BZ-Home MSV aktuell MSV-Sonderseiten


BZ-Sitemap

Sitemap Statistik

Fan-Stammtischtermine

Spielberichte - Live

Tabelle 2. Bundesliga

DFB-Pokal 2015/16
MSV-Frauenbundesliga

Amateure auf facebook

Archiv

Statistik-Links ab 1963





















 06.11.2015 8.440 Dauerkarten verkauft!
 

Endspiel 1 von 15 - 0 Punkte
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg  2:1 (2:1)
Führung reichte nicht für einen Punkt
Jochem Knörzer, Werner Gerling

Duisburg, 08. Februar 2016 - Pünktlich zum Anpfiff schickte der Himmel den avisierten Sprühregen, was aber gute 1.500 mitgereiste MSV-Fans nicht davon abhielt, ihre Zebras lautstark anzufeuern. Und in der 11. Minute kam Jubel dazu, denn Bröker hatte, nach herrlicher Flanke von Wolze und Kopfballvorlage von Janjic die Duisburger Führung erzielt.
Zwei Ballverluste im Mittelfeld brachten den MSV dann bereits in der ersten Halbzeit um die Früchte ihrer, eigentlich guten, Arbeit. Bielefeld nutzte die Möglichkeiten durch Klos und Nöthe und drehte binnen vier Minuten das Spiel.
Dass Schuppan den Ball in der 37. Minute, nach Pass von Tomané, noch von der Torlinie holen konnte, war Pech, machte aber Hoffnung auf die zweiten 45 Minuten.

Die zweite Halbzeit sah einen MSV, der immer stärker wurde, der nach 60 Minuten spielbestimmend war. Die Chancen, die
sich ergaben, die erarbeitet wurden, konnten aber nicht genutzt werden oder wurden von Torhüter Hesl zunichte gemacht.
Oder aber Schiedsrichter Schröder gab fälschlicherweise Freistoß statt Elfmeter. So bei dem Foul an Bajic in der 72. Minute, das er kurzerhand aus dem Strafraum verlegte.
Bielefeld zitterte sich auch durch vier Minuten Nachspielzeit und brachte den knappen Sieg über die Zeit.

Wie hat die BZ-Duisburg die Einzelleistungen gesehen?
Ratajczak
 hielt, was zu halten war, keine Chance bei den Gegentoren : 3-
Bohl
 unauffällig : 3
Meißner
 mit solider Leistung : 3
Bajic
ohne große Fehler : 3
Wolze
Vorarbeit zum 0:1, : 3
Holland
unauffällig, : 3-
Janjic
mit Vorlage für Bröker : 3
Bröker
 traf zum 0:1,  : 3+
Grote
 Ballverlust vor dem 1:1, kaum präsent : 4-
Scheidhauer
 viel Laufarbeit, schlechte Pässe : 4
Tomané unauffällig, kaum Bindung zum Spiel : 4

MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic
: "Wir sind verdient in Führung gegangen und haben uns dann innerhalb von vier Minuten selber um den Sieg gebracht. Das Foul gegen Bajic war im Strafraum, da musste der Schiedsrichter, wenn er pfeift, auch einen Elfmeter geben."


MSV-Trainer Ilia Gruev
(links): "Ich bin enttäuscht. Wir haben aggressiv und mutig gespielt, sind in Führung gegangen, haben aber auch naiv verteidigt und zwei Tore bekommen. In der zweiten Halbzeit waren wir wieder dran, konnten aber das Tor nicht erzielen. Dazu, ich habe mir die Szene eben im Fernsehen angesehen, haben wir einen Elfmeter nicht bekommen. Wir werden auch im nächsten Spiel mutig auftreten und alles geben."

Arminia-Trainer Norbert Meier (rechts): "Es war ein sehr wichtiges und, wie erwartet, ein schweres Spiel. Wir haben wieder einen Rückstand gedreht, haben aber fast den Ausgleich bekommen. Wir wollten viel, haben Fehler gemacht, haben nach dem Rückstand besser gespielt und das Spiel gedreht."

 

Endspiel 1 von 15
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg 
Gute Vorbereitung in Bielefeld bestätigen
Jochem Knörzer

Duisburg, 05. Februar 2016 - Der MSV wird von ca. 16.000 Zuschauern am Rosenmontagabend in Bielefeld erwartet. Darunter werden über 1.300 MSV-Fans sein, die 'ihre' Zebras lautstark zum Punktgewinn schreien wollen.

"Der MSV fährt", so MSV-Trainer Ilia Gruv,"mit einer positiven Einhstellung und einer positiven Stimmung nach Bielefeld."
Auf den Punkt gebracht: "Wir müssen punkten! Rosenmontag soll unser Tag werden!"

Natürlich wird die Arminia, die erst drei Mal in 19 Spielen verloren hat, eine harte Nuss sein. In der heimischen Arena konnte nur Leipzig alle drei Punkte entführen. Aber, wer das Trainingslager der Zebras in Belek verfolgt hat, wer die Testspiele gegen Pilsen, hier insbesondere die erste Halbzeit, und die 45 Minuten in Bochum gesehen hat, hat einen deutlichen Schritt der Duisburger Mannschaft nach vorne gesehen. Diesen gilt es in Bielefeld durch Punkte zu bestätigen!

Für Neuzugang Baris Özbek kommt das Spiel noch zu früh. Auch Victor Obinna, der bereits wieder an Abschnitten des Mannschaftstrainings teilgenommen hat, reicht es noch nicht. Simon Brandstetter und Enis Hajri werden, so sieht es die medizinische Abteilung, können in zwei bis drei Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic hatte ich bereits vor der Pressekonferenz getroffen und die Chance genutzt, ihm zu der 'plötzlichen und stillen Verpflichtung' von Baris Özbek zu gratulieren. Mit sichtbarem Spaß antwortete er: "So soll es ja auch sein, ich habe die Gespräche aber auch intern unter Verschluss gehalten."

Trainer Ilia Gruev war natürlich informiert und involviert, ganz nach der Aussage von 'Ivo' Grlic bei der 'Tomané-Vorstellung', "dass ich keinen Spieler verpflichte, den unser Trainer nicht will!"

Wir müssen punkten! Rosenmontag soll unser Tag werden!

 

Özbek-Verpflichtung aufgrund Dausch-Ausfall

Duisburg, 03. Februar 2016 - Martin Dausch wird dem MSV Duisburg im Kampf um den Klassenerhalt auf unbestimmte Zeit fehlen. Der Mittelfeldspieler der Zebras hatte bereits seit dem Spiel beim VfL Bochum am Samstag, 01. August 2015, Beschwerden im linken Knie und fiel wochenlang aus. Als die Schmerzen im Knie abgeklungen sind, wurden die Beschwerden im Hüftbereich schlimmer. Durch die anhaltenden Adduktoren- und Hüftprobleme musste Dausch über den Saisonverlauf immer wieder passen.

Nach einer leichten Verbesserung im Winter nahmen die Beschwerden im Hüftbereich jetzt wieder zu. Ob gegebenenfalls sogar ein operativer Eingriff an der Hüfte notwendig ist, wird sich entscheiden.

„Dazu wird sich Dauschi einer Untersuchung bei einem Hüftspezialisten in München unterziehen“, erklärt Sportdirektor Ivo Grlic.

BZ wünscht Martin Dausch alles Gute und hofft auf eine schnelle Rückkehr in den Kader!

 

Junger Torwart, erfahrener Mittelfeldspieler
MSV hat am Ende erneut zugeschlagen

Duisburg, 02. Februar 2016 - Der MSV Duisburg hat Mittelfeldspieler Baris Özbek und Torhüter Seny Timothy Dieng verpflichtet. Dieng erhält nach finaler Erteilung der Spielgenehmigung einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf eine weitere Spielzeit, Özbek erhält ebenfalls nach finaler Erteilung der Spielgenehmigung einen Kontrakt bis zum Ende dieser Spielzeit 2015/16. Beide kommen ablösefrei zum MSV; die Verpflichtungen hat der MSV in beiden Fällen kostenneutral für den Verein gestalten können.
 
„Wir wollen mit den beiden Verpflichtungen noch einmal unseren Kader in der Breite stärken, die Konkurrenz im Team bei unserer großen Aufgabe hoch halten und für alle Fälle gewappnet sein“, verdeutlicht Sportdirektor Ivo Grlic auch mit Blick auf die vielen schweren Verletzungen und daraus resultierenden langfristigen Ausfällen in der Vorrunde dieser Saison.

„Baris bringt natürlich Erfahrung mit, ist ein Spielertyp, der gute Aggressivität auf dem Platz zeigt. Timothy war zuletzt schon einmal ein paar Tage bei uns im Training und hat Sven Beuckert und uns dabei überzeugt. Bei Beiden haben wir gesagt: Ja, sie haben die Qualität, unseren Kader für die intensiven kommenden Wochen sinnvoll zu ergänzen“, sagt Trainer Ilia Gruev.
 
Timothy Dieng (21), der die senegalesische und schweizerische Staatsangehörigkeit besitzt, stand zuletzt bei den Grasshoppers Zürich im Tor, bestritt insgesamt 42 Begegnungen für die zweite Mannschaft und gehörte dem Erstliga-Kader an. Zudem stand er viermal für den FC Grenchen und Red Star Zürich zwischen den Pfosten.
 
Baris Özbek (29) kommt von Kayserispor aus der Türkei; dort gelang ihm im vergangenen Sommer der Aufstieg in die erste türkische Liga. Der in Castrop-Rauxel geborene Mittelfeldspieler trug zwischen 2007 und 2012 91mal das Trikot von Galatasaray Istanbul und bestritt neun Spiele für Trabzonspor. In Deutschland war er u.a. für Rot-Weiss Essen und Union Berlin am Ball.
 
Das ist Seny Timothy Dieng
Geburtsort: Zürich
Geburtsdatum: 23.11.1994
Größe: 1,93 m
Gewicht: 90kg
Rückennummer: 39
Bisherige Vereine: Grasshoppers Zürich, FC Grenchen, Red Star Zürich

Das ist Baris Özbek
Geburtsort: 14.09.1986
Geburtsdatum: Castrop-Rauxel
Größe: 1,81 m
Gewicht: 79kg
Rückennummer: 38
Bisherige Vereine: Kayserispor, 1. FC Union Berlin, Trabzonspor, Galatasaray Istanbul, RW Essen, TuS Hordel, Wattenscheid 09, Blau-Gelb Schwerin

 

(Halb)Gelungene Generalprobe
VFL Bochum -  MSV Duisburg
0:1 (0:1)
Sieg nach 45 Minuten, Grotes Treffer zum 1:0 reichte

Jochem Knörzer

Duisburg, 30. Januar 2016 - Der MSV zeigte, insbesonders in den ersten 45 Minuten, eine ansprechende Leistung.


Das Tor von Dennis Grote, von Wolze gut vorbereitet und von Scheidhauer vorgelegt, war kein Zufallsprodukt und hielt bis zur Halbzeit. Und nachdem auch MSV-Sportdirektor 'Ivo' Grlic nach der Halbzeitpause wieder auf der Tribüne Platz genommen hatte, erfolgte die Absage der zweiten Halbzeit!


Zu viel Regen, zu viel Wasser für den Platz sorgten für den 45-Minuten-Test.

Aber, dass was wir gesehen haben, macht Lust auf Rosenmontag, auf das Ligaspiel in Bielefeld.
Grlic: "Das sah in der ersten Halbzeit doch schon gut aus. Wir waren nah am Gegner, kamen schnell nach vorne und konnten eine Chance, die wir uns erarbeitet haben, auch nutzen!"
Warum nicht auch in der Stadt, die es ja gar nicht gibt?

 

Letztes Testspiel
VFL Bochum -  MSV Duisburg
Bei Bohl 'zwickt es'

Jochem Knörzer

Duisburg, 30. Januar 2016 - Das letzte Testspiel der Winterpause 2015/2016 für den MSV Duisburg, das erste Spiel für den portugiesischen Neuzugang Tomané. Wenn er heute so wirbelt, wie die, insbesondere die nicht im Wintertrainingslager anwesende, Presse täglich Wirbel um diese Ausleihe veranstaltet hatte, müssten ein paar Tore drin sein.
Aber, heute gibt es keine Punkte zu verdienen - erst der Rosenmontag zählt!

Steffen Bohl ist heute nicht im Kader. Bei ihm 'zwickt' es im Oberschenkel, er hat gestern nur ein Lauftraining absolviert und setzt beim heutigen Testspiel aus.

 

'Einfach kann jeder'
Tomané darf endlich in Duisburg trainieren und spielen
Jochem Knörzer


Duisburg, 27. Januar 2016 - Wie der MSV heute mitteilte, ist der Vertrag für Stürmer Tomané von Vitoria Guimaraes endlich und endgültig 'in trockenen Tüchern'! Der 23-Jährige wird bis zum Ende der Saison 2015/16 ausgeliehen. Anschließend besitzt der MSV eine Kaufoption. Tomané erhält das Trikot mit der Nummer 7 und war bei der Nachmittagseinheit am Mittwoch erstmals unter MSV-Trainer Ilia Gruev am Ball. mehr

 

BZ-Duisburg sucht im Bereich Fußball oder auch Eishockey Verstärkung!
Du stehst auf 'Zebras' oder auch 'Füchse', hast Zeit für Auswärtstouren und einen Live-Bericht mittels Netbook wolltest du immer schon mal eintippen? Dann melde dich unter info@bz-duisburg.de.