den Fall, dass  in diesem Herbst Veranstaltungen möglich sind, noch in diesem Jahr die 30. Auflage des Oldieabends mit den Walsumerinnen und Walsumern zu feiern.

14

15

16

17

18

 

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30




Theater: Start mit neuem Spielplan und drei Premieren  

Duisburg, 2. Juni 2020 - Nach der coronabedingten Zwangspause im Theater hält das Schauspiel ab Freitag, 12. Juni, wieder Einzug ins Große Haus am Opernplatz. Auf Basis der verschärften Sicherheitsbedingungen für Publikum und Personal hat Schauspielintendant Michael Steindl für die Zeit bis zum Spielzeitende am Sonntag, 28. Juni, einen neuen Spielplan erstellt. Darunter sind drei Premieren, die ursprünglich für einen früheren Zeitpunkt der Saison geplant waren. Hinzu kommen vier kleine Produktionen aus dem Repertoire, die auf die Große Bühne verlegt werden.  
 „In unserem neuen Programm befinden sich ausschließlich Stücke, die relativ problemlos mit der Auflage eines Sicherheitsabstands zwischen den Darstellerinnen und Darstellern umgehen können“, freut sich Intendant Steindl auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. „Wir sind bereit!“  

Besonderer Höhepunkt ist mit „Antigone“ gleich zu Beginn der Wiederaufnahme des Spielbetriebes die Premiere einer Eigenproduktion im Großen Haus. In der Inszenierung von Kathrin Sievers spielt Tatort-Star Roland Riebeling den Kreon. Für die Rolle der Antigone kehrt Julia Zupanc nach Duisburg zurück.   Nur vier Tage später folgt die Premiere von „Klasse Glück“, eine Koproduktion mit Theater Strahl Berlin. Ursprünglich als eines der Highlights des abgesagten Theatertreffens geplant, ist das Stück die zweite Fortsetzung der Erfolgsproduktion „Klasse Klasse“, die die Abenteuer einer Schulklasse mit Maskentheater und den Klangkünsten von Beatbox-Vizeweltmeister Mando erzählt.  

Als dritte Premiere kommt schließlich am Sonntag, 21. Juni, das ebenfalls für das Theatertreffen geplante Monologstück „Bunny“ von „Harry Potter“-Autor Jack Thorne im Opernfoyer zur Aufführung.   Ergänzt wird das neue Schauspiel-Programm im Großen Haus durch die Figurentheater-Produktion „Michael Kohlhaas“ von Bühne Cipolla, die musikalischen Zwei-Personen-Produktionen „Being Freddy Mercury“, „Hans Albers – Sein Leben, seine Lieder“ und das Monologstück „Event“, die üblicherweise im Foyer III beziehungsweise auf der Bühne zu erleben sind. Dazu öffnet sich das Theater für Auftritte von Christoph Brüske und Gunther Emmerlich, die ursprünglich im Kleinkunsttheater Die Säule geplant waren.  
Der für die Zeit der Corona-Krise neu erstellte Saalplan für das Große Haus umfasst lediglich 100 Plätze (Opernfoyer: 20 Plätze) und stellt einen großen Sicherheitsabstand zwischen den einzelnen Besuchern her. Familien und häusliche Lebensgemeinschaften können zwei Plätze direkt nebeneinander reservieren. Der Preis beträgt 15 Euro, bei „Bunny“ 13 Euro.  
Karten für den Ersatzspielplan können entweder telefonisch bei der Theaterkasse oder im Internet über www.theater-duisburg.de reserviert werden. Der Vorverkauf startet am Freitag, 5. Juni. Leider lässt die Abwicklung es nicht zu, dass Karten für die ursprünglich im Juni geplanten Schauspiel-Vorstellungen ihre Gültigkeit beibehalten.  
Die beiden Veranstaltungen der Säule und die Premiere „Bunny“ sind bereits ausverkauft. Die Theaterkasse bleibt für den Publikumsverkehr weiterhin geschlossen, für spontane Besucher hat die Abendkasse geöffnet.  
Der neue Juni-Spielplan im Einzelnen:  
Freitag, 12. Juni               19.30 Uhr        Premiere: Antigone
Samstag, 13. Juni            19.30 Uhr        Antigone
Dienstag, 16. Juni            19.30 Uhr        Premiere: Klasse Glück
Mittwoch, 17. Juni            19.30 Uhr        Klasse Glück
Donnerstag, 18. Juni        19.30 Uhr        Michael Kohlhaas
Freitag, 19. Juni               20 Uhr            Die Säule: Christoph Brüske
Samstag, 20. Juni            19.30 Uhr        Antigone
Sonntag, 21. Juni             19.30 Uhr        Premiere: Bunny
Montag, 22. Juni              19.30 Uhr        Bunny
Dienstag, 23. Juni            19.30 Uhr        Bunny
Mittwoch, 24. Juni            19.30 Uhr        Being Freddie Mercury
Donnerstag, 25. Juni        19.30 Uhr        Hans Albers – Sein Leben, seine Lieder
Freitag, 26. Juni               19.30 Uhr        Antigone
Samstag, 27. Juni            19.30 Uhr        Event
Sonntag, 28. Juni             15.30 Uhr        Die Säule: Gunther Emmerlich

Absagen durch die Corona-Krise - Infektionsschutzgesetz - IFSG 

Deutsche Oper am Rhein sagt Programm bis Ende der Saison ab
Absage des Familienfests zum Weltkindertag  zum Weltkindertag am 20. September
Absage des Sommerkinos 2020

  Absage des Kinderkulturfestivals 2020  
Das Kinderkulturfestival fällt in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus aus. Die Veranstaltung sollte ursprünglich vom 23. bis zum 31. Mai 2020 am Innenhafen stattfinden. Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August untersagt.
Da das Festival unter freiem Himmel stattfinden soll, macht eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr keinen Sinn. Auch sind die bestehenden Hygienevorschriften, die es im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gibt, auf dem Gelände des Kinderkulturfestivals im Innenhafen nur schwer umsetzbar.  
„Die Vorstellungen im Theaterzelt, auf dem Gelände und auch die zahlreichen Workshops und Mitmachaktionen sind unter Einhaltung der momentanen Hygienevorschriften nicht durchführbar. Daher haben wir uns im Interesse aller Beteiligten – Publikum, Künstler und Festivalteam – entschieden, dass Kinderkulturfestival 2020 endgültig abzusagen“, so Clemens Richert, Leiter des Festivals. 2021 soll das Festival dann wieder in gewohnter Form vom 15. bis zum 23. Mai stattfinden.

  Zoolauf abgesagt
Aufgrund der Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Krise SSB Duisburg sagt den für den 12. Juni geplanten Zoolauf 2020 ab. Die 13 ist keine Glückszahl für den Zoolauf Duisburg. Der Stadtsportbund Duisburg muss zusammen mit der Zooleitung die 13. Auflage des beliebten Funruns durch die Arche am Kaiserberg absagen. Grund ist das Verbot von Großveranstaltungen im Rahmen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise.
Der Zoolauf zugunsten der Meißner Widder, einer bedrohten Kaninchen-Art, war für den 12. Juni 2020 terminiert. Einen Ersatztermin im Herbst kann der SSB nicht anbieten. „Nach wie vor ist nicht sicher, ab wann wirklich wieder größere Veranstaltungen möglich sind. Zudem fehlt es an der notwendigen Beleuchtung der Strecke für einen Abendtermin im Herbst“, sagt Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds.
Der SSB erstattet das bereits gezahlte Meldegeld auf Wunsch zurück. Die Startgebühren, die nicht zurücküberwiesen werden müssen, spendet der SSB nach Abzug der bereits entstandenen Kosten für das familienfreundliche Heim der Meißner Widder im Streichelzoo. Alle Informationen, wie Läuferinnen und Läufer ihr Startgebühr zurückerhalten können, finden sich auf der Webseite des Zoolaufs Duisburg www.zoolauf.de.

Das Walsumer Sommerfest kann erstmals seit 28 Jahren nicht stattfinden  
Die Vorbereitungen liefen auf vollen Touren und die Vorfreude auf das beliebte Walsumer Familienfest am 21. Juni 2020 war groß. Nun wurde bestätigt, dass aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt sind. Auch das Walsumer Sommerfest muss aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie daher abgesagt werden.  
Da es seit 28 Jahren noch kein Jahr ohne Sommerfest in Walsum gab, gibt die Veranstaltergemeinschaft aus Bezirkssportbund Walsum/Fahrn e.V., Bezirksbürgermeister und Bezirksverwaltung Walsum auch für dieses Jahr die Hoffnung noch nicht ganz auf. Für den Fall, dass sich die Lage erheblich verbessert und Veranstaltungen noch in diesem Herbst möglich sind, wird ein Nachholtermin in kleinerem Rahmen ins Auge gefasst.  
Sollten jedoch alle Stricke reißen und tatsächlich in diesem Jahr kein Walsumer Sommerfest möglich sein, können sich alle Walsumerinnen und Walsumer schon jetzt auf das nächste große Sommerfest am 13. Juni 2021 freuen. Das soll dann noch größer, bunter und abwechslungsreicher als bisher gestaltet werden.  
Auch der Walsumer Oldieabend, der wie immer am Vorabend des Sommerfestes geplant war, muss leider aufgrund der bestehenden Coronaschutzverordnung abgesagt werden. Der Veranstalter plant jedoch ebenfalls für den Fall, dass  in diesem Herbst Veranstaltungen möglich sind, noch in diesem Jahr die 30. Auflage des Oldieabends mit den Walsumerinnen und Walsumern zu feiern.
  A
bsage des diesjährigen „Euro Rock“-Projekts  (17. - 26. Juli)
Die Bundesregierung und die Länder-Repräsentanten haben am 15. April 2020 bis zum 31. August 2020 alle Großveranstaltungen gestrichen.  
Beecker Kirmes wird aufgrund der Corona-Krise abgesagt
Corona, Welt, Maske, Virus, KrankheitVeranstalter Duisburg Kontor legt Kirmes-Termin für 2021 fest Die Corona-Krise macht auch vor Duisburger Traditionsveranstaltungen nicht halt. Für 2021 sind die Planungen bereits jetzt angelaufen. Uwe Kluge blickt voraus: „Duisburgs größte Kirmes wird dann vom 02. bis 06. Juli 2021 stattfinden.“
Stadtsportbund sagt 37. Rhein-Ruhr-Marathon (7. Juni 2020) ab
Absage der Drachenboot-Fun-Regatta im Innenhafen  
Die Drachenboot-Fun-Regatta, die vom 19. bis zum 21. Juni im Innenhafen stattfinden sollte, wird abgesagt. Die bereits geleisteten Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Teilnehmer wenden sich dafür bitte per E-Mail an die Wanheimer Kanugilde unter
info@kanugilde.de. Für etwaige Rückfragen steht Dagmar Bungardt vom Citymanagement per Mail unter d.bungardt@stadt-duisburg.de zur Verfügung
Absage Traumzeit-Festival  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das Traumzeit Festival in diesem Jahr leider ausfallen.
Auch Festivalleiter Frank Jebavy denkt bereits an die nächste Traumzeit: "Nach dieser so schmerzhaften wie notwendigen Absage werden wir alle Hebel in Bewegung setzen, um Traumzeit 2021 zu drei ganz außergewöhnlichen Tagen zu machen, gespickt mit ambitionierter und kreativer Musik."
 Bereits gekaufte Tickets behalten für das Traumzeit Festival 2021 ihre Gültigkeit. Es wird auch möglich sein, sich das Ticket erstatten zu lassen. Weitere Infos gibt es unter www.traumzeit-festival.de
Das Ruhrorter Hafenfest (21. - 24. August 2020) fällt aus.
Termin 2021: 20. - 23. August 2021)

Duisburger Stadtfest fällt Corona-Krise zum Opfer - Termin für 2021
 Das Duisburger Stadtfest fällt der Corona-Krise in diesem Jahr zum Opfer. "Damit gibt es das vorbereitete Programm einfach im nächsten Jahr", ergänzt Mitveranstalter Ralf Pape. Der Termin für das kommende Jahr steht mit dem 15. bis 18.07.2021 schon fest. Dann dürfen sich alle Fans der Innenstadt-Party auf Metall-Queen Doro, Ray Wilson und Jörg Bausch sowie viele Duisburger Künstlerinnen und Künstler wie z.B. Peter Bursch und seine Bröselmaschine freuen.

 Absage „Rage against Racism“  
Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 muss das „Rage against Racism“ Festival in diesem Jahr leider ausfallen. Das „Rage“ ist ein Metal-Open-Air Festival, das seit 2003 jährlich am Jugendzentrum „Die Mühle“ in Friemersheim stattfindet.  Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke denkt bereits an das Jahr 2021: „Wir richten unseren Blick nach vorne und werden mit dem „Rage against Racism“ 2021 wieder ein Festival feiern können, dessen Markenkern eine klare Haltung gegen Nationalismus und Rassismus ist." Weitere Infos gibt es unter www.rageagainstracism.de
 Chris Tall, "Schönheit braucht Platz", nun am Freitag, 04.06.21, 20 Uhr, live in der Mercatorhalle Duisburg
Die Veranstaltung von Chris Tall, die ursprünglich für Samstag, 04.04.20, 20.00 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg geplant war, muss wegen der Einschränkungen durch die Corona-Virus-Krise verschoben werden. Zum damaligen Zeitpunkt lauteten die behördlichen Empfehlungen, Veranstaltungen bis einschließlich der Osterferien zu verschieben. Daher ist die Veranstaltung damals auf Donnerstag, 23.07.20 (20:00 Uhr), verschoben worden.
Da das behördliche Veranstaltungsverbot nun bis einschließlich Ende August verlängert wurde, müssen wir diesen Termin leider erneut verschieben. Ein Ersatztermin konnte glücklicherweise bereits gefunden werden. Die Veranstaltung findet nun am Freitag, 04.06.21, 20.00 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den erneuten Nachholtermin.