BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten


BZ-Sitemap
Sitemap Statistik

Statistik 2017/18
BZ-Ligenmanager

Spielberichte - Live

DFB-Pokal 2017/18

Amateure auf facebook

Archiv

Statistik-Links ab 1963





















7.149 Dauerkarten für die neue Saison verkauft!

Heimfluch wieder nicht besiegt
  MSV Duisburg - Holstein Kiel 1:3 (0:1)
Wer nicht trifft, verliert! Clevere Kieler nehmen nicht unverdient drei Punkte mit

Jochem Knörzer

Duisburg, 22. September 2017 – Fabian Schnellhardt musste passen und so lief die gleiche Elf auf, die auch in Ingolstadt begonnen hatte. Schon nach fünf Minuten verletzte sich Duisburgs Torjäger Borys Tashchy, versuchte es noch einmal, musste aber in der 18. Minute doch raus. 'Kings' Onuegbu, der für ihn in die Mannschaft kam, konnte ihn nicht wirklich ersetzen. Tashchy war umgeknickt, der Fuß, der Knöchel sind angeschwollen. mehr

 

Zebras holen verdient einen Punkt beim Bundesligaabsteiger
FC Ingolstadt 04 - MSV Duisburg 2:2 (1:1)
Souza und 'Doppelpack Tashchy' stachen heraus
Jochem Knörzer

Duisburg, 19. September 2017 – Das 1:6 im letzten Heimspiel gegen Nürnberg hat bei den Zebras keinen Knacks hinterlassen. So lautet das Fazit des erfolgreichen Bayern-Ausflugs des MSV.

Ingolstadt wollte die Zebras von Beginn an überrollen, fing sich stattdessen aber nach der Anfangsoffensive den Gegentreffer ein. Tashchy hatte nach einem weiten Einwurf von Wolze aus 15 Metern direkt draufgehalten, Nyland bei dem noch abgefälschten Ball das Nachsehen. Die Schanzer ließen sich davon aber nicht beeindrucken und waren durch Pledl und Lezcano nahe am Ausgleichstor. Das fiel, für den MSV etwas unglücklich, nach einer Ecke. Tashchy sprang zu kurz, das Leder prallte von Wahl ins Duisburger Tor.
mehr

 

1:6 bei 4:0 zu Gast
FC Ingolstadt 04 - MSV Duisburg
Ausgerechnet jetzt scheint der Bundesliga-Absteiger in der 2. Bundesliga angekommen zu sein
Jochem Knörzer

Duisburg, 18. September 2017 – Bereits am heutigen Montag ist der MSV, nach dem 'Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit', nach München, das nur 70 Kilometer von Ingolstadt entfernt liegt, geflogen. Zurück geht es dann nach dem Spiel, hoffentlich ohne Niederlage im Gepäck, mit dem MSV-Bus.

Eigentlich hat MSV-Trainer Ilia Gruev trotz der 1:6-Klatsche kaum einen Grund, Positionen zu verändern. Vielleicht hätte Erat noch am Ehesten eine Pause und Nico Klotz eine Chance verdient, seine schlechte Vorstellung im Pokalspiel gegen den Club auszuwetzen.
mehr

 

Gut gespielt, schlecht verwertet
MSV Duisburg - 1. FC Nürnberg 1:6 (0:2)
Ausgekontert und verpfiffen - Für diese 'Gerachs' braucht man den Videobeweis!
Jochem Knörzer

Duisburg, 16. September 2017 – Bei Sonnenschein und immerhin 15 Grad machte die Arena, trotz der tollen Leistung in Bielefeld, einen eher leeren Eindruck. Dass dann doch fast 18.000 Zuschauer angesagt wurden, überraschte doch etwas.
Duisburg spielte, erspielte sich tolle Chancen, doch die Gäste aus Nürnberg erzielten die Tore. Zwei Konter, zwei Chancen, zwei Tore. So einfach kann Fußball sein. mehr

 

Zebras sind für das Spiel gegen Nürnberg gut vorbereitet
MSV Duisburg - 1. FC Nürnberg
MSV will Revanche für das Pokalaus
Manfred Schneider

Duisburg, 15. September 2017 – Der MSV erwartet am Samstag 20.000 Zuschauer, so Pressesprecher Martin Haltermann auf der heutigen Pressekonferenz. Bezugnehmend auf das Spiel gegen Arminia Bielefeld sagte Cheftrainer Ilia Gruev, der seinen Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt mitgebracht hatte: „Es war eine  überzeugende Leistung und ich freue mich, dass die Mannschaft dem Motto „Jedes Spiel eine gute Leistung“ treu geblieben ist. Auch ist es erfreulich, dass uns so viele Fans nach auswärts begleiten. In Bielefeld hat alles perfekt funktioniert, wenn wir so gegen Nürnberg spielen, werden wir auch punkten“. mehr

 

Kaum eröffnet, schon überlaufen
Autogrammstunde im neuen Zebrashop auf der Duisburger 'Kö'

Manfred Schneider, Jochem Knörzer

Duisburg, 12. September 2017 – Seit gerade einmal sechs Tage eröffnet, wurde der neue 'Zebrashop' auf der Duisburger 'Kö' heute bereits überlaufen. mehr

 

Souza drehte voll auf!
DSC Arminia Bielefeld - MSV Duisburg 0:4 (0:1)
Zebras holen verdient drei Punkte auf der Alm - Stoppelkamp eröffnete den Reigen, Onuegbu schloss ihn
Jochem Knörzer, Werner Gerling

Duisburg, 09. September 2017 – Über 2.000 mitgereiste MSV-Fans hatte schon in der fünften Minute den Torschrei auf den Lippen, als Moritz Stoppelkamp zwischen zwei Bielefeldern hindurch noch einen Heber auf das Tor brachte, der Arminen-Torhüter Ortega aber noch mit den Fingerspitzen die Duisburger Führung verhindern konnte.

Eine Viertelstunde später war auch Ortega geschlagen, als Stanislav Iljutcenko in einen zu schwachen Rückpass mehr

 

"Keine Kaffeefahrt"
DSC Arminia Bielefeld - MSV Duisburg
Konzentration bis zum Abpfiff hoch halten
Jochem Knörzer

Duisburg, 09. September 2017 – Über 2.000 MSV-Fans werden die Zebras in die Stadt, die es nicht gibt, begleiten und sicher auch lautstark unterstützen. Das dürfte auch notwendig sein, denn die Arminia ist nach vier Spieltagen nicht nur ohne Niederlage, sie hat bereits drei Siege eingefahren. mehr

 

115 Jahre MSV Duisburg!
Zebras werben mit Jubiläumstrikot „Brust raus für Duisburg“ um neue Mitglieder!

Duisburg, 08. September 2017 – Der Meidericher Spielverein 02 wird 115 Jahre jung – und bietet seinen Mitgliedern und allen Neu-Mitgliedern zum Geburtstag ein ganz besonderes Stück ZebraStreifen.

Brust raus für Duisburg – seit 115 Jahren: Das ist der Slogan des neuen Jubiläums-Trikots, das es zum 115. Geburtstag exklusiv für alle Mitglieder der Zebras zu kaufen gibt. „Das neue Trikot mit unserem Saisonmotto ‚Brust raus für Duisburg‘ hat in der Vorbereitung für viel Furore gesorgt. So entstand die Idee, diese Begehrlichkeit in Richtung der Mitglieder und Neumitglieder zu münzen. Auch unser Hauptsponsor XTiP trägt diese Idee mit“, erläutert Geschäftsführer Peter Mohnhaupt.
mehr

 

Speldorf lag nach 15 Minuten 1:0 vorne
In Halbzeit zwei hieß es 'Sieben auf einen Streich' für die Zebras

Duisburg, 02. September 2017 – Nach einer intensiven Trainingswoche mit dem Test am vergangenen Mittwoch bei Borussia Mönchengladbach folgte am Samstagmittag bei strahlendem Sonnenschein das Testspiel gegen den VfB Speldorf.

Die Oberliga-Mannschaft von Cheftrainer Christian Mikolajczak nahm sich für das Testspiel einiges vor und erzielte in der 15. Minute durch Janis Timm sogar den Führungstreffer. Kingsley Onuegbu traf für die Zebras mit dem Pausenpfiff zum 1:1-Unentschieden.

In der Halbzeit wechselte Cheftrainer Ilia Gruev dann das komplette Team durch – nur Torhüter Daniel Zeaiter absolvierte die vollen 90 Minuten. Ahmet Engin erzielte nur drei Minuten nach Wiederanpfiff das zweite MSV-Treffer und leitete damit einen munteren Torreigen ein. Am Ende standen dann acht Treffer zu Buche.

"Wir haben in dieser Woche sehr hart gearbeitet, das waren acht intensive Einheiten inklusive des Spiels in Gladbach. Für die Jungs war es deshalb nicht ganz leicht, heute noch einmal alles abzurufen", sagte Gruev nach dem Match. "Wir haben uns auch in der ersten Halbzeit gut Chancen erspielt, nach der Pause das Tempo hoch gehalten und dann auch getroffen. Es war für alle eine gute Einheit."

Am Dienstag, 5. September 2017, geht es für die Zebras um 15:30 Uhr mit dem Training in Meiderich weiter. Dann hoffentlich auch mit Boris Tashchy, der sich nach dem Speldorf-Spiel den Oberschenkel hielt.
"Nur ein Schlag", gab der Stürmer allerdings schnell Entwarnung.

MSV Duisburg – VfB Speldorf 8:1 (1:1)

MSV Duisburg (1.HZ): Zeaiter – Erat, Bomheuer, Bajic,  Wolze  – Wiegel, Fröde, Daschner, Stoppelkamp – Onuegbu, Tashchy  
MSV Duisburg (2.HZ): Zeaiter – Klotz, Blomeyer, Nauber, Poggenberg - Souza, Hajri, Schnellhardt, Engin – Brandstetter, Iljutcenko
Tore: 0:1 Timm (15.), 1:1 Onuegbu (45.), 2:1 Engin (48.), 3:1 Brandstetter (55.), 4:1 Souza (62.), 5:1 Souza (63.), 6:1 Iljutcenko (65., FE), 7:1 Engin (77.), 8:1 Iljutcenko (78.)

 

Zebras nutzen auch im Testspiel gegen Mönchengladbach ihre Chancen nicht
Hajri traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich

Nächstes Testspiel Samstag, 02.09.2017, 13 Uhr an der Westender Straße gegen den VfB Speldorf
Duisburg, 30. August 2017 – 45 Minuten erwehrten sich unsere Zebras den Angriffen der Borussen, vor allem dank eines großaufspielenden Daniel Davari. Doch kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem Erstligisten dann doch die Führung durch Mandela Egbo. Es dauerte gerade einmal zwei Minuten nach Wiederanpfiff bis Enis Hajri die Führung der Gladbacher egalisierte. Nach einer Ecke von Andy Wiegel stieg Hajri am höchsten und wuchtete den Ball in der 47. Minute in die Maschen.
In der Folge erarbeiteten sich die Zebras immer wieder gute Möglichkeiten. So scheiterten Wiegel (58. Minute) und Nico Klotz (85. Minute) entweder am starken Gästekeeper oder am Innenpfosten.
Kurz vor Schluss schlug die Heimmannschaft dann doch zu. Julio Villalba traf in der 89. Minute per Kopf zum 1:2-Endstand.

"Wir wollten hier Fußball spielen, das ist uns in der zweiten Halbzeit richtig gut und in der ersten Halbzeit phasenweise gelungen. Nach dem Wechsel haben wir mutig gespielt, gegen einen starken Bundesligisten viele Chancen kreiert, die wir dann natürlich aber auch mal ausnutzen müssen“, analysierte Cheftrainer Ilia Gruev den Test.

Gruev setzte insgesamt 19 Spieler in dem Test gegen die Bundesligamannschaft ein.

Gerrit Nauber war für die Partie bei den Gladbachern nach seiner roten Karte gegen Norwich City gesperrt. Eigentlich sollte unser Innenverteidiger mit dem fehlen im ersten Turnierspiel des schauinsland reisen CUP DER TRADITIONEN seine Sperre ausgestanden haben. Da es aber ein Missverständnis beim DFB gab, war er für das heutige Spiel gesperrt.

Borussia Mönchengladbach ­– MSV Duisburg 2:1 (1:0)
MSV Duisburg (1.HZ): Davari – Erat, Bomheuer, Blomeyer, Poggenberg – Fröde, Schnellhardt, Stoppelkamp – Souza, Engin – Tashchy  
MSV Duisburg (2.HZ): Davari - Klotz, Bajic, Blomeyer, Wolze - Wiegel, Hajri, Schnellhardt (62. Daschner), Engin - Onuegbu, Iljutcenko
Borussia Mönchengladbach (1.HZ): Sippel – Egbo, Rütten, Oxford, Wendt (75. Komenda) – Kramer, Hofmann – Herrmann, Feigenspan – Villalba, Bobadilla (69. Yeboah)
Tore:  Hajri – Egbo, Villalba
Gelbe Karten: Bomheuer, Schnellhardt
Schiedsrichter: Guido Winkmann
Zuschauer: 1.154