BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten


 
BZ-Sitemap



Sitemap Statistik

Fan-Stammtischtermine

Spielberichte - Live

Tabelle 2. Bundesliga

DFB-Pokal 2015/16
MSV-Frauenbundesliga

Amateure auf facebook

Archiv

Statistik-Links ab 1963





















 20.07.2015 Über 8.200 Dauerkarten verkauft!
 

Über 4.000 MSV-Fans beim Derby in Bochum
  VFL Bochum - MSV Duisburg 3:0 (0:0)
Meißners abgefälschtes Eigentor brachte MSV auf die Verliererstraße, Rest war 'ausgekontert'
Jochem Knörzer

Letzte Meldung: Dausch mit Meniskusproblemen, Untersuchung am Montag
Duisburg, 01. August 2015 - MSV-Trainer Gino Lettieri hatte mit Bohl und Meißner zwei neue Spieler gebracht, die
für mehr Sicherheit in der Defensive sorgen sollten. So rückte auch Wolze bei Bochumer Angriffen als fünfter Mann in die Abwehr.
Fast 24.000 Zuschauer, darunter über 4.000 aus Duisburg, sahen in der ersten Halbzeit ein sehr intensives Spiel, mit Haken und Ösen. Bochum stellte die reifere und zweitligaerfahrene Mannschaft, kam zu Chancen, die aber nicht zu Toren führten. Und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Ein von Meißner ins eigene Tor abgefälschter Schuss von Perthel, der sonst sicher am linken Pfosten vorbei ins Toraus gerauscht wäre, brachte Bochum in Front und Duisburg auf die Verliererstraße.
Duisburg versuchte vieles, neben Brandstetter und Iljutcenko kam auch Neuzugang Holland ins Spiel, doch Bochum nutzte den nun vorhandenen Platz und nutzt eiskalt die Konterchancen. Unterm Strich geht das 3:0 in Ordnung.
Wieder trafen die Zebras auf eine Mannschaft, die sicherlich um die Aufstiegsplätze mitspielen kann.

Wer tröstet hier wen?
Die wahre Standortbestimmung erfolgt im Spiel gegen Bielefeld, ein Punkt ist da mindestens Pflicht, um endlich in der zweiten Bundesliga anzukommen.

Vorher, am Samstag, 08.08.2015, kommt die Kür, das DFB-Pokalspiel gegen Schalke. Der MSV hat nichts zu verlieren, kann nur gewinnen!

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
  : 3
Feltscher
 stark verbessert, beackerte seine Seite auffällig intensiv : 3+
Meißner
 gutes Tackling im Strafraum, unglücklich zum 1:0 abgefälscht : 4
Bajic  :
4+
Bomheuer
  : 4
Bohl
(-75.)  : 3-
Wolze
 betrieb viel Aufwand und Laufarbeit : 4+
Dausch
(-69.) kaum ein Pass kam in der 1. Halbzeit an, suchte immerhin den Abschluss : 4-
Bröker
 blieb den Nachweis 2. Liga erneut schuldig : 4-
Janjic
 in der Offensive fast immer einen Schritt zu langsam : 5
Onuegbu
(-64.) viel in Bewegung, aber einsam in der Spitze : 4
Brandstetter (64.-) : 4


MSV-Legende Bernhard 'Ennatz' Dietz: "In der Defensive haben wir, im Gegensatz zum Spiel gegen Kaiserslautern, ganz gut gestanden. 'Beton anrühren' ist ein legales Mittel. Schade, dass ein abgefälschter Schuss, der Ball wäre einen Meter neben das Tor gegangen, uns dann in Rückstand gebracht hat."
MSV-Präsident Ingo Wald (rechts) verzichtete auf eine eigene Stellungnahme und schloss sich 'Ennatz' an.

MSV-Trainer Gino Lettieri: "Wir waren stabil, haben kompakt gestanden, haben zwar viele Bälle erkämpft, aber wieder zu schnell abgegeben. Der Schuss von Perthel wäre deutlich neben dem Tor gelandet, leider hat Meißner das Ding abgefälscht. Dann wir ein wenig die Köpfe hängen lassen. Jetzt müssen wir uns auf das Spiel gegen Schalke vorbereiten und diese Niederlage schnell aus den Köpfen bekommen."

VFL-Trainer Gertjan Verbeek: "Drei Punkt zum Geburtstag sind natürlich schön. Die Mannschaft ist stabiler geworden, spielt disziplinierter. Das 0:0 zur Halbzeit war für uns schade, da fehlte uns ein wenig Glück, das wir dann in der zweiten Halbzeit hatten."

 

'Nur' 3.500 MSV-Fans beim Derby in Bochum
  VFL Bochum - MSV Duisburg
Holland auf der Bank
Jochem Knörzer

Duisburg, 31. Juli 2015 - Am Samstag, 01.08.2015, um 13 Uhr tritt der MSV Duisburg zum Derby in Bochum an. Begleitet wird er, so zumindest die Presseabteilung der Zebras, 'nur' von 3.500 MSV-Fans.
Muss man da schon die Frage in den Raum stellen, ob die erste Euphorie bereits mit der Niederlage gegen Aufstiegskandidat Kaiserslautern verebbt ist?

Der MSV hat, so sind sich MSV-Trainer Gino Lettieri und Kapitän Branimir Bajic einig, "gerade in der Spielanlage und der Umschaltung von Offensive auf Defensive, und umgekehrt, noch eine Menge Luft nach oben!"

Allerdings hat Duisburg nicht die Zeit, die Bajic einfordert, "um sich an das Tempo und das Niveau der zweiten Bundesliga zu gewöhnen." In Bochum, gegen einen erfahrenen und reifen Zweitligisten, muss man so einfache Fehler, die gegen Kaiserslautern zu drei Gegentreffern führten, unterbinden.

Gino Lettieri spielte, wie eigentlich immer, Orakel, als die Frage nach der Aufstellung fiel. Zwischen "es kann schon sein, dass ich auf der ein oder anderen Position tausche" und "es kann aber auch sein, dass ich den Spielern die Chance gebe, es gegen Bochum besser zu machen", bis "ob Holland im Kader steht, ist von der Freigabe, die aus Wien noch fehlt, und der Ausländerbehörde abhängig, so viele gesunde Spieler habe ich im Moment ja nicht" war alles dabei.

Nun denn, auf nach Bochum!

 

Bagger rollte an
Startschuss für den NLZ-Neubau ist gefallen

Duisburg, 30. Juli 2015 - Der Bau des neuen Funktionsgebäudes für das NachwuchsLeistungsZentrum des MSV Duisburg ist gestartet. mehr

 

James Holland im Mannschaftstraining
Auch de Wit trainiert wieder mit
Jochem Knörzer, Werner Gerling

Duisburg, 28. Juli 2015 - Beim heutigen Vormittagstraining konnten die 'Kiebitze' bereits den Neuzugang James Holland beobachten.

Rechts neben MSV-Trainer Gino Lettieri steht der Australier James Holland, der helfen soll, das Duisburger Mittelfeld gerade in der Defensive sattelfester zu machen. mehr

 

Beflocken im Akkord!
'Manni' Piwonski verpasste fast den Anpfiff
Jochem Knörzer, Manfred Schneider

Duisburg, 25. Juli 2015 - Nun ja, MSV-Urgestein-Zeugwart 'Manni' Piwonski war natürlich schon lange vor dem Anpfiff im Stadion. Aber die Stunden davor war er mit dem Aufbringen des neuen Sponsorenschriftzuges beschäftigt und hatte regelrecht Akkordarbeit zu leisten. Denn erst gegen 11 Uhr wurden die Werbe-Logos für die Trikots geliefert.

'Manni' Piwonski präsentierte eines seiner Werke

Und weil 'Manni' ein fleißiges Zebra ist, wurden neben den Trikots auch noch die Aufwärm-Shirts beflockt. Gegen 16 Uhr war das Werk dann vollendet! Eine stolze Leistung durch 100prozentigen Einsatz!

 

Ausgekontert und Lehrgeld gezahlt
MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern
1:3 (0:3)
Bajic köpfte das erste Zweitligator der Zebras - 'Hut ab vor unseren Fans!'
Jochem Knörzer, Manfred Schneider

Duisburg, 24. Juli 2015 - Enis Hajri stand nicht in der Aufstellung, weder in der Startelf, noch als Ersatzspieler. Er hatte sich beim Mittwochstraining eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zugezogen. Mittlerweile ist ein Innenbandriss diagnostiziert worden. Alles Gute und eine schnelle Genesung wünscht die BZ!
Nach seiner Leistung im 'Porto-Spiel' im defensiven Mittelfeld durchaus eine Schwächung, die der junge Tim Albutat noch nicht kompensieren kann.

Vor dem Anpfiff erinnerte der MSV an die Loveparade-Katastrophe von vor genau fünf Jahren, am 24.07.2010, gedachte den 21 Opfern und sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus. Die Schweigeminute erlebte ein tatsächlich stilles Stadion.



(Fast) jeder Pfälzer Schuss in der ersten Halbzeit war ein Treffer. Der MSV musste bereits im ersten Zweitligaspiel ordentlich Lehrgeld zahlen. In den ersten zwanzig Minuten fielen beide Treffer der Gäste durch Mithilfe der Zebras. Kevin Wolze hatte einen schwarzen, ja schon rabenschwarzen Tag erwischt. Passend dazu das unnötige Eigentor, Zimmers Schuss wäre gut einen Meter neben dem linken Pfosten ins Toraus gegangen. Das dritte Lauterner Tor war ein Volltreffer von Przybylko.

Für die zweite Halbzeit konnte es nur heißen, den gänzlichen Untergang zu verhindern und vielleicht noch ein eigenes Tor für die eigene Seele, auch die der Fans, nachzulegen. Der MSV setzte auf Ruhe, suchte nicht mit Gewalt die Offensive, Lautern verwaltete die klare Führung. Und so kamen die Zebras nach einer Ecke von Janjic in der 81. Minute durch Bajics Kopfballtor sogar zum Anschluss- und Ehrentreffer.

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
konnte sich nicht auszeichnen, auch nicht an die Porto-Leistung anknüpfen : 4+
Feltscher
gegenüber Porto verbessert: 4
Bomheuer
: 4
Bajic
köpfte das 1. Zweitligator des MSV! : 3
Wolze
verlor beim 0:1 + 0:2 den Zweikampf, Eigentor zum 0:2 : 5
Albutat
: 4
Dausch
: 3-
Grote
(bis 33.) musste trotz solider Leistung nach dem 0:3 einem weiteren Stürmer Platz machen : 4
Bröker
: 4+
Janjic
vom ihm kam die passgenaue Ecke vor dem 1:3 : 4+
Iljutcenko
(ab 33.) : 4+
Onuegbu 
bekam in Halbzeit 1 keinen Stich gegen Heubach, setzte in Halbzeit 2 mehr seinen Körper ein : 4


Trotz Heimniederlage hatten diese drei TV-Moderatorinnen, natürlich dem MSV nahestehend, ein Lächeln für uns über

MSV-Legende Bernard 'Ennatz' Dietz
: "Positiv müssen wir mitnehmen, dass wir die zweite Halbzeit 1:0 gewonnen haben. In der ersten Halbzeit haben die Jungs Lehrgeld gezahlt. Das Spiel findet jetzt eine Liga höher statt."

MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic: "Wir haben zwei verschiedene Halbzeiten gesehen. Die erste fällt unter 'Lehrgeld bezahlt', wir haben alle drei Tore des Gegners vorbereitet. In der zweiten Halbzeit haben wir schneller geschaltet. Daran müssen wir anknüpfen. Zu einer möglichen Verpflichtung eines Sechsers sage ich erst was, wenn der Vertrag unterschrieben ist. Auch zu Namen äußere ich mich nicht. Ich bin dran."


Lautern-Trainer Kosta Runjaic (links): "Wir sind super happy, dass wir hier bestanden haben. Wir haben eine optimale erste Halbzeit gespielt, waren auch da die effizientere und bessere Mannschaft. Wir sind glücklich, am ersten Spieltag mit einem Sieg nach Hause fahren zu dürfen."

MSV-Trainer Gino Lettieri (rechts): "Wir waren in der ersten Halbzeit gedanklich einen Schritt hinter Kaiserslautern. Die drei Tore haben wir aufgelegt, die waren ja nicht herausgespielt. Kaiserslautern hat verdient gewonnen, war die bessere Mannschaft. Wir müssen da zulegen. Wir haben Lehrgeld gezahlt. Wir brauchen drei, vier Spiele, um das Tempo der zweiten Bundesliga anzunehmen. Es war Wahnsinn, wie unsere Fans uns angefeuert haben. Hut ab vor diesen Fans! Diese Fans brauchen wir, um in dieser Liga bestehen zu können."

 

Österreichische Outdoormarke auf Zebra-Brust
'Black Crevice' erster Erfolg von 'Sportfive'

Duisburg, 23. Juli 2015 - Black Crevice wird den MSV Duisburg in der neuen Saison 2015/16 als Trikotsponsor begleiten. Die Zebras und die österreichische Outdoormarke haben eine entsprechende Vereinbarung vor dem Zweitliga-Start des MSV gegen den 1. FC Kaiserslautern unterzeichnet. Die Elf von Trainer Gino Lettieri wird in den neuen Trikots schon zum Duell mit dem pfälzischen Traditionsverein, zu dem rund 25.000 Zuschauer erwartet werden, auflaufen. Das Spiel beginnt am Freitag, 24. Juli 2015, um 20:30 Uhr in der Schauinsland-Reisen-Arena. Der Trikotverkauf startet ab Mitte kommender Woche im ZebraShop.

Für Black Crevice ist es das erste größere Engagement im Sponsoring. Die Outdoormarke warb bereits auf TV-Banden in der Bundesliga und im Wintersport. Mit dem Hauptsponsorship beim MSV Duisburg sichert sich das Unternehmen ein umfangreiches Mediapaket: Neben der Präsenz auf dem Trikot der Zebras umfassen die Leistungen auch eine Videobande, eine TV-Bande in der 2. Reihe sowie Präsenzen auf Cam Carpets. Vermittelt wurde das Sponsoring von SPORTFIVE, dem neuen Gesamtvermarktungspartner des MSV Duisburg.

„Wir freuen uns über den Abschluss und heißen Black Crevice herzlich in ZebraStreifen Willkommen“, begrüßt MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt den neuen Trikotpartner. „Dass sich eine so attraktive Outdoormarke hier in Duisburg beim MSV präsentiert, unterstreicht auch die hohe Freizeit- und Erlebnisqualität unserer Stadt und der Region. Dass der MSV mit seinen fantastischen Fans auch immer für Spannung und Abenteuer steht, ergänzt die neue Partnerschaft perfekt.“

„Die Trikotpartnerschaft mit dem traditionsreichen MSV Duisburg bietet uns hervorragende Möglichkeiten, unsere Bekanntheit in Deutschland weiter auszubauen. Daher haben wir uns diese attraktive Präsenz natürlich nicht entgehen lassen und blicken mit großer Freude in die gemeinsame Zukunft“, erklärt Hans Eder, Geschäftsführer von Black Crevice.

„Wir sind beim MSV Duisburg erst seit Kurzem als Gesamtvermarktungspartner mit an Bord und freuen uns, dass es uns gelungen ist, rechtzeitig zum Saisonstart einen neuen Hauptsponsor für die Zebras zu finden. Nun konzentrieren wir uns darauf, die Vermarktung des MSV Duisburg insgesamt weiter auszubauen“, erklärt Hendrik Schiphorst, Vice President Teams bei SPORTFIVE.

 

Kein Spieler 'auf Biegen und Brechen'
MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern
Standortbestimmung gegen Ex-Trainer Costa
Jochem Knörzer

Duisburg, 22. Juli 2015 - "Wir freuen uns, dass die Saison jetzt los geht, auch auf das Spiel am Freitag gegen einen Aufstiegskandidaten!" Da waren sich MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic und MSV-Coach Gino Lettieri zu Beginn der ersten Pressekonferenz in dieser Saison vor einem Punktespiel einig.

Wer beim 'Saisoneröffnungsspiel' der 2. Bundesliga am Freitag, 24. Juli 2015, um 20:30 Uhr, gegen den 1. FC Kaiserslautern aufläuft, wird erst mit dem Spielbogen, so ungefähr eine knappe Stunde vor dem Anpfiff, offiziell. Trainer Lettieri will sich, wie gewohnt, nicht 'in die Karten schauen' lassen. Wo die Zebras nach dieser Vorbereitung, "in der wir gut gearbeitet haben", so Lettieri, tatsächlich stehen, wird man Freitagabend wissen.

Was man jetzt schon weiß ist, dass ein Sportdirektor Grlic 'nicht auf Biegen und Brechen' einen weiteren Spieler verpflichten wird.

"Vorne und hinten sind wir zu. Ich würde Enis Hajri gerne mit einem Spieler unterstützen, der uns sofort weiterhelfen kann", so 'Ivo Grlic.
Und wenn nicht?
"Dann eben nicht, dann müssen andere zeigen, dass sie das Tempo der 2. Bundesliga gehen können", so die Antwort der MSV-Legende.

 

Gegen Kaiserslautern wird es voll! Frühzeitige Anreise erwünscht

Vorverkauf für Spiel in Bochum startet am 22. Juli 2015!
Duisburg, 21. Juli 2015 - Zum Zweitliga-Start des MSV Duisburg gegen den 1. FC Kaiserslautern am Freitag, 24. Juli 2015, öffnet die Schauinsland-Reisen-Arena bereits um 18:30 Uhr; Anstoß ist um 20:30 Uhr. Der Business-Bereich öffnet wie gewohnt 90 Minuten vor Anpfiff. Auf Grund des erwartet hohen Zuschaueraufkommens – die Zebras erwarten bei ihrer Rückkehr in die 2. Bundesliga bis zu 25.000 Fans – bittet der MSV Duisburg alle Besucher um frühzeitige Anreise bzw. Anfahrt mit dem Öffentlichen Nahverkehr.

MSV-ZebraHort öffnet wieder zum Heimspiel gegen Arminia Bielefeld
Der beliebte ZebraHort, die Kinderbetreuung des MSV für Kids bis sechs Jahre, öffnet wieder zum Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am Sonntag, 16. August 2015. Bei Abendspielen – wie jetzt gegen den 1. FC Kaiserslautern – wird der Service wie auch in der Vergangenheit nicht angeboten, auch beim DFB-Pokalspiel gegen Schalke 04 kann der MSV den ZebraHort aus organisatorischen Gründen leider nicht anbieten.

Insgesamt stehen im ZebraHort 20 Plätze zur Verfügung, davon zwei für Kinder bis zu einem Jahr. Die Tickets zum Preis von 5 Euro sind ab Montag, 3. August 2015, exklusiv im ZebraShop in der Schauinsland-Reisen-Arena erhältlich.

 

Pierre de Wit im Lauftraining
MSV Duisburg - FC Porto 0:2 (0:0)
Super Leistung von Ratajczak

Jochem Knörzer, Manfred Schneider

Duisburg, 18. Juli 2015 - Die gute Nachricht gab es schon vor dem Spiel. Pierre de Wit, der mich schon am Arena-Tag über die positiven Ansichten der behandelnden Ärzte informiert hatte, hat vor vier Tagen mit dem Lauftraining begonnen.
De Wit: "Ja, mir geht es gut, ich laufe seit vier Tagen. Das sieht bis jetzt schon ganz gut aus."
Wir drücken ihm die Daumen, dass die Ärzte im positiven Sinne Recht behalten!


'Man of the match' - Torwart Michael Ratajczak bekam für diese Aktion Sonderapplaus von Iker Casillas
Und MSV-Präsident Ingo Wald wünschte sich nach dem Spiel, dass "Ratajczak gegen Kaiserslautern genau so gut drauf ist."

Das Spiel, leider nur vor knapp über 7.000 Zuschauer, zeigte, insbesonders in der ersten Halbzeit, einen stark verbesserten MSV Duisburg, in Relation zum Testspiel gegen Bochum. Dass die Null hinten stand, war Michael Ratajczak zu verdanken, der mehrfach in Weltklassemanier die Führung der Portugiesen verhinderte. Und dass vorne die Null stehen blieb, lag an Dennis Grote, der kurz vor der Halbzeit blank vor Iker Casillas stand, statt abziehen den Ball quer legen wollte.

Iker Casillas musste nicht nur vor dem Spiel richtig zugreifen

In den zweiten 45 Minuten wechselten beide Trainer durch, die Einwechselspieler fanden dann doch die Lücke und konnten den Duisburger Torwart zwei Mal überwinden. Das änderte aber nichts daran, dass Ratajczak 'Man of the match' war!

Freitag geht es dann richtig los!

 

Test gegen Bochum war noch 3. Liga
Bajic wieder Kapitän, de Wits Ärzte optimistisch
Jochem Knörzer, Manfred Schneider

Duisburg, 14. Juli 2015 - Branimir Bajic, Steffen Bohl und 'Kings' Onuegbu. So die Reihenfolge des Kapitänamtes beim MSV.
Das gab MSV-Trainer Gino Lettieri nach dem Spiel gegen Bochum am 'Arena-Tag' bekannt.

Das Spiel gegen den Zweitligisten aus Bochum stand noch unter dem Label '3. Liga'. Als dieses Spiel vereinbart wurde, rechneten weder die Verantwortlichen in Duisburg, noch in Bochum, für 2015 mit einem Zweitligisten MSV Duisburg.


So stand es nicht nur auf der Anzeigetafel, es stand auch, in den ersten 45 Minuten, noch die Drittligamannschaft der Zebras auf dem Platz. Und die bekam gegen die zweitligaerfahrenen und reiferen Bochumer eher kein Bein auf den Rasen.
In der zweiten Halbzeit wurde auf beiden Seiten munter die komplette Mannschaft aus- und durchgewechselt, sodass dieses Spiel kaum Erkenntnisse zulässt.
Das sollte im letzten Vorbereitungsspiel, gegen den FC Porto, Samstag, 18.07.2015, um 18 Uhr, anders aussehen. Da erwarte ich die erste Elf, die aufgrund der Verletzungen zur Verfügung steht. Eine Elf, die aus meiner Sicht in der 2. Bundesliga bestehen kann.
Mit Ratajczak im Tor, davor Kapitän Bajic oder auch Bomheuer und Meißner, auf den Außenpositionen Feltscher und Bohl oder Wolze, da Poggenberg mit dem Schienenbeinbruch länger ausfällt. Im defensiven Mittelfeld haben Hajri und Albutat ganz gut harmoniert, Passgeber und Distanzschütze Dausch sollte davor gesetzt sein. Janjic, Bröker und Onuegbu könnten die Sache dann abrunden.
Aber auch Iljutcenko hat in der Vorbereitung immer wieder auf sich aufmerksam gemacht, Grote und Klotz werden auch Ansprüche anmelden und, wenn die Ärzte endlich mal richtig liegen, wird auch Pierre de Wit in drei Wochen wieder ins Training einsteigen können.

Bevor ich also in den Ruf nach einem weiteren Sechser oder defensiven Mittelfeldspieler einstimme, würde ich diese Mannschaft erst einmal in einem richtigen Spiel sehen. Vielleicht gegen Porto, sicher jedoch beim Zweitligaauftakt gegen Kaiserslautern.

 

MSV Duisburg testet am Samstag gegen FC Porto!
Tageskarten-Verkauf für MSV-Zweitliga-Auftakt gegen Kaiserslautern gestartet

Duisburg, 14. Juli 2015 - Europapokal-Atmosphäre in der Schauinsland-Reisen-Arena! Der MSV Duisburg empfängt zur offiziellen Saisoneröffnung den FC Porto. Anstoß am Samstag, 18. Juli 2015, ist um 18:00 Uhr.
Mit der Begegnung gegen den portugiesischen Traditionsverein, der jetzt den spanischen Weltmeistertorhüter Iker Casillas verpflichtet hat, stimmen sich die Zebras auf die eine Woche später beginnende Zweitliga-Spielzeit 2015/16 ein; zum Start der 2. Bundesliga trifft der MSV am Freitag, 24. Juli 2015, auf den 1. FC Kaiserslautern.
Die „Drachen“ aus Porto wurden in der Spielzeit 2014/15 unter Trainer Julen Lopetegui  hinter Benfica Lissabon Zweiter in der portugiesischen „Primeira Liga“. Insgesamt wurde der 1893 gegründete Traditionsverein 27 Mal portugiesischer Meister und konnte auch in der ersten offiziellen Saison 1938/39 triumphieren. Zuletzt war Porto 2013 der Klassenprimus in Portugal.

Je zweimal gewann der FC Porto die Champions League und die Euro League bzw. deren Vorgänger. Unvergessen bleibt dabei das Finale im Europapokal der Landesmeister 1987, als Rabah Madjer die Bayern  mit einem Hackentor paralysierte, zum 1:1 ausglich und den Grundstein für den 2:1-Erfolg legte.

Den bis dato letzten internationalen Titel holten die Blau-Weißen 2011. Im Finale der UEFA Europa League triumphierten die Portugiesen über ihre Landsmänner vom SC Braga in Dublin mit 1:0.

Für die Begegnung in der Schauinsland-Reisen-Arena gelten die gleichen Eintrittspreise wie für die Liga-Spiele in der neuen Saison; Dauerkarten gelten nicht.

Tageskarten-Verkauf für MSV-Zweitliga-Auftakt gegen Kaiserslautern gestartet
Der MSV Duisburg hat den Tageskartenvorverkauf für sein Heimspiel zum Zweitliga-Auftakt 2015/16 gestartet. Tickets für die Begegnung mit dem 1. FC Kaiserslautern am Freitag, 24. Juli 2015 (Schauinsland-Reisen-Arena, 20:30 Uhr), sind ab sofort erhältlich.

Parallel geht auch der Dauerkartenverkauf für die neue Spielzeit weiter. Aktuell haben sich 7.777 Anhänger der Zebras ein Saison-Ticket gesichert.

Tages-Eintrittskarten für das Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern gibt es im ZebraShop in der Schauinsland-Reisen-Arena, im Online-Ticketshop unter www.msv-duisburg.de, telefonisch über die Ticket Line der Zebras unter 01806–190203 (Mo-So: 8:00 – 20:00 Uhr. 0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

'Schauinsland-Reisen-Arena-Tag' im Sommer 2015
Fotoimpressionen
Manfred Schneider, Jochem Knörzer

MSV Duisburg - VFL Bochum 1:2 (0:2)

Duisburg, 11. Juli 2015 - Der erste Blick war enttäuschend, tummelten sich gegen 14 Uhr nur ein paar Hundert MSV-Fans vor und in der 'Fan-Kurve' der MSV-Arena. Danach fiel eine Schlange vor dem Seiteneingang zum Logenbereich ins Auge.
Dort hatte die Autogrammstunde begonnen. mehr

 

DFB-Pokal-Tickets bereits ausverkauft!

Duisburg, 09. Juli 2015 - Ganz überraschend kam heute die Meldung vom MSV, dass in Duisburg bereits alle Tickets für das DFB-Pokalspiel gegen Schalke, 08.08.2015, 15:30 Uhr in der MSV-Arena, an den Mann bzw. die Frau gebracht wurde.

Das DFB-Pokalspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Schalke 04 ist in Duisburg ausverkauft.
Nach Schließung des ZebraShops in der Schauinsland-Reisen-Arena am Donnerstagabend, 9. Juli 2015, sind alle Karten für Anhänger der Gastgeber vergriffen.

Insgesamt werden dann rund 27.000 Anhänger des Zweitliga-Aufsteigers das Revier-Derby und die Neuauflage des DFB-Pokalfinales von 2011 verfolgen.

 

'Einmal Hölle und zurück!'
Fans stehen in langer Schlange für Pokalkarten an
Jochem Knörzer, Manfred Schneider

Duisburg, 07. Juli 2015 - Bereits mit fast einen Monat Vorlauf kündigte der MSV den Ticketverkauf für das DFB-Pokal gegen den Stadtteilverein Gelsenkirchens, Schalke 04, 08.08.2015, 15:30 Uhr in der MSV-Arena, wie folgt an: mehr

 

MSV Duisburg und SPORTFIVE vereinbaren langfristige Zusammenarbeit

Duisburg, 07. Juli 2015 - Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg und SPORTFIVE, Deutschlands führende und darüber hinaus weltweit tätige Sportrechteagentur, haben eine langfristig angelegte Zusammenarbeit vereinbart. SPORTFIVE verantwortet als Gesamtvermarkter zukünftig den Vertrieb der Sponsoring- und Hospitalityrechte und ist zuständig für die Akquise und die Betreuung von Sponsoren, sowie für die Entwicklung neuer Sponsoringpakete. Die Entwicklung und die Führung der Marke MSV wird weiterhin vereinsseitig verantwortet. Der ab sofort gültige Vertrag hat eine Laufzeit von mindestens sechs Jahren mit Option.


„Wir freuen uns, mit der Rückkehr in die 2. Bundesliga und nach dem massiven Personalabbau beim MSV in den beiden vergangenen Jahren künftig auf die ebenso professionelle wie schlagkräftige Unterstützung dieses so renommierten und erfolgreichen Unternehmens setzen zu können und heißen SPORTFIVE herzlich in ZebraStreifen willkommen“, erklärt Peter Mohnhaupt (rechts), Geschäftsführer der MSV Duisburg GmbH & Co KGaA.

„Natürlich erhoffen wir uns von der neuen Zusammenarbeit auf Grund des bundes- und sogar weltweiten Netzwerkes von SPORTFIVE erhöhte Marketingerlöse“, verdeutlicht Mohnhaupt. „Zudem wollen wir in der neuen Strategie das Miteinander mit unseren langjährigen und treuen Partnern aus unserer Stadt und der Region festigen und intensivieren.“

„Der MSV Duisburg ist eine echte Traditionsmarke und gehört einfach in die Bundesliga. Wir freuen uns, den Verein nach den schwierigen vergangenen Zeiten als Gesamtvermarktungspartner bei der Rückkehr in die 2. Bundesliga zu begleiten. Gemeinsam wollen wir die Vermarktung auf ein neues Niveau heben und den Verein bei der Etablierung in der Liga unterstützen“, erklärt Hendrik Schiphorst (links), Vice President Teams bei SPORTFIVE.

 

Sommer-Trainingslager St. Johann - 06. Juli 2015
Zum Abschluss treffen die Zebras auf SK St. Johann  19:1 (4:1)
Poggenberg fällt mit Schienenbeinbruch lange aus
Werner Gerling, Jochem Knörzer

St. Johann/Duisburg, 06. Juli 2015 - Das Gewitter in den Morgenstunden hat die Temperaturen etwas erträglicher gestaltet, zum Anpfiff des letzten Testspiels des Sommer-Trainingslager zeigt das Thermometer aber schon wieder 28 Grad.
Die Zebras gehen durch zwei Tore von Iljutcenko in Führung, der 'Gebiets-Ost-Ligist' SK St. Johann hatte aber auch schon zwei gute Chancen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Österreicher nach einer knappen halben Stunde den Anschlusstreffer erzielen. mehr

 

Sommer-Trainingslager St. Johann - 06. Juli 2015
'Suffa wolle se alle, aber sterbe will koiner'
Auf den Spuren von 'Pfarrer Kneipp'
Werner Gerling, Jochem Knörzer

St. Johann/Duisburg, 06. Juli 2015 - Ein Gewitter in den frühen Morgenstunden sorgten wieder für reine Luft und angenehme Temperaturen um 22 Grad. Trotzdem kamen die MSV-Spieler bei der Vormittagseinheit gehörig ins Schwitzen. mehr

 

MSV vermeldet die wohl wichtigste Vertragsverlängerung
'Ivo' Grlic bleibt bis 2020
Auch MSV-Geschäftsführer Bernd Maas mit längerfristigen Vertrag
Jochem Knörzer

Duisburg, 05. Juli 2015 - Heute meldete der MSV Duisburg die wohl wichtigste Vertragsverlängerung für die Zukunft der Zebras: Ivica Grlic, der aus meiner Sicht seit Oktober 2011 eine hervorragende Leistung als Sportdirektor abgeliefert hat,
erhielt ein Jahr vor Ablauf des Vertrages eine Vertragsverlängerung bis Juni 2020. mehr

 

Sommer-Trainingslager St. Johann - 05. Juli 2015
Zebras im 6. Testspiel gegen SK Slavia Prag 1:1 (0:0)
Dums Ausgleich in letzter Sekunde
Werner Gerling, Jochem Knörzer

St. Johann/Duisburg, 05. Juli 2015 - Trotz Trainingsbelastung und 35 Grad zeigte der MSV, dass er auch das sechste Testspiel, dieses Mal gegen Slavia Prag, den mehrfachen tschechischen Meister, nicht verlieren wollte. Den durchaus verdiente Ausgleich erzwang Dum in der letzten Minute. mehr

 

Sommer-Trainingslager St. Johann - 04. Juli 2015
St. Johann hat mehr als Zebras zu bieten
Werner Gerling, Jochem Knörzer

St. Johann/Duisburg, 05. Juli 2015 - Passend zu dem urdeutschen Ausdruck 'Team-Building-Tour', die am Freitagnachmittag stattfand und natürlich die Spieler zu einer Mannschaft zusammenschweißen soll, hieß die "Kletterei" nicht 'Kletterei', sondern 'Canyoning'. mehr

 

Sommer-Trainingslager St. Johann - 03. Juli 2015
BZ schickt aufstiegserprobten Werner Gerling ins Rennen
Werner Gerling, Jochem Knörzer

St. Johann/Duisburg, 04. Juli 2015 - Nachdem ich bereits Mitte Juni Bayern und Österreich, im Bereich St. Johann, Großglockner und Wien, mit meiner Familie unsicher gemacht hatte, sprang Werner Gerling für die BZ-Duisburg im Sommer-Trainingslager der Zebras ein.

Werner Gerling hatte die BZ bereits bei einigen Auswärtsspielen begleitet, unterstützt und auch mit Informationen versorgt. Aus St. Johann folgen nun seine ersten Fotos und Berichte für die BZ-Duisburg. mehr

 

Albanischer Serienmeister-Besieger
Zebras siegen durch Dauschs Traumtor

Duisburg, 01. Juli 2015 - Die Zebras blieben nicht nur auch im 5. Testspiel ungeschlagen, sie konnten dem albanischen Serienmeister KF Skenderbeu, der seit 2011 sämtliche Titel gewonnen hat, mit 1:0 eine Niederlage zufügen!
Martin Dausch zeigte bereits in der vierten Minuten, warum der Winter-Neuzugang für den MSV ein Volltreffer ist. Dausch nahm eine Vorlage von Scheidhauer volley und jagte das Leder in den linken Winkel. mehr

 

Zebras beim 4. 'Füchse-Stadtfest'
„Zumba for Katarina“ am Sonntag, 19. Juli 2015

Duisburg, 30. Juni 2015 - Duisburg steht Kopf: Beim 4. Duisburger Füchse-Stadtfest in der Innenstadt vom
16. bis 19. Juli 2015
. Und wer dabei nicht nur zuschauen, sondern auch mitmachen und dazu noch etwas richtig Gutes tun will, der liegt dann beim „Zumba for Katarina“ richtig. Dazu gibt es eine Tombola mit tollen Preisen. mehr

 

"Nur" 14 Tore, aber auch kein Gegentor
Wieder ein glattes Ergebnis beim vierten Testspiel

Duisburg, 27. Juni 2015 - Vierter Test, vierter Sieg. Bevor es am Montag, 29. Juni 2015, für die Zebras ins Trainingslager nach St. Johann geht, stand noch ein Spiel in der Umgebung an.
TV Voerde verlor gegen MSV Duisburg 0:14 (0:5). mehr

 

18 Tore, kein Gegentor
Ein glattes Ergebnis beim 'Stadtwerkespiel' gegen Blau-Weiss Neuenkamp

Duisburg, 26. Juni 2015 - Die Zebras haben den Ausflug zum Stadtwerke-Spiel bei Blau-Weiss Neuenkamp mit 18:0 (8:0) für sich entschieden.
„Es ist wichtig und schön, dass wir uns in unserer Stadt zeigen, solche Spiele machen Spaß“, fasste Gino Lettieri nach dem „Volksfest“ am Freitagabend, 26. Juni 2015, vor rund 2500 Zuschauern zusammen. mehr

 

'Einmal Hölle und zurück!'
Zwangsabstieg, Dritte Liga und Aufstieg in die Zweite Bundesliga
Emotionen pur auf DVD

Duisburg, 25. Juni 2015 – Die Rückkehr des MSV Duisburg in die 2. Bundesliga – der Filmemacher Jörg Kaiser war hautnah dabei und lässt all‘ die Emotionen jetzt in seiner Gänsehaut-DVD „EINMAL HÖLLE UND ZURÜCK“ Revue passieren. 83 (Film-)Minuten, die jeder Anhänger der Zebras genießen wird – und für die sie oder er das eine oder andere Taschentuch griffbereit halten sollte … mehr

 

BZ-Duisburg sucht im Bereich Fußball oder auch Eishockey Verstärkung!
Du stehst auf 'Zebras' oder auch 'Füchse', hast Zeit für Auswärtstouren und einen Live-Bericht mittels Netbook wolltest du immer schon mal eintippen? Dann melde dich unter info@bz-duisburg.de.